Mobilfunkforschung im Würgegriff von Industrie und Politik (Allgemein)

Gast, Dienstag, 11.08.2015, 21:28 (vor 1579 Tagen)

Vorlesung von Prof. Dr. Franz Adlkofer, Berlin, auf der Offenen Akademie Gelsenkirchen am Donnerstag, 1.10.2015 um 14 Uhr.

Interessant ist, wie Prof. Adlkofer dort präsentiert wird, mit keiner Silbe als einer der einflussreichsten Tabaklobbyisten und Bremser für Anti-Raucher-Gesetze seiner Zeit, sondern ...

Prof. Adlkofer ist seit 1980 außerplanmäßiger Professor an der Freien Universität Berlin; seit 2010 Vorsitzender des Stiftungsrates der Pandora – Stiftung für unabhängige Forschung. Er leitete das EU-Forschungsprojekt REFLEX zur Untersuchung der Gentoxizität der Mobilfunkstrahlung.

Hintergrund
Offene Akademie Gelsenkirchen

Tags:
Unterstellung, Rentner, Bildung, Adlkofer, Mediziner, Ex-Tabaklobbyist, Schopenhauer, Offene Akademie, Hobby, Gelsenkirchen, APL-Professor, Forum

Mobilfunkforschung im Würgegriff von Industrie und Politik

KlaKla, Mittwoch, 12.08.2015, 07:01 (vor 1578 Tagen) @ Gast

Offene Akademie, mMn die bessere Vhs. Laien dürfen da Vorträge halten. Keine akademiesche Vorbildung nötig.Da findet man die uns bekannten Rentner die ihr Hobby pflegen. Pseudowissenschaft ungefiltert. Eine Bühne für jene die anders wo kein Gehör finden weil dies nicht gewünscht ist von Industrie und Politik.

Verwandte Threads
Die Strategie der Tabaklobby findet Nachahmer
REFLEX: Die blockierte erste Replikation (2004)
Reflex-Replikation trotz bester Voraussetzungen gescheitert

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Monolog, YouTube, Adlkofer, Mobilfunkgegner, Film, Pseudowissen, Dokumentation, Würgegriff, Nachahmer

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum