Mobilfunkpolitische Sprecher der Grünen ... (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 15.05.2021, 15:47 (vor 624 Tagen)

... gibt es nicht mehr. Die Landtagsgrünen in Bayern schafften 2013 das Amt des "mobilfunkpolitischen Sprechers" ihrer Fraktion ab. Drei Jahre später gab es dieses Amt auch bei den Landtagsgrünen in Baden-Württemberg nicht mehr. Mit der Abwendung der Landtagsgrünen in den traditionell stark von organisierten Mobilfunkgegnern infizierten beiden südlichsten Bundesländern Deutschlands verloren die Gegner des Mobilfunks einflussreiche Mitstreiter. Auf Bundesebene gab es nie einen mobilfunkpolitischen Sprecher der Grünen, das Randthema war stets an andere Themen wie Umweltpolitik angegliedert. Nachdem die Grünen sich bundesweit von den Einflüsterungen organisierter Mobilfunkgegner freistrampeln konnten, vollzogen sie eine Kehrtwende. Heute setzt sich die Partei vor allem dafür ein, Mobilfunknetze in Deutschland flächendeckend ausbauen.

Hintergrund
Wie sich Bayerns Landtagsgrüne Mobilfunkgegnern langsam entzogen

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum