Märchenstunde: Am Router lässt sich W-Lan nicht abschalten (Technik)

H. Lamarr @, München, Montag, 17.10.2016, 13:22 (vor 1124 Tagen)

Zuweilen sind die technischen Unzulänglichkeiten von "Elektrosensiblen" nur noch bedrückend. So klagt im Gigaherz-Forum eine Teilnehmerin mit dem poetischen Pseudonym "Sonnenaufgang", sie hätte von Sunrise eine "Internet Box" (Router) bekommen, die – böses Ding – unablässig vor sich hinstrahle, selbst dann noch, wenn sie vom Netz getrennt sei. Ein Messgerät half, dieses infame Boxverhalten zu entlarven. Die Elektrosmog-Phobikerin berichtet weiter, sie habe das Gerät zurück gegeben und sei jetzt mit einer Box von Swisscom glücklich.

Soso.

Was "Sonnenaufgang" zu berichten weiß ist von vorne bis hinten Stuss.

Die Bedienungsanleitung der Internet Box von Sunrise weist zweifelsfrei aus, dass sich auch bei dieser Box W-Lan komplett abschalten lässt, freilich nicht mit einer 10 cm² großen rot blinkenden Taste an der Frontseite, sondern - Gemeinheit – per "Webinterface" (Seite 73). Um diesen intellektuellen einbeinigen Handstand zu bewältigen, hätte Frau Sonnenaufgang nur einmal in die Anleitung schauen müssen. Nicht nur für diese "Elektrosensible" bereits eine zu große Herausforderung. Schlicht ein Witz ist Sonnenaufgangs Behauptung, ihre Box habe auch noch nach Abziehen des Netzkabels munter weiter gestrahlt. Kein für privaten stationären Gebrauch angebotener Router enthält Batterien oder Akkus da dies reichlich sinnfrei wäre, anders verhält es sich bei mobilen Routern, mit denen man auf der grünen Wiese einen W-Lan-Hotspot für z.B. zehn Teilnehmer einrichten kann. Die Anbindung ans Internet übernimmt dann ein Smartphone.

Vor Dummheiten ist niemand gefeit. Sie ist es nicht, was mich an Sonnenaufgang stört, sondern das dumme Mitteilungsbedürfnis, das eigene Unvermögen im www (anonym) auch noch zu verbreiten und andere damit zu infizieren. Das Märchen vom W-Lan-Router, bei dem sich W-Lan nicht abschalten lässt, ist nämlich kein Einzelfall.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist Sonnenaufgang wirklich nur eine Dummkuh, dies wäre die gnädigere Variante. Oder Sonnenaufgang ist keine Dummkuh, sondern ein schlaues aber böses Mädchen, das unter Elektrosmog-Phobikern die Segnungen der Low-Cost-Messtechnik bekannt machen möchte, auf dass sich die frisch "Informierten" nach einem günstigen Gerät umsehen und kaufen, kaufen, kaufen, allzuviel Auswahl gibt es ohnehin nicht.

Hintergrund
"Lebenswerter Hochrhein" verzapft Blödsinn über W-Lan-Router

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, WLan, Router

Märchenstunde: W-Lan abgeschaltet und doch an

H. Lamarr @, München, Dienstag, 18.10.2016, 13:00 (vor 1123 Tagen) @ H. Lamarr

Die Elektrosmog-Phobikerin berichtet weiter, sie habe das Gerät zurück gegeben und sei jetzt mit einer Box von Swisscom glücklich.

Doch auch Swisscom-Router sind im Bannstrahl überzeugter Elektrosensibler. Teilnehmer "Schilte6i" weiß zu berichten:

Aufgepasst, auch die Internetbox (made in China) von Swisscom ist nicht ohne Tücken! Seit kurzem habe ich auch so ein Ding in der guten Stube, weil das alte Kabelmodem kaputt ging und die Swisscom nur noch Modems mit WLAN anbietet. Das WLAN lässt sich zwar ausschalten, aber trotzdem ist es für mich sehr unangenehm, in der Nähe zu sitzen. Ich vermute, dass das WLAN-Signal im Innern dauernd produziert wird, aber bei "ausgeschaltetem" WLAN einfach nicht auf die Antenne geht. Darum steckt meine Swisscom-Box jetzt in einer Art Tunnel aus sechsfacher Alufolie...

*seufz*

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Märchenstunde: W-Lan abgeschaltet und doch an

hans, Dienstag, 18.10.2016, 21:34 (vor 1123 Tagen) @ H. Lamarr

Da passt doch dieses Märchen auch ganz gut dazu:
Frau MvB spürt nicht angeschlossene Geräte :tock:

Das wäre doch eine ideale Testperson. Da müsste Spatenpauli nicht mal einen Rollstuhl auftreiben. Zwei gleiche Schachteln würden schon genügen. Schade nur, dass sich Leute mit solch phänomenalen Fähigkeiten nie testen lassen werden :-|

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

Tags:
W-LAN, Märchen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum