Charles Claessens will Fakten, ob er gelogen hat: Hier 2x! (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Dienstag, 16.02.2010, 22:24 (vor 4264 Tagen)

Herr Charles Claessens,
hier Ihre Bitte im Zitat:
"Kommen Sie mit Fakten wo ich gelogen haben soll. Es ärgert Ihnen nur dass Sie mir nichts vorwerfen können."
Zitat Claessens:
- "Meine Methode habe ich diese Personen kostenlos zur Verfügung gestellt.
Wegen baubiologische Messungen ist es momentan gaaanz ruhig. Ich messe nur und verkaufe nichts. Anscheind lässt man lieber jemand messen der bewaffnet ist mit ein *Schatzometer* und eine Wünschelrute, und viele geheimnisvoller Sprüche, als dass man seriös messen lässt.
Ihre Anspielung auf meine finanzielle Lage ist völlig falsch.
Meine Beobachtungen während viele Jahren haben ich ehrenhaft gemacht.Ich habe keine Ängste geschürrt, sondern wurde erst gerufen als man selber Probleme erfahren hat. Wie soll ich denn meine Beobachtungen und Versuche belegen?"-
Das sagt das Internet:
Firma: Bajog electronics
Funktion von Charles Claessens: Vertriebspartner für Blindleistungskompensationsanlagen (Baubiologie)
Quelle: http://www.bajog.de/public_main_modul.php?ses=&page_id=405&document_id=253&unit=47de619fd168a
Auszug ohne Homepage-Layout:
Blindleistungskompensationsanlagen:
Baubiologie:
Dr.-Ing. Martin Virnich
ibu - Ingenieurbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik
Dürerstraße 36 D-41063 Mönchengladbach Tel.:+49/02161-896574
Fax:+49/02161-898753 E-Mail:kontakt@baubiologie-virnich.de
Homepage http://www.baubiologie-virnich.de
Mitglied Verband Baubiologie Charles Claessens
de Mosten 5 B 2321 Meer (Hoogstraten)Belgien
Tel.: +32 / 3-2956856 E-Mail:info@milieuziektes.nl
Homepage http://www.milieuziektes.nl

Das sagt das Internet:
Firma: TB-ELECTRONICS GmbH
Funktion von Charles Claessens: Offizieller Vertriebspartner
Quelle: http://www.fscan.com/fscan/page/index.asp?m=1&thema=info_vertriebspartner_claessens
Auszug ohne Homepage-Layout:
Zitat: "Op mijn website www.milieuziektes.nl staat er onder de kop Alternatief en verder Bioresonantie een opsomming van een aantal bioresonantie machines. Bepaalde frequenties in bepaalde vormen kunnen een desastreuze invloed op het lichaam uitoefenen, met als gevolg de aandoening elektrosensibiliteit, welke bij de reguliere geneeskunde nog steeds geen erkenning krijgt, en als dusdanig ook niet medisch behandeld wordt.
Ook wordt door de reguliere geneeskunde de positieve effecten van bepaalde frequenties in bepaalde vormen ook niet als dusdanig erkend.
Dat is in het algemeen. Toch zijn er een aantal artsen en meer specifiek therapeuten, welke zeer succesvol met bioresonatie therapieën zeer positieve resultaten behalen.*Energy healing* heeft de toekomst. Uiteraard verzet de farma industrie zich hier met hand en tand tegen, maar de ontwikkeling is niet meer te stuiten.Let wel, het is helemaal niet nieuw. Het werd reeds rond 1930 met groot succes toegepast, en de machines zijn steeds meer verfijnd, zeker de laatste jaren. Deze bioresonantie machines zijn in feite frequentie generatoren, in bepaalde golfvormen.Sinus of blokgolven. Toonaangevend zijn daarbij de frequenties van Royal Rife en Hulda Clark, welke via deze machines kunnen worden gegenereerd. In principe zijn de F-Scan machines ontwikkeld voor gebruik in de praktijk van artsen en therapeuten.
Beschadigde cellen en organismen in het lichaam gaan bij het herkennen van hun eigen frequenties meetrillen, resoneren en daardoor regenereren.
Bij een aantal bioresonantie machines dient men wel eerst te weten welke aandoening men heeft, vooraleer men de juiste frequenties daarvoor kan toepassen. Het bijzondere van de F-Scan machines is, dat deze een scan kunnen maken. De DIRP (Dual Integration Resonance Procedure) module jaagt op zeer korte tijd een aantal frequenties door het lichaam, en geeft vervolgens aan welke op een resonantie stuiten. Dat geeft dan een indicatie van wat er aan de hand kan zijn, en kan vervolgens ook als programma worden uitgevoerd.
De F-Scan machines bevatten een aantal voorgeprogrammeerde frequenties van Royal Rife evenals van Hulda Clark. Interessant is ook dat men tussen twee verschillende frequenties kan *sweepen*. Dat wil zeggen, dat men rond een bepaalde center frequentie ook frequenties daarboven en daaronder heen en weer kan gebruiken in bepaalde stappen."

In einem weiteren Posting ein drittes Beispiel... wegen des Platzmangels...

Tags:
Baubiologe, Geschäftsmodell, Vetternwirtschaft, Lüge, Nutznießer, Lügen, Vertriebspartner

Charles Claessens will Fakten, ob er gelogen hat: Hier !

Ex-Mobilfunker, Dienstag, 16.02.2010, 22:35 (vor 4264 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Das sagt das Internet:
Firma: Unlimited Health oder www.snord.de
Quelle: http://www.company4you.nl/shop/information.php?info_id=6
Auszug aus der Homepage:
"Elektrosmog" Wat is elektrostress? Elektrosmog is een vorm van milieuverontreiniging in onze woonomgeving, elektrosmog wordt veroorzaakt door opgewekte elektriciteit, zoals de steeds aanwezige netspanning (230 volt) in onze woningen. Deze vorm van elektrosmog wordt Laag Frequent (LF) genoemd. Elektriciteit veroorzaakt sterke elektrische en magnetische wisselvelden waaraan wij vrijwel continu bloot staan. De intensiteit van deze elektrische en magnetische wisselvelden kunnen, soms ver, boven de toegestane waarden zijn en hebben grote invloed op onze gezondheid en welbevinden. Meestal zonder dat wij ons daarvan bewust zijn. Deze voortdurende inwerking van die wisselvelden prikkelen ons lichaam en zenuwstelsel continu en bouwen elektrostress (spanning) in ons lichaam op. In de natuur komt wisselstroom ook helemaal niet voor!De opgebouwde spanning in ons lichaam wordt dus veroorzaakt door de elektrische wisselvelden, de zogenaamde elektrosmog, daarom wordt deze vorm van spanning "elektrostress" genoemd. Wat zijn de gevolgen van "elektrosmog"? Het is wetenschappelijk aangetoond en bewezen dat hoogfrequente straling ( b.v. Magnetrons, DECT en GSM telefoons) en wisselstroom (50 Hz) velden opwekken die een bijzonder negatieve invloed hebben op onze gezondheid. Voornoemde velden kunnen bijzonder ernstige, chronische en hardnekkige kwalen veroorzaken ! De "minder" ernstige klachten zijn bijvoorbeeld vermoeidheid, slaapstoornissen, hoge bloeddruk, hartritmestoornissen en onverklaarbare kwaaltjes zoals niet vitaal en moe zijn. Slechts weinig mensen beseffen dat deze "kwaaltjes" wel eens veroorzaakt zouden kunnen worden door elektrosmog. Elektrosensibiliteit is de ongewilde eigenschap elektromagnetische golven en wisselvelden waar te nemen, te voelen en daar last van te hebben, mensen die reageren op elektrosmog noemt men "elektrosensibel". Steeds meer mensen benaderen of gaan over hun kritische grens en worden "elektrosensibel", met alle gevolgen van dien. Wisselstroom komt in de natuur niet voor, ook ons menselijk lichaam "werkt" op gelijkstroom !! De voornaamste kenmerken, typische symptomen en gevolgen van elektrosmog zijn:
• U heeft last van slaapstoornissen, u staat niet "uitgerust" en fit op
• Bent misschien chronisch vermoeid, futloos en prikkelbaar
• Nervositeit en innerlijke onrust
• Duizeligheid
• Concentratieproblemen en geheugenverlies
• Krampen en krampjes
• Medicijnen werken niet of nauwelijks, soms zelfs "tegen" u
• Uw klachten zijn hardnekkig en chronisch
• U heeft pijnen en pijntjes zonder aanwijsbare redenen en zonder verwondingen
• Last but not least " De oorzaken worden niet echt gevonden "
In bovengenoemde gevallen is de kans dat u last heeft van elektrostress bijzonder aannemelijk ! Een van de eerste kenmerken van elektrostress is dikwijls pijn (ook stijfheid) in de nek, schouders en rug.
Bij langere belastingen en overschrijding van uw kritische grens kunnen de volgende symptomen optreden:
• Wisselende gezondheidstoestand en stemmingen bij verandering van verblijfplaats
• Storingen bij het zien
• Hersenstoringen
• Hartritmestoornissen
• Ademhalingsklachten
• Verhoogde bloeddruk ...
[wegen Platzmangel entfernt]...
Zwitsers onderzoek informatie
Wat kunt u zelf doen om uw situatie te verbeteren ?
• De fysieke afstand tot de bron vergroten, met toenemende afstand nemen wisselveldsterktes snel af !
• Door middel van beweging ervoor zorgen dat wij beter "bestand" zijn tegen elektrosmog.
• Het verkorten van de tijdsduur die wij in de wisselvelden verblijven.
• Het voorkomen van sterke wisselvelden.
• Het verkleinen en beperken van de wisselvelden.
• Wisselvelden en straling kunnen, zonder hoge kosten, dikwijls met 60 tot 90% verminderd worden.
U kunt zelf dus relatief veel doen zonder daarvoor derden in te schakelen en zonder hoge kosten te maken. Soms heeft het omdraaien van een stekker al een flink effect. Wat kan Unlimited Health voor u doen ? Op de tweede plaats kunnen wij u een uitgebreid assortiment "afgeschermde" leveren, dit kunnen bijvoorbeeld zijn: De Bioprotect produkten, Maler Diamant Gewebe en de "ESnord Schirmschlauch" zakken en hoesjes om uw DECT basisstation en telefoon mee "in te pakken". Daarmee schermt u de digitale en gepulste straling voor een bijzonder groot deel af. De volgende EsNord produkten zijn beschikbaar:
• SchirmSchlauch small prijs € 64,60 inclusief b.t.w. en exclusief verzendkosten
• SchirmSchlauch lardge prijs € 64,60 inclusief b.t.w. en exclusief verzendkosten
• SchirmSchlauch Xlarge prijs € 76,60 inclusief b.t.w. en exclusief verzendkosten
• Mobilschlauch M1 prijs € 44,60 inclusief b.t.w. en exclusief verzendkosten
• Handystrahlenschutz prijs € 72,60 inclusief b.t.w. en exclusief verzendkosten
Daarnaast zijn wij importeur en leverancier van de EsNord afschermende verf. Meer informatie kunt u vinden op de site van de uitvinder en producer, De heer Herwig Borr, www.esnord.de Alle afgeschermde produkten beschermen de mens en de techniek (speciale medische apparatuur e.d.), zijn dus ook geschikt voor het gebruik in Ziekenhuizen, speciale ruimten, praktijken enz..Meten is weten .....
Uiteraard is het ook mogelijk via Unlimited Health een professioneel meetonderzoek uit te laten voeren. Dit gebeurd altijd door een erkend bouwbioloog en stralingsexpert (ing. Charles Claessens), comform de SBM 2003 norm. Uiteraard met behulp van zijn professionele meetapparatuur, de resultaten van de metingen van Charles zijn reproduceerbaar!
Bij een dergelijke huis- of bedrijfsmeting wordt gemeten met hoogwaardige elektronische meetapparatuur (SBM2003): Laagfrequente elektrische en magnetische wisselvelden, plus VLF in het leidingnet, de weerstand van de aardeleiding, de aardlekschakelaar// Hoogfrequente elektromagnetische stralingsbronnen, hun type, frequentie, richting en hotspots,Koolmonoxide/ Kooldioxide/Radongas/Lucht Ionen/Formaldehyde/Luchtvochtigheid/Statische elektriciteit en luchtelectriciteit/Magnetische gelijkvelden, geologische afwijkingen, aardstraling/Belastingsplekken mbv. Flimmertest/ Lichaamsspanning/Radioactiviteit/PPM in water in microSiemens
Aansluitend aan de meting krijgt u gedetailleerde adviezen en een meetrapport volgens de SBM 2003 normen. Bij genoemde en omschreven meting worden reiskosten € 0,35 per kilometer vanaf Retie/België berekend. U kunt Charles Claessens rechtstreeks, ook voor de kosten van zijn meetonderzoek, benaderen via e-mail op info@milieuziektes.nl of via zijn web site www.milieuziektes.nl
Uiteraard is het ook mogelijk en aanbevelenswaardig een meetonderzoek te laten doen in het bestaande huis dat u van plan bent te gaan kopen of huren en u te laten informeren voordat u een nieuw huis gaat bouwen of de opdracht geeft het te laten bouwen."

Tags:
Vertriebspartner

Ex-Mobilfunker: Der professionelle Leugner !

charles ⌂ @, Mittwoch, 17.02.2010, 09:10 (vor 4264 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Ex-Mobilfunker hat malgeschrieben, das er Ex-Mobilfunkpressesprecher war.
Nein, ich glaube ihn nicht.
Es ist noch immer ein Mobilfunkpressesprecher, also ein bezahlter professionelle Leugner von Mobilfunk-Nachteile.

Es ist besonders dass er so fürchterlich sucht nach Punkte um mich fertig zu machen.
Als er in meine Postings keine Anhaltspunkte finden konnte, hat er sich mit meine Website bemüht, aber dort auch nichts finden können.
Dann hat er sich bemüht in Websites von Dritte zu wühlen in der Hoffnung dort etwas zu finden, aber auch nichts.

Tja, ich war verehrt, als ich einen Tag sah, das die Firma Bajog mich in ihre Liste aufgenommen hat. Ihre Produkte werden aus elektronischer Sicht hergestellt. Aber ich war mit ihre Alpha 3B nicht zufrieden, und man hat so lange einiges geändert, bis ich mit die version 5 B zufrieden war.
Wahrscheinlich ist Ex-Mobilfunker jetzt dabei sich bei Bajog zu informieren (wie er auch beim BFS wegen der Korrespondenz mit Frau Eva W. gemacht hat) und vielleicht spürt er jetzt bei unsere Polizei um herauszufinden ob es da Strafzettel gibt wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, Falschparken, Betrunkenheit, usw.

Er hat auch geschrieben gern in die Anonymität zu bleiben, aber dass der Spatenpauli, Helmut und Lerchl ihm kennen. Also haben die unter einander Kontakt. Ich habe auch gelernt zusammen zu zählen.

Bemerkenswert ist, dass die Schalls nicht eingegriffen haben, und es amusant zugelassen haben. Nur wird natürlich sehr scharf beobachtet dass ich nichts schlimmes schreibe.
Dieses Prozess ist richtige Verleumdung, Diffamierung, usw. meiner Person.
Ich spüre eine Mafia-artige Struktur, ein Komplott um zu versuchen mir das Schweigen auf zu legen.
Es ist auch nicht zufällig, dass man versucht hat vorgestern ein Trojan-Virus auf einer meine Websites zu plazieren.

Ich weiss nicht was der Grund ist weshalb die Mobilfunk-Mafia jetzt so in Panik geraten ist, das man zu solche drastische Massnahmen gegriffen hat.
Und es muss doppelt so frustrierend sein, dass Ex-Mobilfunker, als leitender Führer kein einziger nachteilige Punkt ausgraben konnte.
*Viel Geschrei, wenig Wolle*.
Wie üblich.

Ich habe immer ein gewisses Fair-Play betrachtet, und versucht niemand zu verletzen.
Aber nun ist die Grenze der Anständigkeit überschritten worden.
Irgendwo muss man ein Strich machen.

PS. ich muss mich entschüldigen.
Wegen des Sprachproblems hatte ich vielleicht den Eindruck geweckt, das alle Deutsche das Niederländisch nicht verstehen. Das ist nicht richtig.
Es gibt doch mehrere deutschsprachigen, die das doch können, wounter auch z.B. Prof. Lerchl.
So wurde ich z.B. gesternabend spät angerufen von jemand aus Basel, der ein Signal gemessen hat und von mir erfahren möchte was dies sein könnte.

Wegen mein Pilot Project gibt es Neuigkeiten, aber es hat kein Sinn mehr hier darüber zu diskutieren.

Offensichtlich bin ich Mobilfunk-Feind Nummer Eins, und schlimmer als all die 1-G und 2-G Kritiker.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Ex-Mobilfunker: Der professionelle Leugner !

Ex-Mobilfunker, Mittwoch, 17.02.2010, 10:06 (vor 4264 Tagen) @ charles

Genau... wir sind die Mobilfunk-Mafia... und Siegfried Zwerenz ist unser Chef.

Guckst Du z.B. hier:
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=25546
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=25260
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=25546

Ex-Mobilfunker hat malgeschrieben, das er Ex-Mobilfunkpressesprecher war.
Nein, ich glaube ihn nicht.
Es ist noch immer ein Mobilfunkpressesprecher, also ein bezahlter professionelle Leugner von Mobilfunk-Nachteile.

Es ist besonders dass er so fürchterlich sucht nach Punkte um mich fertig zu machen.
Als er in meine Postings keine Anhaltspunkte finden konnte, hat er sich mit meine Website bemüht, aber dort auch nichts finden können.
Dann hat er sich bemüht in Websites von Dritte zu wühlen in der Hoffnung dort etwas zu finden, aber auch nichts.

Er hat auch geschrieben gern in die Anonymität zu bleiben, aber dass der Spatenpauli, Helmut und Lerchl ihm kennen. Also haben die unter einander Kontakt. Ich habe auch gelernt zusammen zu zählen.

Bemerkenswert ist, dass die Schalls nicht eingegriffen haben, und es amusant zugelassen haben. Nur wird natürlich sehr scharf beobachtet dass ich nichts schlimmes schreibe.
Dieses Prozess ist richtige Verleumdung, Diffamierung, usw. meiner Person.
Ich spüre eine Mafia-artige Struktur, ein Komplott um zu versuchen mir das Schweigen auf zu legen.
Es ist auch nicht zufällig, dass man versucht hat vorgestern ein Trojan-Virus auf einer meine Websites zu plazieren.

Ich weiss nicht was der Grund ist weshalb die Mobilfunk-Mafia jetzt so in Panik geraten ist, das man zu solche drastische Massnahmen gegriffen hat.
Und es muss doppelt so frustrierend sein, dass Ex-Mobilfunker, als leitender Führer kein einziger nachteilige Punkt ausgraben konnte.
*Viel Geschrei, wenig Wolle*.
Wie üblich.

Tags:
Anonymität

Charles als Opferlamm

KlaKla, Mittwoch, 17.02.2010, 10:15 (vor 4264 Tagen) @ charles

Amüsant wie sie sich hier versuchen als Opfer darzustellen.
Ich denke sie nehmen sich ein wenig zu wichtig. Das nun ausgerechnet "die Mobilfunk-Mafia" ihnen einen Trojana auf ihre Webseiten installiert hat. :no:

Bekennen sie doch einfach Farbe. Sie sind mVn alles andere als unabhängig oder neutral. Meiner Meinung nach ist es für den Mitleser wichtig zu erfahren welche Interessen wer vertritt damit er die Aussagen der besagten Person besser einordnen kann.

Wer schürt Angst?
Zum Beispiel Baubiologen denn sie profitieren dadurch.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Unterstellung, Intrige

Charles als Opferlamm

charles ⌂ @, Mittwoch, 17.02.2010, 11:55 (vor 4264 Tagen) @ KlaKla

Amüsant wie sie sich hier versuchen als Opfer darzustellen.

Ja, Heidrun, Sie finden das alles amüsant ?

Aber, wo habe ich hier irgendwelche Werbung gemacht ?
Für welche Produkte ?
Für welche BI ?
Als Baubiologe in Deutschland ?
Keiner aus den Niederlande liesst hier mit.
Also Werbung für mich null, null.

Ich habe nur meine Meinung gegeben dass es Elektrosensitive gibt, deren Existenz Sie abweisen.

Haben Sie mal jemals einen Elektrosensitive geholfen ?
Richtig geholfen ?
Nein, Sie versuchen diesen durch den Dreck zu ziehen und lächerlich zu machen.
Sie sind ekelhaft und bösartig.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Ekel

2. Abmahnung für "Charles" (2010)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 17.02.2010, 23:21 (vor 4263 Tagen) @ charles

Ja, Heidrun, Sie finden das alles amüsant ?

"Charles", Sie werden abgemahnt wegen Ihres Versuchs, die Identität anonymer Forumsteilnehmer zu deren Nachteil aufzudecken.

Da Sie diesen Versuch nicht zum ersten mal unternehmen, weise ich Sie darauf hin, dass ich Sie beim nächsten derartigen Versuch unverzüglich von der Teilnahme an diesem Forum ausschließen werde.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Abmahnung

2. Abmahnung für "Charles" 2010

charles ⌂ @, Mittwoch, 17.02.2010, 23:30 (vor 4263 Tagen) @ H. Lamarr

Ja, Heidrun, Sie finden das alles amüsant ?

"Charles", Sie werden abgemahnt wegen Ihres Versuchs, die Identität anonymer Forumsteilnehmer zu deren Nachteil aufzudecken.

Da Sie diesen Versuch nicht zum ersten mal unternehmen, weise ich Sie darauf hin, dass ich Sie beim nächsten derartigen Versuch unverzüglich von der Teilnahme an diesem Forum ausschließen werde.

So kann jeder sehen wie selektiv Sie mit Ihre Abmahnungen umgehen.
Andere dürfen schreiben was sie wollen, auch wenn es ehrenverletzend, diffamierend und Rufmord ist.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

2. Abmahnung für "Charles" 2010

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.02.2010, 00:32 (vor 4263 Tagen) @ charles

So kann jeder sehen wie selektiv Sie mit Ihre Abmahnungen umgehen.
Andere dürfen schreiben was sie wollen, auch wenn es ehrenverletzend, diffamierend und Rufmord ist.

Wie oft wollen Sie denn den hilflos flatternden Vogel mit dem gebrochenen Flügel noch geben? In der Natur machen das Vögel, um Räuber vom Nest fern zu halten ;-).

Alles was "Ex-Mobilfunker" gemacht hat war das Einstellen von Links und ein paar Kostproben der Texte, die unter diesen Links vorzufinden sind. Dass das Resultat für Sie nicht gerade schmeichelhaft ist, Sie nennen es ehrverletzend, diffamierend und Rufmord, das liegt nicht am Finder der Fakten, sondern an den Fakten. Sie selbst haben um diese Fakten gebeten: "Kommen Sie mit Fakten wo ich gelogen haben soll."

Jetzt sind Fakten auf dem Tisch - und Sie flattern und beklagen sich, dass überhaupt danach gesucht wurde. Manchmal, "charles", ist es nicht leicht mit Ihnen, Ihre Frau bekommt von mir die "Tapferkeitsmedaille" ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Ablenkung

2. Abmahnung für "Charles" 2010

charles ⌂ @, Donnerstag, 18.02.2010, 12:16 (vor 4263 Tagen) @ H. Lamarr

Das Gewühl hat keine Fakten nach vorne gebracht.

Aber der Tendenz ist zu versuchen mich klein zu kriegen, und darum geht es mir.

Es gilt hier sehr oft, dass wenn man sachlich nichts finden kann, man in die persönliche Umstände anfängt zu wühlen in der Hoffnung dort Anhaltspunkte auf zu decken, um eine Person angreifen zu können.

Ich wundere mich ob ex-Mobilfunker, als MobilfunkLautsprecher etwas bei der Polizei gefunden hat. Ja, vor vier jahren habe ich als Geschwindigkeitsteufel auf eine Landstrasse, wo man nur auf eine kurze Strecke 50 km/st fahren darf, mit 54 KM/St durch gerast.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Sie profitieren durch die irre Debatte

KlaKla, Donnerstag, 18.02.2010, 14:08 (vor 4263 Tagen) @ charles

Das Gewühl hat keine Fakten nach vorne gebracht.

Einspruch, er hat Anhaltspunkte gefunden die ihre Neutralität ins wanken bringt.

Aber der Tendenz ist zu versuchen mich klein zu kriegen, und darum geht es mir.

Nein, mVn geht es darum den vielen Mitlesern klar zu machen das es wichtig ist zu differenzieren. Wer sagt was und welche Beweggründe haben er. Sie sind nicht neutral. Ihre Behauptungen sind mit äußerster Vorsicht zu genießen.

Es gilt hier sehr oft, dass wenn man sachlich nichts finden kann, man in die persönliche Umstände anfängt zu wühlen in der Hoffnung dort Anhaltspunkte auf zu decken, um eine Person angreifen zu können.

Nun Charles, dass sagt gerade der Richtige. Und nur noch mal so am Rande, sie haben Ex-Mobilfunker aufgefordert zu suchen. Schon vergessen. ;-)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Seriös

Charles als Opferlamm

KlaKla, Donnerstag, 18.02.2010, 11:40 (vor 4263 Tagen) @ charles
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 18.02.2010, 12:03

Aber, wo habe ich hier irgendwelche Werbung gemacht ? Für welche Produkte ?
Für welche BI ? Als Baubiologe in Deutschland ? Keiner aus den Niederlande liesst hier mit. Also Werbung für mich null, null.

Ihre Signatur ist meinem Verständnis nach Werbung.

Ich denke Charles sie sind als Angstschürer unterwegs. Sie erledigen die D ... arbeit damit andere Baubiologen oder Messtechniker, Messgerätehersteller, Rechtsanwälte, externe Netzplaner etc. als seriös rüber kommen.
Stichwort: Eisenreich

BI-Mitglieder oder selbst diagnostizierte EHS praktizieren ähnliches jedoch ohne das Geschäftsmodell klar zu durchblicken. Anfangs glaubt man die Geschichten weil man mitten in der Angstfalle steckt. Man agiert freiwillig für deren Zweck. Zum Beispiel in dem man deren Flyer und Broschüren verteilt ahnungslose Bürger aufwiegelt und Unterschriften abringt.

Ich habe nur meine Meinung gegeben dass es Elektrosensitive gibt, deren Existenz Sie abweisen.


Nun Charles, dass ist mVn ihr Job.

Haben Sie mal jemals einen Elektrosensitive geholfen ?
Richtig geholfen ?

Das können nur die EHS beurteilen mit denen ich zu tun hatte.

Nein, Sie versuchen diesen durch den Dreck zu ziehen und lächerlich zu machen.

Sie differenzieren nicht. Ich behaupte das die öffentlich in Erscheinung tretenden EHS, die die Szene dominieren Scharlatane sind. Diese Behauptung entspringt der konsequenten Verweigerungshaltung bzgl. Individualtest der EHS und die Verweigerung selbst ernannter Frontleute sich einem öffentlichen Dialog zu stellen.

Sie sind ekelhaft und bösartig.

Nun, dass ist ihre Interpretation.
Ich denke die Wahrheit ist für einige Akteure ekelhaft, vielleicht sogar Geschäfts schädigend. ;-)

Verwandter Thread
Offener Dialog
Öffentliche Meldestelle für EHS-Erkrankte
Kunden-Aquise für Mobilfunk kritische Geschäftemacher

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Angstphase, Angstschürer, Manipulation, Scharlatan, Differenzieren, Gehilfe, Individualtest

Charles Claessens will Fakten, ob er gelogen hat: Hier 2x!

charles ⌂ @, Mittwoch, 17.02.2010, 00:40 (vor 4264 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Na und ?

Als Baubiologe verkaufe ich nichts.

Ich empfehle nur, und gebe die Kunden eine Liste wo sie die Sachen kaufen können, die sie meines Erachtens brauchen.
So bekommen sie die Adresse wo man die Filter von Bajog kaufen können.
Ja, ich habe einmal kostenlos ein Filter von Bajog bekommen welche ich als Muster immer mitnehme.
Ich habe noch nie ein Filter verkauft.

Die Firma company4you verkauft die BioProtect Karten in die Niederlande, und die wird von mir so empfohlen. Deren Website ist schon veraltet, und man macht momentan zusammen mit eine andere Forma.

So gibt es auch Vitalitools, die Biologa Material und die Orchid Telefone verkaufen.
Ja, von dort habe ich Muster von Biologa und ein Show-Modell von Orchid um den leuten zu zeigen.

Fscan hat nichts mit Tätigkeit als Baubiologe zu tun.

Mensch, was machen Sie sich eine Mühe um zu versuchen mich schwarz zu malen.

Da muss ich doch Ihnen als ex-Mobilfunksprecher ein Dorn im Auge sein.

Dann müssen meine Schreibsels Ihnen doch gut weh tun.
Na gut, dann bin ich offensichtlich noch der einzige übergebliebene der durch die Mobilfunkkritiker-Kritiker als eine schwere Bedrohung gesehen wird.
Klasse.

Übrigens, sie behaupteten das ich in meine Postings gelogen hätte.
Das haben Sie nicht untersucht. Sie haben versucht anderseits etwas negatives ausfindig zu machen.
Anscheind hat das mit dem Übersetzen nicht so geklappt, weil die von Ihnen hier plazierte Texte in die niederländische Sprache von wenige verstanden wird.

Das was Sie hier versuchen zu machen ist deutlich, und, wie üblich schläft der Moderator auch. Ganz im Still.
Habe ich noch glück dass ich nicht rauche, sonst hätte man mich auch noch den Tabakslobby zugeordnet.

Nö, sachlich ist dies alles nicht. Es riecht doch stark nach Verleumdung.
Aber der Moderator passt nur gut auf auf was nur ich schreibe.
Aber Ihr Versuch ist fehlgeschlagen. Keine Fakten von Ex-Mobilfunker.

Ich weiss was ich weiss, aber Sie nicht.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
BioProtect

Charles Claessens will Fakten, ob er gelogen hat: Hier 2x!

Ex-Mobilfunker, Mittwoch, 17.02.2010, 09:24 (vor 4264 Tagen) @ charles

Na und ?

Als Baubiologe verkaufe ich nichts.

Ich empfehle nur, und gebe die Kunden eine Liste wo sie die Sachen kaufen können, die sie meines Erachtens brauchen.
So bekommen sie die Adresse wo man die Filter von Bajog kaufen können.

Als offizieller Vertriebspartner?

Ja, ich habe einmal kostenlos ein Filter von Bajog bekommen welche ich als Muster immer mitnehme.
Ich habe noch nie ein Filter verkauft.

Als offizieller Vertriebspartner?

Die Firma company4you verkauft die BioProtect Karten in die Niederlande, und die wird von mir so empfohlen. Deren Website ist schon veraltet, und man macht momentan zusammen mit eine andere Forma.

Also eine Jugendsünde?

So gibt es auch Vitalitools, die Biologa Material und die Orchid Telefone verkaufen.
Ja, von dort habe ich Muster von Biologa und ein Show-Modell von Orchid um den leuten zu zeigen.

Nur gucken, nicht anfassen!

Fscan hat nichts mit Tätigkeit als Baubiologe zu tun.

Mensch, was machen Sie sich eine Mühe um zu versuchen mich schwarz zu malen.

Habe 15 Minuten mit "google" verbracht.

Da muss ich doch Ihnen als ex-Mobilfunksprecher ein Dorn im Auge sein.

Nein, ich habe Ihrer Bitte Folge geleistet.

Dann müssen meine Schreibsels Ihnen doch gut weh tun.

Liegt nur an der Grammatik... aber Ihr Deutsch ist wesentlich besser als mein Holländisch ;-)

Na gut, dann bin ich offensichtlich noch der einzige übergebliebene der durch die Mobilfunkkritiker-Kritiker als eine schwere Bedrohung gesehen wird.
Klasse.

Für die Kritiker-Kritiker nicht... aber für gutgläubige Menschen.

Übrigens, sie behaupteten das ich in meine Postings gelogen hätte.
Das haben Sie nicht untersucht. Sie haben versucht anderseits etwas negatives ausfindig zu machen.

Stimmt nicht. Sie haben behauptet, Sie schüren keine Angst und verkaufen nichts. Zu ersterem findet man über 9000 Einträge auf "google" und als Beispiel das 2. Posting von mir. Zu dem zweiten Punkt ist es ziemlich unglaubwürdig, daß ein Vertriebspartner nichts verkauft. Vertrieb ist nicht Promotion... Und das zweite Posting schürt nicht nur Angst (siehe z.B. die Liste der behaupteten Krankheitsbilder), sondern auch Ihr Dienstleistungsspektrum inkl. Kilometergeld und Möglichkeit der Kostenabklärung!. (Zitat: "Bij genoemde en omschreven meting worden reiskosten € 0,35 per kilometer vanaf Retie/België berekend. U kunt Charles Claessens rechtstreeks, ook voor de kosten van zijn meetonderzoek, benaderen via e-mail op info@milieuziektes.nl of via zijn web site www.milieuziektes.nl")

Anscheind hat das mit dem Übersetzen nicht so geklappt, weil die von Ihnen hier plazierte Texte in die niederländische Sprache von wenige verstanden wird.

Originalzitate sind besser, sonst könnte jemand behaupten, ich hätte falsch übersetzt.

Das was Sie hier versuchen zu machen ist deutlich, und, wie üblich schläft der Moderator auch. Ganz im Still.
Habe ich noch glück dass ich nicht rauche, sonst hätte man mich auch noch den Tabakslobby zugeordnet.

Nö, sachlich ist dies alles nicht. Es riecht doch stark nach Verleumdung.

Überlassen wir das Urteil den werten Mitlesern.

Aber der Moderator passt nur gut auf auf was nur ich schreibe.
Aber Ihr Versuch ist fehlgeschlagen. Keine Fakten von Ex-Mobilfunker.

Auch dieses Urteil überlasse ich den Mitlesern. Ansonsten braucht man nur zu "googlen".

Ich weiss was ich weiss, aber Sie nicht.

Ich möchte auch nicht mehr das wissen, was Sie wissen.

Charles Claessens will Fakten, ob er gelogen hat: Hier 2x!

KlaKla, Mittwoch, 17.02.2010, 09:44 (vor 4264 Tagen) @ charles

Na und ?

Als Baubiologe verkaufe ich nichts.

Ich empfehle nur, und gebe die Kunden eine Liste wo sie die Sachen kaufen können, die sie meines Erachtens brauchen.

Soweit mir bekamt arbeiten Vertriebsleute auf Provisionsbasis. Wenn sie einem Kunden eine Empfehlung geben und dieser dann z.B. Virnich beauftragt zu messen oder bei ihm kauft, erhalten sie eine Vermittlungsprovision.

Sie Charles fungieren mVn als Angstschürer in der vordersten Front und die Baubiologen oder Messtechniker für die sie letztendlich tätig sind können sich ihre Hände in Unschuld waschen. Diese können sagen, sie schüren keine Angst und wirken damit seriöser als diejenigen die ungeniert Angst und Desinformation auf ihren Webseiten verbreiten.

Nach der "Enthüllung" von Ex-Mobilfunker empfinde ich ihr Posting "Hiermit erkläre ich mich frei von Interessenkonflikten" als besonders dreist. In der Szene in der wir uns hier bewegen ist es von Bedeutung in wie weit wer un-/abhängig ist denn die Debatte ist mMn nur eine Inszenierte Debatte damit einige wenige ahnungslose Laien abzocken können.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Geschäft, Vetternwirtschaft, Angstschürer, Abzocke

Charles Claessens will Fakten, ob er gelogen hat: Hier 2x!

Ex-Mobilfunker, Mittwoch, 17.02.2010, 11:23 (vor 4264 Tagen) @ charles

Fscan hat nichts mit Tätigkeit als Baubiologe zu tun.

Und warum steht dann dort:
"Bepaalde frequenties in bepaalde vormen kunnen een desastreuze invloed op het lichaam uitoefenen, met als gevolg de aandoening elektrosensibiliteit, welke bij de reguliere geneeskunde nog steeds geen erkenning krijgt, en als dusdanig ook niet medisch behandeld wordt.
Ook wordt door de reguliere geneeskunde de positieve effecten van bepaalde frequenties in bepaalde vormen ook niet als dusdanig erkend.
Dat is in het algemeen. Toch zijn er een aantal artsen en meer specifiek therapeuten, welke zeer succesvol met bioresonatie therapieën zeer positieve resultaten behalen."

Ich beende für mich das Thema!

Ex-Mobilfunker, Mittwoch, 17.02.2010, 11:28 (vor 4264 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Wer mehr wissen will, wende sich an den Nachrichtendienst der Mobilfunkmafia unter www.google.de

Tags:
, Mobilfunkmafia

Ich wollte echt nix mehr sagen... aber urteilen Sie selbst!

Ex-Mobilfunker, Mittwoch, 17.02.2010, 22:24 (vor 4263 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Herr Charles Claessens auf www gigaherz ch:

"Nein, gelobt werde ich von einem ex-Mobilfunker.
Der hat aus Neid meine ganze Website ins Deutsch übersetzen lassen, und noch nichts verstanden.
Aber bei Mobilfunker fehlt bekanntlich viel Verständnis."

"Im Gegenteil, in Deutschland werde ich als schlimmste Feind der Mobilfunk-Mafia betrachtet.
Man fürchtet mich mehr als alle BIs zusammen."

Ich wollte echt nix mehr sagen... aber urteilen Sie selbst!

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.02.2010, 00:37 (vor 4263 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Seien Sie bloß froh, dass "charles" nicht zu anderen Mitteln greift ...

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Ich wollte echt nix mehr sagen... aber urteilen Sie selbst!

Ex-Mobilfunker, Donnerstag, 18.02.2010, 09:29 (vor 4263 Tagen) @ H. Lamarr

:clap: Spatenpauli, wo haben Sie denn das Foto von mir her? Das stammt aus der Abschlußprüfung für den Voodoo-Kurs, den ich vor drei Jahren auf Kuba absolviert habe. Der Lehrgangsleiter hatte uns aber einen Tip gegeben: "Nach drei Flaschen "Havana Club" und einer guten Havana-Zigarre merken Sie eh nix mehr!" In diesem Sinne "Una Pina Colada, por favor!" :wink:

Ich wollte echt nix mehr sagen... aber urteilen Sie selbst!

Fee @, Donnerstag, 18.02.2010, 07:31 (vor 4263 Tagen) @ Ex-Mobilfunker

Herr Charles Claessens auf www.gigaherz.ch :

"Nein, gelobt werde ich von einem ex-Mobilfunker.
Der hat aus Neid meine ganze Website ins Deutsch übersetzen lassen, und noch nichts verstanden.
Aber bei Mobilfunker fehlt bekanntlich viel Verständnis."

"Im Gegenteil, in Deutschland werde ich als schlimmste Feind der Mobilfunk-Mafia betrachtet.
Man fürchtet mich mehr als alle BIs zusammen."

Also, so ganz kann ich den Ex-Mobilfunkpressesprecher nicht verstehen, dass er Charles so anschiesst. Denn mit Charles Methode, so dann die 20 oder mehr Punkte einmal erhältlich wären, sollte es doch bald keine Elektrosmogerkrankten mehr geben, ob der Ex-Mobilfunkpressesprecher diese nun schon von Beginn weg abstreitet, wäre dann doch auch nicht mehr relevant, da sie dann eh wegwären, kurz und gut, die Mobilfunkindustrie könnte fortfahren mit ihrem Hype mit LTE, CIFDM und und und was das Frequenzspektrum noch alles hergibt.;-)

Ich wollte echt nix mehr sagen... aber urteilen Sie selbst!

Ex-Mobilfunker, Donnerstag, 18.02.2010, 10:04 (vor 4263 Tagen) @ Fee

Also, so ganz kann ich den Ex-Mobilfunkpressesprecher nicht verstehen, dass er Charles so anschiesst. Denn mit Charles Methode, so dann die 20 oder mehr Punkte einmal erhältlich wären, sollte es doch bald keine Elektrosmogerkrankten mehr geben, ob der Ex-Mobilfunkpressesprecher diese nun schon von Beginn weg abstreitet, wäre dann doch auch nicht mehr relevant, da sie dann eh wegwären, kurz und gut, die Mobilfunkindustrie könnte fortfahren mit ihrem Hype mit LTE, CIFDM und und und was das Frequenzspektrum noch alles hergibt.;-)


Ich erkläre es Ihnen:
Ich streite nicht ab, daß die sogenannten "Elektrosmogerkrankten" massiv unter ihren Beschwerden leiden und daß sie tatsächlich Beschwerden haben. Es liegt mir sogar sehr viel daran, daß diese Menschen von ihren Leiden geheilt werden, um wieder ein normales Leben führen zu können. Und Sie haben mein Ehrenwort, daß ich außer mit meinen Handy- und Telefon-/DSL-Verträgen NICHTS mehr mit der Telefonindustrie zu tun habe. Zu dem, was ich HIER geschrieben habe, stehe ich vorbehaltlos. Und da kommen wir zum Punkt.

Die Scharlatanerie, die auf Kosten gutgläubiger leidender Menschen betrieben wird, empfinde ich als absolut widerwärtig!!! Es werden Behauptungen aufgestellt, die nicht ansatzweise belegbar sind und auch nicht belegt werden wollen. Und wenn dann noch behauptet wird, man man schüre keine Angst und verdiene kein Geld damit, obwohl die Indizien dagegen sprechen... was soll man davon halten? Kennen Sie einen Vertriebspartner, dem keine Umsatzziele gesetzt werden? Der für Gotteslohn arbeitet? Ich nicht.

Im Prinzip, werte Fee, wollen wir beide das Gleiche: eine Lösung für Ihr Problem. Eine Lösung, wie die Beschwerden aufhören. Wir gehen nur unterschiedliche Wege. Während unsereiner die Ursachenforschung auf der Basis der "herkömmlichen" Wissenschaft befürwortet, wollen die Kritiker die Ursache bereits kennen und bekämpfen diese mit nahezu allen Mitteln. Und hier treten die Scharlatane auf den Plan, die "selbstlos" Heilung versprechen. Wenn man diesen dann aufzeigt, daß das alles gar nicht so selbstlos ist, was sie da tun, begeben sich diese in eine Opferrolle und kommen mit Verschwörungstheorien, die keiner nachprüfen kann. So geschieht es seit Jahren.

Genauso wie mit dem 25-Punkte-Plan und dem Pilotprojekt. Viele Behauptungen, keine Nachweise. Sie haben es doch selbst am eigenen Leib erfahren!
Wenn es stimmt, daß Millionen Betroffene existieren, die geheilt werden könnten, bräuchte man den 25-Punkte Plan nur hier oder bei Gigaherz ins Netz zu stellen und für den Preis von einem Euro abrufen zu lassen. Der Erfinder wäre Millionär und die Betroffenen geheilt. Aber es passiert nicht. Und es wird nicht passieren.

Tags:
Scharlatan, Profiteur, Ursachenforschung, Vertriebspartner, Opferrolle

Als Baubiologe verkaufe ich nichts

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.02.2010, 00:13 (vor 4263 Tagen) @ charles

Als Baubiologe verkaufe ich nichts.

Jeder weiß, dass Baubiologen Dienstleistungen verkaufen, denn auch Baubiologen können nicht von Luft & Liebe allein leben.

Warum machen Sie nur so ein Theater darum, wovon Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten? Ich z.B. verdiene mein Geld als Technischer Redakteur. Von irgend etwas muss ein Mensch ja schließlich leben, sogar Holländer können sich diesem Zwang nicht entziehen. In Ihrem Alter sollten Sie eigentlich den Ruhestand genießen und zu 100 % von einer Rente leben. Wenn dies nicht so ist und Sie zur Deckung elementarer Grundbedürfnisse oder von ein bisschen Miniluxus noch etwas dazu verdienen müssen, dann ist dies hart und jeder wird wahrscheinlich Verständnis dafür haben.

Womit wir wieder bei der Erklärung zu den Interessenkonflikten wären. Das Offenlegen eines solchen Konflikts mag nicht gerade als Ruhmestat anerkannt werden, aber es ist eben doch noch etwas anderes, als ob man zugeben müsste, einer Oma die Handtasche geklaut zu haben. Eine Offenlegung, der kein wütendes Abstreiten vorausgegangen ist, halte ich für halbwegs unspektakulär. Und wenn es denn mal raus ist, dann ist es gut und jeder kann sich drauf einstellen. Bei Ihrem Kollegen W. Maes ist so eine Offenlegung mMn gar nicht mehr nötig, weil sein Interessenkonflikt sowieso klar wie Kloßbrühe ist. Einen gravierenden Imageschaden scheint er dennoch nicht erlitten zu haben, er ist allem Anschein nach prima im Geschäft. Allerdings behauptet er auch nicht, er würde als Baubiologe nichts verkaufen. Mit solchen Behauptungen sind Sie es, der sich in eine möglicherweise ausweglose Situation manövriert, weil Sie nicht mehr zurück können, ohne als Lügner zu gelten.

Letztlich sind Sie für Ihre Misere mMn allein selber verantwortlich, weil es eben extrem unwahrscheinlich ist und gegen die Lebenserfahrung der meisten hier spricht, wenn Sie vorgeben, Sie würden Ihre baubiologischen Dienstleistungen allein für einen Platz auf einer hübschen Wolke mit Erdblick im Himmel machen. Selbst für Leichtgläubige ist dies schwer zu glauben. Hinzu kommt, dass Sie stets ausweichen oder schweigen, wenn es konkret wird bei der Frage nach Ihren Einkünften. Nein, ich will keine Beträge wissen, oder Erbschaften oder sowas, das geht nur das Finanzamt etwas an, aber ich fände es schon an der Zeit, dass Sie Interessenkonflikte offen benennen, so Sie welche haben. Auch Ihr "Freund" Sigi Zwerenz hat welche, soweit ich das überblicken kann hat er dies jedoch weder eingeräumt noch bestritten. Sie könnten also als erster neue Maßstäbe in Sachen Transparenz setzen, "Charles".

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Interessenkonflikt, Dienstleistung, Hese-Project, Transparenz, Erbschaft

Als Baubiologe verkaufe ich nichts

charles ⌂ @, Donnerstag, 18.02.2010, 12:07 (vor 4263 Tagen) @ H. Lamarr

Als Baubiologe verkaufe ich nichts.

Jeder weiß, dass Baubiologen Dienstleistungen verkaufen, denn auch Baubiologen können nicht von Luft & Liebe allein leben.

Meine baubiologische Hausuntersuchung mit Reisekosten muss selbstverständlich bezahlt werden. Dafür steht ein fester Betrag.
Ausgangspunkt ist eine Messdauer von ca. 3 Stunden, aber manchmal bin ich fast einen ganzen Tage da. Und Zuhause brauche ich auch etliche Stunden für die Rapportage; ein allgemein Messbericht conform SBM2008 der untersuchte Elemente, ein vollständige Liste von etwa 20 gemessene Frequenzbänder (!) und meine Befunde mit Ratschläge.

Jeder kann wissen wie alt ich bin, und das ich, weil viel im Ausland gewoht und gearbeitet, eine gebrochene Rente geniesse.

Unter verkaufen verstehe ich, das verschiedene Produkte verkauft werden wie Abschirmmaterialien, Filter, strahlungsarme Telefone, usw.
Und wie gesagt, diese Produkte verkaufe ich nicht, und bringe sie auch nicht an.
Andere verdienen an den Verkauf dieser Produkte, aber ich nicht, und erhalte auch keine Provision oder sonstiges.
Das ist was ich behaupte. Ich verdiene nichts.
Ich *verdiene* es zwar, aber *kriege* es nicht.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum