Smart-Meter-Phobie: Smart Meter als Analogzähler getarnt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.06.2014, 12:47 (vor 1988 Tagen)

Die 2011 von Cindy Sage, USA, in Gang gebrachte Smart-Meter-Phobie, ist ein voller Erfolg. Inzwischen kursieren über die modernen Stromzähler allerlei kuriose Geschichten. In einem Szene-Forum (englisch) mutmaßt z.B. eine "Kay", bei ihr sei am 26. April 2014 ein alter Stromzähler gegen einen Smart-Meter-Zähler ersetzt worden. Jedenfalls habe sie die ganze Nacht kein Auge zumachen können, klagt Kay, und bedauert, dass der Stromversorger sich weigere, wieder den alten Zähler einzubauen. Die Fotos, die Kay von ihrem Smart Meter beisteuert, irritieren jedoch einen anderen Teilnehmer, der meint, darauf einen alten Analogzähler zu erkennen. Nach einigem hin und her einigt sich die Runde darauf, dass hier ein als Analogzähler getarntes Smart Meter am Werk ist. Selbstverständlich gibt es passend dazu auch eine Website mit Anleitung, wie man die Übeltäter entlarvt.

Es ist mMn verblüffend, wie wenig Gehirnwäsche es bedarf, um mit verdeckten kommerziellen Asichten ("ich kann euch helfen ...") in dafür empfänglichen Bevölkerungsschichten gezielt Angstneurosen zu injizieren. Wurde der Floh erst einmal frei gelassen, im konkreten Fall von der umtriebigen Baubiologin Sage, verbreitet er sich in der Szene der überzeugten Elektrosensiblen in kurzer Zeit grenzüberschreitend, denn einer setzt den Floh dem anderen ins Ohr. Zu dumm, dass hierzulande Smart Meter noch immer die große Unbekannte sind, das neue Schreckensgespenst aus USA findet deshalb bei uns gegenwärtig noch keine Nahrung, wartet jedoch gut vorbereitet auf erste Opfer. Und die werden kommen, denn jeden Morgen steht schließlich ein Dummer auf, freudig begrüßt von Profiteuren der Elektrosmog-Phobie.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Sage, Smart-Meter

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum