LTE & Baumschäden: Ärztin schreibt an Horst Seehofer (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 03.10.2012, 20:04 (vor 3306 Tagen)

Lange war es still um Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam, die von Freunden gerne Nelly genannt wird. Doch jetzt hat sie wieder einen dieser markerschütternden Briefe geschrieben - diesmal an den arglosen Bayerischen Ministerpräsidenten, der ihn wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen wird ...

Es geht wieder einmal um lichte Baumkronen und, das ist neu, um LTE-Opfer in der Bevölkerung. Ansonsten ist alles wie sonst, also dramatisch und in großer Sorge.

Auffällige Häufung von Baumschäden im Strahlungsfeld von Mobilfunksendeanlagen
Bitte um wissenschaftliche Überprüfung
Lebensbedrohliche Erkrankungen unter Hochfrequenzexposition - Zunahme durch LTE
Bitte um funkarme Gebiete für Betroffene
(PDF, 7 Seiten Panik)

*Schluck*

Wieso es auf der Download-Seite heißt "Ärzte schreiben an Bay. Ministerpräsidenten" weiß nur der Webmaster dieser Seite, denn geschrieben hat nur eine einzige, nämlich Nelly! Ich kann mir auch nur vorstellen, dass andere einen Brief von Frau Dr. Waldmann-Selsam mit unterzeichnen, wenn sie ihn nicht gelesen haben.

Horst, mein Beileid, ich hab' dich zwar nicht gewählt, aber das hast du nicht verdient :cool:.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Waldmann-Selsam, Baumschäden, Brief, Baumkrone

Und die Freunde schauen zu

Lilith, Mittwoch, 03.10.2012, 20:25 (vor 3305 Tagen) @ H. Lamarr

Es geht wieder einmal um lichte Baumkronen und, das ist neu, um LTE-Opfer in der Bevölkerung. Ansonsten ist alles wie sonst, also dramatisch und in großer Sorge.

Das will man fast nicht glauben.

Das ist nur noch tragisch.

Sich mit so einem fachlich schwachbrüstigen Unsinn öffentlich aufzuführen, kommt einer Selbstdemontage gleich. Ein einfach nur tragisches, trauriges "Comeback" in der auch so schon irrationalen Szene.

Man fragt sich, ob denn da nicht jemand im Verwandten- und Bekanntenkreis ist, der/die persönlichen Zugang hat und etwas dafür tun kann, damit sich die betreffende Person nicht so offensichtlich öffentlich lächerlich macht. Was ist denn mit den Kolleg(inn)en von den Bamberger Grünen? Merken die denn da nichts? Gerade bei den Grünen gibt es doch beruflich einschlägig erfahrenes Personal. Existiert denn da nicht so etwas wie eine gewisse Verantwortlichkeit und Sorge für die Parteifreundin?

Es gibt Situationen und Zustände, da ist man aufgerufen, auch mal jemanden vor sich selbst zu schützen. Auch so definiert sich Zivilcourage.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Zivilcourage

Und die Freunde schauen zu

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 03.10.2012, 21:01 (vor 3305 Tagen) @ Lilith

Das will man fast nicht glauben.

Das ist nur noch tragisch.

Sich mit so einem fachlich schwachbrüstigen Unsinn öffentlich aufzuführen, kommt einer Selbstdemontage gleich. Ein einfach nur tragisches, trauriges "Comeback" in der auch so schon irrationalen Szene.

Man fragt sich, ob denn da nicht jemand im Verwandten- und Bekanntenkreis ist, der/die persönlichen Zugang hat und etwas dafür tun kann, damit sich die betreffende Person nicht so offensichtlich öffentlich lächerlich macht. Was ist denn mit den Kolleg(inn)en von den Bamberger Grünen? Merken die denn da nichts? Gerade bei den Grünen gibt es doch beruflich einschlägig erfahrenes Personal. Existiert denn da nicht so etwas wie eine gewisse Verantwortlichkeit und Sorge für die Parteifreundin?

Es gibt Situationen und Zustände, da ist man aufgerufen, auch mal jemanden vor sich selbst zu schützen. Auch so definiert sich Zivilcourage.

Sie haben natürlich Recht. Aber darauf kommt es den wenigen Akteuren nicht an. Sie lassen solche Leute frontal gegen die Wand laufen und schubsen sie dabei auch noch an. Opfer interessieren sie nicht. Und das nenne ich nicht tragisch, sondern verbrecherisch.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Und die Freunde schauen zu

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 04.10.2012, 02:28 (vor 3305 Tagen) @ Lilith

Und die Freunde schauen zu

KlaKla, Donnerstag, 04.10.2012, 09:02 (vor 3305 Tagen) @ Lilith

Es gibt Situationen und Zustände, da ist man aufgerufen, auch mal jemanden vor sich selbst zu schützen. Auch so definiert sich Zivilcourage.

Sicher, aber Unbelehrbare ignorieren gut gemeinte Ratschläge. Meiner Erfahrung nach gehen sie sogar kritischen Dialogen aus dem Weg, um nicht vor den Parteifreunden als offensichtlicher Rattenfänger dar zu stehen. Ein erprobtes Mittel, unliebsame Akteure aus zu bremsen ist, sie nicht mehr auf Wahllisten zu führt oder nur noch auf den letzten Listenplätzen. Je nachdem, wie erfolgversprechend Anliegen sind und wie die Öffentlichkeit Thema und Akteur vor Ort wahrnehmen. In kleinen Gemeinden kann man leichter überzeugen. Daher lohnt sich ein Blick ins Parteiprogramm. Nur so kannste erkennen, wie ernst das Thema überregional von der Partei bearbeitet wird. Beispiel das Grundsatzprogramm der ÖDP.

Klaus Buchners letzte Meldung zu Tetra auf der Bundesseite der ÖDP (2011).

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Rattenfänger, Parteiprogramm

Nichts Neues von Nelly aus Bamberg

KlaKla, Donnerstag, 04.10.2012, 09:30 (vor 3305 Tagen) @ H. Lamarr

Es geht wieder einmal um lichte Baumkronen und, das ist neu, um LTE-Opfer in der Bevölkerung. Ansonsten ist alles wie sonst, also dramatisch und in großer Sorge.

Auffällige Häufung von Baumschäden im Strahlungsfeld von Mobilfunksendeanlagen
Bitte um wissenschaftliche Überprüfung
Lebensbedrohliche Erkrankungen unter Hochfrequenzexposition - Zunahme durch LTE
Bitte um funkarme Gebiete für Betroffene
(PDF, 7 Seiten Panik)

Aus der Mottenkiste wird der Fall Sohmer aus Oberammergau gezerrt. Sollte die sich nicht mal untersuchen lassen? Und was ist aus dem Pfarrer geworden oder seiner Sekretärin? Sind sie geheilt! Schläft Nelly immer noch in der Küche auf dem Boden von Kopf bis Fuß eingewickelt in Alufolie?

Verwandte Threads
Oberammergau: Die 12 Verschworenen
Der Drang von EHS in die Öffentlichkeit
Glaubwürdigkeit, Ehrlichkeit, Seriosität, ...

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Alufolie

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum