Klaus Buchner wird 75 (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 03.02.2016, 22:32 (vor 2491 Tagen)

Am 6. Februar feiert Klaus Buchner seinen 75. Geburtstag. Wir gratulieren. Die ödp ist in einer Pressemeldung voll des Lobes über ihren ehemaligen Bundesvorsitzenden. Manchmal hat man bei dem Text jedoch den Eindruck, das muss ein anderer Klaus Buchner sein, dem der bayerische ödp-Chef huldigt:

„Nicht nur sein wissenschaftliches Leben ist einzigartig, auch als Leitfigur der ÖDP und Abgeordneter im Europaparlament hat er neue Perspektiven eröffnet!“ Klaus Mrasek, der Vorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Bayern bringt es auf den Punkt: “Klaus Buchner ist einmalig!“ In seiner Einladung zum Empfang anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Dr. Klaus Buchner, dem Europaabgeordneten der ÖDP und einzigen Vertreter Münchens im Brüsseler Parlament, würdigt er die hohen Verdienste Buchners. „Klaus Buchner ist der glaubwürdigste Politiker. Sein Leben und Handeln beweisen das eindrucksvoll!“

Am Samstag, den 6. Februar 2016, um 11.30 Uhr wird der vielseitige Wissenschaftler und Spitzenpolitiker bei einem Empfang im „Zum Franziskaner“ geehrt. Oberbürgermeister Dieter Reiter wird dem einzigen Vertreter Münchens im Europäischen Parlament ebenfalls gratulieren.

„Der Atomphysiker wurde früh vom Saulus zum Paulus und engagiert sich seit langem gegen die Atomenergie“, beschreibt die Bundesvorsitzende der ÖDP, Gabriela Schimmer-Göresz, das wissenschaftlich-politische Leben des emeritierten Hochschulprofessors Klaus Buchner. „Sein Einsatz reduziert sich nicht auf Mahnreden. Er ist sich nicht zu schade, Demonstrationen zu begleiten und unermüdlich für 100 Prozent Erneuerbare Energien zu kämpfen. Die Gesundheitsgefahr durch Mobilfunk ist nach wie vor eine seiner wichtigsten Themen. Er kämpft in Brüssel gegen die skrupellosen Freihandelsabkommen und ist ein unermüdlicher Kämpfer für Menschenrechte.“

Klaus Mrasek beschreibt, warum Klaus Buchner nicht nur für die ÖDP die wichtigste Leitfigur ist. „Er überzeugt durch Sachlichkeit, kniet sich in Themen, bevor er ein Urteil abgibt und er lässt sich vom politischen Theater nicht verbiegen!“ Wenn in München, Berlin und Brüssel nur ein paar mehr aufrechte Demokraten wir Klaus Buchner wirken könnten, wären viele Probleme erst gar nicht entstanden.

Die ÖDP freut sich, dass Oberbürgermeister Dieter Reiter die herausragende Rolle Buchners für die Stadt München würdigt. Vor allem beim Kampf gegen TTIP tritt Klaus Buchner für die Belange der Kommunen ein. Skrupellose Großunternehmen wollen sich mit TTIP Milliarden Umsätze erschleichen, die bisher zur Hoheit der Gemeinden gehören. Die Stadtratsfraktion der ÖDP München schließt sich den Glückwünschen an. Tobias Ruff betont, die herausragende Rolle des Münchners Buchner für die Kommunalpolitik.

Mit der Ehrung des agilen und humorvollen Abgeordneten demonstriert die ÖDP, so Mrasek, dass Politiker auch anständig bleiben können. Die ÖDP ist die einzige Partei, die keine Spenden von Unternehmen annimmt. „Uns kann keiner kaufen! Auch dafür ist Klaus Buchner ein Vorbild!“

Tags:
Europaparlament, Buchner, Pressemitteilung, emeritiert, Jubiläum

Klaus Buchner wurde 75

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.02.2016, 11:44 (vor 2485 Tagen) @ Gast

Am 6. Februar feiert Klaus Buchner seinen 75. Geburtstag.

In der After-Show-Pressemitteilung der ödp (folgend) wird zwar abermals kräftig aufs Blech gehauen, diesmal werden die unglücklichen Anti-Mobilfunk-Abenteuer des Jubilars jedoch nicht mehr erwähnt. Was mMn wiederum erwähnenswert – weil ein Lichtblick – ist.

„Ein Politiker mit Bodenhaftung und lokaler Verbundenheit

ÖDP und Stadt München feiern Münchens einzigen Europa-Abgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner

München - „Klaus Buchner ist ein Münchner Original und blüht als Europaabgeordneter richtig auf“, mit diesem Grußwort vom Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, überbracht durch ÖDP-Stadtrat Tobias Ruff, wurde am Samstag der Geburtstag des einzigen Münchner Vertreters im EU-Parlament gefeiert.

Politische Vertreter und Mandatsträger der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) waren nach München gekommen, um Klaus Buchner hochleben zu lassen. Auch mit 75 Jahren ist der EU-Abgeordnete mit Volldampf dabei, in Brüssel für Wirbel zu sorgen.

Klaus Buchner ist ein engagierter Europapolitiker, der die Sorgen der Bürger vor Ort nicht vergessen hat. Immer auf Achse zwischen München, Berlin und Brüssel, mit einem Arbeitspensum, das manch einen 30-jährigen überfordern würde, kämpft Klaus Buchner besonders gegen die unfairen und verbraucherfeindlichen Handelsabkommen TTIP, TISA, CETA. Seine aktuelle Kampagne „Klaus graust’s“ richtet sich gegen die Belastung von Fleisch aus Massentierhaltung mit antibiotikaresistenten Keimen. Buchner befürchtet einen massiven Anstieg von Betroffenen, deren Infektionen mit diesen Keimen nicht mehr zu bekämpfen sind und die daran sterben müssen.

Klaus Mrasek, Vorsitzender der ÖDP in Bayern, lobt den Jubilar: „Dass er trotz seines Engagements immer ein offenes Ohr für lokale Anliegen hat, spricht für ihn. Dabei ist er kein Mahner, sondern ein Macher, der mit Weitblick, Sachverstand und Vernunft in die Zukunft blickt.“

„Als Atomphysiker hat er sich bereits früh gegen die Nutzung der Atomkraft engagiert“, beschreibt die Bundesvorsitzende der ÖDP, Gabriela Schimmer-Göresz, das wissenschaftlich-politische Leben des emeritierten Hochschulprofessors Klaus Buchner.

Der Europa-Parlamentarier verkündete selbst strahlend: „Es freut mich sehr, dass die Stadt München und die ÖDP mich so feiern, das hatte ich gar nicht erwartet.“

Mit der Ehrung des umtriebigen und humorvollen Abgeordneten zeigt die ÖDP, dass auch Persönlichkeiten mit Themenkompetenz und Sachlichkeit in der Politik etwas erreichen können. Die ÖDP ist die einzige Partei, die keine Spenden von Unternehmen annimmt. „Uns kann keiner kaufen! Auch dafür ist Klaus Buchner ein Vorbild!“

[image]
ÖDP-Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz, Rosemarie und Klaus Buchner, ÖDP-Landesvorsitzenden Klaus Mrasek

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Noch ein ödp-Jubiläum: 10 Jahre Stuss

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.02.2016, 19:22 (vor 2485 Tagen) @ H. Lamarr

Der Waffenstillstand anlässlich Klaus' Geburtstag ist hiermit gekündigt.

Ganz ohne Presse-Information und großem Bahnhof feiert die ödp am 13. Februar 2016 bereits ihr nächstes Jubiläum. Denn dann verbreitet der Bundesverband auf seiner Website geschlagene 10 Jahre traumhaften Stuss.

Bitte sehr, überzeugen Sie sich selbst:

[image]

Das Original dieses Kunstwerks befindet sich <hier>.

Dann rechnen wir mal ...

Der höchste "Strahlengrenzwert" in Deutschland sind 61 V/m. Nachbarland Schweiz kennt für Schlafräume einen rd. 10-mal niedrigeren "Anlagegrenzwert" (4 V/m bis 6 V/m), der es als Schweizer Vorsorgewert unter Mobilfunkgegnern zu Weltruhm brachte. Polen hat mit 6 V/m einen ähnlichen Wert. Noch einen Tick weiter ist Nachbarland Belgien gegangen, dort gelten in zwei der drei Regionen 3 V/m. Auch Italien brät stellenweise eine Extrawurst, ist aber keines unserer Nachbarländer.

Alle übrigen Nachbarländer haben den gleichen Grenzwert wie Deutschland.

Ja, aber ...?

Wieviel ist überhaupt 10'000-mal weniger als 61 V/m?

Das sind 0,0061 V/m (6,1 mV/m oder 0,1 µW/m²).

Dieser Grenzwert ist so klein, dass jedes Handy eine höhere Emission hat als die Sendemasten in dem unauffindbaren Nachbarland Deutschlands.

Die Bayerischen Landesregierung wartet, weil der Engel Aloisius anderweitig zu tun hat, bekanntlich noch immer auf die göttliche Eingebung. Was die CSU kann, kann auch die ödp: Sie wartet noch immer auf den Durchbruch ihrer Mobilfunk-Politik.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Fehler, ödp, Grenzwert, Falschmeldung, Buchner, MdEP, Kompetenzgefälle, Jubiläum

ödp-Jubiläum "10 Jahre Stuss" wurde entsorgt

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.06.2016, 14:02 (vor 2356 Tagen) @ H. Lamarr

Das Original dieses Kunstwerks befindet sich <hier>.

Wie ich heute feststellen durfte, hat die Partei auf ihrer Website geputzt und den beanstandeten Stuss ersatzlos entfernt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum