5G-Gegner finden nur bei der ÖDP Gehör (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 14.11.2020, 08:10 (vor 178 Tagen)

Der härteste Widerstand kommt aus Bayern Deutschlandfunk

Ausschnitt: ... Politisch finden die 5G-Gegner nur bei der ÖDP Gehör, einer Öko-Kleinstpartei, die in Bayern auf kommunaler Ebene einen gewissen Einfluss besitzt.

Die bayerischen Grünen, die manche Protestbewegung durchaus wohlwollend begleiten, sind beim Thema 5G auf der Seite der Industrie. „Wenn wir unser Land zukunftsfest machen wollen, brauchen wir eine gewisse Infrastruktur. Die muss auch stattfinden. Dass das für den, der direkt daneben wohnt, kein Mehrwert ist, gehört zur Debatte dazu. Darüber muss man wieder offener diskutieren. Und auch für Verständnis werben“, sagt Grünen-Fraktions-Chef Ludwig Hartmann.

Verständnis für 5G ist bei Mobilfunk-Gegner Buchner allerdings nicht zu erwarten: „Man kann nicht dauernd falsche Tatsachen behaupten, wie sie bei uns ständig in den Medien stehen. Irgendwann setzt sich die Wahrheit durch.“

Die Wahrheit über 5G – wer kennt sie? Das Bundesamt für Strahlenschutz, das 5G nach derzeitigem Forschungsstand für nicht gesundheitsgefährdend hält? Wissenschaftler wie Martin Röösli von der Universität Basel, der erklärt, dass ein ans Ohr gehaltenes Handy mit geringer Sendeleistung hundertmal mehr Strahlung im Körper verursacht als ein 5G-Sendemast? „Leute, die gegen Antennen sind, werden – falls sie selber ein Handy benutzen und das einige Stunden pro Tag machen – schlussendlich mehr Strahlenbelastung haben.“

Klaus Buchner, der eingefleischte 5G-Mobilfunk-Gegner, hält nach dem Interview am Münchner Marienplatz gleich wieder sein Smartphone ans Ohr. Ohne Mobilfunk kommt auch ernicht aus.

Kommentar: 5G-Vorträge in der Region Bayern sind überwiegend Veranstaltungen der ÖPD-Kreis.-/Ortsgruppen. Als Referent bietet man Prof. Dr. Klaus Buchner i.R. oder Youtube-Videos. In der Presse erscheint die Meldung, die BI-XY lädt ein, verschwiegen wird der Referent. Wer kommt, der AZK-Sympatisant Ulrich Weiner aus Augsburg, Prof. Dr. Klaus Buchner i.R oder doch nur die Yoga-Lehrerin und der Waldorfschüler aus Merching?

Süddeutsche Zeitung Okt. 2020 - "Vortrag zu Risiken des 5G-Mobilfunks"
Die Bürgerinitiative "Ammersee-Region 5G-frei" lädt am Mittwoch, 14. Oktober, zu einem Vortrag über 5G-Mobilfunk ein. Beginn im Blauen Haus an der Prinz-Ludwig-Straße 23 in Dießen ist um 19.30 Uhr. Der neue Mobilfunkstandard unterscheide sich wesentlich von den bisherigen Technologien, teilt die Initiative mit. In einer anschaulichen Präsentation würden die Unterschiede einfach und verständlich dargestellt. Außerdem werde erklärt, welche Risiken der Ausbau zu einer digital komplett vernetzten Welt für Menschen und Klima berge.

Am Ende führt die Pressemeldung zu "Stopp-5G" Deutschland, (AZK-Sympatisant Ulrich Weiner).
ÖDPler Prof. Dr. Klaus Buchner (KO-Ini) distanzierte sich formell im Okt. 2019 von Sasek.
Im Wahlkampf ist man großzügig.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Widerstand, Amateur, ÖDP, Populismus, Bayern, Splitterpartei, Oppositon

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum