Klaus Buchner als Referent reaktiviert (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 18.02.2011, 19:08 (vor 3192 Tagen)

Nach seinem Ausscheiden als Bundesvorsitzender der ödp ist Klaus Buchner wieder stärker als Referent gegen Mobilfunk unterwegs. Die letzten Jahre hatte er derartige Termine so gut wie nicht mehr wahrgenommen. Jetzt aber tritt er bei der kommenden Gigaherz-Hauptveranstaltung auf und am 22. Februar im bayerischen Reichertsheim. Möglicherweise will die ödp damit verlorenes Terrain als Anti-Elektrosmog-Partei wieder wett machen, die Website der Partei ist im Fach Elektrosmog & Mobilfunk allerdings so aufgeräumt wie die Villa Kunterbunt - und (derzeit) auch so aktuell wie diese - einen Link auf Skalarwellen-Uriella Dr. Angelika Schrodt (siehe dort "Dr. Gerd Oberfeld und Michael KundiL" [sic!]), hätte ich dennoch nicht erwartet. Enttäuschend, denn der neue Bundesvorsitzende Sebastian Frankenberger ist auch Internetbeauftragter seiner Partei, kann also nicht vorgeben, nichts gewusst zu haben.

Gegenüber früher (2002) ist Klaus Buchner heute mMn ein eher gemäßigter Mobilfunkgegner, der sein diesbezügliches Wirken jedoch noch immer als Dienst für seine Partei sieht (Mitgliederwerbung), denn ihn selber habe ich privat keineswegs als fanatischen Mobilfunkgegner erlebt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
ödp, Referenten, Kompetenzinitiative, Buchner, Uriella, Splitterpartei, Autodidakt, Frankenberger

Klaus Buchner als Referent reaktiviert

KlaKla, Donnerstag, 24.02.2011, 09:41 (vor 3186 Tagen) @ H. Lamarr

Der Herr Buchner hat das mit den 1000 Röntgenaufnahmen gestern vor rund 200 beeindruckten Zuhörern auch erzählt. An der Wand die Abb. 75 aus dem Abschlussbericht.

Was sonst noch:
Impotenz (eine der ersten Folien), Hormonstörungen bei 1/100000 des Grenzwerts nachgewiesen, später Naila, Selbitz, BHS (Flecken sind abgestorbene Gewebeteile - 2h bei 0,001 W/kg), Krebs, Spinnenbeine, Kühe mit Kopfweh - kurz darauf verendet, Mobilfunk macht Parkinson, STOA, Grenzwert viel zu hoch, Industrie bestimmt alles, Politiker korrupt, Wissenschaftler machen die Untersuchungen absichtlich dann, wenn sie nichts finden können, ...
Ende des Vortrags: Wählen Sie die Partei die...

In der Diskussion Werbung für Diagnose Funk von diversen Vertretern ("auf unserer Seite sind 100 wissenschaftliche Studien, die klar zeigen, dass ...")
Unterm Strich eine "erfolgreiche" Veranstaltung, wie ich denke. Die Damen in meiner Nähe waren sichtlich mitgenommen.

Das Ganze zeigt mir deutlich,
a. Dr. Buchner hat über die vielen Jahre nichts dazugelernt und
b. sein Hauptinteresse liegt in der Werbung der Splitterpartei

Das Blendwerk ist leicht zu entlarven, man muss sich nur informieren aber nicht im Interessensklügel von Dr. Buchner. Politiker die anders lautende Fakten unterschlagen und den Zuhörern nur Ihre Beipflichter als Infoquelle anbieten sind mMn alles andere als Seriös. Er schiebt auch nur den Karren der Baubiologen und Parawissenschaftler die unter zu Hilfenahme von Laien ihre wirtschaftlichen Interessen vermarkten. Was er anprangert macht er selbst nur in der unteren Liga.

Verwandte Threads
Blut-Hirn-Schranke: neuer Replikationsversuch gescheitert
Impotenz und Mobilfunk
Desinformation und vermeindliche Bürgervereine

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Tiere, Werbung, Hormonstörung, Karren, Vorstand, Entlarven, Impotenz

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum