Salama retrahiert und zitierfähig wiederhergestellt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 04.08.2017, 10:25 (vor 830 Tagen)

Niegelnagelneu ist die Studie Does Mobile Phone Radiation Affect Sperm Quality?, die am 5. Juni 2017 beim "Open Access Library Journal" eingereicht, am 19. Juni angenommen und am 22. Juni veröffentlicht wurde, was außerordentlich schnell ist. Und die Männer von Diagnose-Funk oder der "Kompetenzinitiative" dürfen erleichtert aufatmen, die Studie hat keine Schadwirkung der Funkstrahlung auf die Spermaqualität gefunden. Doch um das Studienresultat geht es mir gar nicht, sondern um folgende Passage aus der verlinkten Studie:

The effect of exposure duration has been found in a study by Salama et al. that used adult rabbit subjects that were exposed to the mobile phone for 8 hours a day for 12 weeks. In that study, the sperm motility is at the same level as control up to week 10 which was followed by a significant reduction in the group that was exposed to radiation compared to the control group [19].

Auch der zitierte Text ist nicht wichtig, es geht allein um die Literaturstelle [19], die da lautet:

[19] Salama, N., Kishimoto, T. and Kanayama, H.O. (2010) Effects of Exposure to a Mobile Phone on Testicular Function and Structure in Adult Rabbit. International Journal of Andrology, 33, 88-94. https://doi.org/10.1111/j.1365-2605.2008.00940.x

Da die Autoren freundlicherweise gleich einen Link mitgeliefert haben, ist der Sprung zur zitierten Literaturquelle mühelos jedem möglich. Und dort erfahren wir ...

THIS ARTICLE HAS BEEN RETRACTED

Retracted: Effects of exposure to a mobile phone on testicular function and structure in adult rabbit

First published: 9 December 2008
DOI: 10.1111/j.1365-2605.2008.00940.x
Cited by (CrossRef): 24 articles

Article has an altmetric score of 2

Errata
This article is corrected by:

Errata: Retracted: Effects of exposure to a mobile phone on testicular function and structure in adult rabbit Volume 35, Issue 4, 629, Article first published online: 14 March 2012

This article corrects:

Retracted: Effects of exposure to a mobile phone on testicular function and structure in adult rabbit Volume 35, Issue 4, 629, Article first published online: 14 March 2012

Womit ich nur festhalten möchte: Auch wissenschaftliche Studien kennen ein Leben nach dem Tod. Eine zurückgezogene Studie kann offensichtlich durch eine Jahre später publizierte fehlerberichtigte Fassung wiederbelebt werden, wobei die obige Formulierungen "This article is corrected by ..." und "This article corrects ..." aus meiner unmaßgeblichen Sicht ziemlich verwirrend sind, weil mit "This article" unterschiedliche Artikel gemeint sind und meinem Verständnis nach ein Zirkelschluss provoziert wird.

Auch die sogenannte BioInitiative beruft sich übrigens in der zweiten Auflage ihres "BioInitiative-Reports 2012" u.a. auf die Salama-Studie von 2008, deren spätere Retraktion war den Autoren des Reports seinerzeit mutmaßlich noch nicht bekannt und eine gründliche eigene Prüfung der verwursteten Arbeiten kann nicht stattgefunden haben, sonst wären nicht auch Buchner et al. zitiert worden. Der aus meiner Sicht interessenorientiert und schlampig zusammengeflickte zweite Report der BioInitiative reduziert den im ersten Report noch mit 1 mW/m² bezifferten Vorsorgewert nach Darstellung von Lennart Hardell und zur großen Freude der deutschen Baubiologie auf 30 µW/m² bis 60 µW/m².

Hintergrund
Hattrick: Retraktionen von 3 Publikationen zu Spermienschäden

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
BioInitiative, Zirkelschluss, Retraktion, Salama, Fertitlität

Täuschung der BioInitiative

KlaKla, Freitag, 04.08.2017, 11:13 (vor 830 Tagen) @ H. Lamarr

Auch die sogenannte BioInitiative beruft sich übrigens in der zweiten Auflage ihres "BioInitiative-Reports 2012" u.a. auf die Salama-Studie von 2008, deren spätere Retraktion war den Autoren des Reports seinerzeit mutmaßlich noch nicht bekannt und eine gründliche eigene Prüfung der verwursteten Arbeiten kann nicht stattgefunden haben, sonst wären nicht auch Buchner et al. zitiert worden.

Irrtum gem. dem Posting "BioInitiative-Report 2012 - absichtliche Falschinformation" aus dem Jahr 2013 hätten sie von der Retraktion wissen müssen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BioInitiative, Täuschung, Falschmeldung

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum