Rechts- und Ökobürgertum von Alarmsignalen umzingelt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 01.09.2011, 13:04 (vor 3707 Tagen)

In dem "Spiegel"-Artikel "Die bürgerliche Kernschmelze" steht eine Passage, die, wenn man ein bisschen Fantasie walten lässt, die Mobilfunkdebatte charakterisiert:

"Rechtsbürgerliches Denken, so scheint es, zielt nicht mehr auf Veränderung, es erschöpft sich in der Klage und berauscht sich an dem Mut, die Wahrheit zu sagen. Wer rechtsbürgerlich denkt, sieht rundherum Alarmsignale: Die Kirchen werden leerer, Pfarrer vergehen sich an Kindern, nur die Hälfte aller Ehen hat Bestand, immer weniger Deutsche gründen überhaupt noch eine Familie.

Und dann entlarvt sich der letzte Mann, der Trost, Hoffnung und Verheißung spendet in diesem weltanschaulichen Gomorrha, als Pseudodoktor und Werteclown."

So weit, so gut. Bis drauf, dass ich statt "Wahrheit" eher "gefühlte Wahrheit" geschrieben hätte, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.

Das Rechtsbürgertum ist also die Herde, die es mit Gruselgeschichten über Elektrosmog zu erschrecken gilt. Das sind die Opfer. Die Täter, die die Alarmsignale für die Herde senden, sind andere. Deren bevorzugte Kriegsbemalung ist in aller Regel Grün, erst mit großem Abstand folgen Orange (ödp), zuweilen etwas Rot (Die Linke) und praktisch nicht wahrnehmbar Braun. Chronische EMF-Alarmgeber in Schwarz oder Gelb sind mir keine bekannt.

Auch das ist mMn im Großen und Ganzen noch schlüssig.

Nicht so recht jedoch ins Bild will passen, dass Opfer, die sich dem Internet anvertrauen und dort ihre Geschichte erzählen, sich häufig als Ökos herausstellen, die z.B. ihr Häuschen nicht bauen, bevor ein übers Grundstück stolpernder Wünschelrutengänger grünes Licht gegeben hat. Die Öko-Szene aber würde ich nun nicht gerade zum Rechtsbürgertum zählen. Anscheinend findet die oben genannte Grün-Orange-Rot-Koalition der EMF-Alarmgeber bevorzugt in den eigenen Reihen Gehör, wahrscheinlich deshalb, weil EMF als Umweltstörgröße wahrgenommen wird, während das Rechtsbürgertum doch eher in Wallung kommt, wenn die Parole kursiert, die sichere Rente sei unsicher.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Rechts- und Ökobürgertum von Alarmsignalen umzingelt

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 08.09.2011, 13:31 (vor 3700 Tagen) @ H. Lamarr

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum