Elektrosmog kann der Blutdruck erhöhen (Allgemein)

charles ⌂ @, Freitag, 20.11.2015, 10:13 (vor 1520 Tagen)

Hier abgetrennt und Titel geändert ...

Na und?

Ich habe das sehr oft festgestellt.
Elektrosmog kann der Blutdruck erhöhen.
Und unter Elektrosmog verstehe ich nicht nur den Mobilfunk von Sendemasten, aber wesentlich mehr von bestimmte Smartphones (es gibt auch Typen die gar nichts verursachen), und Sparlampen (speziell in Wartezimmer beim Hausartzt und Krankenhaus).

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Blutdruck, Messgeräte und Elektromagnetische Verträglichkeit

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.11.2015, 13:10 (vor 1520 Tagen) @ charles

Elektrosmog kann der Blutdruck erhöhen.

Ja, nur schaffen Sie und andere Mobilfunkgegner das bei mir auch, sogar über hunderte von Kilometern hinweg ganz ohne Elektrosmog, sie müssen nur unqualifizierten Senf zu Mobilfunk und Elektrosmog in die Welt setzen und schon leide ich unter Blutdruckentgleisungen. Frau Dr. meld. Waldmann z.B. schafft das mit ihren kindlichen Alarmbriefen an irgendwelche Politiker regelmäßig, wäre ich nicht schon abgesprungen, ich würde es nach jedem dieser grauenhaften Briefe wieder tun, denn die sind im Sinne des Wortes abstoßend.

"Elektrosmog kann den Blutdruck erhöhen" ist erstmal nur eine Behauptung, die in der Mobilfunkgegnerei liebevoll gehätschelt und getätschelt wird. Eine ernst zu nehmende seriöse Untersuchung dazu ist mir nicht bekannt, dilettantische Versuche selbsternannter Experten sind dagegen relativ häufig.

Haben Sie sich eigentlich jemals Gedanken darüber gemacht, dass früher niemals Blutdruckentgleisungen unter EMF-Einwirkung gemeldet wurden und dies erst seit vielleicht 15 Jahren Mobilfunkgegner glücklich macht? Wie kommt das, "Charles"?

Ich behaupte: Mechanische Blutdruckmessgeräte mit Zeiger sind gegenüber EMF völlig resistent, selbst starke Felder bewirken keinerlei Messwertverfälschung. Ganz anders sieht es möglicherweise bei den moderneren Geräte mit Digitaltechnik aus, da steckt Elektronik drin und ob die einstrahlfest ist, wissen wahrscheinlich noch nicht einmal die Hersteller so richtig. Immerhin meine ich, in einem Manual mal gelesen zu haben, diese Geräte müssten während einer Messung von Funkquellen fern gehalten werden.

Also, mit "Elektrosmog kann den Blutdruck erhöhen" haben Sie vielleicht nicht einmal völlig Unrecht, "Charles". Nur, Sie ziehen möglicherweise falsche Schlüsse und sitzen lediglich einem Artefakt auf, das Blutdruckentgleisungen verursacht, wo tatsächlich keine sind.

Das wäre nun nicht weiter schlimm, "Charles", würden Sie nicht in einem Überzeugungssystem gefangen sein, das es verhindert, dass Sie überhaupt solche kritischen Überlegungen anstellen und Sie vielleicht sogar mit Ihrer üppigen Messtechnik versuchen, ein paar Fakten über die EMV-Festigkeit elektronischer Blutdruckmessgeräte zu schaffen. Stattdessen bleiben Sie an Ihrer These hängen, EHS würde unter EMF-Einwirkung der Blutdruck entgleisen. Sie bestätigen sich damit quasi ständig selbst, das tut Ihnen und Ihrem Ego gut, sonst jedoch niemandem. Denken Sie immer daran, "Charles": Überzeugung ist der ärgste Feind der Wahrheit.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baubiologe, Blutdruck, Umweltmediziner, Artefakte, Messung, Mobilfunkgegner, Bluthochdruck, Heilpraktiker

Blutdruck, Messgeräte und Elektromagnetische Verträglichkeit

charles ⌂ @, Freitag, 20.11.2015, 15:22 (vor 1520 Tagen) @ H. Lamarr

Tja, Sie wollen es einfach nicht wahr haben.
Sie haben eine unfundierte Meinung, ohne Fakten.
Ich habe Fakten.
Basiewrt auf viele Messungen.

Ich habe es mittels messen gut feststellen können.

Sogar in eine Elektrosmog-arme Wohnung.
Normale Blutdruckwerte bei verschiedene Personen.

Dann kommt Besuch, mit bestimmte Smartphones dabei.
Die wurden nicht benützt, aber im Stanmby gehalten.
Der Blutdruck steigt hoch an, bei mehrere Personen.

Wir messen täglich mehrmals den Blutdruck aus bestimmten Gründen.

Q.e.d.

PS. Es gibt Smartphones, die gar keinen Einfluss auf den Körper haben, und es gibt welche, die einen enormen Einfluss ausüben.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Gestörte Wahrnehmung

KlaKla, Freitag, 20.11.2015, 18:21 (vor 1520 Tagen) @ charles

Tja, Sie wollen es einfach nicht wahr haben.
Sie haben eine unfundierte Meinung, ohne Fakten...

Charles, so ist deine baubiologische Sicht.
Findest du es nicht merkwürdig, dass bekennende EHS deine Empfehlungen einfach in den Wind schießen?
Wenn ich eine Erkältung habe gehe ich in die Apotheke und hole mir die passende Medizin. Wen's nicht hilft gehen ich zum Doc. Geht man davon aus, das EHS eine Krankheit und kein Zustand ist, ist es doch bemerkenswert, dass die EHS kein Interesse an einer Heilung haben. Meiner Erkenntnis nach genießen Sie ihren Krankheitsgewinn, fordern Rücksichtnahme von anderen und jammern. Die haben schon kapiert, dass Geschäftemacher am Werk sind.

Und Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit, die in Deutschland angeblich jeden zweiten trifft. Merkwürdig finde ich, dass Frau H. aus Bad Königshofen damit zur Waldmann-Selsam läuft statt zu einem praktizierenden Mediziner.
Aber vielleicht ist das auch nur wieder so eine aufgewärmte EHS-Geschichte damit der Verein der EHS aus München was zu berichten hat.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Wahrnehmung, Alter Wein, Jammern, Elektrochonder, Krankheitsgewinn, Bluthochdruck, Volkskrankheit

Blutdruck, Messgeräte und Elektromagnetische Verträglichkeit

Der Rutengeher ⌂ @, Kirchberg im Holzland, Freitag, 20.11.2015, 19:22 (vor 1520 Tagen) @ charles

Tja, Sie wollen es einfach nicht wahr haben.
Sie haben eine unfundierte Meinung, ohne Fakten.

Sehe dies nicht so.

Es hängt nicht an der Meinung, sondern an der Wahrnehmung.

Sie Charles messen etwas und interpretieren daraus einen Wert.
Dieser Wert kann für manche belastend sein, für die Meisten aber nicht.

Das ist bei den Erdstrahlen noch wesentlich defiziler. Hier kann man technisch gar nichts messen (auch wenn dies manche behaupten), sondern nur muten.
Nur der Körper des Rutengehers ist das Messinstrument und kann damit Menschen die auf gewissen Plätzen körperliches Unwohlsein verspüren, eine Hilfe sein.

Das ist so ähnlich wie mit den Sonnenstrahlen...!
Viele Menschen können sich Stundenlang der Sonnenstrahlung aussetzen, bei anderen genügen schon 10 Minuten und sie fühlen sich unwohl.

--
Leben und Leben lassen

Vom Skeptiker zum Rutengeher,
mit Herz, Leib und Seele!

Tags:
Esoterik, Wünschelruten, Erdstrahlung

Smartphone mit/ohne Einfluss auf Blutdruck

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.11.2015, 22:20 (vor 1520 Tagen) @ charles

Ich habe Fakten.

Einspruch: Sie behaupten nur, Fakten zu haben. Wir kennen uns nun seit ungefähr zehn Jahren und in dieser Zeit haben Sie zahllose Behauptungen aufgestellt, jedoch keine einzige davon mit nachprüfbaren Fakten belegt. Werden Sie nach Fakten gefragt, belegen Sie Ihre Behauptungen so lange mit immer neuen Behauptungen, bis der Fragesteller erschöpft aufgibt. Was immer Sie haben, "Charles", Fakten sind es nicht.

PS. Es gibt Smartphones, die gar keinen Einfluss auf den Körper haben, und es gibt welche, die einen enormen Einfluss ausüben.

Ja, aber das ist doch trivial! Nur hängt dies nicht vom Smartphone-Modell ab, wie Sie irrtümlich glauben, sondern davon, was am Display des Smartphones zu sehen ist.

Beispiel: Seite ohne jeden Einfluss auf Blutdruck
Beispiel: Seite mit enormen Einfluss auf Blutdruck

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gerücht, Fakten, Smartphone

Smartphone mit/ohne Einfluss auf Blutdruck

charles ⌂ @, Freitag, 20.11.2015, 23:16 (vor 1520 Tagen) @ H. Lamarr

Sie wollen nicht kapieren.

Die Smartphones liegen einfach auf einen Tisch, und liegen nur einfach da.
Das Display sieht einfach schwarz aus.

Da wird nicht angerufen, und weiter nix.

Aber der eine Smartphone tut den Blutdruck steigen, und ein Andere nicht.

Auch wenn man unter Sparlampen verbleiben muss, steigt den Blutdruck.
Diese Erhöhung ist auch vom Artzt festgestellt.

Leider waren Sie, Spatenpauli, nicht dabei als gemessen wurde.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum