Ein unbekannte Sicht (Allgemein)

trimeran, Montag, 25.03.2019, 21:54 (vor 237 Tagen)

Hallo erstmal,
ich habe mich einfach mal angemeldet weil ich inzwischen der Meinung bin das der gemeinschaftliche Austausch, das beste für die Demokratie ist.

Ich persönlich empfinde den übermäßigen Gebrauch von Smartphones als störend, habe aber bis jetzt noch keinen besonderen Hass gegen Masten entwickelt.

Doch eure Meinung die Kritiker der masten zu kritisieren finde ich intressant.
Ich fände es schön wenn Ich mehr von euch darüber erfahren könnte. Wie ihr dazu gekommen seit?

Wie könnt ihr euch sicher sein das Masten und oder Handys nicht gefährlich sind? Sind ja noch zu neu um Langzeitfolge wirklich abschätzen zu können.

Natürlich gilt auch das gegenargument noch gibt es keine Beweise dafür. Zumindest kenne ich mal keine.

Ich wäre an einem spannend Dialog intressiert. Bis bald.

Ein unbekannte Sicht

H. Lamarr @, München, Montag, 25.03.2019, 23:27 (vor 237 Tagen) @ trimeran

Hallo erstmal,

Sei uns willkommen, "trimeran"

ich habe mich einfach mal angemeldet weil ich inzwischen der Meinung bin das der gemeinschaftliche Austausch, das beste für die Demokratie ist.

Und ich dachte, du wolltest nur etwas in Erfahrung bringen.

Ich persönlich empfinde den übermäßigen Gebrauch von Smartphones als störend, ...

Damit bist du in guter Gesellschaft.

... habe aber bis jetzt noch keinen besonderen Hass gegen Masten entwickelt.

Nur normalen Standard-Hass?

Doch eure Meinung die Kritiker der masten zu kritisieren finde ich intressant.

Unsere Meinung ist das nicht, wir tun es. Einer muss es ja tun.

Ich fände es schön wenn Ich mehr von euch darüber erfahren könnte. Wie ihr dazu gekommen seit?

Hmmm, das wird schwierig, bei mir (und meiner Frau) war es ein langwieriger Prozess von ungefähr vier Jahren Dauer, bis wir uns von glühenden Mobilfunkgegnern zu Mobilfunkgegnergegnern weiter entwickelt bzw. abgekühlt haben. Im Impressum (Selbstdarstellung) erfährst du mehr darüber.

Wie könnt ihr euch sicher sein das Masten und oder Handys nicht gefährlich sind? Sind ja noch zu neu um Langzeitfolge wirklich abschätzen zu können.

Ich kann nur für mich reden: Ich bin mir keineswegs sicher, dass Masten und oder Handys nicht gefährlich sind. Woher sollte ich denn diese Gewissheit haben? Ich vertraue aber auf die Risikobwertungen von echten Experten (genauer nationale Expertengruppen), die sich beruflich mit der Erforschung oder Bewertung von EMF-Risiken beschäftigen, und die sagen seit gut 20 Jahren, dass wir uns keine Sorgen machen müssen. Ich habe keine Veranlassung, diesen Experten nicht zu trauen. Ich habe dagegen viel Veranlassung, selbsternannten Experten, die das Gegenteil behaupten, nicht über den Weg zu trauen.

Natürlich gilt auch das gegenargument noch gibt es keine Beweise dafür. Zumindest kenne ich mal keine.

Das ist Interpretationssache. Wissenschaft hat andere Regeln als Kriminalgerichte, was als Beweis zählt und was nicht. Zum Beispiel muss ein alarmierendes Studienergebnis unabhängig replizierbar sein, um anerkannt zu werden. Das hat z.B. die Wiener/Berliner "Reflex"-Studie, ehemaliges Kronjuwel aller Mobilfunkgegner, nie geschafft. Nicht mal wenn dieselben Leute es versuchten.

Ich wäre an einem spannend Dialog intressiert. Bis bald.

Gern, aber bedenke wir sind eine Mikrozelle mit nur wenigen Stammposter, viele Dialogpartner können wir nicht bieten und ich nutze das Forum eher als Blog, denn zum Diskutieren. Bring Spannung rein, dann fließt auch Strom ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum