KlaKla veröffentlicht Gutachten (Allgemein)

Thomas G., Dienstag, 21.12.2010, 20:36 (vor 4903 Tagen)

Frau Klakla,

jetzt haben Sie ein Gutachten im Thread http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=43975 veröffentlicht und was wollen Sie damit beweisen ?

***

Mal abgesehen, dass Sie Urheberrechte dadurch massiv verletzt haben (trotz Hinweis Muster)wollen Sie damit ein unbelastetes Gutachten vorzeigen ?

Was meinen Sie denn, was die Bezeichnung "unbelastet" im Verkehrswertgutachten zu bedeuten hat ? .. etwa frei von Elektrosmog usw. ?????

Bin mal gespannt, ob bald sich hier im Forum Karsten und Petra Ludolph (Eigentümer der ETW vor der Zwangsversteigerung) sowie die Gutachterin Krämer hier samt Anwälte auch nun anmelden.

Viele Grüße

Thomas G.

[Hinweis Admin: *** Link am 22.12.2010 um 20:00 Uhr auf Bitte des Rechteinhabers Frau Krämer gelöscht]

Tags:
Provokation, Urheberrechtsverletzung

KlaKla veröffentlicht Gutachten

Sektor3, Dienstag, 21.12.2010, 20:51 (vor 4903 Tagen) @ Thomas G.

jetzt haben Sie ein Gutachten im Thread http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=43975 veröffentlicht...

***

Mal abgesehen, dass Sie Urheberrechte dadurch massiv verletzt haben (trotz Hinweis Muster)...

"KlaKla" hat kein Gutachten veröffentlicht, sondern einen Link auf eine bereits veröffentlichte Seite gesetzt.

Dazu muss man den Seitenbetreiber nicht fragen. e-recht24 sagt weiter:.

"Der BGH hat in der so genannten Paperboy-Entscheidung geurteilt, dass das Setzen eines Links auf eine fremde Seite grundsätzlich keine urheberrechtlich oder wettbewerbsrechtlich relevante Handlung darstellt."

KlaKla veröffentlicht Gutachten

Thomas G., Dienstag, 21.12.2010, 21:03 (vor 4903 Tagen) @ Sektor3

jetzt haben Sie ein Gutachten im Thread http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=43975 veröffentlicht...

***

Mal abgesehen, dass Sie Urheberrechte dadurch massiv verletzt haben (trotz Hinweis Muster)...

"KlaKla" hat kein Gutachten veröffentlicht, sondern einen Link auf eine bereits veröffentlichte Seite gesetzt.

Dazu muss man den Seitenbetreiber nicht fragen. e-recht24 sagt weiter:.

"Der BGH hat in der so genannten Paperboy-Entscheidung geurteilt, dass das Setzen eines Links auf eine fremde Seite grundsätzlich keine urheberrechtlich oder wettbewerbsrechtlich relevante Handlung darstellt."

Leider Irrtum :

http://www.jurablogs.com/de/bgh-urheberrechtsverletzung-deep-links-dabei-technische-massnahmen-umgangen-session-id

Auf der Original-Seite der Gutachterin Krämer ist das Gutachten nicht mehr zu finden. Siehe : http://www.immowert-kraemer.de/gutachten.htm#mustergutachten

Somit haftet *** Klakla für diese Veröffentlichung und Urheberrechtsverletzung !

Liebe Grüße

Thomas G.

Hinweis Moderator: *** editiert am 11.01.2011

Google veröffentlicht Gutachten

RDW ⌂ @, Dienstag, 21.12.2010, 21:18 (vor 4903 Tagen) @ Thomas G.

Auf der Original-Seite der Gutachterin Krämer ist das Gutachten nicht mehr zu finden. Siehe : http://www.immowert-kraemer.de/gutachten.htm#mustergutachten

Somit haftet *** Klakla für diese Veröffentlichung und Urheberrechtsverletzung !

Im Fall von Problemen versuche man doch bitte auch Google zu verklagen, siehe hier:
http://www.google.de/search?q=Gutachten+über+den+unbelasteten+Verkehrswert

RDW

Tags:
Gernegroß

Google veröffentlicht Gutachten

Thomas G., Dienstag, 21.12.2010, 21:32 (vor 4903 Tagen) @ RDW

Im Fall von Problemen versuche man doch bitte auch Google zu verklagen, siehe hier:
http://www.google.de/search?q=Gutachten+über+den+unbelasteten+Verkehrswert

RDW

Nur gut, dass wir keine Juristen sind ! Die können zumindest BGH-Urteile lesen und danach handeln.

Thomas G.

Technische Maßnahmen

RDW ⌂ @, Dienstag, 21.12.2010, 22:10 (vor 4903 Tagen) @ Thomas G.

Nur gut, dass wir keine Juristen sind ! Die können zumindest BGH-Urteile lesen und danach handeln.

Nun ja, eigentlich reicht bereits die Überschrift von Ihrem Link, ganz abgesehen vom Inhalt:
"BGH: Urheberrechtsverletzung durch Deep-Links, wenn dabei technische Maßnahmen umgangen werden - Session-ID"

Zeigen Sie uns doch bitte eine technische Maßnahme auf der von Google und KlaKla verlinkten Seite, damit dieses pdf nicht einfach heruntergeladen werden kann!

RDW

Es wird lächerlich

RDW ⌂ @, Dienstag, 21.12.2010, 21:00 (vor 4903 Tagen) @ Thomas G.

*** Klakla,

jetzt haben Sie ein Gutachten im Thread http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=43975 veröffentlicht und was wollen Sie damit beweisen ?

***

Mal abgesehen, dass Sie Urheberrechte dadurch massiv verletzt haben (trotz Hinweis Muster)...

Herr G.,
allmählich wird Ihre Art der Argumentation nun wirklich lächerlich. Siehe für diesen Fall die Antwort von Sektor3 und zusätzlich z. B. die erste Passage von diesem Beitrag
Was wollen Sie hier eigentlich damit bezwecken oder beweisen? Ist das eine besondere Art der Selbstverstümmelung, sozusagen die Online-Version davon?

RDW

KlaKla veröffentlicht Gutachten

AnKa, Dienstag, 21.12.2010, 21:22 (vor 4903 Tagen) @ Thomas G.

*** Klakla,

jetzt haben Sie ein Gutachten im Thread http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=43975 veröffentlicht und was wollen Sie damit beweisen ?

***

Mal abgesehen, dass Sie Urheberrechte dadurch massiv verletzt haben

Sie doch soeben auch. Siehe oben.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

KlaKla veröffentlicht Gutachten

Thomas G., Dienstag, 21.12.2010, 21:37 (vor 4903 Tagen) @ AnKa

Haftung

siehe auch Hauptartikel: Forenhaftung

In den meisten Ländern hat sich die Rechtsauffassung durchgesetzt, dass neben den Autoren von Beiträgen auch die Betreiber von Internetforen für Inhalte haftbar gemacht werden können, sofern diese von den Inhalten Kenntnis haben. Da es weder in Deutschland noch in den meisten anderen Ländern eine allgemeine Vorabprüfungspflicht gibt, tritt die Kenntniserlangung im Zweifelsfall spätestens erst mit einer Beschwerde ein. Als Frist, innerhalb derer der Forenbetreiber reagieren muss um nicht haftbar zu werden, hat sich ein Zeitraum von 24 Stunden etabliert.

Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Internetforum

24 Stunden also .... Tick Tack Tick Tack

http://de.wikipedia.org/wiki/Forenhaftung


Thomas G.

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

H. Lamarr @, München, Dienstag, 21.12.2010, 23:22 (vor 4903 Tagen) @ Thomas G.

Bin mal gespannt, ob bald sich hier im Forum Karsten und Petra Ludolph (Eigentümer der ETW vor der Zwangsversteigerung) sowie die Gutachterin Krämer hier samt Anwälte auch nun anmelden.

Der Teilnehmer "Thomas G." wird unter Hinweis auf Forenregel 10 mit sofortiger Wirkung bis 5. Januar 2011 gesperrt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Provokation, Abmahnung

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

michael, Mittwoch, 22.12.2010, 07:21 (vor 4902 Tagen) @ H. Lamarr

Ach spatenpauli, sie sollten alle, die hier auch nur die kleinste Kritik ins Spiel bringen, sperren. Dann haben sie in Ihrer Spielgruppe wieder Ruhe und können ungehindert die heile Welt verbreiten.

michael

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

Roger @, Mittwoch, 22.12.2010, 08:41 (vor 4902 Tagen) @ michael

Ach spatenpauli, sie sollten alle, die hier auch nur die kleinste Kritik ins Spiel bringen, sperren. Dann haben sie in Ihrer Spielgruppe wieder Ruhe und können ungehindert die heile Welt verbreiten.

michael

"kleinste Kritik"

ist gut . Wenn es mal Kritik gewesen wäre .

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

KlaKla, Mittwoch, 22.12.2010, 10:11 (vor 4902 Tagen) @ michael

Ach spatenpauli, sie sollten alle, die hier auch nur die kleinste Kritik ins Spiel bringen, sperren. Dann haben sie in Ihrer Spielgruppe wieder Ruhe und können ungehindert die heile Welt verbreiten.

michael

Hauptsache dagegen :no:

--
Meine Meinungsäußerung

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

Mamaris, Mittwoch, 22.12.2010, 10:34 (vor 4902 Tagen) @ KlaKla

Ach spatenpauli, sie sollten alle, die hier auch nur die kleinste Kritik ins Spiel bringen, sperren. Dann haben sie in Ihrer Spielgruppe wieder Ruhe und können ungehindert die heile Welt verbreiten.

michael

Hauptsache dagegen :no:

Guten Tag hier im Forum Izgmf,

bin neu hier und hab da gleichmal eine Frage.

Macht es Sinn hier etwas zu posten oder wird man hier gleich gelöscht wenn man kritisch die themen bearbeitet ? Bin Architektin und würde gerne was zum thema architektur und elektrosmog fragen beziehungsweise klären

Mamaris

Tags:
Provokation

Neu im Forum

Sektor3, Mittwoch, 22.12.2010, 10:52 (vor 4902 Tagen) @ Mamaris

bin neu hier und hab da gleichmal eine Frage.

Macht es Sinn hier etwas zu posten oder wird man hier gleich gelöscht wenn man kritisch die themen bearbeitet ? Bin Architektin und würde gerne was zum thema architektur und elektrosmog fragen beziehungsweise klären

Mamaris

Wie Sie im Anfangsposting dieses Strangs sehen, gibt es Forenteilnehmer, die gleich nach dem Anwalt rufen, wenn jemand einen Link setzt zum Thema Haus & Elektrosmog.

Wie Sie aus der Reaktion des Webmasters sehen, wurde derjenige aber nicht gleich gelöscht, sondern für 2 Wochen gesperrt.

Vom Forum müssen Sie wenig befürchten, außer dass schwache Argumente regelmäßig zerpflückt werden.

Ob Sie sich vor den "Freunden der Justiz" fürchten müssen, das können Sie nur selbst herausfinden - unabhängig davon, wo Sie was veröffentlichen.

Neu im Forum

Mamaris, Mittwoch, 22.12.2010, 12:12 (vor 4902 Tagen) @ Sektor3

Wie Sie aus der Reaktion des Webmasters sehen, wurde derjenige aber nicht gleich gelöscht, sondern für 2 Wochen gesperrt.

Vom Forum müssen Sie wenig befürchten, außer dass schwache Argumente regelmäßig zerpflückt werden.

Tut mir leid aber ich dachte in einem forum wird diskuiert und nicht -zerpflückt-.

Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar. scheinbar hier die falsche Plattform, die ihren namen scheinbar alle ehre macht. Plattmachen geht woanders auch.

Mamaris

Neu im Forum

Eva Weber, Mittwoch, 22.12.2010, 12:32 (vor 4902 Tagen) @ Mamaris

Wie Sie aus der Reaktion des Webmasters sehen, wurde derjenige aber nicht gleich gelöscht, sondern für 2 Wochen gesperrt.

Vom Forum müssen Sie wenig befürchten, außer dass schwache Argumente regelmäßig zerpflückt werden.

Tut mir leid aber ich dachte in einem forum wird diskuiert und nicht -zerpflückt-.

Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar. scheinbar hier die falsche Plattform, die ihren namen scheinbar alle ehre macht. Plattmachen geht woanders auch.

Mamaris

Eines ist dabei zu bedenken: Zerpflückt wird vornehmlich immer nur eine Seite!

Eva Weber

Fragen!

RDW ⌂ @, Mittwoch, 22.12.2010, 12:50 (vor 4902 Tagen) @ Mamaris

Wie Sie aus der Reaktion des Webmasters sehen, wurde derjenige aber nicht gleich gelöscht, sondern für 2 Wochen gesperrt.

Vom Forum müssen Sie wenig befürchten, außer dass schwache Argumente regelmäßig zerpflückt werden.

Tut mir leid aber ich dachte in einem forum wird diskuiert und nicht -zerpflückt-.

Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar. scheinbar hier die falsche Plattform, die ihren namen scheinbar alle ehre macht. Plattmachen geht woanders auch.

Mamaris

Weshalb fragen Sie nicht einfach was Sie zu fragen haben?

RDW

Fragen!

AnKa, Mittwoch, 22.12.2010, 14:29 (vor 4902 Tagen) @ RDW

Weshalb fragen Sie nicht einfach was Sie zu fragen haben?

Das hat mamaris doch.

mamaris fragte: "Macht es Sinn hier etwas zu posten oder wird man hier gleich gelöscht wenn man kritisch die themen bearbeitet ?"

Auf solche Fragen will man keine Antwort hören. Es geht dabei nur um das Sich-erleichtern.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

helmut @, Nürnberg, Mittwoch, 22.12.2010, 16:53 (vor 4902 Tagen) @ Mamaris

Guten Tag hier im Forum Izgmf,

bin neu hier und hab da gleichmal eine Frage.

Macht es Sinn hier etwas zu posten oder wird man hier gleich gelöscht wenn man kritisch die themen bearbeitet ? Bin Architektin und würde gerne was zum thema architektur und elektrosmog fragen beziehungsweise klären

Mamaris

Wer oder welche kritischen Fragen wurden hier gleich gelöscht?

Wir haben 2 Wochen lang u.a. kritische Fragen an Herrn G. gestellt auf die er teilweise überhaupt nicht einging oder mit warmer Luft oder Schaum schlagen beantwortete.

Leider müssen wir jetzt auf seine Antworten mindestens noch mal 2 Wochen warten.

Auf sachliche Fragen (keine unbelegten Behauptungen) kommen sicherlich auch sachliche Antworten, also versuchen wir es


Ist Architektur nicht eher die künstlerische Seite des Bauens?
Was hat Elektrosmog mit Architektur zu tun?
Kann man mit architektonischer Gestaltung etwas gegen die Angst vor Elektrosmog tun?

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Ein Witzbold?

Doris @, Mittwoch, 22.12.2010, 17:31 (vor 4902 Tagen) @ helmut

glauben Sie wirklich, dass dieser Neuzugang ein ernstzunehmender Teilnehmer war? MMn ist das wieder so ein Schenkelklopfer, der die Diskussion der letzten Tage verfolgt hat und jetzt mal kurz als Trittbrettfahrer im Forum nochmals nachtreten möchte.

Ich bin jetzt schon so lange dabei, um zu sagen, dass solche Aktionen, wie in den letzten Tagen, sich in regelmäßigen Abständen hier im Forum wiederholen.

Da kommt einer rein, klopft ordentlich auf den Busch, hat vom Thema selber meiner Behauptung nach wahrscheinlich recht wenig Ahnung. Dann gibt es kurze, heftige Diskussionen die mit zunehmender Zeit recht aggressiv werden und bevor sie zu Kippen drohen tut die Forumsleitung sich wirklich gut daran, der Sache in Ende zu setzen.

Gut, man kann es noch unterhältlich finden an so nassen trüben Tagen sowieso. So unterhältlich wie Schmuddel TV eben auch.

Und was bringt das alles. Interessant für mich bei solchen Diskussionen ist immer wieder jedoch wie schnell und einfach sich Menschen öffentlich selbst demontieren können.

Für all diejenigen, die jetzt klagen, dass wieder eine "kritische ???" Person ausgeschlossen wurde... Seid beruhigt, das war nicht das erste und ganz sicherlich nicht das letzte Mal.
Ob jedoch wirklich mal jemand mit fundierter, substantieller Mobilfunkkritik ins Forum kommt, da verliere ich immer mehr die Hoffnung.
Das Thema "Strahlen" ist eben doch sehr eng verbunden mit Glaube, Wahn und Esoterik und einen Hang in diese Szene ist bei so vielen festzustellen. Und bei solchen Leuten kann man eben nun auch mal ordentlich abkassieren.

Ein Witzbold

helmut @, Nürnberg, Mittwoch, 22.12.2010, 19:34 (vor 4902 Tagen) @ Doris

Doris,
Sie sprechen mir aus der Seele.
Ich wollte eigentlich etwas ganz anderes schreiben, löschte aber immer wieder ganze Textpassagen.
Wie sie richtig feststellen, manche Leute demontieren sich selbst und merken es anscheinend nicht einmal.

Wie so oft, viel heiße Luft von Schaumschlägern
Früher produzierten sich die Leute auf CB-Funk - heute im Internet.

U.a. als Hausbesitzer mit einer Mobilfunkantenne auf dem Dach habe ich die wahren Hintergründe selbst erleben und erfahren dürfen.

In der Anfangszeit hier im Forum dachte ich auch noch, es könnte ja sein dass etwas dran ist - aber mit den Jahren musste ich feststellen, dass nichts hieb- und stichfestes nachgewiesen wurde, aber sich sehr viele Geschäfte- und Wichtigmacher und auf diesem Gebiet tummeln


MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Ein Witzbold

michael, Donnerstag, 23.12.2010, 07:21 (vor 4901 Tagen) @ helmut


In der Anfangszeit hier im Forum dachte ich auch noch, es könnte ja sein dass etwas dran ist - aber mit den Jahren musste ich feststellen, dass nichts hieb- und stichfestes nachgewiesen wurde, aber sich sehr viele Geschäfte- und Wichtigmacher und auf diesem Gebiet tummeln


MfG
Helmut

Was haben Sie denn gegen Geschäftemacher, Sie tun es doch auch, mit der Antenne auf dem Dach.

michael

Ein Witzbold

KlaKla, Donnerstag, 23.12.2010, 08:33 (vor 4901 Tagen) @ michael

Was haben Sie denn gegen Geschäftemacher, Sie tun es doch auch, mit der Antenne auf dem Dach.

Ich denke Sie missverstehen. Das Geschäfte gemacht werden ist doch normal.
Wenn man die Machenschaften der Geschäftemachern aufdeckt, werden die Krassen von Ihnen in der Regel ungehalten und aggressiv. Beispiele finden Sie hier zu genüge. Einige Exemplare schrecken da auch nicht vor unlauteren Mitteln zurück. Und das wichtigste mMn ist, dass diese Geschäftemacher einen in der Sache an sich nicht weiter bringen. Denken Sie mal an aktiven Mediziner aus der Szene. Was haben sie getan und was hat Ihr Handeln tatsächlich bewirkt.

Was nutzt es Ihnen wenn die Leute Angst haben vor Sendemasten. Eine kurze Zeit lang agiert eine kleine Gruppe von Wutbürgern die sich durch den Sendemast in direkter Nähe betroffen fühlen. Sie verbreiten auf Grund Ihrer persönlichen Betroffenheit und mangelnder Fach Kompetenz jeden Nutz bringenden Unsinn um auf Ihre persönliche "Notlage" hinzuweisen. Kurze Zeit später kommen die Geschäftemacher. Sie bestätigen den Unsinn und bieten ihre Dienste an. Denen ist egal ob und in wie weit man sich lächerlich macht in der Nachbarschaft. Zitat: "Wir sind nicht gegen Handys, nur gegen den Sendemast in unserer Nachbarschaft." Nach getaner Arbeit ist der Geschäftemacher weg. Der egoistische Wutbürger bleibt und mit Ihm haben andere den Schaden auf dem Sie hocken bleiben.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Egoismus, Wutbürger, Dissozial, Kommerz, Betroffenheit

Ein Witzbold

helmut @, Nürnberg, Donnerstag, 23.12.2010, 09:48 (vor 4901 Tagen) @ michael

Hallo Michael

ich habe auch nichts gegen Wichtigmacher

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Ein Witzbold?

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 23.12.2010, 00:09 (vor 4902 Tagen) @ Doris

glauben Sie wirklich, dass dieser Neuzugang ein ernstzunehmender Teilnehmer war? MMn ist das wieder so ein Schenkelklopfer, der die Diskussion der letzten Tage verfolgt hat und jetzt mal kurz als Trittbrettfahrer im Forum nochmals nachtreten möchte.

Nicht ganz richtig. Ich sag' nur: Dolly. Das muss genügen ;-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Ein Witzbold?

Schmetterling @, Donnerstag, 23.12.2010, 06:15 (vor 4901 Tagen) @ Doris

Wären Sie "hier" geblieben, wenn Sie so empfangen worden wären?
(Unabhängig ob Sie recht haben oder nicht. Sowas schreckt sogar mich ab.)


der Schmetterling

Kein Witzbold!

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 23.12.2010, 10:24 (vor 4901 Tagen) @ Schmetterling

Wären Sie "hier" geblieben, wenn Sie so empfangen worden wären?
(Unabhängig ob Sie recht haben oder nicht. Sowas schreckt sogar mich ab.)

Ihre Beiträge, "Schmetterling" zeigen häufig ein tiefes Misstrauen gegenüber Wissenschaft und Staat, so vermuten Sie z.B. regelmäßig, dass die Erforschung möglicherweise schädlicher biologischer Folgen von Mobilfunk-Sendemasten absichtlich fehlgeleitet wird, damit "man" nichts findet und die böse Mobilfunkindustrie ungestört weiter Profit auf Kosten der "Betroffenen" machen darf. Auf der anderen Seite aber sind Sie für mich das sprichwörtliche "blinde Huhn", das mMn unübersehbare Anzeichen einer echten Manipulation nicht sehen will. Im Klartext: Der Teilnehmer, für den Sie so viel Mitgefühl aufbringen, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit identisch mit einem kürzlich gesperrten Teilnehmer, der auf diese Weise die Sperre aushebeln wollte. Wie kommt es, dass Sie auf dem einen Auge wie ein Adler sehen auf dem anderen aber blind sind? Meine Erklärung ist einfach: Wer hier im Forum unter Beschuss gerät muss nach Ihrem Verständnis zwangsläufig einer der "Guten" und schutzwürdig sein. Überspitzt gesagt würden Sie sogar sonstwen bedauern (stellen Sie sich einen ganz Schlimmen vor), wäre er hier nur aus dem Forum geflogen, weil ihn der Rausschmiss automatisch zum richtig strammen Mobilfunkgegner der ersten Generation qualifiziert und damit zu einem der Ihren macht.

Denn auch das ist typisch für die Szene: Da können welche noch so peinliche öffentliche Auftritte hinlegen und dümmlich pöbeln, einfältig hetzen oder technischen Stuss vortragen, es distanziert sich dennoch keiner der lieben Mitstreiter von ihnen. Damit fehlt diesen Leuten die regulative Rückkopplung aus den eigenen Reihen und sie sehen sich in ihrem Tun bestätigt. Kritik von außen lässt sich ja spielend einfach mit Hinweis auf die "Bösen" parieren. Schauen Sie mal nach, wer im Strang über den Sendemasten in Eltersdorf postet und welcher der hier schreibenden Sendemastengegner das peinliche Vorgehen des Mobs dort auch nur ansatzweise kritisiert. Sie werden nur das große Schweigen vorfinden. Dieser Umstand ist mMn maßgeblich für das unerträgliche Klima verantwortlich, das in der Mobilfunkdebatte vorherrscht und die Szene der Sendemastengegner zurecht ins schräge Licht rückt, eine Szene gut genährter inkompetenter Wutbürger zu sein. Aber: Wer nicht selbst betroffen ist will sich mit "sowas" nicht solidarisch erklären und deshalb ist die Anti-Mobilfunkbewegung kein Flächenbrand, sondern stimmungsvolles Feuerzeugfunzeln im Dunkeln, wenn z.B. die Bee Gees einen ihrer Gassenhauer live ins Mikrofon säuseln.

Trotzdem frohe Weihnachten, "Schmetterling" :waving:

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Kein Witzbold!

Schmetterling @, Freitag, 24.12.2010, 06:00 (vor 4900 Tagen) @ H. Lamarr

Ich bestreite nicht, dass die beiden Pseudonyme zu einer Person gehören könnten. Aber hat irgendwer einen stichhaltigen Beweis dafür? Wenn nicht, ist das eine Vorverurteilung, die ich als sehr unhöflich werte. Und irgendwie scheint der Blick im Forum für dieser Art Höflichkeit abhanden gekommen zu sein. Es wird die Unversöhnlichkeiten der beiden Seiten Mobilfunkkritiker- und Befürworter immer wieder herausgestellt. Warum gibt es diese Hasstiraden wohl?

Das was hier, angesprochen sollten sich jedoch nur einige Schreiber des Forums fühlen, so allgemein zusammengereimt wird, wenn ich das mal freundlich formulieren darf, stört einfach mein Gerechtigkeitesempfinden.

Eigentlich sollte Gigaherz doch "mein" Forum sein; hatten Sie mal sinngemäß geschrieben. Was meinen Sie, warum es das nicht ist/ auch nie war und ich "hier wie da" nur (noch) äußerst selten lese oder schreibe?

(Ich "picke" mir bei "beiden" nur ab und an die interessanten Schreiber raus.
Und es hat in keiner Weise damit etwas zu tun, "welcher Seite" die Schreiber angehören, wenn sie denn substanzvolle, faire, interessante Beiträge bringen.)

Mich als "blindes Huhn" zu bezeichnen, das eine Manipulation nicht erkennt, lässt mich schlucken.


Und, warum versuchen Sie meine Glaubwürdigkeit zu demontieren?


Frohes Fest allen!


der Schmetterling

Sperre für Teilnehmer "Thomas G."

AnKa, Mittwoch, 22.12.2010, 14:31 (vor 4902 Tagen) @ michael

Ach spatenpauli, sie sollten alle, die hier auch nur die kleinste Kritik ins Spiel bringen, sperren. Dann haben sie in Ihrer Spielgruppe wieder Ruhe und können ungehindert die heile Welt verbreiten.

michael

So wie ich ihn kenne, tut er Ihnen diesen Gefallen nicht...

Mein Beileid.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum