Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser (Esoterik)

Christopher, Mittwoch, 14.03.2012, 18:42 (vor 3506 Tagen)

Hinweis Moderator: Strang verschoben am 28.07.12 - Absprung von http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=49431

Beleg: "Unser Trinkwasser ist heute einer sehr starken Belastung ausgesetzt. Giftstoffe, Umweltverschmutzung, Elektrosmog, Radioaktivität usw. setzen ihm stark zu. Durch technische Verfahren wird zwar das Wasser bakteriell und chemisch in einen nutzbaren Zustand gebracht, völlig vergessen wird hierbei aber die überaus wichtige energetische Qualität des Wassers."

Oh Gott, dann müssen ja auch die Wasserkraftwerksbetreiber höllisch aufpassen, daß in der Umgebung ihres Stausees bloß keine Antennenwälder wuchern. Wenn da die energetische Qualität des Wasser hops geht, holt man womöglich nur noch den halben Strom von früher aus dem See. Und womöglich ist der dann auch noch gelb!

Energetische Qualität. Himmel, was für ein Stuß.

Tags:
Wasser

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

charles ⌂ @, Mittwoch, 14.03.2012, 20:01 (vor 3506 Tagen) @ Christopher

Ach das ist gar nicht so problematisch.

Wenn man so einen elektronischen Entkalkungsgerät auf die Wasserleitung plaziert (die zwei DRahte um die leitung wickeln), dann schlagt der kalk nieder auf den anderen Schmutz im Wasser. Die Folge ist, das der kalk nicht mehr niederschlägt Im Wasserkocher , Waschmaschine usw.
Der Neben Effekt ist, das die Informationen im Wasser durch dieses Verfahren ausgeblendet werden.

Etwas anderes ist das Vitalisieren von Wasser. Ic habe ein elektronisches Messgerät, womit ich die Bio-Energie messen kann.
So hatte ich mal eine Wasserprobe gemessen, gerade vor ein Vitalisiergerät, und eins was aus diesem Gerät kam. Deutlich war die Zunahme zu sehen.

Es gibt auch diese Kunststoff Wirbler. Damit kann man zwei Kunststoff Flaschen mit einander verbinden.
So hatte ich eine volle Flasche mit Wasser gefühlt, und da oben drauf eine Leere.
Das gesamte auf die Messsonde plazieret und gemessen.
Dann habe ich die Flaschen umgekehrt, so dass das Wasser nun wrblend in die leere Flasche lief.
Ich konnte eine deutliche höhere Bio-Energie messen.
Das alles habe ich protokolliert.

Da werden bestimmt *Unglaubigen* behaupten das dies nicht sein kann.
Sie sollen mal herüber kommen, und dann werde ich es nochmals vorführen.

Dann kann jeder auch selber feststellen das vitalisiertes Wasser viel besser schmeckt!

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Gerät zum Messen von Bio-Energie

kureck @, Mittwoch, 14.03.2012, 20:55 (vor 3506 Tagen) @ charles

Etwas anderes ist das Vitalisieren von Wasser. Ic habe ein elektronisches Messgerät, womit ich die Bio-Energie messen kann.

Charles, was misst dieses Gerät? Bio-Energie ist keine mir bekannte physikalische Größe.

So hatte ich mal eine Wasserprobe gemessen, gerade vor ein Vitalisiergerät, und eins was aus diesem Gerät kam. Deutlich war die Zunahme zu sehen.

Haben Sie dieses Messgerät dort gekauft wo Sie das Vitalisierungsgerät gekauft haben?

Da werden bestimmt *Unglaubigen* behaupten das dies nicht sein kann.

Sie sollten Ungläubigkeit nicht mit gesunder Skepsis verwechseln.

Gerät zum Messen von Bio-Energie

charles ⌂ @, Donnerstag, 15.03.2012, 15:11 (vor 3505 Tagen) @ kureck

Das Messgerät hatte ich vor Jahren in den USA gekauft.
Das Vitalisier Gerät stammt später aus den Niederlande.

Der Wirbler weiss ich nicht wo das hergestellt wurde.
Bild:
[image]

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Idee: Multipler Wirbler

AnKa, Freitag, 16.03.2012, 07:19 (vor 3504 Tagen) @ charles
bearbeitet von AnKa, Freitag, 16.03.2012, 07:41

Das Messgerät hatte ich vor Jahren in den USA gekauft.
Das Vitalisier Gerät stammt später aus den Niederlande.

Der Wirbler weiss ich nicht wo das hergestellt wurde.
Bild:
[image]


Interessant.

Muss man vorher die Etiketten entfernen? Damit würde es dann aber zu Problemen an den Pfandautomaten kommen.

Denkbar wäre übrigens, eine sternförmige Version des Wirblers anzufertigen. Man könnte dann z.B. 9, 12 oder 16 Flaschen in einem einzigen Durchgang miteinander verwirbeln . Einen ganzen Colaflaschenkasten zum Beispiel (patentwürdig!).

Ja, auch Cola, Fanta und Sprite sollte sich auf diese Weise energetisch aufwerten lassen. Wahrscheinlich bizzeln diese Getränke nach der Behandlung stärker. Das wiederum spart Kohlendioxid ein - damit wäre auch das Verkaufsargument der Klimawirksamkeit gefunden.

Bier wäre eine eigene Studie wert (Problem Schaumbildung).

Dem Gerät kann man jedenfalls eine große Zukunft vorhersagen.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Idee: Multipler Wirbler

helmut @, Nürnberg, Freitag, 16.03.2012, 09:52 (vor 3504 Tagen) @ AnKa

Als ich das Bild sah kam der Gedanke: Will da uns einer Verarschen?
Das sind doch ganz normale Flaschen, die einfach miteinander verbunden sind.

Aber genau das ist ja das Geschäftsmodell
- billig herstellen und mit Glaubenssprüchen teuer verkaufen - .

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Idee: Multipler Wirbler

charles ⌂ @, Freitag, 16.03.2012, 10:14 (vor 3504 Tagen) @ helmut

Nein Helmut,

das sind ganz normale leere Flaschen.
Der eine fühlt man mit Wasser und der andere nicht.

Der Wirbler bekommt man geschenkt.

Wenn man die Flaschen mit einander verbindet, und sie umdreht, läuft das Wasser wirblend in die leere Flasche, und ist dadurch vitalisiert.
Und das konnt e ich mittels Messen feststellen.

Und dieses vitalisierte Wasser schmeckt auch besser.

Das können Sie, Helmut, leider nicht beurteilen, da Sie kein Wassertrinker, sondern ein Biertrinker sind.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Was messen Sie, charles?

kureck @, Freitag, 16.03.2012, 11:53 (vor 3504 Tagen) @ charles

Wenn man die Flaschen mit einander verbindet, und sie umdreht, läuft das Wasser wirblend in die leere Flasche, und ist dadurch vitalisiert.
Und das konnt e ich mittels Messen feststellen.

Tja, und Sie sind mir noch immer die Antwort schuldig was das Messgerät misst. Messen kann man nur physikalische Größen, jedoch nicht den Vitalisierungsgrad oder die energetische Qualität, Begriffe mit denen man herumwirft als hätten sie Substanz, jedoch nur entstanden in Köpfen die sich über eine Geschäftsidee Gedanken gemacht haben.

Wenn man sich anschaut was für Produkte es so gibt kann man ja nur den Kopf schütteln. Da werden ja sogar magnetische Monopole verwendet (siehe z.B.: http://www.harmonische.info/Wegweiser/GIE_Funktionsweise_Wirkprinz.html ).

Erinnert mich auch an das Buch Wasser&Salz von einem Mann mit Künstlernamen und einer Homöopathin, die zufällig auch Dr.med. ist, die da behaupten Salz würde elektromagnetische Strahlung und Radioaktivität neutralisieren, und genau deswegen (!) lagere man radioaktiven Müll in Salzstollen. Kein Scherz.

Bei soviel Unsinn fällt es einem schwer so etwas ernst zu nehmen. Und falls das wirklich so toll ist: Wird das Wasser beim Trinken nicht genug "verwirbelt"?

Idee: Multipler Wirbler

helmut @, Nürnberg, Freitag, 16.03.2012, 12:04 (vor 3504 Tagen) @ charles

Da haben Sie Recht Charles,

ich schüttel zum Vitalisieren die Weizenbierflasche vor dem Öffnen,
das gibt einen besonders guten Geschmack :-)

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Oh Du meiner Güter!

Alexander Lerchl @, Freitag, 16.03.2012, 19:01 (vor 3504 Tagen) @ charles

Nein Helmut,

das sind ganz normale leere Flaschen.
Der eine fühlt man mit Wasser und der andere nicht.

Der Wirbler bekommt man geschenkt.

Wenn man die Flaschen mit einander verbindet, und sie umdreht, läuft das Wasser wirblend in die leere Flasche, und ist dadurch vitalisiert.
Und das konnt e ich mittels Messen feststellen.

Und dieses vitalisierte Wasser schmeckt auch besser.

Das können Sie, Helmut, leider nicht beurteilen, da Sie kein Wassertrinker, sondern ein Biertrinker sind.

"Oh Du meiner Güter!" Das hat mal einer unserer Studenten (aus Pakistan, glaube ich) per Email geschrieben. Bei so einem kristallklaren Schwachsinn kommt mir dieser wundervolle Ausspruch in den Sinn. Das Schlimmste aber ist, dass es Menschen gibt, die so einen Quatsch auch noch glauben. Ebenso wie an Himalaja-Salz und was es da sonst noch gibt. Für jeden halbwegs intelligenten Menschen einfach nur deprimierend.

Darauf ein Pils! Skol!

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Oh Du meiner Güter!

charles ⌂ @, Freitag, 16.03.2012, 19:20 (vor 3504 Tagen) @ Alexander Lerchl

Nah Alexander Lerchl,

da haben Sie sich in Ihren Fuss geschossen.

Sie reden da über etwas wovon Sie offensichtlich gar keine Ahnung haben.
Sie haben auch u.a. die Studie von Montagnier nicht gelesen.

Und, Sie haben es auch noch mal nicht selber probiert.
Wenn Sie so einen einfachen Versuch gemacht hätten, und vor und nachher eine Geschmack Test gemacht hätten, würden Sie anders reden.

Da rede ich nur von Geschmack. ( Falls Sie in der Lage sind UNterschiede in Wasser nach geschmack beurteielen zu können).

Das ich es mittels ein elektronische Messgerät gemessen habe ist ein ganz andere Sache.
Natürlich wollen Sie das nicht glauben.
Aber kommen Sie mal hier vorbei, und dann zeige ich es Ihnen.
Sie dürfen sogar Ihr eigenes Wasser (von Bremen) mitbringen.

Wussten Sie das Philips Interesse hat um vitalisiertes Wasser bei ihre Senseo Kaffegeräte zu liefern?

Mein Schwager behauptete dass seine gezüchtete Tomaten viel besser waren als die vom Supermarkt.
So habe ich eine vergleichsmessung gemacht.
Und tatsächlich enthielten seine Tomaten viel mehr Bio-Energie als die vom Supermarkt.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Methode zum schnellstmöglichen Leeren einer Bierflasche

H. Lamarr @, München, Samstag, 17.03.2012, 02:08 (vor 3504 Tagen) @ charles

Der Wirbler weiss ich nicht wo das hergestellt wurde.

"Charles", das ist kein Wirbler, sondern ein Strudelzieher. Damit der Inhalt der oberen Flasche möglichst schnell (widerstandsarm) in die untere fließt.

In bayerischen Biergärten praktizieren Schankkellner diese Transfusion ohne Hilfsmittel, um Bier möglichst fix aus der Flasche ins Glas zu befördern. Wenn sich im Sommer am Ausschank lange Schlangen Durstiger bilden, kommt es halt auf Sekunden an.

Könner des Fachs stülpen dann die Flasche kopfüber ins Glas und bringen die Flasche beim Rausziehen in Kreisbewegung. So entsteht ein Strudel, der das Bier aus der Flasche ins Glas zieht, und zwar merklich schneller als wenn man den Gerstensaft einfach nur gluckernd rauslaufen lässt. Diese Gluckern kostet viel Zeit.

Leider konnte ich kein Video finden, das diese Studelmethode beim Ausschenken von Bier zeigt. Bei nächster Gelegenheit will ich es deshalb selber videografieren.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Methode zum schnellstmöglichen Leeren einer Bierflasche

Kuddel, Samstag, 17.03.2012, 11:43 (vor 3503 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 17.03.2012, 12:07

In bayerischen Biergärten praktizieren Schankkellner diese Transfusion ohne Hilfsmittel, um Bier möglichst fix aus der Flasche ins Glas zu befördern. Wenn sich im Sommer am Ausschank lange Schlangen Durstiger bilden, kommt es halt auf Sekunden an.

Ich dachte immer, beim Weißbier klappt das, weil beim Umstürzen und "schütteln" der Flasche die Kohlensäure im Bier vermehrt ausgast und damit den Unterdruck aufhebt, der sonst beim Umstülpen der Flasche ein schnellen Auslaufen des Biers verhindern würde. Flüssigkeit ohne ausreichende Kohlensäure würde "gluckern" , weil ab und an der Unterdruck durch aufsteigende Luftblasen ausgeglichen werden muß...

Die handwerkliche Kunst besteht darin, die Freisetzung der Kohlensäure so zu steuern, dass gerade soviel freigesetzt wird, daß es nicht "gluckert" und das Bier im Glas am Ende des Umfüllvorgangs nicht überschäumt...

Die Tricks zur Steuerung der Kohlensäuremenge bestehen zum einen im leichten Schütteln (wenn zu wenig Kohlensäure da ist) und darin, die Flaschenmündung nahe der Bieroberfläche im Glas zu halten und mit dem Ansteigen des Bierpegels im Glas parallel mit hochzuziehen. So kann man die Ausflußgeschwindigkeit in gewissem Maße beeinflussen, indem man die Flaschenmündung mehr oder weniger ins Bier eintaucht (ändert den Unterdruck in der Flasche), oder knapp oberhalb der Bieroberfläche hält (maximaler Unterdruck).

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Roger @, Donnerstag, 15.03.2012, 09:22 (vor 3505 Tagen) @ charles

Was für eine Volksverdummung der Beitrag von C.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Freitag, 27.07.2012, 13:53 (vor 3371 Tagen) @ Christopher

Nach der UNESCO-Studie (2003) steht Deutschland bei der Wasserqualität, von 122 geprüften Ländern, auf Platz 57. Hinter Botswana, Bangladesh oder dem Iran. Aber darum geht es hier ja nicht.

Es ist sehr wohl richtig, dass E-Smog die energetische Wasserqualität 'vermindert'. Nach dem in diesem Forum wohl klar ist, dass es eine energetische Wasserqualität überhaupt gibt, verstehe ich nicht wirklich warum diese nicht schlechter oder besser gemacht werden kann.

Hier einen Test dazu: sana.fon - Wasserkristallbildanalyse

Tags:
Bauernfängerei

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

H. Lamarr @, München, Freitag, 27.07.2012, 14:39 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Es ist sehr wohl richtig, dass E-Smog die energetische Wasserqualität 'vermindert'. Nach dem in diesem Forum wohl klar ist, dass es eine energetische Wasserqualität überhaupt gibt, verstehe ich nicht wirklich warum diese nicht schlechter oder besser gemacht werden kann.

Ich fürchte, da haben Sie sich vertan: Niemand in diesem Forum "glaubt" an energetische Wasserqualität, die Teilnehmer dürften dies vielmehr zu 100 Prozent für esoterischen Hokuspokus einstufen - ausgenommen unser "charles".

Doch in diesem Forum sind auch unbelegte Tatsachenbehauptungen zulässig. Allerdings nur so lange, bis ein Teilnehmer Sie auffordert, die Behauptung nachvollziehbar und objektiv mit Fakten aus seriösen Quellen zu belegen. Und genau das tue ich hiermit.

Vom Gelingen dieses Nachweises hängt es ab, ob Sie in diesem Forum frei geschaltet bleiben oder bei - einer Aneinanderkettung weiterer Behauptungen - postwendend gesperrt werden.

Viel Glück!

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wasser, Hokuspokus

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Freitag, 27.07.2012, 19:21 (vor 3371 Tagen) @ H. Lamarr

Na dann habe ich das wohl falsch interpretiert, als ich mir hier einige Beiträge durchgelesen habe. Es hat für mich auch nichts mit 'glauben' zu tun, sondern vielmehr mit Wissen. Damit meine ich das Wissen welches es mir möglich macht Dinge als 'glaubhaft' einzustufen, um letztendlich auf ein für mich verwertbares Ergebnis zu kommen. Kurz: sag ich ja oder nein (zu irgend etwas), oder auch "wäre möglich". Von diesen Möglichkeiten gibt es viele. Vermutlich zu viele, um sie alle erklären zu können. Wobei viele mittlerweile 'glauben' dies zu können. Was ich persönlich für ziemlich schwachsinnig halte. Aber das ist nur meine Meinung.

Ich denke es ist keine unbelegte Tatsachenbehauptung, dass Wasser auf sein 'Umfeld' reagiert. Mit der Wasserkristallbildanalyse haben wir deutlich gemacht, dass es auch auf künstlich erzeugte elektromagnetische Felder reagiert und dabei seine natürliche Struktur verliert. Dadurch haben wir einen Ist-Zustand und einen vorher / nachher Zustand. Das die Ergebnise unterschiedliche Darstellungsformen aufweisen ist doch gut zu sehen? Ob das Wasser nun 'gut' oder 'schlecht' zuordnen kann spielt nun auch keine Rolle mehr, da wir zum Vergleich ja eine Neutralprobe haben die selbsterklärend ist.

Es steht Ihnen natürlich zu die Richtigkeit der Proben anzuzweifeln. Dann sprechen wir aber nicht mehr von unbelegten Tatsachenbehauptungen.

Viel Erfolg!

Tags:
Esoterik

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Alexander Lerchl @, Freitag, 27.07.2012, 20:22 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Na dann habe ich das wohl falsch interpretiert, als ich mir hier einige Beiträge durchgelesen habe. Es hat für mich auch nichts mit 'glauben' zu tun, sondern vielmehr mit Wissen. Damit meine ich das Wissen welches es mir möglich macht Dinge als 'glaubhaft' einzustufen, um letztendlich auf ein für mich verwertbares Ergebnis zu kommen. Kurz: sag ich ja oder nein (zu irgend etwas), oder auch "wäre möglich". Von diesen Möglichkeiten gibt es viele. Vermutlich zu viele, um sie alle erklären zu können. Wobei viele mittlerweile 'glauben' dies zu können. Was ich persönlich für ziemlich schwachsinnig halte. Aber das ist nur meine Meinung.

Kommt mir vor wie ein Ausschnitt aus einer dieser Esoterik-Veranstaltungen. Inhalt: null.


Ich denke es ist keine unbelegte Tatsachenbehauptung, dass Wasser auf sein 'Umfeld' reagiert. Mit der Wasserkristallbildanalyse haben wir ...

Ja, das isses wieder, das bezeichnende "wir". Wer ist "wir"? Eine Antwort wäre gut!

deutlich gemacht,

"deutlich gemacht"? Gezeigt? Bewiesen? Gar publiziert?

dass es auch auf künstlich erzeugte elektromagnetische Felder reagiert und dabei seine natürliche Struktur verliert.

Das hätte ich jetzt doch mal etwas genauer. Beleg?

Dadurch haben wir einen Ist-Zustand und einen vorher / nachher Zustand.

Was ist denn der Unterschied zwischen einem "Ist-Zustand" und den beiden anderen?

Das die Ergebnise unterschiedliche Darstellungsformen aufweisen

Geschwurbel.

ist doch gut zu sehen?

Nein?

Ob das Wasser nun 'gut' oder 'schlecht' zuordnen kann spielt nun auch keine Rolle mehr, da wir zum Vergleich ja eine Neutralprobe haben die selbsterklärend ist.

Geschwurbel.


Es steht Ihnen natürlich zu die Richtigkeit der Proben anzuzweifeln. Dann sprechen wir aber nicht mehr von unbelegten Tatsachenbehauptungen.

Logik? Beweislastumkehr? Sie behaupten etwas und können es nicht belegen bzw. schwurbeln munter herum.


Viel Erfolg!

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Beweislastumkehr

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Samstag, 28.07.2012, 14:06 (vor 3370 Tagen) @ Alexander Lerchl

Logik? Beweislastumkehr? Sie behaupten etwas und können es nicht belegen bzw. schwurbeln munter herum.

Offensichtlich reicht Ihnen die Fotodokumentation nicht aus. Ist auch gut. Dann lassen Sie´s. Alles Gute!

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Christopher, Freitag, 27.07.2012, 22:09 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Es steht Ihnen natürlich zu die Richtigkeit der Proben anzuzweifeln. Dann sprechen wir aber nicht mehr von unbelegten Tatsachenbehauptungen.

Daß die Proben echt sind, glaub ich Ihnen gern. Aber ich seh da keinen Unterschied :confused:

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Samstag, 28.07.2012, 14:06 (vor 3370 Tagen) @ Christopher

Es steht Ihnen natürlich zu die Richtigkeit der Proben anzuzweifeln. Dann sprechen wir aber nicht mehr von unbelegten Tatsachenbehauptungen.


Daß die Proben echt sind, glaub ich Ihnen gern. Aber ich seh da keinen Unterschied :confused:

In Orndung. Wünsche Ihnen alles Gute.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Roger @, Freitag, 27.07.2012, 16:00 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Tut mir leid , aber da werden Gutgläubige im besten Fall über den Tisch gezogen . Esoterik pur , oder anders herum Volksverdummung . :-(

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Freitag, 27.07.2012, 19:22 (vor 3371 Tagen) @ Roger

Tut mir leid , aber da werden Gutgläubige im besten Fall über den Tisch gezogen . Esoterik pur , oder anders herum Volksverdummung . :-(

Diese Meinung steht Ihnen natürlich zu. Sollte es eine Gruppe 'Gutgläubige' geben, ich kann Ihnen versichern - das ist nicht unsere Absicht. Auch die Esoterik ist in der Tat ein interessantes Gebiet. Hat hiermit aber wenig zu tun. Zur Volksverdummung fällt mir viel ein. Hat aber auch wenig mit dem Thema hier zu tun. Vielleicht können Sie erklären warum unser Testergebnis haltlos ist? Dann müssen die 'Nicht-Gutbläubigen' wenigsten nicht dumm sterben ;-)

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Roger @, Samstag, 28.07.2012, 19:59 (vor 3370 Tagen) @ sana.fon

Alles was Sie da Anderen Schmackhaft machen ist Humbug. Und dient nur als Geschäftsmodell.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 10:21 (vor 3368 Tagen) @ Roger

Alles was Sie da Anderen Schmackhaft machen ist Humbug. Und dient nur als Geschäftsmodell.

………………

Das wir in einer Marktwirtschaft leben brauche ich wohl nicht zu erklären. Und wenn Sie schon für alle 'Andere' sprechen, dann erklären Sie diesen doch auch, aus welchen Gründen das nicht funktionieren kann.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Christopher, Freitag, 27.07.2012, 17:50 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Nach der UNESCO-Studie (2003) steht Deutschland bei der Wasserqualität, von 122 geprüften Ländern, auf Platz 57. Hinter Botswana, Bangladesh oder dem Iran. Aber darum geht es hier ja nicht.

Naja, eben diese Rangliste wurde auch scharf kritisiert, und zwar durchaus fundiert. Allein der Gedanke, Trinkwasser in Bangladesh (wo es massive Probleme mit Arsenverseuchung der Brunnen gibt) sei besser als in Deutschland ist grotesk. Die entsprechende Seite wurde auch von den Verfassern der Studie mittlerweile herausgenommen: http://www.unesco.de/wwap0.html
Wie es zu den verzerrten Daten kam, wird z.B. hier erklärt: Es wurde eine Studie zitiert, in der recht munter geschätzt und allgemein nicht optimale Indikatoren bewertet wurden.

Es ist sehr wohl richtig, dass E-Smog die energetische Wasserqualität 'vermindert'. Nach dem in diesem Forum wohl klar ist, dass es eine energetische Wasserqualität überhaupt gibt, verstehe ich nicht wirklich warum diese nicht schlechter oder besser gemacht werden kann.

Was in Gottes Namen ist "energetische Wasserqualität"? Ist Wasser im 12. Stock besser als im 2. Stock, weil die potentielle Energie höher ist? Das ist doch nur inhaltsloses Geschwurbel.

Hier einen Test dazu: sana.fon - Wasserkristallbildanalyse

Und hier, was Psiram (Esowatch) dazu schreibt: http://www.psiram.com/ge/index.php/Sanafon

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Freitag, 27.07.2012, 19:20 (vor 3371 Tagen) @ Christopher

Wie es zu den verzerrten Daten kam, wird z.B. hier erklärt: Es wurde eine Studie zitiert, in der recht munter geschätzt und allgemein nicht optimale Indikatoren bewertet wurden.

Der Bund kommentiert wie die Fahne im Wind hängt. Das ist Ihnen doch klar? Hier ein Beispiel dazu.

Was in Gottes Namen ist "energetische Wasserqualität"? Ist Wasser im 12. Stock besser als im 2. Stock, weil die potentielle Energie höher ist? Das ist doch nur inhaltsloses Geschwurbel.

Nach naturphilosophischer Richtung wird die Energie als Wesen und Grundkraft aller Dinge verstanden. In der Physik geht es dabei um die Umwandlung und der industriellen Nutzung der Energie. Ihre Stockwerktheorie kann ich beim besten Willen nicht zuordnen. Auch wenn Sie mir inhaltslos erscheint.

Und hier, was Psiram (Esowatch) dazu schreibt: http://www.psiram.com/ge/index.php/Sanafon

*lol* ... Entschuldigung, aber jetzt muss ich laut lachen! Das kriminelle Pärchen Ramstöck und seinesgleichen als fundierte Quelle zu nennen, ich weis nicht. Vielleicht probieren Sie selbst mal den Weg durch die Mitte und nutzen dazu den eigenen Kopf.

Tags:
Unterstellung, Kriminelle

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Alexander Lerchl @, Freitag, 27.07.2012, 20:11 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Was in Gottes Namen ist "energetische Wasserqualität"? Ist Wasser im 12. Stock besser als im 2. Stock, weil die potentielle Energie höher ist? Das ist doch nur inhaltsloses Geschwurbel.

Nach naturphilosophischer Richtung

deutsch? :-)

wird die Energie als Wesen und Grundkraft aller Dinge verstanden.

Wesen?

In der Physik geht es dabei um die Umwandlung und der industriellen Nutzung der Energie.

Oh je. Physiker scheinen Sie wenigstens nicht zu sein ...:-)

Ihre Stockwerktheorie kann ich beim besten Willen nicht zuordnen. Auch wenn Sie mir inhaltslos erscheint.

Warum "Sie"? "sie"? Und es war keine Theorie, sondern eine Frage. Und zwar eine berechtigte. Es gibt ja Leute, die von anderen Leuten für teures Geld Wasser kaufen, welches in bestimmter Richtung gerührt wurde und das angeblich "energetisch aufgeladen" ist.

Und hier, was Psiram (Esowatch) dazu schreibt: http://www.psiram.com/ge/index.php/Sanafon

*lol* ... Entschuldigung, aber jetzt muss ich laut lachen! Das kriminelle Pärchen Ramstöck und seinesgleichen als fundierte Quelle zu nennen, ich weis nicht.

deutsch? :-)
Sie scheinen sich ja auszukennen mit dem angeblichen Betreiber der psiram-Seiten.

Vielleicht probieren Sie selbst mal den Weg durch die Mitte und nutzen dazu den eigenen Kopf.

"Weg durch die Mitte"?:no:

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Samstag, 28.07.2012, 14:06 (vor 3370 Tagen) @ Alexander Lerchl

"Weg durch die Mitte"?:no:

Ich verstehe. Alles Gute, bleiben Sie gesund!

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Christopher, Freitag, 27.07.2012, 22:07 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Wie es zu den verzerrten Daten kam, wird z.B. hier erklärt: Es wurde eine Studie zitiert, in der recht munter geschätzt und allgemein nicht optimale Indikatoren bewertet wurden.

Der Bund kommentiert wie die Fahne im Wind hängt. Das ist Ihnen doch klar? Hier ein Beispiel dazu.

OK, da landen also mehrere Hundert Tonnen Chemikalien im Jahr in deutschen Gewässern und damit im Trinkwasser. Wie viele Hundert Millionen Tonnen Wasser fließen jedes Jahr durch Deutschland? Tut mir leid, nur weil ich das Zeug nachweisen kann, heißt das noch lange keine Gefahr. Siehe übrigens auch "Mobilfunk"... Wenn ich an Homöopathie glauben würde, wäre das vielleicht ein Grund zur Sorge. BTW, der Punkt, der wirklich kritisch ist, wurde nichtmal erwähnt: Die Verkeimung von Trinkwasser ... in den Häusern (worauf die Wasserwerke absolut keinen Einfluß mehr haben).
Und selbst das ist noch ein Luxusproblem, verglichen mit dem "astreinen" Trinkwasser in Bangladesh: http://www.heise.de/tp/artikel/18/18958/1.html

Was in Gottes Namen ist "energetische Wasserqualität"? Ist Wasser im 12. Stock besser als im 2. Stock, weil die potentielle Energie höher ist? Das ist doch nur inhaltsloses Geschwurbel.

Nach naturphilosophischer Richtung wird die Energie als Wesen und Grundkraft aller Dinge verstanden.

Ah? Philosoph hieß mal "Freund der Weisheit" - offensichtlich ist es nicht nur mit der griechischen Wirtschaft, sondern auch mit der griechischen Sprache den Bach runter gegangen.

In der Physik geht es dabei um die Umwandlung und der industriellen Nutzung der Energie. Ihre Stockwerktheorie kann ich beim besten Willen nicht zuordnen. Auch wenn Sie mir inhaltslos erscheint.

Was Sie meinen sind vielleicht die Ingenieurwissenschaften - die Nutzbarmachung der Erkenntnisse der Naturwissenschaften. Physik ist die Ergründung dessen, wie die Natur an sich funktioniert. Die "echte" Naturphilosophie, wenn man so will. Die nicht schwurbelt, sondern überprüfbare Aussagen macht.

Und hier, was Psiram (Esowatch) dazu schreibt: http://www.psiram.com/ge/index.php/Sanafon

*lol* ... Entschuldigung, aber jetzt muss ich laut lachen! Das kriminelle Pärchen Ramstöck und seinesgleichen als fundierte Quelle zu nennen, ich weis nicht. Vielleicht probieren Sie selbst mal den Weg durch die Mitte und nutzen dazu den eigenen Kopf.

Schön wenn man sich nicht mit Argumenten auseinandersetzen muß, hm? Ad personam ist kein Argument - das ist (bestenfalls) nur schlechter Stil.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Samstag, 28.07.2012, 14:06 (vor 3370 Tagen) @ Christopher

Schön wenn man sich nicht mit Argumenten auseinandersetzen muß, hm? Ad personam ist kein Argument - das ist (bestenfalls) nur schlechter Stil.

Es ging nur um den Hinweis auf die Wasserkristallbildanalyse, mehr nicht. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Wasser kann auch lesen

Robert, Samstag, 28.07.2012, 15:32 (vor 3370 Tagen) @ sana.fon

Es ging nur um den Hinweis auf die Wasserkristallbildanalyse, mehr nicht. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Wasserkristallbildanalyse, der alte Emoto-Schmarrn.
Nach dem "Dr." Emoto kann Wasser sogar lesen:
Damit nicht genug: Laut Emoto kann Wasser auch lesen. Halte man einen Zettel mit dem Wort "Hitler" vor ein Wasserglas, ergäben sich beim Gefrieren nur kümmerliche Kristalle.

Genauso sinnlos sind Ihre Chips.

Versuchen Sie es woanders.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Wasser kann auch lesen

sana.fon, Samstag, 28.07.2012, 15:54 (vor 3370 Tagen) @ Robert

Wasserkristallbildanalyse, der alte Emoto-Schmarrn.
Nach dem "Dr." Emoto kann Wasser sogar lesen:
Damit nicht genug: Laut Emoto kann Wasser auch lesen. Halte man einen Zettel mit dem Wort "Hitler" vor ein Wasserglas, ergäben sich beim Gefrieren nur kümmerliche Kristalle.

Sie vergleichen hier Äpfel mit Birnen. Auch Ihnen alles Gute. Bleiben Sie Gesund und locker.

Wasser kann auch lesen

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 10:31 (vor 3368 Tagen) @ Robert

Es ging nur um den Hinweis auf die Wasserkristallbildanalyse, mehr nicht. Ich wünsche Ihnen alles Gute.


Wasserkristallbildanalyse, der alte Emoto-Schmarrn.
Nach dem "Dr." Emoto kann Wasser sogar lesen:
Damit nicht genug: Laut Emoto kann Wasser auch lesen. Halte man einen Zettel mit dem Wort "Hitler" vor ein Wasserglas, ergäben sich beim Gefrieren nur kümmerliche Kristalle.

Genauso sinnlos sind Ihre Chips.

Versuchen Sie es woanders.

Wir haben Wasser weder besungen, noch mit Musik bepielt, um anschließend, wie in dem Emoto-Test, die Reaktion abbilden zu können.

Näher am täglichen Leben kann der Testaufbau wohl kaum sein.

  • Zustand 'unbelastet' » Speichelprobe
  • 15 min Handytelefonat ohne Chip » Speichelprobe
  • 15 min Handytelefonat mit Chip » Speichelprobe
  • » Auswertung anhand von Bildmaterial

Einerseits mag es sein, dass der eine oder andere sich schwer tut in diesen Bilder Unterschiede zu erkennen. Andererseits hatten dazu Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren keine Schwierigkeiten.

Tags:
Wasser, Speichel, Chip, Okkultismus

Wasser kann auch lesen

kureck @, Montag, 30.07.2012, 12:33 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Näher am täglichen Leben kann der Testaufbau wohl kaum sein.

  • Zustand 'unbelastet' » Speichelprobe
  • 15 min Handytelefonat ohne Chip » Speichelprobe
  • 15 min Handytelefonat mit Chip » Speichelprobe
  • » Auswertung anhand von Bildmaterial

Einerseits mag es sein, dass der eine oder andere sich schwer tut in diesen Bilder Unterschiede zu erkennen. Andererseits hatten dazu Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren keine Schwierigkeiten.

Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren sind wohl die einzigen die sich gerne die "Photodokumentationen" von Dr. Höfer ansehen und darin irgendetwas Aussagekräftiges finden.

Kristallanalyse ist kein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren. Die Beurteilungen sind beliebig und rein subjektiv. Vitalisiertes Wasser und dergleichen ist "ein aus dem Esoterik-Milieu stammender parawissenschaftlicher Unfug":

Granderwasser-Kritik bestätigt

Was ist eigtl. mit folgendem Satz passiert: "Im Umkehrschluss könnte man auch behaupten, dass es gesünder ist ein Telefon mit sana.fon Chip bei sich zu tragen, als gar keines."? Haben Sie den sicherheitshalber von der Homepage entfernt?

Wasser kann auch lesen

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 13:10 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Näher am täglichen Leben kann der Testaufbau wohl kaum sein.

  • Zustand 'unbelastet' » Speichelprobe
  • 15 min Handytelefonat ohne Chip » Speichelprobe
  • 15 min Handytelefonat mit Chip » Speichelprobe
  • » Auswertung anhand von Bildmaterial

Einerseits mag es sein, dass der eine oder andere sich schwer tut in diesen Bilder Unterschiede zu erkennen. Andererseits hatten dazu Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren keine Schwierigkeiten.


Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren sind wohl die einzigen die sich gerne die "Photodokumentationen" von Dr. Höfer ansehen und darin irgendetwas Aussagekräftiges finden.

Vielleicht möchten Sie sich es sich dann einmal von Kindern erklären lassen? Vorurteilsfrei zu verstehen kann helfen.

Kristallanalyse ist kein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren. Die Beurteilungen sind beliebig und rein subjektiv. Vitalisiertes Wasser und dergleichen ist "ein aus dem Esoterik-Milieu stammender parawissenschaftlicher Unfug":

Granderwasser-Kritik bestätigt

Sie können dem Granderwasser nichts abgewinnen? Gut, es zwingt Sie wohl auch keiner es zu kaufen.

Was ist eigtl. mit folgendem Satz passiert: "Im Umkehrschluss könnte man auch behaupten, dass es gesünder ist ein Telefon mit sana.fon Chip bei sich zu tragen, als gar keines."? Haben Sie den sicherheitshalber von der Homepage entfernt?

Jetzt machen Sie sich etwas lächerlich. Auch das Gespräch ist beendet. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Wasser kann auch lesen

kureck @, Montag, 30.07.2012, 20:00 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Vielleicht möchten Sie sich es sich dann einmal von Kindern erklären lassen? Vorurteilsfrei zu verstehen kann helfen.

Jaja jetzt hab' ich wieder einen ganzen Haufen Vorurteile weil ich nicht naiv und leichtgläubig genug bin.

Wasser kann auch lesen

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 20:13 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Vielleicht möchten Sie sich es sich dann einmal von Kindern erklären lassen? Vorurteilsfrei zu verstehen kann helfen.


Jaja jetzt hab' ich wieder einen ganzen Haufen Vorurteile weil ich nicht naiv und leichtgläubig genug bin.

War nur ein Tipp und - das eine hat mit dem anderen wenig zu tun. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Wasser kann auch lesen: Quatsch mit Soße

Alexander Lerchl @, Montag, 30.07.2012, 20:23 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Was ist eigtl. mit folgendem Satz passiert: "Im Umkehrschluss könnte man auch behaupten, dass es gesünder ist ein Telefon mit sana.fon Chip bei sich zu tragen, als gar keines."? Haben Sie den sicherheitshalber von der Homepage entfernt?


Jetzt machen Sie sich etwas lächerlich. Auch das Gespräch ist beendet. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Sie machen sich lächerlich. Und zwar gründlich.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Freitag, 27.07.2012, 23:05 (vor 3371 Tagen) @ sana.fon

Dass der Geschäftsführer von Sanafon heute bei einem 2 Monate alten Artikel vom Kurier ein Posting hinterlässt war wohl kein Zufall:

Handys verdoppeln Risiken für Gehirntumore

Lasset die Spiele beginnen. Also, fortsetzen, oder so. Aber dass der Geschäftsführer auf solch absurde Internet-Hoaxes reinfällt ist doch etwas amüsant.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

H. Lamarr @, München, Samstag, 28.07.2012, 00:34 (vor 3371 Tagen) @ kureck

Handys verdoppeln Risiken für Gehirntumore

Dazu passt dieses Posting.

Lasset die Spiele beginnen.

Ich würde sagen, die haben in Deutschland und der Schweiz schon 1992 begonnen, in Österreich Ende 1994.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Samstag, 28.07.2012, 14:06 (vor 3370 Tagen) @ kureck

Lasset die Spiele beginnen. Also, fortsetzen, oder so. Aber dass der Geschäftsführer auf solch absurde Internet-Hoaxes reinfällt ist doch etwas amüsant.

Sie können sich an Attributen hochziehen, aber auch an den Inhalten. Es geht um Krebs. Und nicht ob das Risiko 2x oder 4x so hoch ist. Sollte Ihnen das zu hoch sein, dann nehmen Sie die Aussage der WHO. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Samstag, 28.07.2012, 19:19 (vor 3370 Tagen) @ sana.fon

Sie können sich an Attributen hochziehen, aber auch an den Inhalten. Es geht um Krebs. Und nicht ob das Risiko 2x oder 4x so hoch ist. Sollte Ihnen das zu hoch sein, dann nehmen Sie die Aussage der WHO. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Seien Sie mir nicht bös'. Dass Mobilfunk vielleicht Krebs auslöst ist die eine Sache. Dass Sie mit irgendwelchem Hokuspokus genau das verhindern ist die andere.

Außerdem ging es mir um ganz was anderes: Sie selbst sagen die Strahlung wird nicht reduziert. Also ist die Erwärmung mit und ohne Chip gleich. Abgesehen davon ist die Ursache der Erwärmung nicht die Strahlung, sondern die Wärmeentwicklung beim Entladen des Akkus und der Wärmestau. Der Effekt den Markus Täler im Kurier-Forum beschrieben hat (=die Erwärmung tritt nicht mehr auf) ist genau deswegen als reiner Placeboeffekt einzustufen. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn Sie nicht mal solch grundlegende Sachen auf die Reihe kriegen (oder mein Posting sinnerfassend lesen können?) frage ich mich wie Sie solch ein Produkt vermarkten können.

Sie glauben lächerliche Hoaxes, verbreiten als Fakten was Sie weder nachweisen können oder gar selber ausprobiert haben. Zitat:

"Das Thema Hitzeentwicklung können Sie auch selbst testen. Stellen Sie zwei aktuelle Handys auf und ein rohes Ei dazwischen. Nun fangen Sie an zu senden. Das Ei wird nicht roh bleiben."

Und außerdem: wie soll man auch nur ansatzweise auf ihr Zeug reinfallen wenn Sie es selber als Esoterik einstufen? :confused:

Im Gegensatz zu Ihrer Vorstellung von Esoterik ist diese nicht der Bereich, den die Wissenschaft nicht erklären kann. Wenn es eine Wirkung gibt kann die Wissenschaft sehr wohl zeigen dass die Wirkung besteht, ohne noch zu wissen was der Wirkmechanismus ist.

Ich empfehle Ihnen folgende Lektüre:

http://www.naklar.at/content/features/erngard/

Ihr Chip hat damit eigentlich nichts zu tun, denn bevor man sowas baut muss man ja wissen was genau das Schädliche an elektromagnetischen Feldern sein soll. Und Voraussetzung wäre auch dass der Chip das gesamte elektromagnetische Umfeld so abändert, dass es nicht mehr schädlich wirkt, aber die Übertragung trotzdem möglich ist. Wie soll das (vor allem alles auf einmal!) bitte funktionieren? Und wäre es nicht grob fahrlässig das der restlichen Welt vorzuenthalten?

Tags:
Hokuspokus

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 10:21 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Seien Sie mir nicht bös'. Dass Mobilfunk vielleicht Krebs auslöst ist die eine Sache. Dass Sie mit irgendwelchem Hokuspokus genau das verhindern ist die andere.

Es wäre schön wenn dies so einfach wäre, leider ist dem nicht so. Bei unserem Chip geht es um Prävention.

Außerdem ging es mir um ganz was anderes: Sie selbst sagen die Strahlung wird nicht reduziert. Also ist die Erwärmung mit und ohne Chip gleich. Abgesehen davon ist die Ursache der Erwärmung nicht die Strahlung, sondern die Wärmeentwicklung beim Entladen des Akkus und der Wärmestau. Der Effekt den Markus Täler im Kurier-Forum beschrieben hat (=die Erwärmung tritt nicht mehr auf) ist genau deswegen als reiner Placeboeffekt einzustufen. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn Sie nicht mal solch grundlegende Sachen auf die Reihe kriegen (oder mein Posting sinnerfassend lesen können?) frage ich mich wie Sie solch ein Produkt vermarkten können.

Was ich hier weiter gegeben sind Aussagen die wir von Kunden erhalten haben. Mit Vermarktung hat das wenig zu tun.

Sie glauben lächerliche Hoaxes, verbreiten als Fakten was Sie weder nachweisen können oder gar selber ausprobiert haben. Zitat:

"Das Thema Hitzeentwicklung können Sie auch selbst testen. Stellen Sie zwei aktuelle Handys auf und ein rohes Ei dazwischen. Nun fangen Sie an zu senden. Das Ei wird nicht roh bleiben."

Probieren Sie´s aus.

Und außerdem: wie soll man auch nur ansatzweise auf ihr Zeug reinfallen wenn Sie es selber als Esoterik einstufen? :confused:

Esoterik? Mir ist nicht klar wie Sie darauf kommen.

Im Gegensatz zu Ihrer Vorstellung von Esoterik ist diese nicht der Bereich, den die Wissenschaft nicht erklären kann. Wenn es eine Wirkung gibt kann die Wissenschaft sehr wohl zeigen dass die Wirkung besteht, ohne noch zu wissen was der Wirkmechanismus ist.

Ich empfehle Ihnen folgende Lektüre:

http://www.naklar.at/content/features/erngard/

Besten Dank für den Hinweis. Eine interessante Veröffentlichung - bis zu dem Satz: "Die Frage ist schwer zu beantworten – denn so etwas hat es noch nie gegeben." Dann lohnt das weiterlesen nicht wirklich.

Ihr Chip hat damit eigentlich nichts zu tun, denn bevor man sowas baut muss man ja wissen was genau das Schädliche an elektromagnetischen Feldern sein soll. Und Voraussetzung wäre auch dass der Chip das gesamte elektromagnetische Umfeld so abändert, dass es nicht mehr schädlich wirkt, aber die Übertragung trotzdem möglich ist. Wie soll das (vor allem alles auf einmal!) bitte funktionieren?

Ich denke schon, dass unser Chip den Nagel auf den Kopf trifft. Wie beschrieben ändert er die Inhalte der Strahlung. Alle Inhalte im unmittelbaren Wirkungsradius des Chips. Vereinfacht dargestellt - wie bei einem Magneten.

Und wäre es nicht grob fahrlässig das der restlichen Welt vorzuenthalten?

Wir tun unser Möglichstes hier zu informieren und zu helfen.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Montag, 30.07.2012, 11:45 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Was ich hier weiter gegeben sind Aussagen die wir von Kunden erhalten haben. Mit Vermarktung hat das wenig zu tun.

Aussagen die sich zu 100% dem Placebo-Effekt zuschreiben und die zu 100% den Angaben auf Ihrer Homepage widersprechen. Ich hab' Ihnen jetzt schon tausendmal erklärt dass auch ohne Chip durch die Strahlung keine nennenswerte Erwärmung auftritt. Sie sind wirklich sensationell faktenresistent, das muss man schon sagen. Ich denke Sie lesen meine Postings gar nicht. :no:

Sie glauben lächerliche Hoaxes, verbreiten als Fakten was Sie weder nachweisen können oder gar selber ausprobiert haben. Zitat:

"Das Thema Hitzeentwicklung können Sie auch selbst testen. Stellen Sie zwei aktuelle Handys auf und ein rohes Ei dazwischen. Nun fangen Sie an zu senden. Das Ei wird nicht roh bleiben."


Probieren Sie´s aus.

Unnötig, da das andere schon probiert haben und zu einem negativen Ergebnis gekommen sind. Außerdem hat mein Hirn nach einem mehrstündigen Telefonat noch nicht gekocht, ich denke das ist Grund genug. Falls Mobilfunk krebserregend ist, liegt das nicht unmittelbar an der thermischen Wirkung. Man möchte meinen Sie haben sich noch nie mit Mobilfunk und Gesundheit näher befasst.

Und außerdem: wie soll man auch nur ansatzweise auf ihr Zeug reinfallen wenn Sie es selber als Esoterik einstufen? :confused:


Esoterik? Mir ist nicht klar wie Sie darauf kommen.

"Esoterik oder Wissenschaft?
Ist die Wissenschaft mit ihrem Latein am Ende, fängt die Esoterik an. Oder auch schon oft gelesen und gehört: Die Esoterik ist der Bereich, den die Wissenschaft nicht zu erklären vermag."

...schreiben Sie auf Ihrer Homepage.

Ich denke schon, dass unser Chip den Nagel auf den Kopf trifft. Wie beschrieben ändert er die Inhalte der Strahlung. Alle Inhalte im unmittelbaren Wirkungsradius des Chips. Vereinfacht dargestellt - wie bei einem Magneten.

Jaja diese Schwurbelei kenn' ich von der Homepage. Aber schon klar, die restliche Welt kämpft noch damit herauszufinden was genau gesundheitsschädlich sein soll und Sie finden ein Gegenmittel.

Definieren Sie mal Inhalte, was daran schädlich ist, und wie Sie diese zu ändern gedenken. Ansonsten ist das was Sie machen Esoterik. Das Harmonisieren der Felder im Auto damit man weniger Sprit braucht können immerhin auch Spritsparkarten zum selber Ausschneiden um 40€.

Auch interessant dass der Chip von Fonac gleich aussieht, offenbar das gleiche macht, aber die Strahlung so ändert dass Sie in Resonanz mit dem Organismus schwingt. Welche Erklärung ist die richtige?

Wir tun unser Möglichstes hier zu informieren und zu helfen.

Sie sagen uns nicht was der Chip macht. Nicht mal annähernd. Erklärung ohne definitive Inhalte.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 12:56 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Was ich hier weiter gegeben sind Aussagen die wir von Kunden erhalten haben. Mit Vermarktung hat das wenig zu tun.

Aussagen die sich zu 100% dem Placebo-Effekt zuschreiben und die zu 100% den Angaben auf Ihrer Homepage widersprechen. Ich hab' Ihnen jetzt schon tausendmal erklärt dass auch ohne Chip durch die Strahlung keine nennenswerte Erwärmung auftritt. Sie sind wirklich sensationell faktenresistent, das muss man schon sagen. Ich denke Sie lesen meine Postings gar nicht. :no:

Es findet eine Erwärmung des Gewebes statt. Für Sie scheint das nicht nennenswert zu sein. Gut möglich, dass Sie persönlich davon nichts spüren. Das ist nicht bei allen der Fall. Diesen ihre Wahrnehmung abzusprechen halte ich persönlich für insolent.

Probieren Sie´s aus.

Unnötig, da das andere schon probiert haben und zu einem negativen Ergebnis gekommen sind. Außerdem hat mein Hirn nach einem mehrstündigen Telefonat noch nicht gekocht, ich denke das ist Grund genug. Falls Mobilfunk krebserregend ist, liegt das nicht unmittelbar an der thermischen Wirkung. Man möchte meinen Sie haben sich noch nie mit Mobilfunk und Gesundheit näher befasst.

Waren Sie bei den 'anderen' Versuchen dabei? Ich kenne Tests wo das Ergebnis ein anderes war. Es behauptet auch niemand, dass die thermische Wirkungen die Ursache aller Krebsursachen sind.

...schreiben Sie auf Ihrer Homepage.

Das weis ich. Trotzdem, wie Sie nun zu dem Schluss kommen, ich, wir oder das Produkt sei esoterisch ist mir noch immer ein Rätsel.

Jaja diese Schwurbelei kenn' ich von der Homepage. Aber schon klar, die restliche Welt kämpft noch damit herauszufinden was genau gesundheitsschädlich sein soll und Sie finden ein Gegenmittel.

Rein hypothetisch, wenn Sie morgen ein Allheilmittel gegen Krebs aus Ihrer Schublade zaubern - dann denken Sie die Welt würde besser und Sie hätten ausgesorgt? Ich kann Ihnen versichern, Sie würden in der gleichen Schublade verschwinden. Es mag für viele hart gewesen sein zu erfahren, dass die Welt nicht das Kosmoszentrum ist, der Mensch vom Affen abstammt und wir auch nicht in der Lage sind unsere Triebe zu zügeln. Das es aber zu jedem 'Probelm' auch eine Lösung gibt, ist nicht sonderlich schwer zu begreifen. Vielleicht ist dazu etwas Reife nötig.

Definieren Sie mal Inhalte, was daran schädlich ist, und wie Sie diese zu ändern gedenken. Ansonsten ist das was Sie machen Esoterik. Das Harmonisieren der Felder im Auto damit man weniger Sprit braucht können immerhin auch Spritsparkarten zum selber Ausschneiden um 40€.

Inhaltlich steht alles auf unserer HP. Ich weis, Sie halten das für 'Geschwurbel'. Wir müssen uns darüber auch nicht unterhalten und lassen das einfach.

Auch interessant dass der Chip von Fonac gleich aussieht, offenbar das gleiche macht, aber die Strahlung so ändert dass Sie in Resonanz mit dem Organismus schwingt. Welche Erklärung ist die richtige?

Vermutlich meinen Sie die Fa. FOSTAC in der Schweiz. Auch dieser Chip ist meiner Meinung nach ein tolles Produkt. Die Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen und auch im Ergebnis sind sich beide Produkte sehr ähnlich. Genauere Infos kann ich Ihnen hierzu aber keine geben. Vielleicht probieren Sie´s mal direkt bei denen?

Wir tun unser Möglichstes hier zu informieren und zu helfen.

Sie sagen uns nicht was der Chip macht. Nicht mal annähernd. Erklärung ohne definitive Inhalte.

Auf unserer HP können Sie das nachlesen: "Nicht die Strahlung macht uns zu schaffen. Es sind die Inhalte, die gespeicherten Informationen in dieser. Der sanafon® chip informiert nun die biologisch schlechten Inhalte der Strahlung so, dass Sie für den menschlichen Organismus wieder verwertbar werden und keinen Schaden mehr anrichten können."

Mehr ist dem nicht hinzuzufügen. Außer der aktuelle Test, um den es hier eigentlich ging. Haben Sie dazu viellicht etwas zu sagen? Wenn nicht, ist diese Unterhaltung für mch hier beendet.

Tags:
Harmonisierer, Schweiz, Elektrosmog-Schutzprodukte, Fostac

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Montag, 30.07.2012, 13:05 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Es findet eine Erwärmung des Gewebes statt. Für Sie scheint das nicht nennenswert zu sein. Gut möglich, dass Sie persönlich davon nichts spüren. Das ist nicht bei allen der Fall. Diesen ihre Wahrnehmung abzusprechen halte ich persönlich für insolent.

Jetzt schlägt's 13! Mit Ihnen zu diskutieren ist unmöglich. Die Erwärmung hat zu einem Anteil von 99% ganz andere Ursachen (Akku, Wärmestau). Und lesen Sie mal was der Placebo-Effekt ist. Wenn Sie denen sagen es wird besser dann wirds auch besser, Ihr Produkt muss trotzdem nicht zwangsläufig irgendeine Wirkung haben! Und sogar selbst geben Sie an dass die Strahlung nicht reduziert wird!

Waren Sie bei den 'anderen' Versuchen dabei? Ich kenne Tests wo das Ergebnis ein anderes war. Es behauptet auch niemand, dass die thermische Wirkungen die Ursache aller Krebsursachen sind.

Tja, ich kann mir das immerhin selber ausrechnen dass Sie Unrecht haben. Vielleicht schreiben Sie die Physik ja neu wenn Sie so bahnbrechende neue Messergebnisse haben.

...schreiben Sie auf Ihrer Homepage.


Das weis ich. Trotzdem, wie Sie nun zu dem Schluss kommen, ich, wir oder das Produkt sei esoterisch ist mir noch immer ein Rätsel.

Also wenn Sie ein Produkt verkaufen und auf der Homepage schon darauf hinweisen dass Esoterik ganz was tolles ist - ich mein hallo???

Und man kanns auch so sehen: der Wirkungsnachweis ist esoterisch. Und zwar Esoterik pur. Mit lustigen Bildchen.

Vermutlich meinen Sie die Fa. FOSTAC in der Schweiz.

Ja, meine ich.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 13:18 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Es findet eine Erwärmung des Gewebes statt. Für Sie scheint das nicht nennenswert zu sein. Gut möglich, dass Sie persönlich davon nichts spüren. Das ist nicht bei allen der Fall. Diesen ihre Wahrnehmung abzusprechen halte ich persönlich für insolent.

Jetzt schlägt's 13! Mit Ihnen zu diskutieren ist unmöglich. Die Erwärmung hat zu einem Anteil von 99% ganz andere Ursachen (Akku, Wärmestau). Und lesen Sie mal was der Placebo-Effekt ist. Wenn Sie denen sagen es wird besser dann wirds auch besser, Ihr Produkt muss trotzdem nicht zwangsläufig irgendeine Wirkung haben! Und sogar selbst geben Sie an dass die Strahlung nicht reduziert wird!


Sie machen Fortschritte. 100% - 99% = 1% (Restrisiko?)

Waren Sie bei den 'anderen' Versuchen dabei? Ich kenne Tests wo das Ergebnis ein anderes war. Es behauptet auch niemand, dass die thermische Wirkungen die Ursache aller Krebsursachen sind.

Tja, ich kann mir das immerhin selber ausrechnen dass Sie Unrecht haben. Vielleicht schreiben Sie die Physik ja neu wenn Sie so bahnbrechende neue Messergebnisse haben.


Ja, vielleicht.

...schreiben Sie auf Ihrer Homepage.

Das weis ich. Trotzdem, wie Sie nun zu dem Schluss kommen, ich, wir oder das Produkt sei esoterisch ist mir noch immer ein Rätsel.

Also wenn Sie ein Produkt verkaufen und auf der Homepage schon darauf hinweisen dass Esoterik ganz was tolles ist - ich mein hallo???


Ich persönlich finde auch die Esoterik ein spannendes Feld. Kommt auf der HP aber nicht zum tragen. Ich weis nicht was Sie gelesen haben.

Und man kanns auch so sehen: der Wirkungsnachweis ist esoterisch. Und zwar Esoterik pur. Mit lustigen Bildchen.


Schön wenn Sie wenigstens die Bilder ansprechen.

Vermutlich meinen Sie die Fa. FOSTAC in der Schweiz.

Ja, meine ich.

Dann wissen Sie ja wo Sie anklopfen können.

Tags:
Schutzprodukt, Fostac

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Montag, 30.07.2012, 13:20 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Es findet eine Erwärmung des Gewebes statt. Für Sie scheint das nicht nennenswert zu sein. Gut möglich, dass Sie persönlich davon nichts spüren. Das ist nicht bei allen der Fall. Diesen ihre Wahrnehmung abzusprechen halte ich persönlich für insolent.

Jetzt schlägt's 13! Mit Ihnen zu diskutieren ist unmöglich. Die Erwärmung hat zu einem Anteil von 99% ganz andere Ursachen (Akku, Wärmestau). Und lesen Sie mal was der Placebo-Effekt ist. Wenn Sie denen sagen es wird besser dann wirds auch besser, Ihr Produkt muss trotzdem nicht zwangsläufig irgendeine Wirkung haben! Und sogar selbst geben Sie an dass die Strahlung nicht reduziert wird!

Sie machen Fortschritte. 100% - 99% = 1% (Restrisiko?)

Sie haben's noch immer nicht verstanden. Und der Kunde spürt dann die um 1% geringere Erwärmung. Die es laut ihren Angaben gar nicht gibt weil die Strahlung nicht reduziert wird. Ich glaube es ist sinnlos :wink:

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 14:26 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Sie haben's noch immer nicht verstanden. Und der Kunde spürt dann die um 1% geringere Erwärmung. Die es laut ihren Angaben gar nicht gibt weil die Strahlung nicht reduziert wird. Ich glaube es ist sinnlos :wink:

Ich denke schon, dass ich verstanden habe. Sie haben Zweifel. Es ist auch in Ordnung wenn wir unterschiedlicher Meinung sind. Eine Garantie bekommen Sie nicht. Vermutlich würde Ihnen das etwas mehr Sichrheit geben. Ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen, dass ist nur Illusion. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Montag, 30.07.2012, 19:35 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Ich denke schon, dass ich verstanden habe. Sie haben Zweifel.

Nein, haben Sie nicht. Und ja, ich habe Zweifel an der Wirkung des Chips. In diesem Punkt ging es aber um die Erwärmung, nicht um die Funktionsweise. Ich werd' das nicht noch einmal ausführen.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

charles ⌂ @, Montag, 30.07.2012, 19:48 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 20:18 (vor 3368 Tagen) @ charles

http://www.milieuziektes.nl/Rapporten/Vortrag%20Vers%20Mai%202004.pdf

Machen Sie mal diesen versuch.

Herzlichen Dank für den Hinweis. Ich denke die Frage von Herrn Dr. Grün:

"Was aber geschieht mit unserem Körperwasser bei einem Telefonat mit einem
Mobiltelefon und wie wird der Zellstoffwechsel durch das in seiner Information
ver¨anderte Zellwasser beeinflusst?"

... konnten wir im Ansatz mit unserem Test klären. ;-)

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

kureck @, Montag, 30.07.2012, 20:20 (vor 3368 Tagen) @ charles

http://www.milieuziektes.nl/Rapporten/Vortrag%20Vers%20Mai%202004.pdf

Machen Sie mal diesen versuch.

http://psiram.com/ge/index.php/Bioprotect

Game Over. Ich meine wie oft muss man Meyl noch widerlegen?

Tags:
BioProtect, IGEF

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

charles ⌂ @, Montag, 30.07.2012, 22:05 (vor 3368 Tagen) @ kureck

Leider haben Sie die Quintessenz der Artikel nicht verstanden.

Schauen Sie sich die Bilder mal an.
Es geht um das Bestrahlen des Wassers, welche benützt wird um Weizenkörnen wachsen zu lassen.

Der Wachstum der Weizen lässt nach mit Wasser was bestrahlt ist.
Das mit Kontrollwasser wächst normal.

Das ist der Punkt, auch dieser Diskussion. Eine einfache Prüfmethode.
Anderseits kann ich die energetische Qualität von Wasser elektronisch messen.

Bestrahltes Wasser wirkt negativ.
Hier hat Meyl nichts mit zu tun.

Und wegen Meyl ist es empfehlenswert zu lesen was Gebbenleben geschrieben hat.
Speziell sein dickes Buch.
Er nennt es Hyperschall.

Und um diese Diskussion ab zu schliessen möchte ich noch erwähnen, das ich der Wirkungsgrad von der Meylsche Maschine ERHEBLICH verbessern konnte.
Das haben viele Personen mir auch bestätigt.

Die Praxis kann MEHR zeigen als die Theorie erwartungsgemäss berechnen oder vorhersagen lässt.
Die Tatsachen und Fakten die man in der Praxis oft beobachten kann, können nicht immer mit Theorie erklärt werden, aber das nimmt nicht weg, das es Tatsachen sind.

Viel Theoretiker reden blind von ihren Sessel aus, ohne noch ein Gefühl mit der alltägliche Praxis zu haben.

Durch gut Beobachten und Analysieren was man in der Praxis begegnet, kann man ggf. auf neue Ideen kommen.
So habe ich jetzt wieder etwas sehr merkwürdiges wegen Elektrosensitivität festgestellt, insbesondere die biologische Verarbeitung des Körpers.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Theorie und Praxis

kureck @, Dienstag, 31.07.2012, 11:50 (vor 3367 Tagen) @ charles

Schauen Sie sich die Bilder mal an.
Es geht um das Bestrahlen des Wassers, welche benützt wird um Weizenkörnen wachsen zu lassen.

Der Wachstum der Weizen lässt nach mit Wasser was bestrahlt ist.
Das mit Kontrollwasser wächst normal.

Gemäß meines Versprechens hier hab ich mal die kleineren Pflanzen in unserem Haus ausschließlich mit Wasser aus der Mikrowelle gegossen. Das ganze 10 Tage lang. Es ist kein Effekt aufgetreten. Ich habe von Quacksalberei genug und es würde mich nicht wundern wenn das ein reines Zufallsprodukt ist. Auch werde ich solche Versuche nicht mehr durchführen, weil mir die Zeit dazu zu schade ist. Wenn man da nicht verblindet erhält man außerdem nur allzu gern das Ergebnis das man erwartet.

Die Praxis kann MEHR zeigen als die Theorie erwartungsgemäss berechnen oder vorhersagen lässt.
Die Tatsachen und Fakten die man in der Praxis oft beobachten kann, können nicht immer mit Theorie erklärt werden, aber das nimmt nicht weg, das es Tatsachen sind.

Was glauben Sie machen die Leute am CERN? Signale suchen die auf neue Teilchen hindeuten. Ob die dann der Theorie entsprechen ist erst mal ganz egal. Falls nicht, wird die Theorie halt umgebaut. Was glauben Sie wie physikalische Gesetze entstehen? Durch Beobachtung und Modellbildung. Und vielleicht irgendwann mal eine Erklärung. Und wenn das Modell falsch ist wird es halt erweitert. Oder ersetzt.

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

Lilith, Montag, 30.07.2012, 20:18 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Eine Garantie bekommen Sie nicht.

Der Schlüsselsatz. Man erahnte ihn bereits zu Beginn dieser abstrusen Debatte um "lesendes" Wasser, dessen "energetische Qualität" und die esoterische Sicht der Dinge.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Elektrosmog mindert energetische Qualität von Wasser

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 20:25 (vor 3368 Tagen) @ Lilith

Eine Garantie bekommen Sie nicht.


Der Schlüsselsatz. Man erahnte ihn bereits zu Beginn dieser abstrusen Debatte um "lesendes" Wasser, dessen "energetische Qualität" und die esoterische Sicht der Dinge.

Wo bekommen Sie die schon. Vielleicht in der Pharmaindustrie, dass Sie nach einer Pille die nächste brauchen, um die Nebenwirkungen einzudämmen ... und dann die nächste ...

Den Schlüssel werden Sie in keiner Garantie der Welt finden, so viel ist sicher, das kann ich Ihnen garantieren.

nicht verstanden, wie Wissenschaft funktioniert

Raylauncher @, Montag, 30.07.2012, 20:42 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon
bearbeitet von Raylauncher, Montag, 30.07.2012, 21:05

Ich empfehle Ihnen folgende Lektüre:

http://www.naklar.at/content/features/erngard/


Besten Dank für den Hinweis. Eine interessante Veröffentlichung - bis zu dem Satz: "Die Frage ist schwer zu beantworten – denn so etwas hat es noch nie gegeben." Dann lohnt das weiterlesen nicht wirklich.

Für jemanden, der nicht bereit ist, sein Weltbild auf den Prüfstand zu stellen, mag diese Einstellung durchaus als eine Art Selbstschutzmechanismus zu fungieren.

Das Weiterlesen (falls Sie es nicht doch taten, denn die Geschichte ist schließlich nicht schlecht geschrieben) hätte jedoch gelohnt. Vielleicht ist es ja der Schlussabsatz, der Ihnen unangenehm aufstoßen könnte und Ihnen vor Augen führen mag, dass mit nebulösen Behauptungen alleine wenig Glaubwürdigkeit zu erlangen ist.


Das breite Spektrum der Wissenschaften – von Physik und Chemie über die Biologie bis hin zur Psychologie und Soziologie – kann unsere Beobachtungen auf der jeweils passenden wissenschaftlichen Ebene verarbeiten. Wer behauptet, er habe eine Theorie aufgestellt, die einfach nicht näher zu untersuchen ist, der ist feige und hat Angst widerlegt zu werden, oder hat nicht verstanden, wie Wissenschaft funktioniert. Wenn wir etwas beobachten können, dann können wir diese Beobachtungen auch sauber sortieren und wissenschaftlich aufbereiten. Wenn wir nichts beobachten können, dann gibt es keinen Effekt, über den wir überhaupt reden könnten. Allen Esoterikern, die abenteuerliche Behauptungen aufstellen, sei deshalb gesagt: Seid mutig und versucht, eure Theorien sauber zu erforschen. Wenn es misslingt, dann wurde die Theorie widerlegt und niemand muss mit ihr seine Zeit verschwenden. Sollte es aber gelingen: Ruhm, Ehre und Reichtum warten auf euch! Viel Erfolg!

Raylauncher

nicht verstanden, wie Wissenschaft funktioniert

sana.fon, Montag, 30.07.2012, 21:08 (vor 3368 Tagen) @ Raylauncher

Ich empfehle Ihnen folgende Lektüre:

http://www.naklar.at/content/features/erngard/


Besten Dank für den Hinweis. Eine interessante Veröffentlichung - bis zu dem Satz: "Die Frage ist schwer zu beantworten – denn so etwas hat es noch nie gegeben." Dann lohnt das weiterlesen nicht wirklich.


Für jemanden, der nicht bereit ist, sein Weltbild zu hinterfragen mag diese Einstellung durchaus eine Art Selbstschutzmechanismus darstellen.

Das Weiterlesen (falls Sie es nicht doch taten, denn die Geschichte ist schließlich nicht schlecht geschrieben) hätte jedoch gelohnt. Vielleicht ist es ja der Schlussabsatz, der Ihnen unangenehm aufgestoßen ist und Ihnen vor Augen führte, dass mit nebulösen Behauptungen alleine wenig Glaubwürdigkeit zu erlangen ist.


Das breite Spektrum der Wissenschaften – von Physik und Chemie über die Biologie bis hin zur Psychologie und Soziologie – kann unsere Beobachtungen auf der jeweils passenden wissenschaftlichen Ebene verarbeiten. Wer behauptet, er habe eine Theorie aufgestellt, die einfach nicht näher zu untersuchen ist, der ist feige und hat Angst widerlegt zu werden, oder hat nicht verstanden, wie Wissenschaft funktioniert. Wenn wir etwas beobachten können, dann können wir diese Beobachtungen auch sauber sortieren und wissenschaftlich aufbereiten. Wenn wir nichts beobachten können, dann gibt es keinen Effekt, über den wir überhaupt reden könnten. Allen Esoterikern, die abenteuerliche Behauptungen aufstellen, sei deshalb gesagt: Seid mutig und versucht, eure Theorien sauber zu erforschen. Wenn es misslingt, dann wurde die Theorie widerlegt und niemand muss mit ihr seine Zeit verschwenden. Sollte es aber gelingen: Ruhm, Ehre und Reichtum warten auf euch! Viel Erfolg!

Ich habe den ganzen Artikel gelesen. Eine Person die Fragen hat und keine Möglichkeiten an die Antworten zu kommen. Eine Zwangslage für viele von uns. Ich kenne die Problematik. Aufgestoßen ist mir deswegen nichts. Und richtig ist es auch, dass Behauptungen noch nichts Beweisen. Deswegen unsere Testveröffentlichung. Für viele mag das noch kein Grund sein in Euphorie zu verfallen. Ist aber auch nicht notwendig. Entscheidungen hat jeder selbst zu treffen.

Bitte dieses Thema beenden

helmut @, Nürnberg, Montag, 30.07.2012, 21:53 (vor 3368 Tagen) @ sana.fon

Zu diesem Thema dürfte alles gesagt sein.
Für weitere Antworten usw sollte uns die Zeit zu schade sein
Ich bitte um Beendigung

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Bitte dieses Thema beenden

Lilith, Montag, 30.07.2012, 22:03 (vor 3368 Tagen) @ helmut

Zu diesem Thema dürfte alles gesagt sein.
Für weitere Antworten usw sollte uns die Zeit zu schade sein
Ich bitte um Beendigung

MfG
Helmut

(Warum gibt es hier keinen "Gefällt mir!"-Button?)

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Bitte dieses Thema beenden

charles ⌂ @, Montag, 30.07.2012, 22:08 (vor 3368 Tagen) @ helmut

Nein, alles ist hier noch nicht gesagt worden.

Oder verstehen Sie die Diskussionen um Elektrosmog als das Diskutieren was diese und jene in ein anderes Forum geschrieben oder gesagt hat?

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Bitte dieses Thema beenden

Lilith, Montag, 30.07.2012, 22:17 (vor 3368 Tagen) @ charles

Nein, alles ist hier noch nicht gesagt worden.

Oder verstehen Sie die Diskussionen um Elektrosmog als das Diskutieren was diese und jene in ein anderes Forum geschrieben oder gesagt hat?

Darum geht es nicht. Es ist nicht Aufgabe und auch nicht Pflicht des hiesigen Betreibers, für jemandes Geschäftsinteressen unentgeltlich Platz zur Verfügung zu stellen.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

H. Lamarr @, München, Montag, 30.07.2012, 23:24 (vor 3368 Tagen) @ helmut

Ich bitte um Beendigung

Stattgegeben! Wegen unübersehbarer Tendenz zur Verwuffisierung.

Also, wer noch etwas zu sagen hat, möge dies bitte umgehend tun, der Strang wird im Laufe des morgigen Tages gesperrt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

sana.fon, Dienstag, 31.07.2012, 09:20 (vor 3367 Tagen) @ H. Lamarr

Also, wer noch etwas zu sagen hat, möge dies bitte umgehend tun, der Strang wird im Laufe des morgigen Tages gesperrt.

Dann möchte ich mich abschließend bedanken für den umfangreichen Einblick in die Dialogstrukturen uns Wissenstiefe dieses Forums. Niemandem von Ihnen ist es auch nur im Ansatz gelungen fachmännisch zu erklären warum unser Test zur Wasserkristallanalyse nicht haltbar sein kann. Eigene Inhalte sind hier kaum zu finden. Insgesamt halte ich solche Foren für genau das was die hiesigen Forenmitglieder den meisten Produktanbietern zum Thema Elektrosmog ständig vorwerfen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

kureck @, Dienstag, 31.07.2012, 11:06 (vor 3367 Tagen) @ sana.fon

Dann möchte ich mich abschließend bedanken für den umfangreichen Einblick in die Dialogstrukturen uns Wissenstiefe dieses Forums. Niemandem von Ihnen ist es auch nur im Ansatz gelungen fachmännisch zu erklären warum unser Test zur Wasserkristallanalyse nicht haltbar sein kann. Eigene Inhalte sind hier kaum zu finden. Insgesamt halte ich solche Foren für genau das was die hiesigen Forenmitglieder den meisten Produktanbietern zum Thema Elektrosmog ständig vorwerfen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Dann möchte ich mich abschließend bedanken für den umfangreichen Einblick in die Dialogstrukturen und Wissenstiefe eines Geschäftsführers von Esoterikprodukten. Ihnen ist es nicht mal im Ansatz gelungen zu erklären was Ihr Chip eigentlich macht, warum die einen Strukturen besser als die anderen sind (was ist die Kristallanalyse überhaupt?) oder mit einer wissenschaftlichen Messmethode gezeigt dass Ihr Chip irgendeine Auswirkung hat. Auf die wichtigen Aspekte, z.B. warum Sie sich von Tierärzten pseudowissenschaftliche Nachweise geben lassen, haben Sie nicht geantwortet.

Zum Thema "keiner von uns hat gezeigt dass ... nicht haltbar ist": das ist nicht unsere Aufgabe. Das zeigt wiedermal dass Sie von Wissenschaft überhaupt keine Ahnung haben. Zeigen Sie uns doch dass es keine Einhörner gibt! Viel Spaß!

Sie müssen nachvollziehbar zeigen dass Ihr Zeug wirksam ist. Mit schönen Bildchen und schwammigen Begriffen überzeugen Sie hauptsächlich ältere Damen, jedoch keine wissenschaftsaffinen Personen.

Auch wenn Sie sich einem Vergleich mit Grander-Wasser sträuben und sich von den Emoto-Versuchen distanzieren: der so genannte "Wirkungsnachweis" ist derselbe. Und das ist kein Nachweis sondern eine beliebige, subjektive Interpretation. Eine Verblindung war außerdem nicht gegeben bzw. wird zumindest nicht erwähnt.

Chips in diese Richtung gab es ja schon genug: Esoterik-Schnickschnack schützt nicht vor Elektrosmog

Der Fostac-Chip, den Sie so gelobt haben, war also 2004 schon "Esoterik-Schnickschnack". Wer einen Einblick in die abenteuerlichen Messmethoden beim Gabriel-Chip bekommen will, bitte sehr: Der Gabriel-Chip - eine österreichische Tragikomödie

Ihr "Chip" würde keinem wissenschaftlichen Prüfverfahren Stand halten. Weswegen greift man sonst auch zu wissenschaftlich nicht anerkannten Verfahren.

Tags:
Fostac

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

sana.fon, Dienstag, 31.07.2012, 11:49 (vor 3367 Tagen) @ kureck

Ihr "Chip" würde keinem wissenschaftlichen Prüfverfahren Stand halten. Weswegen greift man sonst auch zu wissenschaftlich nicht anerkannten Verfahren.

Sie schwurbeln hier in der vermeintlichen anonymität des Netzes und verunsichern andere die offen für neue resp. alte Methoden sind. Vielleicht gewöhnen Sie sich zukünft ab für 'alle' sprechen zu müssen. Niemand hat Sie auf diese Position gestellt außer Sie selbst. Es gibt genügend wissenschaftliche Belege welche in den letzten Jahren vieles zu diesem Thema aufgezeigt und, wenn Sie so möchten, auch bewiesen haben. Das diese Ergebnise von einer finanzstarkten Lobby angezweifelt werden hat einzig und allein einen marktwirtschaftlichen Hintergrund. Ihre und die Gesundheit ALLER anderen geht denen sonst wo vorbei, uns aber nicht. Offensichtlich haben Sie das auch nicht verstanden, oder publizieren bewusst in diese Richtung, was ich eher vermute.

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

kureck @, Dienstag, 31.07.2012, 12:00 (vor 3367 Tagen) @ sana.fon

Sie schwurbeln hier in der vermeintlichen anonymität des Netzes

Ich bin hier eigentlich nicht anonym unterwegs. Und ich schwurble eigentlich nicht, im Gegensatz zu Ihnen. Können Sie mir eine wissenschaftliche Anwendung der Kristallanalyse nennen?

und verunsichern andere die offen für neue resp. alte Methoden sind.

"Neue" Methoden, die es schon 10 Jahre gibt, die aber nur in irrationalen Überzeugungssystemen Verwendung finden.

Es gibt genügend wissenschaftliche Belege welche in den letzten Jahren vieles zu diesem Thema aufgezeigt und, wenn Sie so möchten, auch bewiesen haben.

Quelle? Eine einzige wissenschaftliche Quelle?

Das diese Ergebnise von einer finanzstarkten Lobby angezweifelt werden hat einzig und allein einen marktwirtschaftlichen Hintergrund. Ihre und die Gesundheit ALLER anderen geht denen sonst wo vorbei, uns aber nicht. Offensichtlich haben Sie das auch nicht verstanden, oder publizieren bewusst in diese Richtung, was ich eher vermute.

Die übliche Verschwörungstheorie. Nichts neues. Die meisten Pseudowissenschaftler fühlen sich verfolgt und unterdrückt. Und Sie wollen natürlich gar keinen Gewinn machen mit Ihrem Produkt. Na klar.

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

Christopher, Dienstag, 31.07.2012, 11:30 (vor 3367 Tagen) @ sana.fon

Also, wer noch etwas zu sagen hat, möge dies bitte umgehend tun, der Strang wird im Laufe des morgigen Tages gesperrt.


Dann möchte ich mich abschließend bedanken für den umfangreichen Einblick in die Dialogstrukturen uns Wissenstiefe dieses Forums. Niemandem von Ihnen ist es auch nur im Ansatz gelungen fachmännisch zu erklären warum unser Test zur Wasserkristallanalyse nicht haltbar sein kann.

Das ist ja das Schöne: Wir müssen es nicht. Die Aussagekraft Ihrer Analyse müssen Sie schon selbst belegen. Zum Beispiel durch Verweise auf wissenschaftliche (!) Veröffntlichungen zum Thema.
Nur zu sagen "7-10jährige Kinder sehen den Unterschied" reicht nicht. Da kann ich nämlich kontern mit: "Meine 2jährige Tochter sieht keinen Unterschied".
Und glauben Sie mir, das ist schon fachmännischer als ich werden muß.

Strangsperre am 31. Juli zur Mittagszeit

sana.fon, Dienstag, 31.07.2012, 12:00 (vor 3367 Tagen) @ Christopher

Das ist ja das Schöne: Wir müssen es nicht.

Wir? Das sind Sie und ... wer?

Die Aussagekraft Ihrer Analyse müssen Sie schon selbst belegen. Zum Beispiel durch Verweise auf wissenschaftliche (!) Veröffntlichungen zum Thema.

Die Analyse ist belegt und wird so kommuniziert, dass es die meisten auch verstehen. Sie haben es ja auch verstanden. Können mit dem Ergebnis nur nichts anfangen. Der Unterschied ist klar?

Nur zu sagen "7-10jährige Kinder sehen den Unterschied" reicht nicht. Da kann ich nämlich kontern mit: "Meine 2jährige Tochter sieht keinen Unterschied".

Sie reißen hier den Inhalt aus dem Kontext. Zwischen 7 und 10 ist nicht 2. Wir könnten viel lernen von den kleinen - wenn wir nicht so ignorant wären. Und mit wir meine ich tatsächlich alle.

Und glauben Sie mir, das ist schon fachmännischer als ich werden muß.

Da bin ich mir sicher - ohne Ihre Fachkenntnisse schmälern zu wollen. Das liegt in der Sache der Natur. Ich sehe das jeden Tag an unserer 2jährigen Tochter. Das ist nicht anders.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum