Schweiz: Ab 2018 Internetzugang ohne Telefonleitung (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 30.09.2015, 01:15 (vor 2618 Tagen)

BAKOM - Vernehmlassung zur Anpassung der Grundversorgung im Fernmeldebereich

Biel/Bienne, 29.09.2015 - Die Grundversorgung im Fernmeldebereich an die verschiedenen Bedürfnisse sowie an die technologische Entwicklung anpassen – das ist das Ziel der Revision der Verordnung über Fernmeldedienste (FDV), die vom Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) in die Vernehmlassung gegeben wird. Ab 2018 soll für einen Internetzugang keine Telefonleitung mehr nötig sein. Ausserdem wird die Datenübertragungsrate auf 3000/300 Kbit/s erhöht. Im Preis für ein Festnetzabonnement müssen künftig sämtliche Anrufe ins schweizerische Fest- und Mobilfunknetz inbegriffen sein, wobei dessen Preis höchstens 27.20 Franken pro Monat betragen darf. Im Weiteren muss nicht mehr in jeder Gemeinde eine öffentliche Sprechstelle (Publifon) zur Verfügung stehen. Die interessierten Kreise können bis am 1. Dezember 2015 zur Vorlage Stellung nehmen.

Tags:
Schweiz, Festnetz, Revision

Schweiz: Ab 2018 Internetzugang ohne Telefonleitung

Peter Brill, Schweiz, Donnerstag, 01.10.2015, 12:01 (vor 2616 Tagen) @ Gast

Da müsste H.U. Jakob als grosser Freund der öffentlichen Sprechstellen und Kupferkabel Einspruch einlegen.
Ein Wunder das noch keine entsprechende Reaktion erfolgt ist.

Schweiz: Ab 2018 Internetzugang ohne Telefonleitung

hans, Donnerstag, 01.10.2015, 13:50 (vor 2616 Tagen) @ Peter Brill

Aber hallo? Etwas Geduld bitte. Die Szene ist bestens organisiert. Wie das abläuft, sei hier geschildert:
- Wuffilein, die graue und anonyme Eminenz und stets im Hintergrund wirkend, steckt Frau Weber den Link zu.
- Frau Weber, des Copy und Paste noch nicht ganz mächtig, ritzt den Text in Schiefertafeln und sendet diese per berittenen Eilboten an Mahner.
- Mahner, das absolute PC-Genie der Szene, Scannt die Tafeln, lässt sein OCR drüber und sendet den Text als PDF an Frau Buchs.
- Da bei erstellen des PDF etwas falsch lief, muss Frau Buchs den Text abschreiben.
- Frau Buchs druckt den Text aus und sendet ihn per Fax an HUJ.
- HUJ entdeckt zwischen den SPAM-FAX den Text und macht sich, unterstützt von blutdrucksenkenden Mitteln, ans schreiben der Nachricht an die lieben Mitstreiter.
- HUJ sendet seinen Text per Fax an den Admin des Gigaherz-Forums.
- Diese tippt den Text ohne weiteres Nachdenken ab und veröffentlicht ihn mit allen darin enthaltenen Irrungen, Wirrungen und Schreibfehlern.

Das dauert.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum