Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk (Allgemein)

Lilith, Freitag, 21.02.2014, 17:37 (vor 1859 Tagen)

Kosaken gehen gewaltsam gegen Kritikerinnen vor

Sotschi (rpa) – Eine Gruppe vermummter Mobilfunkgegner-Aktivistinnen hat versucht, während der olympischen Winterspiele von Sotschi vor einer getarnten Mobilfunkantenne zu demonstrieren. Beim Versuch der Aktivistinnen, ihre Demonstration durchzuführen, traf jedoch eine Gruppe uniformierten Kosaken ein und verprügelte die Mobilfunkgegnerinnen unter Zuhilfenahme von Peitschen, Schlagstöcken und Mobiltelefonen.

[image]

Mobilfunkgegner hatten zuvor ausgekundschaftet, dass es sich bei den überall in Sotschi aufgestellten, aus fünf Ringen bestehenden bunten Monumenten (Bild) in Wirklichkeit um hochintensiv strahlende Mobilfunk-Sektorantennen handelt.

Eine Aktivistin erläuterte den umstehenden internationalen Journalisten die Hintergründe:

Der Zweck dieser Teufelsgeräte, die wie olympische Ringe aussehen soll, besteht einzig und alleine darin, die Menschen zu verstrahlen, Gehirntumore auszulösen und massenhafte Gehirnwäsche zu veranstalten mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben!

Die Aktivistinnen wollen ihre Proteste trotz der Behinderungen durch die offenbar von den russischen Mobilfunkfirmen bezahlten Kosakenmilizen unbeirrt fortsetzen. „Wir vermuten auch in den Türmen des Kreml hunderte von strahlenden Antennen, da man dort nie Vögel herumfliegen sieht!“, so die Aktivistinnen gegenüber den Journalisten. Man plane deshalb in naher Zukunft „phantasievolle Aktionen“ rund um diesen zentralen Ort russischer Macht. Dieser sei in Wirklichkeit „eine verstrahlte Todeszone schlimmer als Tschernobyl“, so eine Sprecherin der Gruppe.

Bild Quelle: spiegel.de/video/pussy-riot-aktivistinnen-veroeffentlichen-punkvideo-in-sotschi-video-1329176.html

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk

Trebron, Freitag, 21.02.2014, 18:42 (vor 1858 Tagen) @ Lilith

Also ich würde eine dieser dekorativen getarnten Mobilfunk-Antennen, wenn das in Sotschi rum ist, gerne an meinem Gartenzaun als Sichtschutz aufstellen. Kann das die IZgMF-Foren-Leitung vielleicht vermitteln?

Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.02.2014, 18:57 (vor 1858 Tagen) @ Trebron

Also ich würde eine dieser dekorativen getarnten Mobilfunk-Antennen, wenn das in Sotschi rum ist, gerne an meinem Gartenzaun als Sichtschutz aufstellen. Kann das die IZgMF-Foren-Leitung vielleicht vermitteln?

Anfrage ans Olympische Komitee Russlands ging vor wenigen Minuten raus. Auf russisch (siehe unten). Versprechen kann ich aber nichts, der Google-Übersetzer ist zuweilen etwas krypisch.

Любовь Olypisches комитета России,

Наши участники форума "Trebron" хотели бы иметь олимпийские кольца Сочи для своего сада. Поэтому мы просим его, если они будут, но только бесполезно вокруг колец после окончания игр, чтобы оставить бесплатно.

С искренним уважением
IZgMF

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Russland

Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk

Dr. Ratto, Freitag, 21.02.2014, 20:08 (vor 1858 Tagen) @ H. Lamarr

der Google-Übersetzer ist zuweilen etwas krypisch.

So übel ist das gar nicht, da haben russische Kollegen wohl mit programmiert. Die Anrede ist zwar eher "geliebtes" als "liebes" Komitee, der Text lässt den ursprünglichen Sinn aber noch grob erkennen, außer dass Trebron wohl singular und nicht plural ist. Die Abschiedsformel mit "funkelnder Verehrung" ist leicht übertrieben. Hochachtungsvoll heißt "с глубо́ким уваже́нием" (wörtlich mit tiefster Verehrung).
Spaß beiseite und gute Nacht, eure alte Ratte.

Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk

Trebron, Freitag, 21.02.2014, 20:28 (vor 1858 Tagen) @ Dr. Ratto

Ich blick wieder mal nix.
Krieg ich jetz sone Antenne mit fünf Löchern für meinen Gartenzaun??
Ich hab schon farblich passende Gartenzwerge, einer mit Angel ...
с глубо́ким уваже́нием

Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.02.2014, 23:17 (vor 1858 Tagen) @ Trebron

Krieg ich jetz sone Antenne mit fünf Löchern für meinen Gartenzaun??

Wieso fünf? Jetzt habe ich's wahrscheinlich vermasselt. Ich dachte Sie wollten nur eine dieser fünf Ringantennen. Mist, die Bestellung bei Alexander Schukow ist schon draußen, das jetzt noch zu ändern traue ich mich nicht. Uijuijuju, wenn das mal gut geht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Sotschi : funkelnde Verehrung

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.02.2014, 23:09 (vor 1858 Tagen) @ Dr. Ratto

Die Abschiedsformel mit "funkelnder Verehrung" ist leicht übertrieben.

Für unsere Forenteilnehmer, "Dr. Ratto", ist uns kein Kotau zu schade. Im Original bleibt von der "funkelnden Verehrung" (finde ich sowas von toll) allerdings nur "mit freundlichen Grüßen" übrig :-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Sotschi : funkelnde Verehrung

Dr. Ratto, Sonntag, 23.02.2014, 19:54 (vor 1856 Tagen) @ H. Lamarr

"mit freundlichen Grüßen"

= С дружественным приветом

Übertreiben Sie es nicht, nicht das morgen der KGB vor der Tür steht!

Sotschi : Mobilfunkgegnerinnen demonstrieren gegen Mobilfunk

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.02.2014, 23:37 (vor 1858 Tagen) @ Lilith

Eine Aktivistin erläuterte den umstehenden internationalen Journalisten die Hintergründe:

Der Zweck dieser Teufelsgeräte, die wie olympische Ringe aussehen soll, besteht einzig und alleine darin, die Menschen zu verstrahlen, Gehirntumore auszulösen und massenhafte Gehirnwäsche zu veranstalten mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben wird mit dem Ziel, dass die Menschen es akzeptieren, wenn Menschen verstrahlt, Gehirntumore ausgelöst und massenhafte Gehirnwäsche betrieben!

Das ist eine Stellungnahme, zu der man einfach "Sie" sagen muss!

Im Herbst 2012 hat das Buch „Digitale Demenz“ von Prof. Manfred Spitzer Aufsehen erregt. Jetzt befassen sich in dieser tiefgründigen Stellungnahme junge Anti-Mobilfunk-Aktivistinnen mit der Digitalisierung unserer ganzen Kultur, nicht bloss der halben, wie sie begonnen hat, vor allem aber was für die nächsten Jahre geplant ist. Vier drahtlose Freiheitsfallen werden eindrucksvoll aufgezeigt: die politische, die ökologische, die lebenslängliche und nicht zu vergessen die spirituelle im Sinne des Steiner Rudi, die „technokratische Ersatzreligion“. Die mutigen Aktivistinnen greifen, wie gut zu erkennen ist, in Sotschi sozusagen ganzheitlich auf die brisante Thematik zu. Sie machen nicht nur auf Gefahren der ausufernden „digitalen Revolution“ für Datenschutz und Datensicherheit aufmerksam, nein, sondern auch für die äußere und innere Gesundheit vieler Menschen. Danke! Dank nach Sotschi: Das hat zuvor noch niemand so brillant ausgesprochen. Gerade weil es eine „stille“ Revolution ist, die da drahtlos immer mehr um sich greift und, wie von Schwerstbetroffenen zu hören ist, übergriffig wird, ist die obige Stellungnahme über die Hintergründe von größter Wichtigkeit. Sie wird als Sotschi-Appell künftig Erstklässlern Schauer der Ergriffenheit über den Rücken jagen, wenn sie morgens nach kurzer Andacht vom Lehrkörper verlesen werden wird. Danke, Danke, Danke. Dafür ist es mir eine Ehre, 5 Sterne zu vergeben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Appell, Spitzer, Demenz, Spiritualität, Medienkonsum

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum