Kleiner Ausschnitt des Netzwerks der 5G-Gegner (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 01.05.2020, 11:14 (vor 1506 Tagen)

ÖDP, die Partei die keine Konzernspenden bekommt aber...

KlaKla, Freitag, 01.05.2020, 12:00 (vor 1506 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 01.05.2020, 12:20

die Baubiologen (Profiteure) trotzdem unterstützt. :yes:

Früher waren es IBN Baubiologen, die sich eine Bürgerinitiative hielten und Bürger infizierten.
Beispiel: Baubiologe nach IBN Rupert Schneider – Funkbewusstsein
Baubiologe nach IBN Joachim Weise – Netzwerk Risiko Mobilfunk Oberfranken e.V.
Baubiologe Peter Schlegel – Bürgerwelle Schweiz
Baubiologe nach IBN Siegfried Zwerenz – die Bürgerwelle e.V.
Baubiologe nach IBN Herbert Danner – die Funkpause
Baubiologe nach IBN Jörn Gutbier – IG Mobilfunk in Herrenberg - Diagnose-Funk
Baubiologe nach IBN Alfred Steinki - IG Mobilfunk in Herrenberg

Nach bewährten Muster agiert dann, die ÖDP. Der Lobbyverein Diagnose-Funk fordert die Bürger auf, sich am „Widerstand gegen 5G zu beteiligen“. Angeblich gründeten sich viele Bürgerinitiativen. Bei genauer Betrachtung, erkennt man den Trick. Hinter den Neugründungen stecken ÖDPler (Heilparktier/Homöopathen/etc) und alt bekannte Mobilfunkgegner aus der Ko-Ini oder der AZK. Die neuen Mitstreiter scheinen beflügelt zu sein von der Petition „Strahlenschutz - Verfahrensaussetzung zur Vergabe von 5G-Mobilfunklizenzen/Keine Einführung des 5G-Mobilfunkstandards ohne Unbedenklichkeitsnachweis vom 05.12.2018“. Als Trittbrettfahrer steigt man auf, Demo in München und Berlin.

Die Bürgerinitiative Stoppt5G wurde in Huglfing gegründet von der Kauffrau Sabine Brenner, ÖDP-Listenkandidatin. Später heißt die BI dann „Bürgerinitiative Stoppt-5g.jetzt. Gefüttert wird die BI von Klaus Buchner, Diagnose-Funk, KO-Ini und den "Strahlen-Phobiker" U. Weiner. Buchner hält jede Menge Vorträge während des Wahlkampfes. Und die ÖDP erwirbt Film Vorführrechte eines Werbefilms von Lothar Moll und Klaus Scheidsteger (Ko-Ini) „Faktencheck Mobilfunk“. Durch Filmvorführungen können Orts.-/Kreisgruppen bequem und einfach als Vervielfältigter im Sinne der Profiteure agieren. Die Strategie ging auf.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Strategie, Weiner, Seilschaft, Ko-Ini, Trittbrettfahrer, AZK, ÖDP, IBN, Verband-Baubiologie, Scheidsteger, Diagnose:Funk, Anstifter, Moll, 5G-Tea-Party, Koppelgeschäft, Vervielfältiger, Fake-Bürgerinitiativen, Spiritus Rector, Interessenbindung

Kla.TV - Interview mit dem Elektrosensiblen Michael Jordan

KlaKla, Donnerstag, 04.06.2020, 08:32 (vor 1472 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 04.06.2020, 08:56

Österreich, Michael Jordan steht Kla.TV zum Interview zur Verfügung.

Seit 4 Jahren, so wird berichtet ist Michael Jordan Elektrosensibel. Wie Weiner trägt er einen Strahlenschutz, in einer Strahlen belasteten Gegend. In der Natur braucht er diesen nicht. Vor vielen Jahren ist er auf die Pseudo-Krankheit (EHS) gestoßen, am meisten belastetet ihn ein Sender im Kirchturm. Ein rühr seliger Einstieg um dann die ausgelutschten Spekulationen bezüglich Bäume, die unter Funkeinfluss leiden in Szene zu setzen. Jordan fordert den Stopp von 5G Ausbau und den Rückweg zum Kabel. Seiner Meinung nach, kann kann man durch Funk sterben und das zeigen ihm die Bäume. :clap:


Video steht seit 01.06.2020 in Youtube bereit und wurde 5.198 Aufrufen

Ersatzlink Kla.TV 23.12.2020

Was wir von memos erfahrenen Schnippselkönig kennen, kommt auch in dem Interview von Kla.TV zum Einsatz, das Kunststück des Anschippseln. Einen Monat zuvor erschien der Schippsel im Youtube-Kanal "ESMOG Frei" Siehe hier ... ;-)

Jordan ist Mitglied bei Terra-Spirit, Sektionsleiter Reinhard Preiss. Verschwiegen wird, dass Jordan 2017 auch für memon tätig war. Ob er heute noch für diese Firma tätig ist, ist unklar. Erwartungsgemäß, gehört Jordan sowie Preiss einer Bürgerinitiative an.

Hast du sonst keine Bühne, musst du nehmen was da kommt. :wink:

Verwandte Threads
Der Schein trügt, Distanzierung zu Sasek
Diagnose-Funk & "Kompetenzinitiative" Partner der Baubiologen
Fortbildung zum 5G-Gegner/Funk-Gegner durch Diagnose-Funk

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Oesterreich, Verlautbarungsjournalismus, Memon, Vereinnahmung, Sasek, Kla.TV, Jordan

ICNIRP-Entwertung v. Diagnose:Funk im Buch von Sylvia Stolz

KlaKla, Samstag, 20.06.2020, 17:28 (vor 1455 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 20.06.2020, 18:15

Sylvia Stolz (* 6. August 1963 in München) ist eine ehemalige deutsche Rechtsanwältin aus Ebersberg, die dem Neonazismus zugeordnet wird. Sie wurde als Rechtsanwältin prominenter, die Shoa leugnender Rechtsextremisten wie Horst Mahler, Germar Rudolf, Rigolf Hennig und Ernst Zündel sowie selber als Holocaustleugnerin und damalige Lebensgefährtin von Horst Mahler bekannt. Sie selbst wurde unter anderem wegen Volksverhetzung und Strafvereitelung mehrfach verurteilt und mit einem befristeten Berufsverbot belegt. Derzeit befindet sie sich in Haft. Wikipedia

In ihrem Buch "Denken und Sprechen ein Verbrechen?" Analyse zur Sach- und Rechtslage, Mai 2019
greif Stolz zum bereitgestellt Schuh. Eine Kapitel-Überschrift lautet sinnigerweise

Der Handykrieg - Verheerende Zwangs-Funkbestrahlung im Zuge der "Digitalisierung"

Ab Seite 273, die Verlautbarungen vom Lobbyverein Diagnose:Funk bezüglich ICNIRP. Es geht mVn um die Entwertung der ICNIRP und die Aufwertung der Alarmschläger, mit Dr. Titel. Unabhängig davon, wie viele Flecken der weiß Kittelträger hat.

... Einer der Unterzeichner der einen ähnlichen Appell an die Vereinten Nationen unterstützt, ist der Mediziner und Biochemiker Professor Dr. Franz Xaver Adlkofer, der seit der Jahrtausendwende die möglichen, gesundheitlichen Auswirkungen elektromagnetischer Felder, ins besondere der Mobilfunkstrahlung auf den menschlichen Organismus erforscht...

Stichwort: Reflex - Replikationen, gescheitert

Der Versuch der Entwertung der ICNIRP, von Zaungästen mit Dr.-Titel die längst ihren Zenit überschritten haben, ist nicht neu. Trittbrettfahrer greifen deren Thesen gerne auf. Copy-Paste ist so schön einfach und bequem. Und die nörgelnden Zaungästen können sich sicher sein, dass wenigsten blinde Laien und krude Geschäftemachern sie als renommiert betrachten.

Weiter Quellen sind bei Stolz Carlo GL, Panagopoulos DJ, Yakymenko und der AthemReport II. Das erinnert mich doch sehr an die Story von "Thank you for Calling".

Hintergrund
Forschergruppe schraubt Sargdeckel auf Wiener "Reflex"-Studie
5G-Tea-Party: 180 Wissenschaftler und Ärzte warnen – wirklich?
Neuer 5G-Appell: Arthur Firstenberg will Hardell beerben

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Adlkofer, Trittbrettfahrer, Carlo, RA, Ty4C, Rechtsextrem, Athem-2, Copy-Past, Stolz, ICNIRP-Entwertung

Sylvia Stolz verschlingt Desinformation von Mobilfunkgegnern

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.05.2024, 23:41 (vor 21 Tagen) @ KlaKla

Weiter Quellen sind bei Stolz Carlo GL, Panagopoulos DJ, Yakymenko und der AthemReport II. Das erinnert mich doch sehr an die Story von "Thank you for Calling".

Das muss dich gar nicht erinnern, auf Seite 299 (von 316) wird auch Scheidsteger mit seinem Erstlingswerk "Der Handy-Krieg" in Stolz' Buch gewürdigt, was den Filmemacher wahrscheinlich jetzt nicht mit Stolz erfüllt. Diagnose-Funk wird 13-mal als Quelle genannt und dürfte über diesen Erfolg ebenfalls nicht entzückt sein. Frau Stolz widmet dem "Risiko Mobilfunk" mehr als 30 Seiten und hat anscheinend alle Lautsprecher der Szene, sofern sie sich nicht rechtzeitig auf Bäume retten konnten, mit deren markigsten Aussagen erwischt. Da finden sich z.B. auch Warnke, Hecht und besonders ausführlich der Brite Barrie Trower. Lobenswert: Wie in einer wissenschaftlichen Arbeit nennt sie stets die Urheber der Fundstücke, die sie beim Fischen in trüben Gewässern gefangen hat. Bei Trower ist die Quelle ein haarsträubendes Telefoninterview, das Ivo Saseks klagemauer.tv mit dem Briten geführt haben will. In dem Interview räumt Trower (angeblich) ein:

[...] Ich war nicht beim militärischen Geheimdienst beschäftigt, aber ich lieferte Informationen von einer Regierungsdienststelle für den MI5 und MI6. Ich war eigentlich in einer anderen Abteilung beschäftigt. [...]

Auf der Website zu seinem Märchenfilm "Faktencheck Mobilfunkstrahlung" behauptet Scheidsteger allerdings fröhlich das Gegenteil:

[...] Barrie Trower hatte zunächst als Berufssoldat und später als Geheimdienstmitarbeiter beim MI5 und MI6, eine umfassende und hochbrisante Kenntnis im Bereich der Mikrowellenstrahlung erworben. [...]

Da keine der drei Quellen vertrauenswürdig ist, bleibt einem nur das Auswürfeln, welche Variante denn nun stimmt. Wer bei Verstand ist und sich das Interview unter dem Link oben anhört, braucht nicht zu würfeln. Denn es ist völlig egal, ob Trower beim Geheimdienst war oder nicht. Der Mann leidet mMn an Pseudologia phantastica und wer ihm eine Bühne gibt, seine fantastischen Geschichten öffentlich zu verbreiten, sollte sich aus meiner Sicht auch einmal schleunigst untersuchen lassen, ob im Oberstübchen noch alles so ist, wie es sein sollte.

Frau Stolz ist übrigens inzwischen wieder auf freiem Fuß, wurde 2023 jedoch abermals wegen Volksverhetzung angeklagt – und freigesprochen! Wie das?! Die Geschichte, die man auf merkur.de lesen kann, ist so bizarr, dass sie von Trower kommen könnte. Hier ein Auszug:

Die Ebersbergerin Sylvia Stolz ist bereits zweimal wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Nach eigenen Angaben saß sie fast fünf Jahre im Gefängnis. Auch ihre Zulassung als Rechtsanwältin ist ihr entzogen worden. Dennoch hat sie vor zwei Jahren ein Schreiben an das Münchner Finanzamt geschickt, in dem sie abermals den Holocaust geleugnet hat. Das „Pamphlet“ sei „unsäglich“ und „schwer zu ertragen“, wetterte der Vorsitzende Richter Thomas Lenz. Dennoch hat das Münchner Landgericht die 60-Jährige am Donnerstag freigesprochen.

Anlass war ein Bescheid des Finanzamts. Offenbar ging es um die steuerliche Bewertung eines Grundstücks. Dass ein Einspruch dagegen ein paar Seiten lang sei, sei üblich, erklärte die Leiterin des zuständigen Sachgebiets. Unüblich sei hingegen, dass er – wie im Fall Stolz – 339 Seiten umfasse. Mit dem Steuerbescheid habe das Schreiben der Angeklagten „wenig bis gar nichts“ zu tun gehabt.
[...]
Allerdings habe die Strafkammer aus formalen Gründen freisprechen müssen: Eine Verurteilung wegen Volksverhetzung setze ein Verbreiten der Thesen voraus. Mit dem Vorgang seien aber nur „ein paar Personen“ befasst gewesen, betonte Lenz. Dass eine bayerische Behörde mit dem Schreiben der Angeklagten intern oder extern „hausieren geht“, sei ausgeschlossen. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Bautzener Bar warnt vor 5G-Netz

KlaKla, Sonntag, 16.08.2020, 10:22 (vor 1399 Tagen) @ KlaKla

Auch Diagnose:Funk macht auf diese Meldung aufmerksam: Die Bautzener Bar „Black Cat“ hat auf ihrem Kassenbon eine Warnung vor der neuen Mobilfunk-Generation 5G veröffentlicht. „Die Bundesregierung will bis 2020 den neuen Mobilfunkstandard 5G einführen“, heißt es auf dem Zettel. „Experten bezeichnen dies als größten Angriff auf die Menschheit.“ Die Betreiber der Bar warnen, dass Langzeitschäden nicht absehbar seien – und bitten ihre Kunden: „Beziehen Sie Stellung.“

Und dann, wer hätte das gedacht, in Bautzen sind OCG Sympathisanten aktiv.

Die Stadt. Der Protest. Der Macher. von April 2019

Auszug: Die Wir-sind-Deutschland-Demonstrationen waren von Beginn an asylkritisch. Auf einem dieser Proteste, im Januar 2016, ergreift auch der bekannteste Bautzener Unternehmer das Mikrofon: Jörg Drews, Chef von Hentschke-Bau, Boss von rund 700 Mitarbeitern, Mäzen, Förderer, Investor. Fortan arbeiten Gähler und Drews beider Organisation von Bürgerforen zusammen. Für Pfarrer Tiede ist Gähler „die rechte Hand von Drews, wenn es um die Organisation politischer Veranstaltungen geht“. Für „problematisch“ hält diese Zusammenarbeit der Sektenbeauftragte der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Sachsen, Dr. Harald Lamprecht. Der renommierte Experte Weltanschauungsfragen sieht Verbindungen des Ehepaars Gähler mit der extrem evangelikalen Gruppierung Organische Christus-Generation. Deren Anführer ist der in Zürich geborene Laienprediger Ivo Sasek. Anhänger des 62-Jährigen sähen in ihm „einen von Gott beauftragten Führer“, sagt Sektenspezialist Lamprecht. Er hält Sasek für „einen Protagonisten rechts esoterischer Verschwörungstheorien“. Jegliche Kritik an ihm und seiner Lehre betrachte Sasek als Verleumdung. „Er interpretiert Konflikte mit Kirche, Staat und Medien als letztendlich von Dämonen gesteuert.“ Verbindungen Saseks nach Bautzen bestünden schon seit Jahren, sagt Lamprecht. Auch zu etwaigen Verbindungen zur OCG oder Sasek äußert sich das Ehepaar Gähler gegenüber der SZ nicht.

... Daraufhin sei der aus dem Kirchenvorstand ausgetreten, seine Frau sogar aus der Kirche. Veit Gähler äußert sich zu dieser Darstellung nicht, er verweigert jedwede Kommunikation mit der SZ. Gaußigs amtierender Pfarrer Schädlich bestätigt den Kirchenaustritt seiner Erzieherin. Das „tut zwar weh, aber sie ist ja nicht aus dem Glauben ausgetreten.“ ...

... Von Gähler führen weitere Spuren. Zu Saseks Medien zählt das Flugblatt Stimme und Gegenstimme (S & G). Es trägt den Untertitel „Wenig Gehörtes – vom Volk fürs Volk! Frei und unentgeltlich. Inspirierend.“ Sektenspezialist Lamprecht sagt, jeder Empfänger kopiere S & G selbst und verteile es im Schneeballprinzip weiter. Damit wolle man „eventuellen Zensurmaßnahmen durch staatliche Blockade der elektronischen Verteilwege“ entgehen. Gähler bietet S & G am Eingang seines Spielzeugladens an, als „Gratis-Zeitung“, versehen mit der Aufforderung „Bedienen Sie sich!“.

Kommentar: Mir ist nicht bekannt, ob die Barbesitzer (Lilli J. und Christian C.) eine Verbindung zur OCG oder der Familie Gähler haben. Merkwürdig nur, dass es sonst kein sichtbaren Widerstand gegen 5G in Bautzen gibt. Was in welchen Stuben wie kommuniziert wird ist geheim. :wink:

Verwandte Threads:

Distanzierung zu Sasek, der Schein trügt, ödp - Ko-Ini - Kern
AZK schleicht sich auf leisen Sohlen an ...
Aussteigerin erzählt wie es für sie war in der OCG

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Kopp-Verlag, Sachsen, AfD, Ganser, Hörstel, OCG, alternativ Medien, Bautzen, Gähler, Friedensbewegung, Demaskierung, Vervielfältiger

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum