Website Funkbewusstsein: Google führt zu Trojanern (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 09.02.2014, 14:07 (vor 2128 Tagen)

Ein gefährliches Verhalten zeigt Google in Zusammenhang mit der Anti-Mobilfunk-Website Funkbewusstsein.

Bei mir passiert folgendes: Gebe ich ins Google-Suchfeld den Suchbegriff "Funkwußtsein" ein, steht in der Trefferliste ganz oben der Eintrag:

Funkbewusstsein | Die Bürgerinitiative gegen Mobilfunk-Sendemasten

Dass "Funkbewußtsein" keine Bürger-, sondern eine Baubiologeninitiative ist, lässt sich hier im Forum nachlesen, für das Trojaner-Problem ist diese Irreführung nicht von Bedeutung.

Normalerweise führt der Klick auf einen Eintrag in einer Google-Trefferliste direkt zu der jeweiligen Website. Nicht so bei dem oben genannten Eintrag. Klicke ich diesen an, wird mir eine ZIP-Datei zum Download angeboten! Dies passiert jedoch nicht immer, sondern nur manchmal und der Name der ZIP-Datei variiert (z.B. access_setup_.zip oder secret_install_.zip).

Heute ist es wieder passiert, der Link, mit dem der Eintrag in der Google-Trefferliste hinterlegt war, und der zu der Download-Aufforderung führte, lautet:

Vorsicht: Sollte der folgende Link nicht zur Website Funkbewusstsein führen, sondern den Download einer ZIP-Datei anbieten, Download ablehnen!

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0CDIQFjAA&url=http%3A%2F%2Ffunkbewusstsein.de%2F&ei=Ylv3UpjqA43ItAbB34CIAw&usg=AFQjCNEwknh8QowhyKbKNgeJd8OQlX9xWQ&sig2=Xdu_BCT6DjE8PcWO-3qs1Q&bvm=bv.60983673,d.Yms

Und was ist nun drin in so einer aufdringlichen ZIP-Datei?

Das habe ich den Online-Virenscanner Virustotal testen lassen, der nicht nur einen einzigen Virenscanner in Dienst hat, sondern deren 48 gleichzeitig. Jeder kann dort verdächtige Dateien zur gründlichen Prüfung per upload einreichen. Bei einer Prüfung der Datei secret_install_.zip am 19. Januar meldeten 17 Scanner eine Maleware (Bild), einen Tag später waren es bei derselben Datei bereits 28 Scanner, die fündig wurden.

[image]

Sollte einer das Experiment nachvollziehen mögen kann ich nur dringend davon abraten, eine probehalber geladene ZIP-Datei zu entpacken!

Was der Hintergrund für diese Fehlfunktion von Google ist und warum ich dieses Verhalten ausschließlich im Zusammenhang mit der Website Funkbewusstsein beobachten kann - ich weiß es nicht. Der Versuch, mit Google in dieser Sache in Kontakt zu treten zeigte mir eindrucksvoll, dass dieses milliardenschwere Unternehmen große Anstrengungen unternimmt, um möglichst keinen direkten Kontakt mit lästigen Kunden pflegen zu müssen. Nach längerer Suche meinte ich dann endlich eine E-Mail-Adresse ausfindig gemacht zu haben (support-de@google.com), unter der ein Googleianer sich der Sache annimmt. Doch weit gefehlt, ein Autoresponder schrieb mir freundlich zurück, dass auf dieser Adresse eintreffende Mails weder gelesen noch bearbeitet werden ...

Hintergrund
Baubiologeninitiative Funkbewußtsein im IZgMF-Forum

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Splitter, Trojaner, Funkbewusstsein, Uebeltäter

Website Funkbewusstsein: Google führt zu Trojanern

hans, Sonntag, 09.02.2014, 15:34 (vor 2128 Tagen) @ H. Lamarr

Der Versuch, mit Google in dieser Sache in Kontakt zu treten zeigte mir eindrucksvoll, dass dieses milliardenschwere Unternehmen große Anstrengungen unternimmt, um möglichst keinen direkten Kontakt mit lästigen Kunden pflegen zu müssen.

Geht es vielleicht mit diesem Formular?

Website Funkbewusstsein: Google führt zu Trojanern

H. Lamarr @, München, Montag, 10.02.2014, 03:02 (vor 2128 Tagen) @ hans

Der Versuch, mit Google in dieser Sache in Kontakt zu treten zeigte mir eindrucksvoll, dass dieses milliardenschwere Unternehmen große Anstrengungen unternimmt, um möglichst keinen direkten Kontakt mit lästigen Kunden pflegen zu müssen.

Geht es vielleicht mit diesem Formular?

Auch dieses Formular passt insofern nicht, weil es ja dem Anschein nach die Suchmaschine Google selbst ist, die zu der verseuchten ZIP-Datei weiter leitet. Ich hab's trotzdem tapfer ausgefüllt, das Maleware-Formular, die gewünschten Belege mitgeliefert und bin jetzt gespannt, ob ich jemals wieder etwas von Google höre. Denn am Schluss der Prozedur entlässt einen das Formular mit dem Orakel:

Wir melden uns nur bei Ihnen, falls wir Rückfragen oder zusätzliche Informationen für Sie haben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Website Funkbewusstsein: Google führt zu Trojanern

hans, Montag, 10.02.2014, 03:32 (vor 2128 Tagen) @ H. Lamarr

Man weiss ja nie. Ab und zu geschehen noch Wunder :ok:
Und jetzt ab zum :sleep: :sleep:

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum