Homöopathie an Volkshoaxschulen (Allgemein)

Gast, Sonntag, 26.08.2018, 13:12 (vor 449 Tagen)

Edzard Ernst gilt als einer der führenden, kritischen Erforscher der Alternativmedizin. Ein Gespräch in Spiegel online über die bedenkliche Flut fragwürdiger Angebote an Volkshochschulen.

Kostprobe

SPIEGEL: An Volkshochschulen gibt es eine bedenkliche Flut fragwürdiger alternativmedizinischer Angebote, wie eine Auswertung des SPIEGEL zeigt. Auch Sie haben schon schlechte Erfahrungen bei einem Vortrag an der Volkshochschule gesammelt. Was ist passiert?
Anzeige

Ernst: Vor einigen Jahren bin ich von drei süddeutschen Volkshochschulen eingeladen worden. Mein Thema war die Frage, was gute wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit von Homöopathie aussagen. Diese Frage ist aus wissenschaftlicher Sicht leicht zu beantworten: Homöopathische Kügelchen sind ein Placebo, wirken also so gut oder schlecht wie reiner Zucker.

SPIEGEL: Gläubige Anhänger der Homöopathie werden das allerdings vehement bestreiten...

Ernst: ...und haben das bei meinen Vorträgen auch getan! An den ersten beiden Tagen ging es noch fair zu. Beim dritten Termin aber hatte ich regelrecht das Gefühl, in ein Wespennest zu treten.
[...]

Kommentar: Jede Ähnlichkeit mit der Mobilfunkdebatte ist alles andere als zufällig. Wenn es ums Geschäft oder restlose Überzeugungen geht, hört der Spaß auf.

[Admin: Am 31.08.2018 im Titel Volkshochschulen gegen Volkshoaxschulen ersetzt]

Tags:
Spiegel, Placebo, Alternativmedizin, VHS, Homöophatie, Globuli

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum