Tabakforschung im Würgegriff der Industrie (Medien)

hertzklopfer, Samstag, 03.12.2005, 16:57 (vor 5116 Tagen)
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 03.12.2005, 17:18

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,388238,00.html

So sieht die Entsprechung dann im Bersich Mobilfunk aus:

"Reine Panikmache"

Ernst Andersch, der Pressesprecher von "vodafone", sieht keine gesundheitlichen Risiken für die Anwohner gegeben: "Alles reine Panikmache. Vor allem von den Medien. Auch Angst kann krank machen", beschwichtigt Ernst Andersch, der Pressesprecher des Mobilfunkbetreibers.

Gerade durch unsachgemäße Berichterstattung trage man dazu bei. "Es besteht definitiv keine Gefahr durch die Radiowellen", fügt er hinzu.

http://www.buergerwelle.de/body_newsletter_31205.html

Wir wollen keine Versuchstiere mehr sein !
Stopp Menschenversuch Mobilfunk !

Tags:
Tobacco, Würgegriff

Tabakforschung im Würgegriff der Industrie

shimra, Samstag, 03.12.2005, 18:45 (vor 5116 Tagen) @ hertzklopfer

Wir wollen keine Versuchstiere mehr sein !
Stopp Menschenversuch Mobilfunk !

Diese beiden Parolen müssten einfach mehr unters Volk gebracht werden , eine Plakataktion , sinnbildhaft und gut illustriert.- Auf die Tour der CH SVP : einfach und verständlich , doch im Gegensatz zu unserer grob gestrickten Partei nicht einfach nur reisserisch sondern von Grund auf wahr.

"Alles reine Panikmache. Vor allem von den Medien." - Ja klar , vor allem von den Medien , die verbreiten die Sache ja extrem grosszügig ... witz ahoi.
Die Betreiber wissen wirklich absolut nicht mehr , wie falsch sie sich ausdrücken sollen. - Aber auf diese lauwarmen Fürze sollte schon gar niemand mehr reagieren . shimra

Tabakforschung im Würgegriff der Industrie

dlsasv @, Samstag, 03.12.2005, 18:56 (vor 5116 Tagen) @ hertzklopfer

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,388238,00.html
So sieht die Entsprechung dann im Bersich Mobilfunk aus:

"Forschungsrat Rauchen und Gesundheit" ---> "Forschungsgemeinschaft Funk" ????

"So fand Grüning in den Unterlagen folgenden Vorgang: Franz Prof. A., der Organisator der deutschen Tabakforschung, habe seinen Kollegen in den USA versichert, dass eine Studie über Nikotin als Krebsverursacher "verheimlicht", eine andere Studie "garantiert nicht veröffentlicht" würde."

Die originale Zusammenfassung:

"Abstract: Using tobacco industry documents, we examined how and why the tobacco industry sought to influence science and scientists in Germany as a possible factor in explaining the German opposition to stricter tobacco regulation. Smoking and health research programs were organized both separately by individual tobacco companies and jointly through their German trade organization. An extensive network of scientists and scientific institutions with tobacco industry links was developed. Science was distorted in 5 ways: suppression, dilution, distraction, concealment, and manipulation. The extent of tobacco industry influence over the scientific establishment in Germany is profound. The industry introduced serious bias that probably influenced scientific and public opinion in Germany. This influence likely undermined efforts to control tobacco use."
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=16317203&query_hl=10

Tags:
Krebs, Forschung, Lobbyarbeit, Spiegel, Tabakindustrie, Verum, Passivrauchen, Ex-Tabaklobbyist, USA, Lobby, Tobacco, Lobbyist, Grüning, Zigarretten

Tabakforschung im Würgegriff der Industrie

hertzklopfer, Sonntag, 04.12.2005, 13:28 (vor 5115 Tagen) @ dlsasv
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 04.12.2005, 13:43

So sieht die Entsprechung dann im Bereich Mobilfunk aus:

"Forschungsrat Rauchen und Gesundheit" ---> "Forschungsgemeinschaft Funk" ????

"So fand Grüning in den Unterlagen folgenden Vorgang: Franz Prof. A. :confused: , der Organisator der deutschen Tabakforschung, habe seinen Kollegen in den USA versichert, dass eine Studie über Nikotin als Krebsverursacher "verheimlicht", eine andere Studie "garantiert nicht veröffentlicht" würde."

Sag mir, was soll das bedeuten?
was hat Prof. A. damit zu tun?

Eines bedeutet es auf jeden Fall:
Werden Wissenschaftler so gekauft, werden wir gleich mit verkauft.
Als Versuchstiere für den Menschenversuch.

Dennoch gelten die Tier-Untersuchungen von Wissenschaftlern, die noch nie mit einem Betroffenen gesprochen haben, mehr als die Dokumnete der Betroffenen. Was an Menschen sichtbar wird im Freilandversuch gilt nichts gegen die Ergebnisse im Labor-Tierversuch an Ratten.

Wie Erich Schöndorf unübertroffen formuliert (~):
1000 Menschen kommen nicht an gegen 100 Ratten,
...kommt alerdings darauf an, wessen Ratten.

Tags:
Tabak, Adlkofer, USA, Tobacco, Grüning

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum