Diagnose-Funk verlobt sich mit Elektrosmog-Report (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 12.03.2019, 00:36 (vor 187 Tagen)

Das Elektrosmog-Kampfblättchen "Elektrosmog-Report", ein Informationsdienst für Baubiologen und andere Nutznießer der Angst vor Elektrosmog, wird ab Ausgabe 1/2019 online von Diagnose-Funk herausgegeben. Noch heißt es auf der Website von Gründer Thomas Dersee "Strahlentelex mit ElektrosmogReport gibt es hier auch als epaper", doch der hinterlegte Link führt nicht mehr zum ursprünglichen epaper der Publikation, sondern zu der Fehlermeldung "Leider ist der Titel Strahlentelex mit ElektrosmogReport - epaper nicht bei United-Kiosk.de bestellbar."

Das Zusammenschrumpfen der Anti-Mobilfunk-Szene auf einen letzten Akteur (Diagnose-Funk) geht damit weiter. Erst kürzlich warf das hese-Projekt mit elektrosmognews und mit der hese-Website nach langem Leiden das Handtuch. Aus meiner Sicht ist die Übernahme der Online-Ausgabe des Elektrosmog-Reports nur ein erster Schritt, der zweite wird möglicherweise die Übernahme der Print-Ausgabe sein, vorausgesetzt, diese hat überhaupt noch einen nennenswerten Abo-Bestand. Ist dies nicht der Fall, wird die Print-Ausgabe voraussichtlich dann aufgegeben, wenn Thomas Dersee sich aus Altersgründen von seinem Projekt zurückzieht.

Der Markt für kostenpflichtige Elektrosmog-Publikationen ist klein und hat keine rosige Zukunft. Hinzu kommt, dass der Elektrosmog-Report nahezu deckungsgleich zum Produktprogramm von Diagnose-Funk ist, für die Stuttgarter sind aus dieser Sicht keinerlei Synergie-Effekte erkennbar (ausgenommen ein lukrativer Abo-Stamm), die eine Übernahme rechtfertigen könnten.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Diagnose-Funk, Elektrosmog-Report, Wilke, Dersee, Viralmarketing

Dersees Erben: Elektrosmog-Report nun von Diagnose-Funk

Gast, Mittwoch, 17.04.2019, 06:43 (vor 151 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug März 2019: Nach Jahrzehnten verdienstvoller Herausgeberschaft musste Thomas Dersee aus persönlichen Gründen die Herausgabe von Strahlentelex / Elektrosmog-Report beenden. Unbestechlich analysierte dieser Fachinformationsdienst im Teil Strahlentelex im Bereich der ionisierenden Strahlung die Atompolitik der Bundesregierung, die Unfälle in Tschernobyl und Fukushima. Im Bereich der nicht-ionisierenden Strahlung wurde Monat für Monat im Elektrosmog-Report die Studienlage ausgewertet.

Wer die Ausgaben der letzten 25 Jahre Industrie unabhängiger Forschungsauswertung im Bereich der Nieder- und Hochfrequenz durchblättert, dem wird klar: v.a. die Risiken der Mobilfunkstrahlung waren schon immer bekannt. Auch die Kontroversen um die Verfälschung der Forschungslage wurden mit scharfer Feder kommentiert. Es ist ein Vertrauensbeweis an diagnose:funk, dass Thomas Dersee uns alle Rechte am Elektrosmog-Report übergab mit der Bitte, dass das Biologenteam weiter in eigener Entscheidung die Studienlage auswertet und kommentiert.

Den Elektrosmog-Report wird es zunächst nur als Online-Ausgabe zum kostenlosen Download auf der Datenbank www.EMFData.org geben. Printausgaben können über den diagnose-funk Online-Shop als Print on demand bestellt werden. Die weitere Herausgabe, die Bezahlung der Redaktion, der professionelle Satz, sind mit Kosten verbunden. Um eine kontinuierliche Herausgabe abzusichern, hoffen wir auf Ihre Spende. Denken Sie daran beim Download.

Redaktion: Isabel Wilke und Roman Heeren

Tags:
Ruhestand, Wilke, Dersee

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum