Härtetest: 15-Stunden-Telefonat (Allgemein)

Gast, Donnerstag, 19.05.2011, 12:41 (vor 3130 Tagen)

15-Stunden-Telefonat

Frau wegen Dauerquasseln aus dem Zug geworfen

Mit Gewalt ist eine junge Frau aus einem Zug geworfen worden, der von Los Angeles nach Seattle unterwegs war. Sie hatte zuvor fast 15 Stunden lang nonstop mit ihrem Handy telefoniert - und damit andere Fahrgäste an den Rand des Wahnsinns getrieben.

mehr ...

Kommentar: Laufzeit geschafft mit Autobatterie in der Handtasche?

Härtetest: 15-Stunden-Telefonat

Capricorn, Donnerstag, 19.05.2011, 15:15 (vor 3130 Tagen) @ Gast

Sie hatte zuvor fast 15 Stunden lang nonstop mit ihrem Handy telefoniert - und damit andere Fahrgäste an den Rand des Wahnsinns getrieben.

Womit? Mit dem Elektrosmog oder mit dem Gequassel? Wohl mit Ersterem, denn Gequasselt wird ja im Zug eh nonstop.

Tags:
Tatsachenbehauptung

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

KlaKla, Donnerstag, 19.05.2011, 18:00 (vor 3130 Tagen) @ Capricorn

Sie hatte zuvor fast 15 Stunden lang nonstop mit ihrem Handy telefoniert - und damit andere Fahrgäste an den Rand des Wahnsinns getrieben.

Womit? Mit dem Elektrosmog oder mit dem Gequassel? Wohl mit Ersterem, denn Gequasselt wird ja im Zug eh nonstop.

Irren ist Menschlich, sie scheinen mir befangen.

Ein normales Gespräch zwischen zwei Personen wird längst nicht als so störend empfunden wie ein Handytelefonat. Dazu gibt es Untersuchungen, habe dazu zwei Zeitungmeldung "Warum Handy-Gespräche besonders stören" aus dem Jahr 2008 und "Warum das Mithören von Handy-Gesprächen stört" aus dem Jahr 2010.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Wahnsinn

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

Capricorn, Donnerstag, 19.05.2011, 20:00 (vor 3130 Tagen) @ KlaKla

Irren ist Menschlich, sie scheinen mir befangen.

Schon klar -- nur Ihre Seite ist unbefangen...

Ein normales Gespräch zwischen zwei Personen wird längst nicht als so störend empfunden wie ein Handytelefonat. Dazu gibt es Untersuchungen, habe dazu zwei Zeitungmeldung "Warum Handy-Gespräche besonders stören" aus dem Jahr 2008 und "Warum das Mithören von Handy-Gesprächen stört" aus dem Jahr 2010.

Der 1. Artikel ist kostenpflichtig, der 2. überzeugt nicht. Die behauptete Ablenkung durch "halbe Dialoge" setzt nämlich voraus, dass man aktiv zuhört und nahe genug sitzt, um überhaupt die Sätze zu verstehen. Das ist aber bei weitem nicht überall der Fall. Dann zählt nur die Menge des Gesprochenen, und die ist bei einem Sprecher nur halb soviel wie bei 2 Sprechern (Dialog im Zug). Also halbiert sich die "Gesprächsmenge" bei einem Handy-Sprecher (weil der 2. Sprecher nicht im Zug sitzt).

An den Rand des Wahnsinns bringt die Mitreisenden also effektiv der Elektrosmog, nicht das gesprochene Wort -- von diesem bekommt man auch keine Kopfschmerzen...

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

AnKa, Freitag, 20.05.2011, 02:08 (vor 3130 Tagen) @ Capricorn

Also halbiert sich die "Gesprächsmenge" bei einem Handy-Sprecher (weil der 2. Sprecher nicht im Zug sitzt). An den Rand des Wahnsinns bringt die Mitreisenden also effektiv der Elektrosmog, nicht das gesprochene Wort.

Aber der 2. Sprecher sitzt ja womöglich in einem anderen Zug. Es gibt dann also zwei Züge mit je einer halben Portion Wahnsinn drin. Ergibt zusammengerechnet dann doch wieder einen vollwertigen Wahnsinn.

An den Rand des Wahnsinns bringt die Mitreisenden also effektiv der Elektrosmog, nicht das gesprochene Wort

Stimmt. Die Züge und die Bahnsteige sind ja inzwischen sowieso nur noch voller Wahnsinniger.

Die Polizei wird ihrer kaum noch Herr:

[image]

[image]

Den Reisenden die Handys wegnehmen, könnte eine Lösung sein.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Humor

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

Capricorn, Freitag, 20.05.2011, 14:17 (vor 3129 Tagen) @ AnKa

Aber der 2. Sprecher sitzt ja womöglich in einem anderen Zug. Es gibt dann also zwei Züge mit je einer halben Portion Wahnsinn drin. Ergibt zusammengerechnet dann doch wieder einen vollwertigen Wahnsinn.

... geteilt durch 2 (Züge) --> gibt wieder nur 1/2.

An den Rand des Wahnsinns bringt die Mitreisenden also effektiv der Elektrosmog, nicht das gesprochene Wort


Stimmt. Die Züge und die Bahnsteige sind ja inzwischen sowieso nur noch voller Wahnsinniger.

Die Polizei wird ihrer kaum noch Herr:

[image]

[image]

Den Reisenden die Handys wegnehmen, könnte eine Lösung sein.

So ist es. Das Phänomen des "Happy Slapping" zeigt ja, wer die Aggressivsten sind.

Allerdings finde ich die U-Bahn-/S-Bahn-Schlägereien mit Toten und Schwerverletzten kein Thema zum Witzeln. :no:

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

KlaKla, Freitag, 20.05.2011, 15:25 (vor 3129 Tagen) @ Capricorn

So ist es. Das Phänomen des "Happy Slapping" zeigt ja, wer die Aggressivsten sind.

Mal eine bescheidene Frage, sind sie EHS betroffen?

Gewaltprävention „Happy Slapping“

--
Meine Meinungsäußerung

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

Capricorn, Freitag, 20.05.2011, 15:45 (vor 3129 Tagen) @ KlaKla

So ist es. Das Phänomen des "Happy Slapping" zeigt ja, wer die Aggressivsten sind.

Mal eine bescheidene Frage, sind sie EHS betroffen?

In diesem Forum fällt auf, dass immer wieder persönliche Angriffe sachliche Argumente ersetzen sollen. Ich habe eine objektiv-empirische Feststellung über "Happy Slapping" geäussert -- was bitteschön soll denn dazu zur Sache tun, ob ich EHS-betroffen bin?

Gewaltprävention „Happy Slapping“

Dort heisst es: "Der Film „Handygewalt“ zeigt exemplarisch einen Übergriff unter Jugendlichen und die möglichen Konsequenzen für Opfer und Täter."

Als ob das präventiv wirken würde bei solchen Tätern! Soziopathen kann man emotional nicht "erreichen" mit dieser "Mitleid-Masche" -- eher im Gegenteil!

Gewaltprävention bei „Happy Slapping“ wäre, UMTS abzuschaffen! Dann gibt's nix mehr zu filmen-und-hochzuladen, und der Grossteil des Elektrosmogs entfällt.

Neuling oder alter Bekannter

KlaKla, Freitag, 20.05.2011, 16:33 (vor 3129 Tagen) @ Capricorn

In diesem Forum fällt auf, dass immer wieder persönliche Angriffe sachliche Argumente ersetzen sollen. Ich habe eine objektiv-empirische Feststellung über "Happy Slapping" geäussert -- was bitteschön soll denn dazu zur Sache tun, ob ich EHS-betroffen bin?

EHS verfolgen eine Richtung und daher ist es für mich wichtig ob sie EHS sind oder nicht. Mir fällt auf dass sie alt bekannte Behauptungen und Schlagwörter verwenden. Wir hatten hier schon so einige Teilnehmer die sich von einer Behauptung zur nächsten hangelten. Tatsachenbehauptungen aufstellten aber keine Fakten dazu lieferten. Sie verbreiteten nur ihre krude Meinung.

So wie sie ihre Meinung zu Happy Slapping Täter = Soziopathen haben, habe ich meine Meinung zu EHS, denen hilft es nichts UMTS abzuschaffen.

Die ständige Verarsche die hier und da betrieben wird nervt. Sie machen auf mich nicht den Eindruck, dass sie ein unbekannter Neuzugang sind. Vielmehr erinnern mich ihre Kommentar an einen alten Bekannten. Also Butter bei den Fischen, sind sie in diesem Forum schon mal unter einem anderen Pseudonym aufgetreten?

--
Meine Meinungsäußerung

Neuling oder alter Bekannter

Roger @, Freitag, 20.05.2011, 17:03 (vor 3129 Tagen) @ KlaKla

Die ständige Verarsche die hier und da betrieben wird nervt. Sie machen auf mich nicht den Eindruck, dass sie ein unbekannter Neuzugang sind. Vielmehr erinnern mich ihre Kommentar an einen alten Bekannten. Also Butter bei den Fischen, sind sie in diesem Forum schon mal unter einem anderen Pseudonym aufgetreten?

Wenn man die Texte, Stil und Auftretung hier vergleicht, hatte der "neue" User schon mal eine Serie von Texte, hier auf gelegt.

Neuling oder alter Bekannter

helmut @, Nürnberg, Freitag, 20.05.2011, 17:26 (vor 3129 Tagen) @ KlaKla

Die ständige Verarsche die hier und da betrieben wird nervt. Sie machen auf mich nicht den Eindruck, dass sie ein unbekannter Neuzugang sind. Vielmehr erinnern mich ihre Kommentar an einen alten Bekannten. Also Butter bei den Fischen, sind sie in diesem Forum schon mal unter einem anderen Pseudonym aufgetreten?

:clap: :clap: :clap:

ich tippe auf w...


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Neuling oder alter Bekannter

Robert, Freitag, 20.05.2011, 23:34 (vor 3129 Tagen) @ helmut

ich tippe auf w...


Posting nach 8 pm?
Eher nein.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Neuling

Capricorn, Freitag, 20.05.2011, 20:40 (vor 3129 Tagen) @ KlaKla

EHS verfolgen eine Richtung und daher ist es für mich wichtig ob sie EHS sind oder nicht.

Sie haben doch gelesen, was Spatenpauli schrieb: In diesem Forum zählen nur Fakten, keine nicht beweisbaren Meinungen. Also halten Sie sich daran. Auch bezüglich diesem:

Sie machen auf mich nicht den Eindruck, dass sie ein unbekannter Neuzugang sind. Vielmehr erinnern mich ihre Kommentar an einen alten Bekannten. Also Butter bei den Fischen, sind sie in diesem Forum schon mal unter einem anderen Pseudonym aufgetreten?

Nein, bin ich nicht. Spatenpauli kann das nachprüfen aufgrund meiner E-Mail-Adresse.

So wie sie ihre Meinung zu Happy Slapping Täter = Soziopathen haben, habe ich meine Meinung zu EHS, denen hilft es nichts UMTS abzuschaffen.

Dass HS-Täter Soziopathen sind, ergibt sich bereits aus ihrem Verhalten (fremde Menschen grundlos zusammenschlagen, keine Reue, keine Rücksichtnahme auch wenn das Opfer schon am Boden liegt). Und der Zusammenhang zwischen Handykonsum und vermehrter Teilnahme an Schlägereien ist sehr wohl erwiesen (siehe Link in anderem Beitrag von mir heute).

Alter Bekannter neu auf der Bühne

KlaKla, Samstag, 21.05.2011, 08:58 (vor 3128 Tagen) @ Capricorn

... Also Butter bei den Fischen, sind sie in diesem Forum schon mal unter einem anderen Pseudonym aufgetreten?

Nein, bin ich nicht. Spatenpauli kann das nachprüfen aufgrund meiner E-Mail-Adresse.

Eine E-Mail Adresse ist für mich kein Beleg. Die Indizien, das Verdrehen und ihr Ausweichen bei konkrete Fragen sprechen mEn eine andere Sprache. Ich glaube sie sind ein alt bekannter EHS der vor Jahre abtauchte und heute erneut auf der Bühne steht. Der Kreis ist klein. Damals wie heute, fordern sie das andere für sie arbeiten. Das ergibt sich für mich durch die Stichwortsuche "CCD und Bienensterben". Vorbeugend haben sie auch schon die Unterstellung der Manipulation eingeworfen, auf die sie vermutlich zurückgreifen wenn nicht das gewünschte Ergebnis präsentiert wird. Das ist die Strategie der Verschwörungstheorie.

Ihre krude Meinung rührt mEn daher, dass sie glauben EHS zu sein und alles was ihnen passend erscheint in einen Topf werfen. Diese Strategie praktizieren bekannte EHS die über die Jahre keinen Millimeter übers Jammern hinausgekommen sind und anders denkenden EHS-Hetze unterstellen. Das es daran liegt, dass diese EHS nur Behauptungen aufstellten und in ihrem Sinn alles erdenklich verdrehen wird vertuscht unter andern durch zu Hilfenahme von willkürliche Zensur und übles pöbeln, siehe Gigaherz- und Hese-Forum. Das sind Fakten die durch den Dialog entstanden und hier festgehalten sind.

Elektrosensibilität wie es im Internet von selbst diagnostizierten Elektrosensiblen verkauft wird ist mMn keine Krankheit sondern ein Zustand aus dem man herauskommt wenn man sich der Sache stellt und sich nicht weiter vor den Karren von Scharlatanen und Nutznießern spannen lässt.

100 Jahre Elektrosmog-Panikmache die verarsche geht weiter.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
EHS, Mehrfachpseudonyme, Sockenpuppe, Dialog, Jammern, Pseudonym, Ehrlichkeit

Alter Bekannter neu auf der Bühne

hans, Samstag, 21.05.2011, 09:39 (vor 3128 Tagen) @ KlaKla

.....Ich glaube sie sind ein alt bekannter EHS der vor Jahre abtauchte und heute erneut auf der Bühne steht. Der Kreis ist klein. Damals wie heute, fordern sie das andere für sie arbeiten. Das ergibt sich für mich durch die Stichwortsuche "CCD......

Passt. Wortwahl, Formatierung, Stil und Verdrehungen. Doch, das kommt hin.
Sozusagen die Wiederaufstehung eines Betroffenen :-)

Verstösse gegen Forenregel 11

Capricorn, Samstag, 21.05.2011, 13:39 (vor 3128 Tagen) @ hans

Klakla und hans verstossen mit ihren haltlosen und nicht beweisbaren Unterstellungen eklatant gegen Forenregel 11. Spatenpauli, setzen Sie Ihre Forenregeln und die Netiquette durch. Wollen Sie ein Forum, in dem über die Sache diskutiert wird, oder eine wilde Hexenjagd gegen einen User? Mein Forschungsgebiet können Sie übrigens schon an meinem Domainnamen ablesen.

1. Ermahnung für Teilnehmer "Capricorn" (2011)

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.05.2011, 18:46 (vor 3129 Tagen) @ Capricorn

In diesem Forum fällt auf, dass immer wieder persönliche Angriffe sachliche Argumente ersetzen sollen.

Wie bitte?!

Es gibt im deutschsprachigen Raum ganze drei überregionale Foren, die sich dem verkümmernden Thema EMF verschrieben haben: Gigaherz, hese und IZgMF.

Wer auch nur einen Funken Ahnung von dem hat, was in den beiden anderen Foren an Beleidigungen, Löschungen, Unterstellungen und Pöbeleien über einen hereinbrechen kann, der wähnt sich hier im Mädchenpensionat.

Also fahren Sie mich gefälligst nicht sauer mit der ohnehin schon auffälligen "Passivkonstruktion": "In diesem Forum fällt auf ..."

Nein, "in diesem Forum fällt eben nicht auf", sondern allein Sie sind es, der hier versucht, seine persönliche Meinung über dieses Forum als Tatsachenbehauptung an den Mann zu bringen.

Ich weise Sie hiermit nachdrücklich auf Forenregel 11 hin, "Capricorn", die wurde wegen Leuten eingeführt, die inzwischen über diese Regel gestolpert sind und woanders posten müssen: Hören Sie auf, serienweise Ihre persönliche Meinung als Tatsachenbehauptungen auszugeben. Ich verstehe da ausnahmsweise mal gar keinen Spaß und schau' mir das auch nicht mehr lange mit an. Sie riskieren Ihre Sperre hier.

Wenn Sie Unterhaltung suchen gehen Sie besser zu Gigaherz oder hese. Ich möchte hier lieber Fakten sehen. Das nämlich, mehr Fakten als Stories, unterscheidet uns von den beiden anderen Foren, nicht immer, aber immer öfter. Gegen Meinung ist nichts einzuwenden, solange diese kompetent vertreten wird. Haufenweise Kaffeeklatschparolen mag ich hier im Forum nicht (mehr) drin haben. Wenn Ihnen dies nicht gefällt, posten Sie bitte woanders.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Ermahnung, Abmahnung, Tatsachenbehauptung

1. Ermahnung für Teilnehmer "Capricorn" (2011)

Capricorn, Freitag, 20.05.2011, 20:54 (vor 3129 Tagen) @ H. Lamarr

Nein, "in diesem Forum fällt eben nicht auf", sondern allein Sie sind es, der hier versucht, seine persönliche Meinung über dieses Forum als Tatsachenbehauptung an den Mann zu bringen.

Ich weise Sie hiermit nachdrücklich auf Forenregel 11 hin

Aber wenn User mir hier unterstellen, ich hätte ADHS oder EHS, und sei ein "alter Bekannter", dann verstossen diese User nicht gegen Forenregel 11?

Oder wenn Sie hier pauschal alle Schweizer als Rechthaber diffamieren und sich sogar Gaddafis Forderung der Aufteilung der Schweiz zueigen machen? (Bloss weil Ihnen meine Antwort an Doris inhaltlich nicht gefiel.)

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

KlaKla, Freitag, 20.05.2011, 14:06 (vor 3129 Tagen) @ Capricorn

... An den Rand des Wahnsinns bringt die Mitreisenden also effektiv der Elektrosmog, nicht das gesprochene Wort -- von diesem bekommt man auch keine Kopfschmerzen...

Sie scheinen sich nicht hinreichend mit der Thematik beschäftige zu haben.
Hier gibt es für Interessierte Leser weiteres Material aus dem Jahr 2010.

--
Meine Meinungsäußerung

Elektrosmog bringt einen an den Rand des Wahnsinn

Capricorn, Freitag, 20.05.2011, 14:22 (vor 3129 Tagen) @ KlaKla

... An den Rand des Wahnsinns bringt die Mitreisenden also effektiv der Elektrosmog, nicht das gesprochene Wort -- von diesem bekommt man auch keine Kopfschmerzen...

Sie scheinen sich nicht hinreichend mit der Thematik beschäftige zu haben.
Hier gibt es für Interessierte Leser weiteres Material aus dem Jahr 2010.

Das wiederholt die Aussagen des vorherigen 2. Artikels. Nochmal sage ich dazu:
Die behauptete Ablenkung durch "halbe Dialoge" setzt nämlich voraus, dass man aktiv zuhört und nahe genug sitzt, um überhaupt die Sätze zu verstehen. (durch das "Hintergrundrauschen" des allgemeinen Gelaber-Pegels) Das ist aber bei weitem nicht überall der Fall. Dann zählt nur die Menge des Gesprochenen, und die ist bei einem Sprecher nur halb soviel wie bei 2 Sprechern (Dialog im Zug). Also halbiert sich die "Gesprächsmenge" bei einem Handy-Sprecher (weil der 2. Sprecher nicht im Zug sitzt).

Zurück zum Start

KlaKla, Freitag, 20.05.2011, 15:17 (vor 3129 Tagen) @ Capricorn
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 20.05.2011, 16:37

Zurück zum Start, auf welche Fakten stützen sie ihre Behauptung?

--
Meine Meinungsäußerung

Härtetest: 15-Stunden-Telefonat

Roger @, Donnerstag, 19.05.2011, 15:26 (vor 3130 Tagen) @ Gast

Kommentar: Laufzeit geschafft mit Autobatterie in der Handtasche?

mit 20iger Pack LI-Akku ?

Härtetest: 15-Stunden-Telefonat

Capricorn, Donnerstag, 19.05.2011, 15:42 (vor 3130 Tagen) @ Roger

In modernen Zügen gibt's Stromanschlüsse an den Sitzplätzen...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum