2003 - 2013: Referentenparade der Gigaherz-Kongresse (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 23.06.2013, 19:56 (vor 2312 Tagen)

2003 1. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

  • Dr. Gerd Oberfeld
  • Prof. Dr. Hans-Albert Kolb
  • Dr. H.-Peter Neitzke
  • Hans-U. Jakob
  • Tim Walker Mut

2004 2. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

2005 3. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

2006 4. Nationaler Kongresse Elektrosmog-Betroffener

2007 5. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

2008 6. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

2009 7. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

2011 8. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

2013 9. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

  • Dr. Adilza Condessa Dode
  • Dr. Lennart Hardell
  • Professor Dr. Angelo Levis
  • Dr. phil. nat. Daniel Favre
  • Hans-U. Jakob

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Oberfeld, Warnke, Zwerenz, Richter, Sage, Geppert, Referenten, Hallberg, Buchner, Johansson, Adlkofer, Rüdiger, Gigaherz-Kongress, Havas, Heinrich, Frentzel-Beyme, Schlegel, Kwee, Dohmen, Grigoriev, Forscher, Belpomme, Favre, Gilli, Dode, Levis, Fachveranstaltung

Gigaherz-Kongress und mich wollen sie nicht

charles ⌂ @, Sonntag, 23.06.2013, 21:08 (vor 2312 Tagen) @ KlaKla

[Moderator: Titel geändert am 24.06.2013]

Tja, und man hat es abgelehnt mich ein zu laden:

Wegen meine 30 Punktenplan, und die Gründe wie im hese-Forum gepostet:
Tut mir leid für Sie, lieber Charles
1. Dürfen wir gemäss unseren Statuten nicht für Produkte Werbung machen.
2. Kämen wir mit den Schweizerischen Heilmittelgesetzen in Konflikt, wenn wir Ihre Produkte empfehlen oder verkaufen würden.
3. Einige unserer Mitglieder haben Ihre Mittelchen trotzdem ausprobiert .....Die Wirkung war gar nicht so schlecht......als Abführmittel durchaus tauglich.
Also was soll das jetzt mit Ihrer peinlichen Werbung hier.
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Tja, Belpomme dürfte schon reden, und seine Mittelchen sind:
Polaramine 2 mg (3 pills a day before bed)
Tanakan (3 pipettes per day)
Bevitine: 2 per day
Beflavine: 2 per day
Magne B6: 3 per day
Omacor: 2 per day
Zymad 200 000: one very 2 monthes

Dazu kommt, dass man ein Sendemast *entstören* kann, wodurch die biologische Effekte nachhalten. Und dies kann man machen mit Kosten von € 24,- (vier und zwanzig Euro) pro Sendemast. Das hat man in Deutschland schon gemacht.
Jemand hat berichtet:
Um unseren Wohnort ...... am Bodensee habe ich alle Mobilfunksender entstört, 31 an der Zahl. Es lässt sich hier wieder leben. Ich habe auch festgestellt, dass an anderen Orten schon entstört wurde.
Wenn sich jemand dafür interessiert, eine entstörte Landschaft zu geniessen, ist er gerne eingeladen mich zu besuchen.

Und davon wollte HUJ natürlich überhaupt gar nichts wissen.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Baubiologe

Gigaherz-Kongress und mich wollen sie nicht

H. Lamarr @, München, Sonntag, 23.06.2013, 21:28 (vor 2312 Tagen) @ charles

Um unseren Wohnort ...... am Bodensee habe ich alle Mobilfunksender entstört, 31 an der Zahl.

Tja, was könnte der gute Mann nur meinen? Sender mit Sicherheit nicht, denn da kommt er nicht ran, die sind verriegelt und verrammelt. Wahrscheinlich meint er die Antennenpanele, das käme auch von der Anzahl her besser hin, da aber kommt er auch nicht ran oder besser gesagt: da darf er wegen des Sicherheitsabstandes nicht ran.

Und davon wollte HUJ natürlich überhaupt gar nichts wissen.

Ungern nur gebe ich Hans-Ueli recht. Er redet und schreibt ja nun wirklich unglaublich viel Mist, eins aber ist er mMn nicht: Esoteriker. Und deshalb lehnt er das "Entstören" mit geheimnisvollen Ingredienzien in kleinen Fläschelchen oder Kärtchen genauso rundweg ab wie ich.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Gigaherz-Kongress und mich wollen sie nicht

charles ⌂ @, Sonntag, 23.06.2013, 21:40 (vor 2312 Tagen) @ H. Lamarr

[image]

Also, so macht man das.
Und die Elektrosensitive *spüren* das.

Da kann man doch nichts dagegen haben, wenn die zufrieden sind, und nicht mehr jammern und klagen. Oder?

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Gigaherz-Kongress und mich wollen sie nicht

H. Lamarr @, München, Sonntag, 23.06.2013, 23:32 (vor 2312 Tagen) @ charles

Und die Elektrosensitive *spüren* das.

Da kann man doch nichts dagegen haben, wenn die zufrieden sind, und nicht mehr jammern und klagen. Oder?

Doch, "Charles", kann man!

Weil Sie anstelle der kostenpflichtigen blauen Karte dort mit ein paar geheimnisvoll gemurmelten Beschwörungsformeln auch einen gebrauchten Beutel Hagebuttentee hinterlegen könnten - die Wirkung auf EHS wäre exakt die gleiche. Schlimmstenfalls müssten Sie auf dem Teebeutel noch die Pyramide der Illuminaten symbolisch darstellen, mehr aber ist bestimmt nicht nötig.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

2013: Gigaherz macht Kasse

Alexander Lerchl @, Montag, 24.06.2013, 09:50 (vor 2312 Tagen) @ KlaKla


2013 9. Nationaler Kongress Elektrosmog-Betroffener

  • Dr. Adilza Condessa Dode
  • Dr. Lennart Hardell
  • Professor Dr. Angelo Levis
  • Dr. phil. nat. Daniel Favre
  • Hans-U. Jakob

Jetzt werden DVDs und der Tagungsband unter's Volk gebracht. 5 DVDs gibt es für schlappe 40 Euro ("Selbstkostenpreis" ...), der Tagungsband (82 Seiten) ist für 50 SFR (rd 40 Euro) zu haben. Vermutlich alles signierte, limitierte Auflagen, ansonsten erscheint der Preis doch recht hoch. Das ist auch im Gigaherz-Forum thematisiert worden und regte Herrn Jakob zu neuen Ausbrüchen an.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Geschäftsmodell, Gossensprache

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum