Hese-Forum Allgemein – Pinwand statt Diskussionsforum (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 22.07.2012, 18:05 (vor 2521 Tagen)

Hinweis Moderator: Abgesprungen vom Posting "Nur geladene Gäste". Hier, Titel geändert.

Nützliche Idioten sind zwar nötig und nützlich, aber man hält sie auf Distanz. Kommen sie einem nämlich zu nahe, und fangen sie auch noch an mit Journalisten zu reden, dann drohen peinliche Situationen.

Es reicht völlig aus, wenn man seinen Nützlichen Idioten ab und zu ein billiges Leckerli vor die Nase hält. Das reicht wirklich völlig aus. In nicht endender Dankbarkeit wedeln sie dann mit dem Schwanz, schlabbern ihrem Herrchen die Füße blank und hüpfen und springen und tanzen in sinnlos tollem Eifer immer und immerzu wieder auf ein Neues um sich selbst herum. Führen sich also auf als das, wofür sie sich von Gott geschaffen wähnen: als perfekt abgerichtete Kläffer.

...wuff!

Nur Schwanz wedelnde Hündchen

Im Hese-Forum ist gleich ein ganzes Rudel von derartigen Hündchen (Mob.Kritiker, L.K., Gast1, R.B., und Info) aktiv. Sie befeuern lediglich das Forum, indem sie ausschließlich Verlinkungen setzen. Eine Meinung vertreten sie jedoch nicht.

Nachdem ich mir auch das Hese-Forum "Medizin im Zusammenhang mit EMF" angeschaut habe, und dort gleiches Muster erkenne, komme ich zu dem Schluss, da wird die Leserschaft erneut getäuscht. Neun angebliche User (Klaus, Susanne B, M.B., Claudia F, Christa Wolgast, Gast, Besucher, Jürgen Kreissler, L.Kauffold) machen das was auch die Bürgerwelle mit ihrem Newsletter oder Diagnose-Funk mit ihrem Newsblog machen. Sie verweisen auf die Arbeit anderer, aber vertreten selbst keine Meinung. Mir scheint, da sitzt nur Einer, der unter viele verschiedene User-Namen Meldungen verbreitet um Traffic zu machen. Gleiches Muster findet man auch im Hese-Forum "Stromnetz Ausbau in Deutschland".

Da kann einem Charles fast schon Leid tun, der immer wider versucht einen Dialog anzuleiern, aber a. keine Reaktion bekommt b. einfach mit Copy/Paste abgespeist wird, mal abgesehen von einem Kommentar von Surfer, der auch von Hesse stammen könnte. Die Kommentare von Wuff und Weber sind mMn keine Herausforderung mehr für Charles.
Hese scheint mir Hirntod zu sein.

Bin gespannt, was Mahner morgen in seiner schweizer Bedürfnisanstalt dazu ab lässt. :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Täuschung, Trollig, Sockenpuppe, Bruchköbel, Narrenhaus, Desinteresse, Hese-Forum, Mahner, Untätig

Hese-Forum Allgemein – Pinwand statt Diskussionsforum

H. Lamarr @, München, Samstag, 28.07.2012, 01:26 (vor 2516 Tagen) @ KlaKla

Bin gespannt, was Mahner morgen in seiner schweizer Bedürfnisanstalt dazu ab lässt. :wink:

Er musste nicht gleich. Aber jetzt. Nix wie hin, das Warten hat sich gelohnt, er hat etwas Großes produziert. Du bist nicht seine Muse, sondern sein Rizinus :yes:.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Mahner denunziert im Schweizer-Forum

KlaKla, Samstag, 28.07.2012, 10:44 (vor 2515 Tagen) @ H. Lamarr

Er musste nicht gleich. Aber jetzt. Nix wie hin, das Warten hat sich gelohnt, er hat etwas Großes produziert. Du bist nicht seine Muse, sondern sein Rizinus :yes:.


Mahner hat sich mVn zur Aufgabe gemacht, im Schweizer Forum im Schutz der Anonymität Hetze gegen das IZgMF, dessen Forenteilnehmer und dem Webseitenbetreiber (Schall) zu machen. Bevorzugt zum Wochenende hin. ;-)

Da der Gigaherz Präsident selbst ein großer Pöbler ist, kann Mahner sicher sein, seine Hetze, Unterstellungen und Beleidigungen werden frei geschaltet. Damit er nicht alle mit seiner Hetze dasteht, verwendet er mehrere Pseudonyme. Das steht zwar klar im Widerspruch der selbst auferlegten Forenregeln scheint aber dem Gigherzchen nicht weiter zu stören. Nur so, gaukelt sie den Leser vor, dass das Thema überhaupt noch von Interesse ist und sie Mitstreiter haben. Über die Außenwirkung und was für Mitstreiter da am Werk sind, macht man sich anscheinen keine Gedanken mehr. Sie haben's schon lange versemmelt, dank willkürlicher Zensur nach totalitärem Einschlag.

Zur Sache an sich, hat Mahner nichts substanzielle zu sagen. Er begnügt sich mit Copy/Past. Er ist mVn ein Wutbürger, der nichts erreichen konnte und die Schweizer Plattform Gigaherz-Forum fürs Denunzieren benutzt und andere anstachelt gegen angebliche Beleidigungen gerichtlich vor zu gehen. Vorsorglich postet Mahner im Gigherz-Forum als Gast. Wenn die Angegriffen Personen mal gerichtlich gegen seine Pöbellei zu Wehr setzen, ist Gigaherz verantwortlich. Sie schalten die Beleidigungen/Unterstellungen frei. Sie machen sich zum Handlanger von Mahner, der sich selbst der Verantwortung entzieht. Der Stachel sitzt tief und eitert vor sich hin. Sauber Leute!

Es ist gut so, dass diese Leute kein Mitsprachrecht bei politischen Entscheidungen zum Thema haben und außerhalb der Seifenblase bedeutungslos sind.

Verwandte Threads
Mahner und Hesse
Denunziant mit Benzinkanister
Fall 28: Daumenschrauben für Anti-Funk-Hetzer "Mahner"
H.e.s.e-Project Rotenburg und die willkürliche Zensur

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Missbrauch, Entwertung, Unseriös, Gerücht, Beleidigung, Schweiz, Sockenpuppe, Hetzer, Diffamierung, Aggression, Schmähkritik, Mietmaul, Perspektivlosigkeit, Feigling, Schmähung, Hasstiraden, Ueberblick, Mahner, Bühne, Kampagne

Hese: Diskussion unerwünscht?

hans, Sonntag, 26.08.2012, 21:24 (vor 2486 Tagen) @ KlaKla

Eine Meinung vertreten sie jedoch nicht.

Und wenn mal irgendwas ähnliches wie eine Diskussion aufkommen würde, schreiten die Admins wacker ein :no:

Hese: Kaffee + Kränzchen

H. Lamarr @, München, Sonntag, 26.08.2012, 23:29 (vor 2486 Tagen) @ hans

Eine Meinung vertreten sie jedoch nicht.

Und wenn mal irgendwas ähnliches wie eine Diskussion aufkommen würde, schreiten die Admins wacker ein :no:

Mensch, "hans", jetzt glaub's doch endlich: Die Foren von hese und Gigaherz sind nicht an kontroversen Diskussionen mit Skeptikern interessiert, zu groß ist das Risiko, dass die Einheimischen dabei den Kürzeren ziehen. Du darfst in diesen Foren niemals Überlegenheit zeigen, das macht dich sofort zum Feind und du wirst schikaniert, wo es nur geht. Wenn du unbehelligt bleiben möchtest, gib so oft es geht Belangloses von dir und pflichte den Einheimischen begeistert bei. Dann kannst du dort steinalt werden. Nur, wozu, wenn sich so doch auch keine Wirkung mehr einstellen mag?

Es gibt rd. 7 Mrd. Menschen auf der Welt. Irgendwann habe ich begriffen, es zu akzeptieren, dass die nicht alle (m)einer Meinung sein müssen. Du kannst hier im Forum Sachdiskussionen führen, bei hese und Gigaherz aber wollen die Einheimischen und ihre Wächter keine Sachdiskussionen mit mühsamer Faktensuche, sie wollen mMn eigentlich gar keine Diskussionen, sondern nur ihre Meinung möglichst unwidersprochen, sondern unter Beifall, los werden. Kaffeekränzchen eben.

Hintergrund
Zensur im hese-Forum

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Hese: Moderatorenwillkür

H. Lamarr @, München, Montag, 27.08.2012, 12:55 (vor 2485 Tagen) @ hans

Die fixe Idee des Moderators dort ist es, dass die Teilnehmer "am Thema bleiben sollen", sonst droht ihnen von ihm Ungemach. Doch macht diese auf den ersten Blick einleuchtende Moderationsstrategie überhaupt Sinn? Ich meine nein, eine solche Moderation passt zu großen Foren, die innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl von Postings von unterschiedlichsten Teilnehmern aufweisen. Sie passt in keiner Weise zu Foren, die mit nur einer handvoll Teilnehmer und geringer Diskussionstiefe vor sich hindümpeln, wie alle Foren zu Randthemen wie Elektrosmog.

Ein Moderator soll mMn unauffällig lenken und sich nicht als voreingenommener Zeremonienmeister aufspielen. Oder anders gesagt: Der Wurm (Forum) soll den Fischen schmecken (Foren-Teilnehmern) und nicht dem Angler (Moderator).

Bei abwegigen Einträgen z.B. von "Hesse", die noch nicht einmal mit einem Strangthema nichts zu tun haben, sondern gar nicht in das Forum gehören, hält der Moderator schön still. Ein Beispiel wäre das sonderbare Posting Glühbirnen-Schnüffler oder auch diese LTE-Kritik, beides hat mit dem Forenthema "EMF/Elektrosmog" nichts zu tun.

Wo bei dem Moderator die Sympathien liegen, lässt sich leicht an seiner Tonart erkennen: Bei "Eva W." ist sie geschmeidig-entgegenkommend, bei "felsensepp" ist sie harsch-ablehnend.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Missbrauch, Willkür, Voreingenommen, Zensor, Hese-Forum

Beim HESE Thema bleiben

Kuddel, Montag, 27.08.2012, 17:58 (vor 2485 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Montag, 27.08.2012, 18:43

Die fixe Idee des Moderators dort ist es, dass die Teilnehmer "am Thema bleiben sollen", sonst droht ihnen von ihm Ungemach.

Man muß sich nur verdeutlichen, was bei Hese mit "Thema" gemeint ist:

Hese wird von Baubiologen (Unterabteilung Elektrobiologie) betrieben (z.B.AEB) und Sinn und Zweck ist die Werbung, bzw. Förderung der "Elektrobiologie" und nicht das Kritisieren derselben.

Mit "Wissenschaft" meint man bei Hese nur jene (Pseudo) Wissenschaft, welche die eigenen Thesen stützt. Alle andere (Schul-) Wissenschaft ist nur "gut" solange sie die von HESE-Elektrobiologen vertretenen Thesen stützt und ansonsten "böse" weil von unkontrollierbaren Mächten gekauft.

Versuchen Sie mal auf einer Kaffee-Fahrt dem Rheumdeckenverkäufer vor anderen Anwesenden seine Ware wegen Qualität oder Preis zu kritisieren. Sie werden dann flugs von ein paar Gorillas rauskomplementiert.
Wenn Sie jedoch Lob-Hudeleigesänge auf seine Ware anstimmen, wie "ganz toll diese Decke und jeden Euro wert. Meine Oma Frieda hatte Krebs und nachdem sie die Decke eine Woche benutzte, war der Krebs verschwunden...."
....Dann wird er ihnen womöglich nach der Veranstaltung freiwillig einen dicken Rabatt einräumen (Einkaufspreis) und fragen, ob Sie nicht öfters mal vorbeischauen möchten... ;-)
Dann sind sie ein erwünschter Gast , so wie Hesse.

K

Tags:
Werbung, AEB, Hese-Forum

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum