Eindringtiefe von Mikrowellen: Kann denn Irren Sünde sein? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 26.06.2005, 16:06 (vor 6375 Tagen)

Prof. Wiesbeck ist Professor für Hochfrequenztechnik und Elektronik an der Universität Karlsruhe. Außerdem ist er ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Industrie- und Handelskammer Pforzheim auf dem Fachgebiet "Hoch- und Höchstfrequenztechnik". In einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderats der Gemeinde Sinzheim hat Wiesbeck auf Einladung durch den Bürgermeister die Anwesenden über die gegenwärtig heftig diskutierte Beeinflussung der Gesundheit durch Mobilfunkstrahlung informiert. Er behauptete, dass Mobilfunkstrahlung überhaupt nicht gesundheitlich schaden könne. Jede Studie, die dies behaupten würde, könne er aus dem Stand widerlegen. Die Eindringtiefe der Hochfrequenz in den Menschen wäre nämlich viel zu gering. Sie würde nur 3 mm betragen.

Die Gemeinderäte nahmen dies erfreut zur Kenntnis. Wegen der Äußerungen Wiesbecks bestand kein Grund mehr, sich irgendwelche Gedanken zu machen über einen vorsichtigeren Umgang mit der Aufstellung von Mobilfunksendern.

Die Bürgerinitiative Risiko Mobilfunk Sinzheim machte darauf aufmerksam, dass die Äußerungen Wiesbecks nicht dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand entsprechen würden. Wiesbeck sah sich daraufhin gezwungen, eine schriftliche Richtigstellung durchzuführen. Er erhöhte die von ihm genannte Eindringtiefe auf 6 mm und fügte seinem Schreiben an den Bürgermeister eine äußerst anspruchsvolle Veröffentlichung aus dem Ärzteblatt bei, aus der entnommen werden kann, dass die Eindringtiefe gewebeabhängig ist und tatsächlich bis zu 30 cm betragen kann.

Wiesbecks Äußerungen im Gemeinderat entbehrten jeglicher Grundlage. Trotzdem tritt er weiterhin als Sachverständiger für Mobilfunk auf. Pikanterweise oft zusammen mit Vertretern der Firma Vodafone.

Mitteilung der Bürgerinitiative Risiko Mobilfunk Sinzheim

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Sachverständiger, Karlsruhe, Experte

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum