Strahlenangst in der JVA Straubing (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 08.05.2018, 07:56 (vor 583 Tagen)

Auszug Anzeigenblatt idowa vom 28.04.2018

Um dieses Gerät geht es: eine Personalnotrufanlage (PNA), die auf der umstrittenen Tetra-Funk-Basis sendet. Seit Einführung des Systems häufen sich die Beschwerden und Erkrankungen unter den Justizvollzugsbeamten in der JVA Straubing. Dazu zählen Kopfschmerzen, Schlafstörungen, aber auch vermehrt Krebsfälle. ...

Einige Jahre sind seither vergangen. Und mittlerweile haben diese Beschwerden der Bediensteten eine völlig neue Dimension erreicht. Denn im Zeitraum zwischen 2012 und 2017 wurde ein drastischer Anstieg von Krebserkrankungen verzeichnet. Elf an der Zahl. Zwei der Erkrankten verstarben noch während dieser Zeit. Zum Vergleich: in den Jahren zwischen 2000 und 2012 waren es gerade mal zwei Krebserkrankungen.

Kommentar:
In 12 Jahren (2000 - 2012) 2 Krebserkrankung, pro Jahr 0,167 Fälle. In 5 Jahren (2012 - 2017) 11 Krebserkrankungen, pro Jahr 2,2 Fälle. Keine Angaben darüber, wie alt die Erkrankten waren, welche Krebserkrankung etc ... Ohne Frage, ein gravierender Anstieg, betrachtet man lediglich die Zahlen. Ohne weitere Detail, hervorragende geeignet um Alarm zu schlagen. Und so ist nicht verwunderlich, dass Laien wie Dr. med. Horst Eger und Helga Krause ihrer Überzeugung nach kommentieren. Fachliche Kompetenz sucht man vergeblich. Die weiter Verbreitung der Meldung findet statt durch Diagnose-Funk. Wort gleiche "News" mit geändertem Titel. So wird versucht, die Angst vor Funkstrahlung am Leben zu halten damit die Geschäftsmodelle der Esoterik Nachschub bekommen. Je weniger man weiss desto leichter haben es die Desinformanten.

Verwandte Threads
Schwachpunkten (III): Ferkelstudie von Buchner u. Eger
Mobilfunk & Elektrosmog: Ärzte in der Kritik
Der BUND/BUND-Naturschutz Elektrosmog

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BUND, TETRA, Diagnose-Funk, Eger, Schutzkleidung, Krause, Fake-News

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum