Österreich: FMK beantwortet kritische Bürgerfragen (Allgemein)

Gast, Samstag, 04.04.2015, 01:35 (vor 2266 Tagen)

Presse-Information des Forum Mobil-Kommunikation (FMK) der österreichischen Netzbetreiber:

"Ich wohne in der Nähe eines Sendemastens, stimmen Gerüchte, dass das schädlich ist?" - "Ich möchte zur Erhöhung der Datenrate eine Richtantenne auf den nächsten Mobilfunkmast richten, ist das sinnvoll?" Solche oder so ähnliche Fragen erreichen das Forum Mobilkommunikation täglich per Mail. Sämtliche Fragen werden individuell beantwortet.

Zur Vereinfachung hat das FMK das "BürgerInnnen Forum Mobilkommunikation" ins Leben gerufen. Hier beantwortet dass FMK ab sofort Fragen zu den Themen "Mobilfunk & Gesundheit" und zur Mobilfunktechnik unter http://www.fmk.at. Alle Antworten stehen allen Bürgern online ohne Registrierung zur Verfügung. Wer eine Frage stellen möchte, benötigt lediglich eine valide E-Mailadresse, es werden keine weiteren Daten erhoben. Damit wird die Anonymität der User gewährleistet.

Gegen das Schüren von unnötigen Ängsten

"Wir beobachten immer wieder sehr unsachlich geführte Diskussionen zum Thema Mobilfunk", so Mag. Margit Kropik, Geschäftsführerin des FMK, "mit dem neuen 'BürgerInnnen Forum Mobilkommunikation' wollen wir unseren Beitrag auf dem Boden des wissenschaftlich anerkannten Kenntnisstandes von Medizin und Physik leisten."

Dies sei, so Kropik, auch dringend notwendig, da sich unterschiedlichste Organisationen zum Thema äußerten, meist ohne mit der Materie tatsächlich vertraut zu sein. Das wiederum schüre völlig unnötige Ängste, die betroffene Bürgerinnen und Bürger beunruhigten.

Direkter Link zum Einbetten in andere Seiten: http://buergerforum.fmk.at

Tags:
Experten, Desinformation, Selbstdarsteller, Geltungssucht, Laienorganisation, Pressemitteilung, FMK

FMK offensiv

H. Lamarr @, München, Montag, 06.04.2015, 13:32 (vor 2263 Tagen) @ Gast

Direkter Link zum Einbetten in andere Seiten: http://buergerforum.fmk.at

Das haben die Österreicher ganz gut hingekriegt, die Fragen sind auf die beiden Schubladen "Gesundheit" und "Technik" aufgeteilt. Hier zum Beispiel die bisher aufgelaufenen Gesundheitsfragen samt Antworten. Mit mancher Antwort bin ich zwar nicht ganz einverstanden, die FMKler können dort aber auch keine Romane schreiben. Bemerkenswert finde ich, wie offensiv das FMK in diesem Fall gegen den Messbericht eines "Innenraum Mess- und Beratungsservice" vorgeht. Ich finde es gut, wenn Messknechte nicht risikolos unqualifizierte Bewertungen von Messwerten verbreiten können, sondern dafür auch mal eins auf die Pfoten kriegen. Damit wird das Übel der kommerziell motivierten Angstschürerei an der Wurzel gepackt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum