Dr. Dietrich Klinghardt: Smart Meter besonders verheerend (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 24.08.2013, 22:29 (vor 2416 Tagen)

Dr. Klinghardt sollte eigentlich in den USA sein, wird aber vom Kursort Kirchzarten als Referent für ein (Dauer-)Seminar "Elektrobiologie" angekündigt. Untertitel: Strahlenbelastungen eindämmen – Erbgut für Generationen schützen. Voraussetzungen müssen die Seminaristen keine mitbringen, Geld aber schon, denn das Seminar, offen für alle, besonders zu empfehlen für Therapeuten, kostet 290 Euro.

Nur eines wissen die Seminar-Veranstalter derzeit noch nicht: Wann das Ereignis stattfinden soll. Gängigerweise deutet so eine Formulierung darauf hin, dass man auf der Lauer liegt, die Reaktionen auf die Ankündigung beobachtet und erst dann zur Sache kommt, wenn sich ausreichend viele Interessenten gemeldet haben. Das bedeutet im Klartext: Die Veranstaltung muss beworben werden. Und so findet sie sich zum Beispiel auf der gruselig schlecht gemachten Website des Vereins Lebenswerter Hochrhein, in dem sich ein paar bekannte Gestalten der Anti-Mobilfunk-Gewinnserie versammelt haben. Die Texte auf dieser Seite sind eine Zumutung, der Anti-Mobilfunk-Referent der ödp, Buchner, wird dort beispielsweise abwechselnd Hans Buchner und Klaus Buchner genannt (Stand heute).

290 Euro sind ein hübscher Betrag, um sich mit pseudowissenschaftlichem Quarck über Elektrosmog volltexten zu lassen, denn nicht umsonst hat Dr. Klinghardt eine Seite bei Psiram (früher Esowatch).

Wer noch an die fachliche Qualifikation dieses "Vordenkers der modernen Medizin" glaubt, wird mit folgendem Auszug aus dem Werbetext des Seminars vielleicht geheilt:

Besonders verheerend wirkt sich die Installation der sogenannten Smart Meters (elektronische Stromzähler) aus, die die Bestrahlung durch Mikrowellen bis um das 600 fache steigern. Der Hauptschaden, der angerichtet wird, betrifft das Epigenom (= die Steuerungskarte unseres Erbguts) und die genetischen Schalter in der sogenannten „Junk DNA“ (Teile unserer DNA, die unsere Gene in wichtigen Aktivitäten steuern). Dieser Schaden wird derzeit ungemildert an die nächsten Generationen weitergegeben. Ein sofortiges Handeln ist also dringend erforderlich.

Die Behauptung, Smart Meter würden die Bestrahlung durch Mikrowellen bis um das 600-fache steigern ist nur eins: absurd falsch.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Psiram, Freiburg, OMA, Elektrobiologie, Klinghardt, Therapeuten, Smart-Meter, Pseudomedizin, Junk

Dr. Dietrich Klinghardt: Smart Meter besonders verheerend

charles ⌂ @, Sonntag, 25.08.2013, 10:57 (vor 2416 Tagen) @ H. Lamarr

In die Niederlande macht man auch Gebrauch von Warnungsfilme von Dr. Klinghardt.
Er mag recht haben für den USA, aber in die Niederlande werden derartige Smart Meters gar NICHT verwendet.

Die hierzulande verwendete Smart Meters senden nur 6x im Jahr. Insgesamt ist das in ein ganzes Jahr nur 5 minuten alles zusammen.

Wir haben hier in unser Mehrfamilienhaus-Wohnung einen Wärme-Wechseleinrichtung der auf Abstand radiografisch abgelesen werden kann. Und unser Wasserverbrauch wird auch auf Abstand abgelesen. Qua Elektrosmog ist das nichts bedeutends.

Etwas anderes ist die Pumpe der Zentralheizung, und der Thermostat. Deren Elektrosmog habe ich *behandeln* können.

Also hier ist dr. Klinghardt Panikmache um sonst.

Man soll differenzieren.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Dr. Dietrich Klinghardt: Smart Meter besonders verheerend

H. Lamarr @, München, Montag, 02.02.2015, 00:13 (vor 1890 Tagen) @ H. Lamarr

Dr. Klinghardt sollte eigentlich in den USA sein, wird aber vom Kursort Kirchzarten als Referent für ein (Dauer-)Seminar "Elektrobiologie" angekündigt.

Das war einmal. Heute sucht man an gleicher Stelle vergeblich nach Dr. Klinghardt. Das (Dauer-)Seminar wurde augenscheinlich nach der Uraufführung sofort abgesetzt. Mit Dr. Mutter ist das marode Kurhaus Kirchzarten aber noch immer gut im Geschäft.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Mutter, Klinghardt

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum