Netzwerk der Mobilfunkgegner: sog. Kompetenzinitiative (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 25.12.2011, 18:48 (vor 2903 Tagen)

Über die fachliche Qualität der Broschürenreihe der sogenannten "Kompetentzinitiative" (KOI) kann man mühelos geteilter Meinung sein. Anerkennenswert ist, dass die KOI keinen Hehl daraus macht, wer direkt oder indirekt mit ihr verbandelt ist. Die folgende Liste des "Who-is-Who in der KOI" entstammt Heft 5, dem derzeit jüngsten in der Broschürenreihe der KOI. Die Namen belegen sehr schön die Multifunktionalität vieler Teilnehmer in der Mobilfunkdebatte, schätzungsweise jeder zweite war hier im Forum schon einmal oder öfters Anlass für Diskussionen, nicht selten im Zusammenhang mit esoterischen Anschauungen. Bemerkenswert ist, dass die allermeisten der genannten Professoren emeritiert sind (im Ruhestand), die dafür übliche Kennzeichnung "em." im Titel jedoch fehlt. Und kaum einer auf der Liste, der nicht auch in anderen Vereinen, Organisationen, Firmen, Parteien im Zusammenhang mit Elektrosmog öffentliche Wahrnehmung erfährt. Die gut sichtbare Vernetzung erklärt schlüssig, warum sich Meinungen, Parolen, Verhaltensregeln, Freund/Feind-Kennungen und dergleichen in der Szene der Mobilfunkgegner scheinbar wie von selbst herausbilden, tatsächlich jedoch durch die Abhängigkeit der Netzwerker zwangsläufig zustande kommen.

Herausgegeber (der Broschüren)
Prof. Dr. med. Karl Hecht; Dr. med. Markus Kern;
Prof. Dr. Karl Richter; Dr. med. Hans-Christoph Scheiner

Redaktion
Prof. Dr. Karl Richter in Zusammenarbeit mit Uwe Dinger und Peter Hensinger

Internationaler und interdisziplinärer Beirat

Biowissenschaften, Umweltwissenschaften und Medizin
Dr. med. Christine Aschermann, Dr. rer. nat. Alfonso Balmori (Spanien), Dr. med. Wolf Bergmann,
Dr. med. Karl Braun von Gladiß, Dr. med. Horst Eger, Prof. Dr. med. Rainer Frentzel-Beyme,
Dr. med. Claudio Gomez-Perreta, Dr. med. Joachim Muter, Dr. med. Gerd Oberfeld (Österreich),
Dr. med. dent. Claus Scheingraber, Dipl. Met. Walter Sönning (Medizinmeteorologe),
Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam, Dr. rer. nat. Ulrich Warnke, Prof. Dr. med. Guido Zimmer

Physik, Biophysik und Technik
Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner, Prof. Dr. rer. nat. Eberhard Ganßauge,
Prof. Dr. rer. nat. Klaus Goebbels, Daniel Oberhausen (Frankreich),
Prof. Dr. Gerard Hyland (England), Vladislav. M. Shiroff ,
Dr. Ing. Dipl. Phys. Volker Schorpp, Dr. rer. nat. Dipl.-Phys. Stefan Spaarmann

Baubiologie
Wolfgang Maes, Prof. Dr. rer. nat. Anton Schneider, Katharina Gustavs (Kanada)

Rechts- und Sozialwissenschaften
Prof. Dr. jur. Erich Schöndorf, Dr. jur. Eduard Chrisian Schöpfer (Österreich),
Dr. rer. pol. Birgit Stöcker

Interdisziplinäre Kooperation
Arnfrid Astel (Schriftsteller), Dipl.-Biol. Heike-Solweig Bleuel (Biologie, Umweltdidakik),
Andrea Klein (Interkulturelle Kommunikation / England),
Prof. Dr. phil. Ernst Liebhart (Experimentelle und Klinische Psychologie),
Prof. Dr. phil. Gert Sautermeister (Literaturwissenschaft, interdisziplinäre Kooperaion),
Prof. Dr. phil. Jörg Schönert (Literaturwissenschaft, Wissenschaftsgeschichte),
Prof. Dr. phil. Jochen Schmidt (Literaturwissenschaft, interdisziplinäre Kooperaion),
Prof. Dr. theol. Werner Thiede (Evang. Theologie)

Internationale Partnerschaften
Uwe Dinger und Dipl. Ing. Lothar Geppert (Co-Präsidenten von Diagnose-Funk. Umweltorganisation zum Schutz vor
Funkstrahlung / Deutschland und Schweiz);
AKUT asbl. (Luxemburg);
Ingrid Pastl-Dickenson (Director of the Bio Electromagneic Research Iniiaive / BEMRI);
Cindy Sage, MA (Mitinitiatorin der BioInitiative Working Group und Mitherausgeberin ihres Reports / USA);
Don Maisch (EMFacts Consultancy, Australien)


Stand: Juli 2011

Weiterführende Links
Who is Who bei im hese-project (UK)

[Nachtrag Moderator 17.02.2013: Wissenschaftler (in Deutschland) bzw. Wissenschaftler (in der Schweiz und z.T. in Österreich) sind Personen, die sich hauptberuflich und methodisch mit Wissenschaft und ihrer Weiterentwicklung beschäftigen. Der berufliche Aspekt ist jedoch nicht Voraussetzung - siehe Privatgelehrter, Privatdozent oder Forschung in Bereichen wie Amateurastronomie oder Speläologie.

Im Regelfall haben Wissenschaftler eine abgeschlossene Hochschulbildung und sind als Forscher tätig, häufig auch als Hochschullehrer.]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Interdisziplinär, Rentner, Richter, Hensinger, Broschürenreihe, Splitter, Bündnis, Befangen, Kompetenz, Nutznießer, Ko-Ini, Netzwerk, Titelmania, Beirat, Berater, Multiplikator, Silbergrauen, Ueberblick, Schundliteratur, Lobbyverein, Kollektiv

Die Faktenverzerrer

RDW ⌂ @, Sonntag, 25.12.2011, 20:07 (vor 2903 Tagen) @ H. Lamarr

Und kaum einer auf der Liste, der nicht auch in anderen Vereinen, Organisationen, Firmen, Parteien im Zusammenhang mit Elektrosmog öffentliche Wahrnehmung erfährt.

Bezüglich "öffentlicher Wahrnehmung" wäre ich etwas zurückhaltender.
Diese Herrschaften werden doch vornehmlich von Mobilfunkkritikern wahrgenommen und gegenüber jenen können sie selbstverständlich mit jeglicher Art von Halbwahrheiten, Verdrehungen und Unfug glänzen. Die Mehrheit der Menschen nimmt davon jedoch keinerlei Notiz und die Fachwelt weiß sowieso schon längst, was sie davon zu halten hat. Dieser Zug ist abgefahren, Letzteres mit jedem Heftchen der KOI noch mehr. Mir persönlich genügen z. B. bereits die gezielt irreführenden Darstellungen* im ersten Abschnitt des Vorworts von Heft 5.
Das wollen all die Dr.'s und Prof.'s nur nicht wahrhaben; vielleicht ist es ihnen aber auch egal und speziell die älteren darunter veranstalten ihre Mühen nur als Beschäftigungstherapie mit ihnen wohltuendem Beifall von ein paar Gleichgesinnten und Unbedarften.

RDW

*Siehe im Original z. B. die Seiten 65 unten/66 oder 75, die im kompletten Widerspruch zu der sich auf elektromagnetischer Felder (Mobilfunk) beziehende Interpretation der KOI stehen. Diese stellt die Kritikpunkte am BfS in einen falschen Zusammenhang, der einer Lüge gleichkommt.
Wenn ein Vorwort zusammenfassen soll, was den Leser nachfolgend erwartet, dann ist bei diesem Heft 5 m. M. n. somit klar abgesteckt: Er soll nach Strich und Faden irregeführt werden.

Tags:
Verdrehung, Desinformation, BfS, Lüge, Wahrnehmungsverzerrung, Wissenschaftsrat, Laien, Verführung, Pseudo-Fachwelt

Die Faktenverzerrer

H. Lamarr @, München, Montag, 26.12.2011, 22:48 (vor 2902 Tagen) @ RDW

*Siehe im Original z. B. die Seiten 65 unten/66 oder 75, die im kompletten Widerspruch zu der sich auf elektromagnetischer Felder (Mobilfunk) beziehende Interpretation der KOI stehen.

Mit diesem Satz oben haben Sie mich den Sonntag über auf Trab gehalten. Eigentlich wollte ich ja etwas ganz anderes machen ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Die Faktenverzerrer

RDW ⌂ @, Dienstag, 27.12.2011, 07:38 (vor 2901 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von RDW, Dienstag, 27.12.2011, 08:01

*Siehe im Original z. B. die Seiten 65 unten/66 oder 75, die im kompletten Widerspruch zu der sich auf elektromagnetischer Felder (Mobilfunk) beziehende Interpretation der KOI stehen.

Mit diesem Satz oben haben Sie mich den Sonntag über auf Trab gehalten. Eigentlich wollte ich ja etwas ganz anderes machen ...

Was der Zusatz hinter einem kleinen * doch bewirken kann!
Brauchen Sie Material für noch mehr ausgefüllte Sonntage? Die Schriften der Kompetenzinitiative und Diagnose-Funk sind in dieser Hinsicht ähnlich ergiebig wie der Klondike für die ersten Goldgräber des Goldrauschs anno 1869.

Übrigens fiel mir beim Sinnieren über die Methodik dieser Schriften folgende kleine Geschichte ein, wobei der erste Artikel von dieser Sorte Autor stammen könnte, wie sie bei diesen beiden Initiativen mitwirkt:

"In der gestrigen Nacht rettete sich ein Mann aus Furcht um seine Gesundheit vor einem Wolkenbruch in ein ihm bis dahin unbekanntes Gebäude. Dort traf er auf einen einsamen Mann, dem er zunächst etwas Abwechslung verschaffte und ihm dann auf die Toilette half. Um die Wartezeit zur Trocknung seiner Kleider zu nutzen, überprüfte er einen im Gebäude vorgefundenen Schrank auf dessen Stabilität. Dabei fand er heraus, daß der Hersteller des Schranks daran in verantwortungsloser Weise gespart hatte und so brachte er dessen Inhalt aus dem Gebäude heraus in seine Obhut."

"Was für verantwortungsbewusster, edler Mann!" denkt sich nun der unbedarfte Leser dieser Zeilen. Der zu diesem Vorgang gehörende Polizeibericht liest sich jedoch ganz anders:

"Das schlechte Wetter der vergangenen Nacht nutzte ein Einbrecher, um von der Nachbarschaft unbemerkt in ein Bürogebäude einzudringen. Dort überwältigte er einen Wachmann und sperrte ihn in der Toilette ein. Daraufhin brach er einen Tresor auf und flüchtete mit dessen Inhalt."

Zwei unterschiedliche Darstellungen mit völlig unterschiedlicher Aussage, die sich in ihren groben Grundlagen jedoch gleichen und bei denen mancher Anhänger des erstgenannten Autors fordern könnte: "Sag mir, was daran falsch ist!"

RDW

Kompetenzinitiative, Strahlenschutz und Raucherschutz

AnKa, Montag, 26.12.2011, 13:01 (vor 2902 Tagen) @ H. Lamarr

Die folgende Liste des "Who-is-Who in der KOI" entstammt Heft 5, dem derzeit jüngsten in der Broschürenreihe der KOI.

Das "Heft 5" der obskuren "Kompetenzinitiative" darf man getrost als willkommenes Anschauungsmaterial werten - über den Umgang einer verschwörungstheoretischen Vereinigung mit ihr selbst unangenehmen, peinlichen Einsichten.

Meine Meinung dazu:

Es geht in dem Heft vorrangig um die Rehabilitierung des mit Fälschungsvorwürfen konfrontierten "REFLEX"-Projektes, und um die Rehabilitierung eines Wissenschaftlers, der als früherer Tabakforscher ins Gerede gekommen ist. Dieses "Heft 5" der "Kompetenzinitiative" ist also in erster Linie eine Rehabilitierungsschrift.

Die Werkzeuge für das eigenartige Unterfangen eines doppelten Rehabilitationsversuchs bestehen in raffiniert ausformulierten Rundumschlägen. Diese streifen mal den SPIEGEL bzw. dessen Autoren Manfred D. - die Bereitschaft zur Jagd auf Journalisten, also auf die Überbringer von Botschaften, offenbart -nebenbei bemerkt- eine Geisteshaltung, die extremer Methoden nicht abhold zu sein scheint. Mal zielen die Rundumschläge kurioserweise auf das IZgMF - das so, vermittels der Erwähnung in einer vorgeblichen Wissenschaftsstreitschrift, zu unerwartetem Ruhm und Ehre gelangt. Aber in erster Linie hat man wohl den Weltfeind Alexander L. im Visier - ausgerechnet jenen noblen und respektablen bundesamtlichen Strahlenschützer also, der zweifelte, Daten nachfragte, nachprüfte, deren Fragwürdigkeit zur Diskussion stellte.

Dieses "Heft 5" segnet also die verbalen Ausfälligkeiten, mit denen die Person L.'s in den einschlägigen Foren des Mobilfunkgegnerszene seit Monaten überzogen wird, in der Form einer vorgeblich theoretischen "Streitschrift" ab.

Armer Alexander L.! Man darf hoffen, dass er es nicht allzu schwer nimmt, und kühlen Kopfes weiter für Transparenz sorgt. Mehr ist eigentlich nicht nötig.

Zwei wenn auch unvollkommene Versuche, ihm auf seinem schweren Wege Trost zu spenden, mögen noch diese sein:
1. Eine "Kompetenzinitiative" kann im wissenschaftlichen Diskurs nicht relevant werden. Es ist einfach der selbstgewählte Name zu dumm dafür.
2. Es hätte ihn ein schlimmeres Schicksal treffen können. Wäre er z.B. vor 15 oder 20 Jahren ein Wissenschaftler in Diensten des Bundesamtes für Raucherschutz(*) gewesen, und hätte er es damals mit bestimmten, damals aktuellen Arbeiten der neueren Tabakforschung zu tun bekommen - wer weiss, in welcher Prozesslawine sich sein Amt binnen kürzester Zeit wiedergefunden hätte? Und ihn selbst hätte man am Ende in das Bundesamt für Strahlenschutz versetzt - wie man heute weiss, wäre daraus kein Zuckerschlecken geworden.

(*) Wie, das gab es damals noch nicht? Jetzt machen Sie aber wirklich Witze!

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Mobbing, Broschürenreihe, EMF-Publikationen

Netzwerk der Mobilfunkgegner: sog. Kompetenzinitiative

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 29.12.2011, 20:06 (vor 2899 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Dr. phil. Ernst Liebhart (Experimentelle und Klinische Psychologie)

Emeritiert, natürlich.

Von Herrn Liebhart ist in der E-Smog-Debatte nicht viel zu hören, ein Kommentar mit seinem Namen lautet:

"Die Erwärmung des Gewebes ist tatsächlöich minimal. Aber es kist seit Jahren nachgewiesen, daß die Schäden durch nichtthermische Effekte verursacht werden - die freilich von der Industrie und den Behörden geleugnet werden, aus sehr durchsichtigen Gründen."

Tja ... :lookaround:

Möglicherweise ist auch eine Verbindung zu Dr. Amalgam Mutter vorhanden (Danksagung), was allerdings vom Zusammenhang her nichts so ganz vorstellbar ist, wäre da nicht die sogenannte "Kompetenzinitiative", die beide auf der Liste hat.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Sammelbecken, Silbergrauen, DocCheck

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum