5G-Tea-Party: Demo vor der Wahl, Treffpunkt Odeonsplatz (Allgemein)

Gast, Dienstag, 21.01.2020, 06:49 (vor 606 Tagen)
bearbeitet von Gast, Dienstag, 21.01.2020, 07:09

Am Samstag, den 25. Januar 2020, ist ein weltweiter Protesttag gegen 5G.

In München beginnt die Demonstration um 13 Uhr am Odeonsplatz, von wo der Demonstrationszug zum Karl-Stützel-Platz startet. Die Bürgerinitiative „STOPP5G München“ wird vor Ort über das Thema aufklären.

Am Endpunkt findet ein Bühnenprogramm mit Rednern der unterschiedlichen Initiativen statt. Einer der Redner ist Ulrich Weiner, weitere sind angefragt.

Veranstalter: Bürgerinitiative „Stopp5G München“ Anja Fabricius.
Unterstützt wird sie vom Ödpler Alpan Önder begleitet von Ödp-Kandidaten David Reinholz

Hintergrund Wahlkampf 2020
Ödp und die BI Stopp 5G in München
Im Wahlkampf mit Klaus Scheidsteger
Lobbyismus: ÖDP-Europaabgeordneter Dr. Klaus Buchner schwärmt für Baubiologie

Tags:
Politik, ÖDP, Wahlkampf, Demo, Stoppt5G

5G-Tea-Party: Demo vor der Wahl, Treffpunkt Odeonsplatz

H. Lamarr @, München, Dienstag, 21.01.2020, 20:37 (vor 606 Tagen) @ Gast

In München beginnt die Demonstration um 13 Uhr am Odeonsplatz

Ausgerechnet am Odeonsplatz! Das ging doch 2012 an gleicher Stelle schon einmal schief. Wenn die Sekte AZK mitmacht und die ÖDP ihren Stadtverband mobilisiert, könnten es diesmal statt 60 Demonstranten allerdings durchaus 1000 werden :-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

ÖDP ruft zur Beteiligung am Protesttag gegen 5G auf

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 22.01.2020, 01:10 (vor 606 Tagen) @ H. Lamarr

In München beginnt die Demonstration um 13 Uhr am Odeonsplatz

[...] Wenn die Sekte AZK mitmacht und die ÖDP ihren Stadtverband mobilisiert, könnten es diesmal statt 60 Demonstranten allerdings durchaus 1000 werden :-).

Als wenn's die ÖDP gehört hätte, flattert mir doch gestern folgende Presse-Information der orangefarbenen Mobilfunkgegner ins Haus:

PRESSEMITTEILUNG vom 21. Januar 2020

ÖDP Bayern ruft zur Beteiligung am Internationalen Protesttag gegen 5G auf

Die bayerische ÖDP ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, sich am internationalen Protesttag gegen den gesundheitsgefährdenden 5G-Ausbau auf. Am 25. Januar wird in zahlreichen Städten weltweit demonstriert. In München beginnt die Auftaktkundgebung um 13.00 Uhr am Odeonsplatz mit anschließendem Demonstrationszug.

Der ÖDP-Europaabgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner gehört zu den führenden Kritikern der 5G-Technik. Er erklärt, die "viel zu starke Mobilfunkstrahlung in unserem Land macht uns krank". Die Strahlung könne "durch eine bessere Verteilung der Funkanlagen und geschickte technische Konzepte auf einen Bruchteil reduziert werden".

INTERNATIONALER Protesttag gegen 5G auf der Erde und im Weltall

Samstag, 25. Januar 2020

Über 100 Städte weltweit! Auch in München. Beginn 13:00 Uhr am Odeonsplatz mit einer Auftaktkundgebung.

Anschließend Demozug Richtung Karl-Stützel-Platz und zurück. Abschluss am Odeonsplatz gegen 15:30 Uhr

Informationen zu 5G auf der Webseite der Bürgerinitiative http://stoppt-5g.jetzt

Kommentar: *seufz* Herr, vergib ihnen nicht, denn sie wissen genau, was sie der Bevölkerung antun.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Der Faschingsumzug, der besonderen Art

KlaKla, Mittwoch, 22.01.2020, 06:58 (vor 605 Tagen) @ H. Lamarr

Als wenn's die ÖDP gehört hätte, flattert mir doch gestern folgende Presse-Information der orangefarbenen Mobilfunkgegner ins Haus:

PRESSEMITTEILUNG vom 21. Januar 2020

Informationen zu 5G auf der Webseite der Bürgerinitiative http://stoppt-5g.jetzt

Impressum Stoppt-5G.jetzt -> Ödp Kommunalwahlkandidatin Sabine Brenner, Huglfing

Warum soll man der ödp folgen, es ist längst entschieden, 5G wird umgesetzt. Da hilft kein Jammer und Klagen. Macht aber deutlich, dass die ödp keine Alternative ist. Sie scheint sich um Sachen zu kümmern, die lediglich ein paar Spinner einfängt, die dafür sorgen, das ein paar wenige Ödpler ihre Pöstchen behalten. Die Nähe zur AZK und zum Ex-Tabaklobbyisten tut ihr übriges.

Zur Demo: Es wird darum gebeten, im Strahlenschutzanzug zu erscheinen, wer keinen hat, der streift sich einfach einen "Multi Schutz-Overall gegen Chemie, Staub, Nuklearpartikel über, den kriegt man schon für ca. 5 Euro.

Verwandte Threads
ÖDP-Wahlkrampf - ich bin Elektrosensibel
Weiner, ICNIRP-Struktur gleicht einer Sektenstruktur
Dr. Franz Adlkofer - SSK und ICNIRP auflösen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Politik, EHS, ÖDP, Wahlkampf, Demo, Stoppt5G, Huglfing, Anti-5G-Fraueninitiative

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum