Krebszahlen Niederlande (Allgemein)

charles ⌂ @, Donnerstag, 04.12.2014, 21:16 (vor 2917 Tagen)

Laut Kanker.nl gibt es folgende Zahlen wegen Krebs:
Da ist von einem Rückgang gar keine Rede.

[image] [image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Absolute Krebszahlen Niederlande sind irreführend

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 04.12.2014, 22:58 (vor 2917 Tagen) @ charles

Laut Kanker.nl gibt es folgende Zahlen wegen Krebs:
Da ist von einem Rückgang gar keine Rede.

Natürlich nicht! Sie zeigen absolute Fallzahlen, die steigen natürlich deutlich wegen der zunehmenden Überalterung in den westlichen Gesellschaften. Nehmen Sie die altersstandardisierten Inzidenzraten, dort ist der Effekt der Alterseinwirkung herausgerechnet, und sie werden andere Daten bekommen. Wie anders müssen wir sehen. Außerdem finde ich Leber- und Hautkrebs im Zusammenhang mit EMF etwas arg daneben, zeigen Sie uns nur die Trendentwicklung für Hirntumoren, am besten auch noch die für D43-Tumoren, dann haben Sie einen erkennbaren Mehrwert eingebracht.

[image]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
D43, Ueberalterung

Absolute Krebszahlen Niederlande sind richtig

charles ⌂ @, Freitag, 05.12.2014, 11:16 (vor 2917 Tagen) @ H. Lamarr

Also hier die Daten nach Alter:
Übrigens habe ich nur allgemeine Krebsfälle angegeben.
Woher wollen Sie wissen dass Elektrosmog nur Krebs ausschliesslich nur im Kopf auslösen kann, oder beschleunigen in Wachtstum?

[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]
[image]

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Absolute Krebszahlen Niederlande sind richtig

H. Lamarr @, München, Freitag, 05.12.2014, 13:07 (vor 2917 Tagen) @ charles

Also hier die Daten nach Alter:

Ich gebe auf "Charles", Sie kapieren es anscheinend nicht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Absolute Krebszahlen Niederlande sind richtig

kritiker, Freitag, 05.12.2014, 15:55 (vor 2916 Tagen) @ H. Lamarr

Das mit der Altersstandardisierung ist ja auch nicht so leicht verständlich ... :-)

Eine kurze Recherche hat ergeben, dass kanker . nl eher eine allgemeine private Infoseite ist als eine offizelle - Jedenfalls kein Krebsregister.

Das offizielle Niederländische Krebsregister bietet für jedermann gute Recherchemöglichkeiten.

Tags:
Krebsregister

Kopftumoren in NL, absolut + altersstand. (1989 – 2013)

H. Lamarr @, München, Freitag, 05.12.2014, 23:03 (vor 2916 Tagen) @ kritiker

Das mit der Altersstandardisierung ist ja auch nicht so leicht verständlich ... :-)

Muss wohl so sein :lookaround:.

Das offizielle Niederländische Krebsregister bietet für jedermann gute Recherchemöglichkeiten.

Danke, guter Link.

Der folgende Screenshot zeigt die Entwicklung für Kopftumoren in NL (Anzahl Neuerkrankungen pro Jahr von 1989 bis 2013).

[image]

Die Anzahl der Fälle nimmt unübersehbar zu. Viel interessanter aber ist: Die Anzahl nimmt gleichmäßig zu, es gibt keinen Knick nach oben, der auf ein zurückliegendes Ereignis hinweist (Einführung des Digitalfunks 1992).

Der folgende Screenshot zeigt das gleiche wie oben, nur diesmal die altersstandardisierte Inzidenzrate (Altersstandardisierung nach Europa-Standard, Anzahl der Fälle pro 100'000 Einwohner)

[image]

Der unübersehbare Anstieg, der unsere Alfreds in helle Aufregung hätte versetzen können, ist jetzt beinahe verschwunden, die Inzidenz ist in etwa da, wo sie 1 Jahr nach Einführung des Digitalfunks auch schon war. Auch hier kein Hinweis darauf, dass die Einführung von GSM vor gut 22 Jahren sich irgendwie auf eine vermehrte Entwicklung von Kopftumoren in niederländischen Köpfen ausgewirkt hat.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Tumor, Altersstandardisierung

Geburtstage sind gesundheitsschädlich

Kuddel, Freitag, 05.12.2014, 19:26 (vor 2916 Tagen) @ charles

Neueste Studie
Siehe =>hier<=

Eine Langzeitstudie der medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg hat ergeben, dass zu oft Geburtstag zu haben, der Gesundheit nicht nur nachhaltig schaden, sondern sogar zu einem langsamen und qualvollen Tod führen kann.
"Von anfangs insgesamt 100 Probanden im Alter von 18 bis 50 leben heute nur noch sieben." Während die jüngeren Testpersonen von einer geringen Dosis an Geburtstagen sogar noch profitieren konnten, zeigte sich, dass jeder, der 30 und mehr hinter sich gebracht hat, einen kritischen Wert überschreitet.

K

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum