Der neueste Köder der Bürgerwelle e.V. (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 25.06.2010, 09:17 (vor 3504 Tagen)

Die Bürgerwelle verfasst eine reißerisch wirkende Überschrift wie diese

Vorwurf: Mobilfunkbetreiber O2 lügt

Will man darüber mehr wissen, klickt man den angegebenen Link an und es folgt eine Überraschung. Erst wenn man sich angemeldet hat und somit Mitglied der Twoday/a/tBürgerwelle-Benutzer ist erfährt man mehr. Hier vor kann ich nur warnen. Denn was mag das für ein kruder Verein sein, der mit reißerischen Überschriften Leser ködert um so an E-Mailadressen zu gelangen. Denn alle weiteren Meldungen des BW-Newsletters findet man problemlos im Internet, sowie man einen Suchmaschine bedienen kann und Themen bezogene Suchbegriffe eingibt (Mobilfunkgegner, Sendemast, Mobilfunkstrahlung etc.). Was genau hinter dem Verein Bürgerwelle e.V. steckt wird dem Leser mMn. nicht zweifelsfrei nahe gebracht.

Lassen sie sich nicht für dumm verkaufen. Mit den E-Mailadressen lässt sich gezielt Werbung verteilen.
E-Mailadressen sind eine Handelsware, für die einige Firmen gut Geld zahlen. Das Geschäft mit der Angst steht immer deutlicher im Vordergrund. Die Seilschaften der Profiteure aus der Mobilfunk kritischen Szene sind hier im Forum hinreichend diskutiert wurden.

Verwandte Threads
Irrweg und Instrumentalisierung von Laien
Selbitz = Naila + Hennen Reloaded
Flucht unmöglich - Elektrosensible in Deutschland

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Bürgerwelle, Geschäft, Werbung, Profiteur, Datenschutz, Knotenpunk, Adressen

Der neueste Köder der Bürgerwelle e.V.

Ditche, Samstag, 26.06.2010, 01:29 (vor 3504 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von Ditche, Samstag, 26.06.2010, 01:54

Die Bürgerwelle verfasst eine reißerisch wirkende Überschrift wie diese

Vorwurf: Mobilfunkbetreiber O2 lügt

Will man darüber mehr wissen, klickt man den angegebenen Link an und es folgt eine Überraschung. Erst wenn man sich angemeldet hat und somit Mitglied der Twoday/a/tBürgerwelle-Benutzer ist erfährt man mehr. Hier vor kann ich nur warnen. Denn was mag das für ein kruder Verein sein, der mit reißerischen Überschriften Leser ködert um so an E-Mailadressen zu gelangen.

Nun bleiben Sie mal hübsch auf´m Teppich, denn sonst frage ich zurück: Was mag das "IZgMF-Forum für ein Verein" sein, wo man sich anmelden muß (= E-Mail Adresse "herrausrücken") um auf entsprechende, hier geäußerte Meinungen zu antworten?

Iss für mich das Gleiche, halt nur umgekehrt: Einmal bekommen Sie Informationen wenn Sie sich anmelden, zum Anderen dürfen Sie (hier) antworten, wenn Sie sich anmelden. Nur mit dem Unterschied, daß es bei der Buergerwelle bisher (mWn) einmalig so ist, daß "man" sich anmelden muß, hier es jedoch seit längerer Zeit so gehandhabt wird. (Aus meiner Sicht allerdings auch aus gutem Grund!!!)

Jedoch haben Sie recht wenn Sie sagen: "E-Mailadressen sind eine Handelsware"! :yes:

Dennoch weiß ich z.B. bis heute nicht woher "die" meine E-Mail Adresse haben die mir z.B. diese "Veriga-Pillen" anbieten, obwohl ich dezidiert nirgendwo jemals welche bestellen wollte, ich es nötig hätte, oder mir per E-Mail info Material zu diesem "Schlappolöresthema" bestellt habe. :confused:

Allerdings sind diese Art von "Webemails" in den letzten Monaten deutlich zurückgegangen, vermutlich durch verbesserte "Veriga-Filter" und oder sonst wie ...

Allen ein schönes Wochende; auch ohne "Spams" :-)

Der neueste Köder der Bürgerwelle e.V.

KlaKla, Samstag, 26.06.2010, 10:10 (vor 3503 Tagen) @ Ditche

Nun bleiben Sie mal hübsch auf´m Teppich, denn sonst frage ich zurück: Was mag das "IZgMF-Forum für ein Verein" sein, wo man sich anmelden muß (= E-Mail Adresse "herrausrücken") um auf entsprechende, hier geäußerte Meinungen zu antworten?

Iss für mich das Gleiche, halt nur umgekehrt: Einmal bekommen Sie Informationen wenn Sie sich anmelden, zum Anderen dürfen Sie (hier) antworten, wenn Sie sich anmelden. Nur mit dem Unterschied, daß es bei der Buergerwelle bisher (mWn) einmalig so ist, daß "man" sich anmelden muß, hier es jedoch seit längerer Zeit so gehandhabt wird. (Aus meiner Sicht allerdings auch aus gutem Grund!!!)

Nun Ditche wenn das für sie das Gleiche ist, versuche ich mal den Unterschied für sie etwas klarer zu machen.

Hier kann jeder mitlesen. Die Meinung eines Einzelnen Users spiegelt nicht die Meinung der Forenbetreiber/Webseitenbetreiber wider. Hier nachzulesen. Nur wer zu dem gelesenen auch einen Kommentar verfassen will muss sich dafür anmelden. Also, man kann die Debatte Mitgestalten, demokratische Züge.

Die Pflicht der Registrierung wurde herbei geführt weil sich User nicht an die übliche Etikett bzgl. öffentlicher Diskussionen hielten und hier anders Denkende anpöbelten. Soweit ich mich noch erinnere wurde das Forum deswegen kurzzeitig geschlossen. Danach wurde die Registrierung einführt und mit ihr Forumenregeln. User die sich nicht an die aufgestellten Regeln hielten wurden abgemahnt, kurzzeitig gesperrt oder ausgeschlossen. Und soweit ich dass noch durchblicke wurden lediglich 3 Teilnehmer ausgeschlossen. Diese finden sie heute im Schweizer Forum. Denn da darf man pöbeln, solange nur die "Richtigen" im Visier stehen. ;-)

Die Bürgerwelle ködert mit einer reißerischen Überschrift. Weckt also lediglich die Neugierde. Was sich hinter der Überschrift verbirgt wissen wir nicht. Man soll die Katze im Sack kaufen, der Preis dafür ist die E-Mailadresse. Da mMn immer mehr Profiteure die Szene dominieren, ist die Vermutung, dass hier über die E-Mailadressen gezielt Desinformation und Werbung verbreitet werden könnte eine logische Schlussfolgerung. Von Mitgestaltung keine Spur, es dominieren totalitäre Züge inkl. Fehleinschätzungen.

Das öffentliche Interesse am Thema Mobilfunk schwindet von Tag zu Tag. Der Kreis der lieben Mitstreiter reduziert sich zusehends. Die Verschwörungstheorien werden immer kruder und die Zugpferde immer lahmer.

Wenn sie ein Profiteur der Debatte sind, erklärt sich mir hier ihr Einspruch und dort ihr Zuspruch. :waving:

Nach Doris Eintrag hier, stinkt der ausgelegte Köder schon nach Verwesung. :-P

Verwandte Threads
Baubiologie Maes: Nur Irrtum oder schon wieder eine Lüge?
Unehrliche Mobilfunkkritik
Umfrage aus dem Jahr 2007

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Moral, Pöbeln, Ethik, Registrierungspflicht, Fehleinschätzung, Entlarven, Hetzen

Der neueste Köder der Bürgerwelle e.V.

Ditche, Samstag, 26.06.2010, 23:08 (vor 3503 Tagen) @ KlaKla

Die Bürgerwelle ködert mit einer reißerischen Überschrift. Weckt also lediglich die Neugierde. Was sich hinter der Überschrift verbirgt wissen wir nicht. Man soll die Katze im Sack kaufen, der Preis dafür ist die E-Mailadresse. Da mMn immer mehr Profiteure die Szene dominieren, ist die Vermutung, dass hier über die E-Mailadressen gezielt Desinformation und Werbung verbreitet werden könnte eine logische Schlussfolgerung.

Mag für Sie ja so sein, für mich aber noch lange nicht. Ihre logische Schlußfolgerung in Ehren, diese beruht aber auf einer subjektiven Einschätzung von Ihnen, so wie jeder sehr oft subjektiv einschätzt und daraufhin Entscheidungen trifft, ich übrigens auch.

Deshalb dies noch. Die "Buergerwelle" hat meine E-Mailadresse, "IZgMF" sowieso, und "Gigaherz" auch und wissen Sie was, bei keinem der Dreien habe ich irgendwie Sorge, dass meine E-Mail Adresse mißbräuchlich benutzt wird oder wurde, ich Werbung oder der Gleichen unaufgefordert erhalten werde oder gar Desinformiert zu werden. Bei dem letztgenannten allerdings muß man bisweilen etwas mehr lesen und gegenlesen, aber Sie schrieben woanders ja selbst: Wer lesen kann iss klar im Vorteil .... ;-)

In diesem Sinne, einen schönen "FF"- Sonntag. (wiedermal: Formel 1 und Fußball)

Desinformation und vermeindliche Bürgervereine

KlaKla, Sonntag, 27.06.2010, 09:07 (vor 3502 Tagen) @ Ditche

Mit Desinformation bezeichnet man die gezielte Verbreitung falscher oder irreführender Informationen. Motivation der Desinformation ist meist die Beeinflussung der öffentlichen Meinung bzw. von Gruppen oder Einzelpersonen, um ein bestimmtes politisches oder wirtschaftliches Anliegen des Verbreitenden zu unterstützen.

Heute dominieren in der Mobilfunk kritischen Szene die Profiteure. Und die gepflegten Seilschaften verbinden. ;-)

Nur ein paar Beispiele:

Am besten lässt sich Desinformation verbreiten per E-Mail oder Fax. Da gibt es keinen öffentlichen (sichtbaren) Widerspruch. Unsinn lässt sich entlarven. Nicht um sonst halten sich die Akteure aus öffentlichen Forums Diskussionen heraus. Sie glänzen lediglich vor Laien die nicht erkennen können das ihnen Unsinn serviert wird. Der Laie funktioniert als preiswerter Multiplikator, der fürs impfen auch noch zahlt. Am Ende steht jedoch immer der Laie als der Dumme da, nicht der Profiteur. Jo Leinen der mVn aus politischem Kalkül seine provokante Meinung (zur Zeit der Wahl) äußerte, die Fundis gerne zitieren ist dafür nur ein Beispiel. Heute schweigt er

Verwandte Threads
Im Netz der Paranoia
Die Halbwahrheiten des BUND-Experten für Mobilfunk
Wenn Unwahrheiten die Jahre überdauern
Die Lügen des Dr. L. v. Klitzing

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, BUND, Schweigen, Instant-Experte, Manipulation, Profiteur, Verein, Gehilfe, VDB, Trick, IBN, Knotenpunkt, Verbandsarbeit, Mobilfunk Bürgerforum, Marionette, Umweltverschmutzung, VB, Baubiologenvereinigung, Schund, Desinformanten

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum