Das gesendete Unheil: Wie BI's gegen den Mobilfunk kämpfen (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 28.07.2010, 13:55 (vor 4507 Tagen)

Für eine handyfreie Welt: Bürgerinitiativen kämpfen mit wissenschaftlich oft zweifelhaften Argumenten gegen den Mobilfunk. Ein Beispiel dafür gibt eine Debatte im Wiesental ab.

Kampf für eine handyfreie Welt

Die regionale Szene der Mobilfunkgegner ist in der "Initiative gegen Mobilfunk im Großen und Kleinen Wiesental" organisiert. Deren Vorsitzende, die selbsternannte Elektrobiologin und bekennende Esoterikerin Heidemarie Walter, und ihre Mitstreiter kämpfen schon länger mit einigem Erfolg für eine handyfreie Welt – und nun eben gegen die Tetra-Technik. Gegen die Strahlung verlangen sie "Sicherheitszonen von mindestens 400 Metern zu Kindergärten und unserem dicht besiedelten Wohngebiet". Die von ihnen behaupteten schädlichen Wirkungen des Mobilfunks reicht von "A wie Alzheimer bis Z wie Zellstörung".

...

Zentraler Treffpunkt der Hauptfiguren unter den Mobilfunkgegnern sind die jährlichen "Anti-Zensur-Konferenzen” des Schweizer Sektengründers Ivo Sasek. Saseks "Antizensurbewegung" richtet sich gegen die Medien, die im Dienste der Mächtigen die Bürger angeblich desinformieren und manipulieren. Deshalb brauche es eine Gegenbewegung von Bürgern, die die Wahrheit spürten und sich dann zur Wehr setzten. Vor zwei Jahren war auch Mobilfunkkritiker Hans Christoph Scheiner zu Gast bei Sasek.

Quelle: Badische Zeitung 5.07.2010 Robert Bergmann

Lesenswerter Artikel und aufschlussreiche Kommentare. :ok:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Badische-Zeitung, AZK, AZZ, Wiesental, Mitstreiter, Sasek

Das gesendete Unheil: Wie BI's gegen den Mobilfunk kämpfen

Doris @, Mittwoch, 28.07.2010, 14:22 (vor 4507 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von Doris, Mittwoch, 28.07.2010, 14:56

Quelle: Badische Zeitung 5.07.2010 Robert Bergmann

Lesenswerter Artikel und aufschlussreiche Kommentare. :ok:

100 Kommentare!, die ein gutes Bild abgeben, wie die "Mobilfunkdebatte" gestrickt ist.

Besonders aufschlussreich sind die Diskussionen zwischen Julian Wiedmann mit Dietmar Ferger, Peter Hensinger und Heidemarie Walter.

Tags:
Hensinger, Badische-Zeitung, Mietmaul, Ferger

Das gesendete Unheil: Wie BI's gegen den Mobilfunk kämpfen

Roger @, Mittwoch, 28.07.2010, 15:04 (vor 4507 Tagen) @ Doris

Ein an sich sinnloser Kampf :
Noch in diesem Jahr wird es zum ersten Mal weltweit über fünf Milliarden Mobilfunkanschlüsse geben. Bei ca. 6,5 Milliarden Menschen. :-)


Quelle UN und Bitkom

Der sinnlos sinnvolle Kampf

RDW ⌂ @, Mittwoch, 28.07.2010, 16:41 (vor 4507 Tagen) @ Roger

Ein an sich sinnloser Kampf :
Noch in diesem Jahr wird es zum ersten Mal weltweit über fünf Milliarden Mobilfunkanschlüsse geben. Bei ca. 6,5 Milliarden Menschen. :-)

Es ist die Frage, für wen das ein sinnloser Kampf ist. Denn für viele ist das, einzeln oder in Kombination:

  • eine Möglichkeit zum Geldverdienen
  • eine vermeintlich sinnvolle Nutzung der Zeit des Ruhestands oder der Arbeitslosigkeit
  • ein Weg aus dem gesellschaftlichen Nichts herauszuragen
  • ein Ventil für den eigenen Frust und das Selbstmitleid
  • eine als nutzvoll empfundene Art der Wichtigtuerei

und das alles, da auf der für Laien scheinbar "moralisch richtigen" Seite, mit einer gewissen Erfolgsgarantie auch ohne tatsächlicher Qualifikation und selbst (oder gerade?) mit einem unehrlichen Charakter. Wo hat man das schon.

RDW

Tags:
Geschäftsidee, Rentner, Selbstüberschätzung, Dogma, Windmühlen, Moral, Geltungssucht, Marionette, Dummbatz, Erfüllungsgehilfe, Ruhestand, Spaltung

Der sinnlos sinnvolle Kampf

Roger @, Mittwoch, 28.07.2010, 17:26 (vor 4507 Tagen) @ RDW

Ein an sich sinnloser Kampf :
Noch in diesem Jahr wird es zum ersten Mal weltweit über fünf Milliarden Mobilfunkanschlüsse geben. Bei ca. 6,5 Milliarden Menschen. :-)

Es ist die Frage, für wen das ein sinnloser Kampf ist. Denn für viele ist das, einzeln oder in Kombination:

  • eine Möglichkeit zum Geldverdienen
  • eine vermeintlich sinnvolle Nutzung der Zeit des Ruhestands oder der Arbeitslosigkeit
  • ein Weg aus dem gesellschaftlichen Nichts herauszuragen
  • ein Ventil für den eigenen Frust und das Selbstmitleid
  • eine als nutzvoll empfundene Art der Wichtigtuerei

und das alles, da auf der für Laien scheinbar "moralisch richtigen" Seite, mit einer gewissen Erfolgsgarantie auch ohne tatsächlicher Qualifikation und selbst (oder gerade?) mit einem unehrlichen Charakter. Wo hat man das schon.

RDW

Alles richtig und zum Schluß für viele der absolute Frust :-(

Der sinnlos sinnvolle Kampf

KlaKla, Mittwoch, 28.07.2010, 17:34 (vor 4507 Tagen) @ RDW

Es ist die Frage, für wen das ein sinnloser Kampf ist. Denn für viele ist das, einzeln oder in Kombination:

  • eine Möglichkeit zum Geldverdienen
  • eine vermeintlich sinnvolle Nutzung der Zeit des Ruhestands oder der Arbeitslosigkeit
  • ein Weg aus dem gesellschaftlichen Nichts herauszuragen
  • ein Ventil für den eigenen Frust und das Selbstmitleid
  • eine als nutzvoll empfundene Art der Wichtigtuerei

und das alles, da auf der für Laien scheinbar "moralisch richtigen" Seite, mit einer gewissen Erfolgsgarantie auch ohne tatsächlicher Qualifikation und selbst (oder gerade?) mit einem unehrlichen Charakter. Wo hat man das schon.

Man muss nur Angst sähen. Zum Beispiel gegen Tetra Sendemasten
... Unterdessen hat Dietmar Ferger eine Liste von Gegenargumenten zusammengestellt. Der Stadtrat der Grünen bezeichnete die Tetra-Technik als veraltet. Sie brauche viel Energie und berge das Risiko von Krebserkrankungen. In Großbritannien würden Polizisten gegen die Technik klagen, in Italien habe ein Polizist, der einen Gehirntumor erlitten habe, Anspruch auf Schadensersatz bekommen und ferner gebe es noch die Klage einer Polizistin, die Brustkrebs erlitten habe, weil sie ein Funkgerät auf der Brust getragen habe. Besonders gefährlich sei der Funkmast in Tüllingen, weil dessen Strahlung auch Stetten betreffe.

Die alten 1 G-Kritiker verkünden und die Newcomer posauens in die weite Welt hinaus.

Die nächste Sau die durchs Dorf getrieben wird, ist die funkende Geldkarte. Was Stöcker nicht zum laufen brachte versucht nun der Zahnarzt aus Bruntal. :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Geschäftsmodell, Ueberzeugung, Querulant, Kommerz, Sonderbotschafter, Erwartung

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum