Runder Tisch EMF des BfS: Kühling geht, Kellermann kommt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 13.02.2022, 16:14 (vor 288 Tagen)

Wilfried Kühling wird demnächst nicht mehr am RT EMF des BfS sitzen. Nach zwei Berufungen von je drei Jahren Dauer ist für ihn Schluss. Auf Einladung des BfS hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Thorsten Kellermann, Sprecher der Arbeitsgruppe Digitalisierung, für den nächsten Berufungsturnus vorgeschlagen. Für den Stuttgarter Verein Diagnose-Funk, der sich gerne als Verbrauchervertretung zum Schutz vor elektromagnetischen Feldern sieht, muss diese Personalentscheidung enttäuschend sein. Neben Kellermann ist auch Lorenz Bücklein (Verbraucherzentrale Sachsen) als neuer Vertreter der Bürgerinteressen am RT EMF vorgeschlagen.

Kellermann ist in der BUND-Kreisgruppe München aktiv und sitzt als Grüner in einem Bezirksausschuss der bayerischen Landeshauptstadt. In der Mobilfunkdebatte hat er bislang keinen tiefen Fußabdruck hinterlassen. Deshalb hier einige Impressionen aus den Medien:

Fraktionsmitglied Bezirksausschuss Stadtbezirk 21
Macht 5G München smart?
Fachleute und Bürger diskutierten über den Mobilfunkstandard 5G

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
BUND, BfS, Runder Tisch, Kühling, Kellermann, Bücklein

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum