Agathe Bauer findet bei hese-project Unregelmäßigkeiten (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 08.05.2014, 15:03 (vor 2015 Tagen)

Anscheinend gelingt es privilegierten Pseudonymen im Allgemeinen Elektrosmog-Forum des hese-projects zu posten, ohne dort als Teilnehmer registriert zu sein. Eine einfache Erklärung dafür gibt es nicht, denn dieses Forum verlangt von jedem, der dort schreiben möchte, die vorherige Registrierung. Nur der Administrator des Forums ist in der Lage, daran etwas zu ändern. Entdeckt hat diese Quadratur des Kreises die Teilnehmerin "Agathe Bauer" schon vor einiger Zeit. Die Forumleitung sieht sich jedoch nicht gefordert, die Beobachtung plausibel zu erklären, um unerfreulichen Mutmaßungen über Manipulation in diesem Forum im Keim zu ersticken. Es herrscht wie so oft bei unangenehmen Entwicklungen des absterbenden Projects betretenes Schweigen.

[Admin: Link korrigiert, 07.01.2014]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Agathe Bauer findet bei hese-project Unregelmäßigkeiten

hans, Dienstag, 20.05.2014, 15:08 (vor 2003 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von hans, Dienstag, 20.05.2014, 15:46

Auf eine sehr eigene Art und Weise hat es der diensthabende Admin erklärt. Irgendwie wirkt der arme Kerl etwas verbissen.
Meiner Meinung nach sind dort etwa vier Admins am Werk welche sich unter verschiedenen Namen und ihrem Passwort einloggen und dort fleissig für Betrieb sorgen. Zieht man nun die "Schwarzschreiber" von den Forenteilnehmern ab, bleiben bei Hese gerade noch info (angegebene Homepage), EW, Hesse und Wuff als Schreiberlinge.
Das Thema EHS scheint tatsächlich tot zu sein, auch wenn uns der liebe HUJ dauernd was anderes erklären will :wink:

EHS IST tot!

Alexander Lerchl @, Dienstag, 20.05.2014, 21:29 (vor 2003 Tagen) @ hans

Das Thema EHS scheint tatsächlich tot zu sein, auch wenn uns der liebe HUJ dauernd was anderes erklären will :wink:

Es scheint nicht nur tot zu sein, es ist tot. Mausetot. Und zwar seit mindestens 10 Jahren. Kein Beleg, Null, Nada. Alle sorgfältigen Untersuchungen hierzu sind negativ ausgegangen, alle erklärten EHS konnten ihre vermeintliche Sensibilität nicht unter Beweis stellen bzw. wollten es nicht (:no: ). Das Thema ist durch, "durcher" geht es nicht!

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
, Elektrosmog-Phobie, EHS

EHS IST nicht tot!

charles ⌂ @, Dienstag, 20.05.2014, 21:32 (vor 2003 Tagen) @ Alexander Lerchl

Wenn man die Augen schliesst, ist alles tot.
Aber so ist das nicht.

Anscheinmd bin ich der Einzige der Elektrosensitivität gründlich untersucht.

Mit einem BioPlasma Installation untersuche ich das jetzt im Körper.
Der Einfluss von Elektrosmog auf Organe, Gewebe, Zelle, Chromosomen und DNA.

So habe ich bereits den Einfluss von unterschiedlichen handelsüblichen *Gizmo's* auf den Körper untersucht, unter Belastung von z.B. ein DECT.

Also nicht auf Ameisen, Mäuse, Ratten, sondern Menschen. Lebendiche Menschen.
Das ganze ist aber sehr Zeitaufwändig.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Agathe Bauer findet bei hese-project Unregelmäßigkeiten

H. Lamarr @, München, Dienstag, 20.05.2014, 22:40 (vor 2003 Tagen) @ hans

Auf eine sehr eigene Art und Weise hat es der diensthabende Admin erklärt. Irgendwie wirkt der arme Kerl etwas verbissen.

Das IZgMF betreibt die gleiche Forumsoftware nun schon ein paar Jahre länger als hese, die "Erklärung" ist für mich jedoch in keiner Weise nachvollziehbar, ich halte sie für eine Ausrede. Aus eigener Erfahrung im hese-Forum weiß ich, dass der Admin dort zuweilen das Allg. Elektrosmog-Forum kurzfristig als offenes Forum konfiguriert. Für ein paar Minuten ist dann keine Registrierung nötig und der Admin stellt unter einem der von "Agathe Bauer" gelisteten Pseudonyme einen Text ein. Danach schaltet er wieder um auf registrierungspflichtig, das geht mit nur einem Mausklick. Sinn und Zweck der Übung: Ein nahezu totes Forum als lebendig ausgeben. Warum sie's nicht einfach sausen lassen oder umbenennen (Hesse-Forum) und dem echten Teilnehmer "Hesse" schenken, sie werden es uns nicht sagen.

Meiner Meinung nach sind dort etwa vier Admins am Werk welche sich unter verschiedenen Namen und ihrem Passwort einloggen und dort fleissig für Betrieb sorgen. Zieht man nun die "Schwarzschreiber" von den Forenteilnehmern ab, bleiben bei Hese gerade noch info (angegebene Homepage), EW, Hesse und Wuff als Schreiberlinge.

Wieso vier Admins? Auch Admins tauchen in der Benutzerliste des Forums auf, und sind dort als "Admin" erkennbar. Bei hese gibt es wie bei uns nur einen Admin in der Benutzerliste.

Das Thema EHS scheint tatsächlich tot zu sein, auch wenn uns der liebe HUJ dauernd was anderes erklären will :wink:

Wie kommst du jetzt von hese auf EHS? Hese hat mit EHS genauso viel zu tun wie Gigaherz: nichts.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Agathe Bauer findet bei hese-project Unregelmäßigkeiten

hans, Mittwoch, 21.05.2014, 01:34 (vor 2003 Tagen) @ H. Lamarr

Wieso vier

Wenn man davon ausgeht dass auch die Hese-Mitarbeiter mal schlafen müssen und die Überwachung auf nicht genehme Beiträge 7x24h funktioniert, braucht es mehr als eine Person. Ausserdem setzen die Schwarzschreiber sozusagen rund um die Uhr Beiträge ins Forum. Das kann einer allein unmöglich bewältigen.

,Admins? Auch Admins tauchen in der Benutzerliste des Forums auf, und sind dort als "Admin" erkennbar. Bei hese gibt es wie bei uns nur einen Admin in der Benutzerliste.

Okay, schlechte Bezeichnung. Sagen wir ihnen Aufpasser? Türsteher? Hüter desheiligen Grals? Blockwart (au, darüber wird sich Wuff aber freuen :wink: )? Superuser?
Eigentlich egal. Es sind jedenfalls mehrere Personen beteiligt welche via Passwort (oder wie auch sonst immer) im Forum schwarz mitschreiben, Nutzer sperren und unangenehme Beiträge löschen.

Agathe Bauer findet bei hese-project Unregelmäßigkeiten

KlaKla, Mittwoch, 21.05.2014, 06:35 (vor 2002 Tagen) @ hans

Wieso vier

Wenn man davon ausgeht dass auch die Hese-Mitarbeiter mal schlafen müssen und die Überwachung auf nicht genehme Beiträge 7x24h funktioniert, braucht es mehr als eine Person. Ausserdem setzen die Schwarzschreiber sozusagen rund um die Uhr Beiträge ins Forum. Das kann einer allein unmöglich bewältigen.

Schon mal daran gedacht, dass Login-Passwörter einfach weiter gegeben werden? Sinn und Zweck der Täuschung.

Okay, schlechte Bezeichnung. Sagen wir ihnen Aufpasser? Türsteher? Hüter desheiligen Grals? Blockwart (au, darüber wird sich Wuff aber freuen :wink: )? Superuser?
Eigentlich egal. Es sind jedenfalls mehrere Personen beteiligt welche via Passwort (oder wie auch sonst immer) im Forum schwarz mitschreiben, Nutzer sperren und unangenehme Beiträge löschen.

So kann sich jeder raus reden aber ein Dialog kommt nicht zustande. Meiner Meinung nach, alles nur eine Copy-Paste Pinwand von xxxxx für xxxxxx.

[Admin: xxxxx = editiert am 21.05.14, 9 Uhr 28]

--
Meine Meinungsäußerung

hese-project mit Überarbeitung seiner Website in Verzug

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 07.01.2015, 21:19 (vor 1771 Tagen) @ hans

Auf eine sehr eigene Art und Weise hat es der diensthabende Admin erklärt...

und schrieb am 8. Mai 2014:

Da die Seiten insgesamt überarbeitet werden kann es bis zum Jahresende auch schon wieder anders sein.

Acht Monate später: Von einer Überarbeitung fehlt jede Spur.
Mit seinen Ankündigungen ist das hese-project nicht gerade vom Glück verfolgt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Hese-Project

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum