Kleiner Lehrgang Desinformation (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 31.08.2019, 11:56 (vor 142 Tagen)

Der "kleine Lehrgang Desinformation" dauert nur 28 Minuten und wird vom ZDF gegeben. Wobei das ZDF nicht das Ziel verfolgt, Laien das Desinformieren beizubringen, sondern das Gegenteil: die Maschen der Desinformanten zu enttarnen.

Eine der wirkungsvollsten Maschen ist kinderleicht: Nicht allein hanebüchenen Blödsinn behaupten, sondern Wahres mit Lügen mischen. Auf diese Weise überwinden die Lügen im Gepäck von Wahrheiten mühelos die Wächter an den Eingangstüren unseres Gehirns und können es mit nagenden Zweifeln vergiften. Auch organisierte Mobilfunkgegner benutzen diesen Trick gerne, wobei die Wächter wegen der technischen Komplexität des Themas noch viel leichter auszutricksen sind, als bei ethisch/moralischen Themen wie dem Zuzug von Flüchtlingen. Denn wer von der Mobilfunktechnik nicht die geringste Ahnung hat, der anerkennt einen bekennenden Mobilfunkgegner schnell als "Experten", beherrscht dieser notdürftig nur ein paar technische Floskeln oder kennt er wissenschaftliche Studien, die er sich zuvor im www zusammengegoogelt hat.

Die ZDF-Sendung ist deshalb sehenswert, weil sie nicht philosophiert, sondern sehr konkret ist. So kommt u.a. eine Ex-Pressesprecherin der AfD zu Wort. Sie gibt aus erster Hand Einblick, wie einfach sich die öffentliche Meinung zurechtkneten lässt und welche unrühmliche Rolle die sogenannten sozialen Medien in diesem Ränkespiel um die Deutungshoheit spielen. Skrupellose organisierte Mobilfunkgegner brauchen die Nachhilfe durch das ZDF nicht, sie praktizieren die vorgestellten Tricks bereits seit längerem. Ihre ahnungslosen Gefolgsleute aber, die wir hier zuweilen als "nützliche Idioten" stigmatisieren, sind mit dem Lehrgang gut beraten, um, so noch ein Funken Misstrauen gegenüber den Vorturnern in ihnen glüht, zu erkennen, wie sie an der Nase herumgeführt werden.

... zum kleinen Lehrgang Desinformation (abrufbar bis 28. August 2020)

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Kleiner Lehrgang Desinformation

KlaKla, Sonntag, 01.09.2019, 08:20 (vor 141 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 01.09.2019, 08:44

Vieles aus dem Beitrag ist mMn auf die Szene der Mobilfunkgegner übertragbar. Sehr interessant erscheint mir der Hinweis auf die Firma „Correctiv“. Sie prüft unabhängig verdächtige Meldungen (Fake News).

2017 kündigte Facebook eine Kooperation mit Correctiv an: Bestimmte Beiträge, die von Nutzern als Falschmeldung oder als Lügengeschichte (sogenannte Fake News) gemeldet werden und sich stark verbreiten, würden von Correctiv überprüft. Gelangen deren „Factchecker“ zu dem Schluss, dass ein solcher Beitrag vorliege, werde der Facebook-Beitrag zwar nicht gelöscht, aber mit einem Warnhinweis versehen, dass die Geschichte von unabhängiger Seite angezweifelt werde. Correctiv fügt einen Link auf einen eigenen Text hinzu, der dem verfälschenden Beitrag die vermeintlichen Fakten gegenüberstellt. Weiterhin werde die Sichtbarkeit dieser Beiträge durch technische Parameter in der Datenbank von Facebook ggf. reduziert. Die Arbeit wird nach einer ersten kostenfreien Testphase inzwischen von Facebook bezahlt.

Unklar ist mir, wie man Falschmeldungen/Lügengeschichten bei Facebook melden kann und diese dann auch überprüft werden. Kennzeichnung von Fake News mit einem Pinoccion finde ich gut.

Hier eine kleine Auswahl von Facebook Seiten die sich mit unserem Thema beschäftigen. Die Abonnentenzahlen sind sehr klein, kann sich aber ändern, wenn die Aktivisten hier mitlesen und den Inhalt des Beitrags auch noch verstehen.

  • Diagnose Funk
  • Seegespräche
  • Mobilfunk und Gesundheit
    1 kritische Bewertung: Die Seite verbreitet gefährliches Halbwissen bis hin zu schlichten Falschmeldungen, begünstigt den Verkauf von mehr als dubiosen “Schutz“ vor Strahlung und handelt im allgemeinen mehr wie eine Religiöse Gruppierung als eine Informationsseite, geholfen wird dort keinem, eher das Gegenteil, es wird gewollt Panik verursacht.
  • Bürgerinitiative Stopp5G [214 Personen haben das abonniert]
    1 kritische Bewertung: Krude Sammlung von Artikeln gegen 5G. Den Diskussionspartnern in den Kommentaren fehlt die fachliche Tiefe deutlich, um sich mit dem Thema ordentlich auseinander zu setzen. Stattdessen wird mit haltlosen und von Dritten vorbereiteten Argument um sich geworfen oder Diskussionen driften schnell ins esoterische ab.
  • 5G freie Zukunft Amberg [227 Personen haben das abonniert]
    2 kritische Bewertungen: Vor jeder Microwelle wird man mehr verstrahlt, ganz zu schweigen von der Radiowellen. Die sind nämlich viel Energiereicher als Mobilfunkwellen. Interessiert aber keinen, weil Radio gibts ja schon immer und überhaupt „strahlt“ eine Mobilfunkantenne 0,0 wenn kein Handy in der Nähe ist, bzw. eingeloggt. Umso mehr Mobilfunkantennen es gibt, desto geringer ist die „Strahlung“ ist ja auch logisch. 1000 Handys an einer Antenne oder 1000 Handys an 10 Antennen. Physik 9. Klasse!!!
  • Stop 5G Deutschland (David Reinholz, Küchenbauer aus Samerberg ist ein fleißiger Linksetzer, der mMn mit seriösen Informationen nix anfangen kann oder will.)
  • Stopp 5G Bonn Rhein Sieg [46 Personen haben das abonniert]
  • Stop 5G im Landkreis-Traunstein [24 Personen haben das abonniert]
  • Faktencheck Mobilfunk [42 Personen haben das abonniert]
  • Stop 5G in Wettswill [28 Personen haben das abonniert]
  • Thank You for Calling [1.499 Personen haben das abonniert]
  • Geoengineering HAARP und Mobilfunk - Waffensysteme der NWO [2.646 Personen haben das abonniert]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Desinformation, Falschmeldung, 5G, Correctiv

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum