Überblick - Wissenschaftler der Funkgegner (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 09.08.2013, 10:21 (vor 2316 Tagen)

Dr. rer nat. Lebrecht von Klitzing (geb. 1939)
bis 2002 war er tätig für die Medizinischen Universität Lübeck (MUL) mit 63 wechselt er zum International Institute of Biophysics in Neuss.

Wissenschaftliche Arbeit
Die von Klitzing-Studie (1995): Mythos mit Kratzern
Johannes Spittler widerlegt Lebrecht von Klitzing
Lebrecht von Klitzing demnächst in "Bioelectromagnetics"
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=53814

Material für Laien: Der Mensch im elektromagnetischen Feld
Die Irrtümer des Lebrecht v. Klitzing
Auch mit Mobbing nicht zu bremsen

Referenten Tätigkeit: BUND, Verband Baubiologie und Bürgerinitiativen
Verbandsarbeit: Beirat „Verband Baubiologie“
Beirat "Deutsche Gesellschaft Medizinische Physik e.V."

Kommerzielle Interessen: Umweltmedizinische Messungen GbR

L. v. Klitzing: vages Fachgutachten für Elektrosensible
Von Klitzing ignoriert Gebot der Verblindung

Öffentlicher Auftritt


[Nachtrag Moderator 17.08.2013: Wissenschaftler (in Deutschland) bzw. Wissenschafter (in der Schweiz und z.T. in Österreich) sind Personen, die sich hauptberuflich und methodisch mit Wissenschaft und ihrer Weiterentwicklung beschäftigen. Der berufliche Aspekt ist jedoch nicht Voraussetzung - siehe Privatgelehrter, Privatdozent oder Forschung in Bereichen wie Amateurastronomie oder Speläologie.

Im Regelfall haben Wissenschaftler eine abgeschlossene Hochschulbildung und sind als Forscher tätig, häufig auch als Hochschullehrer.]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Rentner, Gutachten, Wissenschaftler, Klitzing, Standortkonzept, Nutznießer, Senioren, Netzwerk, Hintergründe, Forscher, Ueberblick, Ausgeschieden, Pensionsalter, Spezlwirtschaft

Überblick - Wissenschaftler der Funkgegner

H. Lamarr @, München, Freitag, 09.08.2013, 16:32 (vor 2316 Tagen) @ KlaKla

Überblick - Wissenschaftler der Funkgegner

Mit Verlaub, bei einem Überblick mit nur 1 Treffer hätte der Titel eher lauten müssen: Der letzte Wissenschaftler der Funkgegner.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Der ehemalige Geschäftsführer von VERUM

KlaKla, Samstag, 10.08.2013, 18:52 (vor 2315 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 10.08.2013, 19:12

Dr. med. Franz Adlkofer (geb. 1935) war Geschäftsführer der Stiftung für Verhalten und Umwelt (VerUm). Sie wurde Ende 1992 vom Verband der Cigarettenindustrie (VdC) als öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet mit Sitz in München. Sie ist die Nachfolgeorganisation des "Forschungsrates Rauchen und Gesundheit".

"Geheime Dokumente" decken auf, wie die Tabaklobby Politik und Gesellschaft belogen und gespalten haben.
Video: http://www.youtube.com/watch?v=a5HDu_TaGcU

Seit 1999 hat die Stiftung Verum sich u.a. auf EMF fixiert.
Von 17 geförderten EMF-Studien durch Verum nur 1 ohne Effekt.

2000 startet Verum mit dem Reflex-Projekt
Liste der beteiligten Wissenschaftler
Obwohl das Projekt 2003 noch nicht abgeschlossen war, wurden Teilergebnisse vorzeitig der Öffentlichkeit vorgestellt. "Geringe Handystrahlung verursacht gravierende DNA Schäden".

2005 zeigte Dr. Thilo Grüning auf, wie die Tabakindustrie Einfluss auf die Forschung nahm.
In seiner PP-Presentation taucht der Name Dr. Adlkofer auf.

2005 wurde die Wiener HF-Studie des Reflex-Projekts wissenschaftlich publiziert: Elisabeth Diem, Claudia Schwarz, Franz Adlkofer, Oswald Jahn, Hugo Rüdiger. Non-thermal DNA breakage by mobile-phone radiation (1800 MHz) in human fibroblasts and in transformed GFSH-R17 rat granulosa cells in vitro.

2005 begann der Skandal um die Wiener HF-Studie des Reflex-Projekts.
Frau Prof. Vijayalaxmi publizierte kritische Anmerkungen zu den Ergebnissen dieser alarmierenden Reflex-Teilstudie.

2007 folgten die Ergebnisse der UMTS-Studie (Teilstudie des Atem-Projektes) mit ähnlich dramatischen Ergebnissen.

2007 wollten Ärzte das Spiel der Tabakindustrie nicht länger mitspielen.
Mit ethischen Prinzipien ist eine Kooperation nicht mehr vereinbar.

2008 setzte sich der SSK Vertreter Dr. Alexander Lerchl kritisch mit den Tabellenwerten der UMTS-Studie auseinander. Seinem Verständnis nach waren die Daten fabriziert! Die Wiener Arbeitsgruppe musste eine Erklärung finden. Es kam zu einem Deal.

2009 zahlte die Medizinische Uni Wien den Teilbetrag der Forschungsmittel für die UMTS-Studie (Teilstudie Athem-Projekt) zurück.

Die Reflex- und UMTS-Studie wurden hier öffentlich mit Laien debattiert. Sehr zum Missfallen der Nutznießer und Elektrosensibler Mobilfunkgegner. Dr. Franz Adlkofer hätte sich jederzeit an den laufenden Debatten beteiligen können, zog es jedoch vor, ausgewählte Mobilfunkgegner / Nutznießern und ihre Medien als Sprachrohr zu verwenden. Dr. Alexander Lerchl konnte durchsetzen dass die Arbeit der Wiener Arbeitsgruppe kritisch unter die Lupe genommen wurde vom wissenschaftlichen Ethikrat Wien, nicht etwa von Laien.

In dieser Phase, stellte Dr. Adlkofer der Betreiberin des Forums eine Unterlassungserklärung zu. Dass hatte zur Folge, dass Postings, die sich mit dem Wissenschaftsskandal befassten vorübergehend – bis heute der Öffentlichkeit vorenthalten werden.

2010 das unbefriedigende Resultat des Ethikrates. Nix Halbes und nix Ganzes.

„Bei allen Publikationen entspricht die Dokumentation der Originaldaten und deren Darstellung nicht den Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis und lassen somit die Sorgfalt vermissen, die notwendig ist, um die publizierten Ergebnisse nach vollziehen zu können.“

Nun muss man abwarten, was die Reflex-Replikationen bringen.

Dr. Adlkofer gründet mit dem Verein „die Kompetenzinitiative“ die Pandora - Stiftung für unabhängige Forschung.

2011 wird über Diagnose-Funk auf das erste und wohl wichtigstes Projekt der Stiftung Pandora hingewiesen
"Zu den ersten Gemeinschaftsprojekten beider Organisationen gehört eine umfangreiche dokumentarische Arbeit, die zeigt, dass sich die Geschichte von den angeblichen Fälschungen in Wien längst als Geschichte skrupelloser Verleumdungen erwiesen hat. Nach der Darstellung der Vorgänge an der Medizinischen Universität Wien in Teil I bietet der zweite Teil der Dokumentation nun genauere Einblicke in die Kampagne des Prof. Alexander Lerchl und seine Methoden, mit denen er für die Industrie unbequeme Ergebnisse des REFLEX-Projekts zu vernichten versucht."

2012
Reflex-Fälschungsskandal: Geschickter Eröffnungszug
Gerichtliche Feststellung ob eine Zeitung von einem "Fälschungsskandal" berichten darf und dadurch der Ruf einer Person in Mitleidenschaft gezogen wird, die nicht mal genannt wird.
Zitatverfälschung von Prof. Adlkofer
Franz Adlkofer, der ewige außerplanmäßige Professor
Speit: Die Mitarbeiterinnen von Herrn Rüdiger konnten hier unter meiner Aufsicht die positiven Wiener Ergebnisse nicht reproduzieren.
Verwirrung um Dissertation von Leila Khubnazar (Tauber-Labor)

2013 Dr. Adlkofer lässt verlautbaren, dass das Landgericht Hamburg zu seinen Gunsten entschieden hat.
REFLEX, wann wurden Studien zurückgezogen?
M. Nilsson schreibt für Pandora
Sammelstrang der Reflex-Teil-Replikationen
Replikationen gescheitert: Reflex-Projekt vor dem Aus?

Kommentar: Wie kein anderer suchte der ehemalige Tabaklobbyist Dr. Adlkofer die Nähe von Laien. Ihnen fehlt das Wissen um Forschung, das Technikverständnis und die Kompetenz der kritischen Berichterstattens. Sie lassen sich leicht lenken. Wie hier und da zu sehen ist. Auf der Ebene der Wutbürger versucht er mMn denen Schaden zu zufügen, die ihm am Ende seines Lebensabschnittes die Stirn bieten und ehrliche Wissenschaft fordern.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Strategie, Zweifel, UMTS-Studie, Rentner, Reflex, Manipulation, Allianz, Verum, ATHEM-Projekt, Netzwerk, Sprachrohr, OeAWI, Ex-Tabaklobbyist, Verbraucherschutz, Unterlassung, Kesseltreiben, Kampagne, Absturz, Tabak-Library, Konsortium

Vorstandsmitglied der Kompetenzinitiative e.V.

KlaKla, Sonntag, 11.08.2013, 10:29 (vor 2314 Tagen) @ KlaKla

Dr. rer nat. Ulrich Warnke (geb. 1945)
Biologe, Buchautor und Erfinder von diverser Therapie- und Diagnosegeräte die in der Alternativmedizin ihre Anwendung finden. Vermarktet werden seine Erfindungen über die Firma BionMed.

Wissenschaftliche Arbeit
8 Publikationen

Esoterik: Psiram
Tattva Viveka Magazin
Warnke – Krebstherapie

Warnke und die Schockwellen

Material für Laien: Dr. Ulrich Warnke: Seine Arbeiten werden oft zitiert
ICRESERVE: Gegenorganisation zur ICNIRP vor dem Start
Kollektives Mobbing als Methode
Neuer Versuch, Schaden zu verursachen?
Wissenschaftlervereinigung alias "Kompetenzinitiative"

Referenten Tätigkeit:
Diagnose-Funk
Mobilfunksymposium BUND/Verband Baubiologie/IBN
Kath-Akademie-Trier
Deutsche Gesellschaft für Engergetische und InformationsMedizin (DGEIM)
Ganimed e.V.
Ulrich Warnke zeigt, wie Bewusstsein und Unterbewusstsein die Realitätsbildung steuern.

Verbandsarbeit: Vorstandsmitglied der Kompetenzinitiative e.V. (KO-Ini)
Beirat der KO-Ini
Beirat im Verein zur Hilfe umweltbedingter Erkrankter e.V (VHUE)
Beirat in Quantica
Jury in MIND AWARD

Publikation: Umwelt-Medizin-Gesellschaft (UMG) Verbandszeitschrift der IGUMED
Schriftenreihe der KO-Ini
Brennpunkt Diagnose-Funk
Ergänzung, Bücher

Kommerzielle Interessen:
BionMed Technologies GmbH
Quantenphilosophie und Spiritualität - Der Schlüssel zu den Geheimnissen des menschlichen Seins

Video
Gefühle können unsere Heilung in Gang setzen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Warnke, Esoterik, Interessenkonflikt, Rentner, Broschürenreihe, Nutznießer, Ko-Ini, Vereinsmeier, Knotenpunkt, Vorstand, Verbandszeitschrift, Kornkreise, Ewiggestriger, Forscher, DGEIM, Spiritualität, Kooperation, unabhängige Wissenschaft, Schund

Vorstandsmitglied der Kompetenzinitiative e.V.

H. Lamarr @, München, Dienstag, 06.01.2015, 00:38 (vor 1802 Tagen) @ KlaKla

Deutsche Gesellschaft für Engergetische und InformationsMedizin (DGEIM)

Herr Warnke bewegt sich da in "illustren" Kreisen. Ein Jahr nach Herrn Warnke trat bei der DGEIM 2013 ein gewisser Prof. Ph. D. Gerald H. Pollack auf und referierte anlässlich des Drei-Länder-Wasser-Syposiums in Lindau über eine bislang unbekannte vierte Phase des Wassers. Diesen Prof. gibt es in Seattle wirklich, was er sagt klingt plausibel, das Video der Veranstaltung wirkt gleichwohl unwirklich. Es zeigt mMn typische Merkmale pseudowissenschaftlicher Einseifung durch starke Auftritte im neoklassizistischer Atmosphäre, ähnlich wie dies bei Veranstaltungen der Sekte AZK zu beobachten ist. Auch dieses Suchergebnis nährt Zweifel. Es zeigt, Herr Pollack bewegt sich nicht in den Kreisen der Wissenschaft, sondern vorwiegend unter Esoterikern, Spinnern, Scharlatanen.

Hintergrund
Glaubt das Wasser auch daran?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wasser, Seilschaft, Ko-Ini, Vorstand, DGEIM

Mitglied Splitterpartei ÖDP

KlaKla, Samstag, 17.08.2013, 14:17 (vor 2308 Tagen) @ KlaKla

em. Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner (geb. 1941)
ist ein deutscher Physiker, em. Universitätsprofessor und Politiker (ÖDP).
Von 2003 bis 2010 war er Bundesvorsitzender seiner Partei.

Wissenschaftliche Arbeit:
Rimbach
Dokumentationsstelle ELMAR

Material für Laien: Instrumentalisierung von Laien
Mit missgebildeten Ferkeln & ÖDP gegen Tetra-Funk
Das Luftballon ICRESERVE platzt

Referenten Tätigkeit
: Gigaherz-Kongress 2011
Ergänzung, Wirtshäuser & Fest-/Pfarrsäle

Verbandsarbeit: Vorstandsmitglied der Kompetenzinitiative e.V. (KO-Ini)
Beirat der KO-Ini

Publikation: Umwelt-Medizin-Gesellschaft (UMG) Verbandszeitschrift der IGUMED
Schriftenreihe der KO-Ini

Politischer Versuch der Einflussnahme:
Die Aktivitäten der Baubiologen-Partei "ÖDP"
Buchner fordert Standortkonzepte
Tetra-Funk: Bayerische Staatsregierung der Lüge bezichtigt
ÖDP - Instrumentalisierung eines Todesfalls (VI)
Offener Brief an Dr. Klaus Buchner

HINWEIS: Aus dem Grundsatzprogramm der ÖDP : Die unabhängige Forschung im Gesundheitsbereich soll erweitert werden hinsichtlich der wissenschaftlichen Untersuchungen von gesundheitsschädlichen Auswirkungen (z.B. Mobilfunk, Elektrosmog).

Video: Verschwörungstheorie und Staatsfeindlichkeit

[Nachtrag Moderator 18.08.2013: Atomdiskussion nur laues Lüftchen - Entstehungsgeschichte eines Minister-Zitats]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, ICNIRP, Verdrehung, Buchner, Ko-Ini, Amateur, Rimbach, Lobbyismus, Vorstand, Marionette, Forscher, Industrie, Ferkeldrama, Verführung, Bundesvorsitzender, Europarat, Pensionsalter, Vorstandsmitglied, Rinderstudie Spitzenkandidat, Vereinesmeier

Fachfremder Wissenschaftler

KlaKla, Sonntag, 18.08.2013, 10:53 (vor 2307 Tagen) @ KlaKla

em. Prof. Dr. Karl Richter (geb. 1936) ist ein deutscher Philologe und Literaturwissenschaftler.

Wissenschaftliche Arbeit zu Mobilfunk
Keine

Esoterik: Psiram

Material für Laien: Die billige Polemik des Prof. Karl Richter
Die Diffamierpraxis des Prof. Karl Richter
Broschürenreihe/Schriftenreihe das Instrument des Mobbings
Dr. Karl Richter und seine Doppelmoral
Die Kunst des Weglassen
Formen seiner Auseinandersetzung
Die Intensive Partnerschaft zum Ex-Tabaklobbyisten

Referenten Tätigkeit: Gigaherz-Kongresse
Mobilfunksymposium BUND/Verband Baubiologie/IBN
Baubiologen-Kongress

Vortragsskript: Biologische Wirkungen elektromagnetischer Felder auf Tiere und Pflanzen
BUND - Lassen Sie uns gegen die Globalisierung des Kapitals die Gegenmacht einer Globalisierung des Geistes und bürgerlicher Solidarität zur Geltung bringen!

Verbandsarbeit: Vorstandsmitglied der Kompetenzinitiative e.V. (KO-Ini)
ehemals Vorstandsmitglied Diagnose-Funk
Stiftungsrat Pandora
Freiburger Appell

Publikation:
Neuere deutsche Philologie und Literaturwissenschaft
Schriftenreihe der KO-Ini
Baubiologen-Magazin "Wohnung + Gesundheit"
Verbandszeitschrift Umwelt-Medizin-Gesellschaft (UMG)des Vereins IGUMED
Buch "Kommerz, Gesundheit und demokratische Kultur"
Elektrosmog-Report
"Provokant"
Neue Rheinische Zeitung Online

Video:
Drei unabhängige Wissenschaftler

[Nachtrag Moderator: 2008 berichtet Dr. Karl Richter mahnend von der Einflussnahme der Tabakindustrie auf die Forschung, heute steht er in direkter Zusammenarbeit mit dem Ex-Tabaklobbyisten Dr. Franz Adlkofer.]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Selbstdarstellung, Doppelmoral, Vetternwirtschaft, Richter, Vortrag, Befangen, Ko-Ini, Verein, Titelmania, Feigling, Intransparenz, Knotenpunkt, Saarland, Marionette, Stalker, Selbstbefruchtung, Hobby, Diffamieren, Doktorwürde, Kolporteur, Sittenbild

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum