NEWS - Adlkofer: keine direkten Schäden der DNA durch Mobilfunk (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Freitag, 09.10.2020, 21:12 (vor 287 Tagen)

Das ist echt mal ein Hammer!

Franz Adlkofer, Koordinator der REFLEX-Studien, die angeblich DNA-Schäden nachwiesen, die aber nie wiederholt werden konnten (da hat er sich neulich wieder eine blutige Nase geholt), behauptet jetzt (Minute 43:15):

"Bei Krebs spricht man von Initiation. Das ist der Genschaden, ..., der Auslöser, nich, und da ist meiner Meinung die Mobilfunkstrahlung, ähm, nur ganz am Rande beteiligt, nich, über freie Radikale zum Beispiel."

WIE BITTE???

Na, da werden jetzt aber ein paar Alarmschreiber nervös, wie ich annehme.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Tabaklobbyist, Populismus, Spaltung, Alternativmedien, Eingeschenkt.TV

Adlkofer sieht Krebs durch Funkstrahlung als gesichert an

H. Lamarr @, München, Samstag, 10.10.2020, 00:16 (vor 287 Tagen) @ Alexander Lerchl

"Bei Krebs spricht man von Initiation. Das ist der Genschaden, ..., der Auslöser, nich, und da ist meiner Meinung die Mobilfunkstrahlung, ähm, nur ganz am Rande beteiligt, nich, über freie Radikale zum Beispiel."

Zuvor, ab Minute 11:55, behauptet Franz Adlkofer allerdings das Gegenteil. Und er bleibt seiner alten Linie treu, nicht zwischen den Funkfeldern von Mobiltelefonen und Funkmasten zu differenzieren, sondern pauschal Mobilfunk- oder noch einen Tick allgemeiner Hochfrequenzstrahlung, also z.B. auch Rundfunk und Fernsehen, unter Generalverdacht zu stellen:

[...] Aus meiner Erfahrung ist es so, und das gilt grundsätzlich für die Biologie, wenn im Reagenzglas Schäden nachgewiesen werden, die für eine bestimmte Entwicklung sprechen, also zum Beispiel für die Krebsentstehung, wenn im Tierexperiment dann dasselbe gezeigt wird, dass im Tierexperiment die dieser Strahlung ausgesetzten Tiere Krebs bekommen können, und wenn dann noch drittens beim Menschen dieselbe Krebsart wie im Tier gefunden nachgewiesen wird, dann ist das für mich ein Quasi-Beweis. Wenn dann noch hinzu kommt, dass bei Menschen die Krebsart besonders stark zunimmt, die im Tierexperiment spezifisch für die Strahlung angesehen worden ist, dann ist das noch eins obendrauf. Also für mich besteht eigentlich nicht mehr die Frage ob die Hochfrequenzstrahlung Krebs verursacht, ich betrachte das als weitestgehend gesichert aufgrund dieser Zusammenhänge, die ich versucht habe deutlich zu machen. [...]

Vielleicht ist Adlkofer unheilbar krank und hat deshalb seinem Gegenüber im Vorgespräch anvertraut, das Interview sei möglicherweise sein letztes (dieser Art). Eingeschenkt.tv konnte der Versuchung nicht widerstehen, mit "Prof. Dr. med. Franz Adlkofer: Sein letztes Interview!" im Titel der Sendung ein Drama um Adlkofer anzudeuten. Ein Kommentator des Originals auf YouTube bekam das prompt in den falschen Hals und trauert bereits jetzt um den Ex-Tabaklobbyisten mit der Beileidsbekundung: "Die Besten holt der Herr früh zu sich sagt man". :no:

Hintergrund
Verblödet die Anti-Mobilfunk-Szene langsam aber sicher?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
EHS, Ablenkungsforschung, Schwindel, Kronjuwelen, Quantenphysik, gescheitert, Geschichten, Inteview

Adlkofer sieht Krebs durch Funkstrahlung als gesichert an

KlaKla, Samstag, 10.10.2020, 08:09 (vor 287 Tagen) @ H. Lamarr

Vielleicht ist Adlkofer unheilbar krank und hat deshalb seinem Gegenüber im Vorgespräch anvertraut, das Interview sei möglicherweise sein letztes (dieser Art). Eingeschenkt.tv konnte der Versuchung nicht widerstehen, mit "Prof. Dr. med. Franz Adlkofer: Sein letztes Interview!" im Titel der Sendung ein Drama um Adlkofer anzudeuten. Ein Kommentator des Originals auf YouTube bekam das prompt in den falschen Hals und trauert bereits jetzt um den Ex-Tabaklobbyisten mit der Beileidsbekundung: "Die Besten holt der Herr früh zu sich sagt man". :no:

Ja, die Besten, Adlkofer ist Jahrgang 1935. Wir rechen, 2020 - 1935 = 85

Verwandte Threads

Adlkofer: Späte Lehren - Frühe Warnunge
Teilergebnisse Reflex zur Ablenkung des Passivrauchen?
F. Adlkofer vergleicht Mobilfunkindustrie mit Tabakindustrie

--
Meine Meinungsäußerung

Wer ist Eingeschenkt TV?

Alexander Lerchl @, Sonntag, 11.10.2020, 22:33 (vor 285 Tagen) @ Alexander Lerchl

Das ist echt mal ein Hammer!

Franz Adlkofer, Koordinator der REFLEX-Studien, die angeblich DNA-Schäden nachwiesen, die aber nie wiederholt werden konnten (da hat er sich neulich wieder eine blutige Nase geholt), behauptet jetzt (Minute 43:15):

"Bei Krebs spricht man von Initiation. Das ist der Genschaden, ..., der Auslöser, nich, und da ist meiner Meinung die Mobilfunkstrahlung, ähm, nur ganz am Rande beteiligt, nich, über freie Radikale zum Beispiel."

WIE BITTE???

Na, da werden jetzt aber ein paar Alarmschreiber nervös, wie ich annehme.

Interessant, wen sich Adlkofer da ins Haus geholt hat. Eingeschenkt TV ist bei Psiram nicht unbekannt.

Interessant ist auch die Häufigkeit und Art der Kommentare. Sollten da bezahlte Claqueure oder die Verantwortlichen selbst am Werk gewesen sein, um eine pseudo-interessierte Öffentlichkeit vorzutäuschen?

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Psiram, Alternativmedien, Eingeschenkt.TV, Quint

ESOTERIK VOM FEINSTEN

KlaKla, Montag, 12.10.2020, 18:05 (vor 285 Tagen) @ Alexander Lerchl

Eingeschenkt TV ist bei Psiram nicht unbekannt

Gemeinschaftsproduktion für Nuoviso (Markus Fiedler).:clap:

--
Meine Meinungsäußerung

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum