Glasfaserausbau mit der Telekom in Stuttgart (Allgemein)

Gast, Montag, 25.11.2019, 06:36 (vor 511 Tagen)

Stuttgart: Antrag gegen 5G – Patt im Gemeinderat.
Telekom-Deal: Erklärung der Bürgerinitiative Mobilfunk zur Gemeinderatssitzung am 9.5.2019.

Auszug: Im Gemeinderat Stuttgart stand am 9.5.2019 der Kooperationsvertrag „Gigabit Region Stuttgart“ mit der Telekom zur Abstimmung. Das Vertragsvolumen für die Region beläuft sich auf 2 Milliarden Euro, die Telekom betrachtet es als bundesweites Prestigeprojekt.

Die Bürgerinitiative Mobilfunk forderte, dass der Glasfaserausbau in städtischer Hand betrieben und 5G abgelehnt wird. Im Vorfeld gab es 2 Großveranstaltungen mit jeweils 350 Besuchern, Stände in der Stadt, eine Unterschriftensammlung, gemeinsame Erklärungen von Umweltverbänden (BUND, KUS, Naturfreunde, Attac, Stadtwerke e.V.) und ein gute Presse.

Höhepunkt war die Kundgebung vor der Gemeinderatssitzung mit ca. 80 TeilnehmerInnen, vielen Transparenten. Dort redeten Clarissa Seitz (GRÜNE) und Hannes Rockenbauch (SÖS, Stuttgart Ökologisch Sozial). Auch der Europaabgeordnete Klaus Buchner (ÖDP) ermutigte in einer kurzen Rede zum Widerstand gegen 5G.

Die Telekom bekommt den Zuschlag

Tags:
Stuttgart, Hensinger, Opposition, Glasfaser, SOES, Rockenbauch, Stuttgart-21-Gegner

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum