Psy......... der "Elektrosensiblen" (Allgemein)

charles ⌂ @, Dienstag, 22.12.2009, 17:57 (vor 4539 Tagen)

Hallo Poster,

Ihr sucht doch fürchterlich alle Berichte entlang um eure Kritik und Senf dazu zu geben, um etwas zu meckern zu haben.

Komisch ist es, dass es gar kein Kommentar hier gibt wegen die Postings von dem hier verjagten Poster Wuff bis ins Nachbarforum Gigaherz.ch.

Unter Psy.............. der "Elektrosensiblen" schreibt Wuff interessante Sachen. Eine ganz andere Sichtweise.

Noch nicht gelesen ?

Schnell nachhohlen !

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Ver......... der "Elektrosensiblen"

H. Lamarr @, München, Dienstag, 22.12.2009, 18:41 (vor 4539 Tagen) @ charles

Unter Psy.............. der "Elektrosensiblen" schreibt Wuff interessante Sachen. Eine ganz andere Sichtweise.

Eine "ganz andere Sichtweise" konnte ich nicht feststellen. Hatten Sie vielleicht wieder einen Reset? Wo ist denn Ihrer Meinung nach der Unterschied zu dem, was "wuff" hier über die Jahre hinweg zum besten gegeben hat?

Allerdings ist mir etwas anderes aufgefallen, "wuff" hat sich bei Gigaherz augenscheinlich nicht registriert, denn er schreibt dort ausschließlich als Gast. Und dies ist bei Gigaherz mit der Rätsel-Schikane beim Absenden eines Eintrags verbunden, also ziemlich umständlich. Da kann sich jetzt jeder selber seinen Reim drauf machen, was das zu bedeuten hat ;-).

Noch nicht gelesen ?

Schnell nachhohlen !

Wozu? 2773 "wuff"-Postings im IZgMF-Forum wollen erst mal verdaut sein.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Ver......... der "Elektrosensiblen"

charles ⌂ @, Dienstag, 22.12.2009, 20:06 (vor 4539 Tagen) @ H. Lamarr

Tja, wenn Sie das über Ihren Freund Lerchl noch nicht gelesen haben ?

Ist doch allerhand.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Ver......... der "Elektrosensiblen"

Doris @, Dienstag, 22.12.2009, 20:29 (vor 4539 Tagen) @ charles

Tja, wenn Sie das über Ihren Freund Lerchl noch nicht gelesen haben ?

Ist doch allerhand.

Ach Charles, tut Ihnen eigentlich manchmal jemand was in den Tee?

Es kann davon ausgegangen werden, dass spatenpauli das gelesen hat, sicherlich sogar vor Ihnen.

Ver......... der "Elektrosensiblen"

charles ⌂ @, Dienstag, 22.12.2009, 20:38 (vor 4539 Tagen) @ Doris

Tja, wenn Sie das über Ihren Freund Lerchl noch nicht gelesen haben ?

Ist doch allerhand.

Ach Charles, tut Ihnen eigentlich manchmal jemand was in den Tee?

Hallo Doris, ja immer, ist aber meine Geschmacksache.

Es kann davon ausgegangen werden, dass spatenpauli das gelesen hat, sicherlich sogar vor Ihnen.

Ja, aber momentan ist es doch ein wenig anders.
W.K. hat etwas Gas zurückgenommen, aber Wuff (noch) nicht.
Oder sehe ich das falsch ?

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Psy......... der "Elektrosensiblen"

Kuddel, Dienstag, 22.12.2009, 19:24 (vor 4539 Tagen) @ charles

Daß zumindest bei einem großen Teil der Personen, die sich selbst als "elektrosensibel" bezeichnen, die eigentliche Ursache psychischer Natur ist, halte ich für sehr wahrscheinlich (Beispiel Frau Semmelweis)

Immerhin haben die von E(H)S aufgeführten Syptome große Ähnlichkeit z.B. mit Angststörungen.
Es wäre absurd anzunehmen, alle Angsstörungen seien in Wirklichkeit auf Elektrosmog zurückzuführen, schließlich gab es diese Symptomatik auch schon vor der Mobilfunkära.

Ferner ist es nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand sehr unwahrscheinlich, dass die angeführten Symptome ursächlich auf sehr schwache Felder im uW/m² Bereich zurückzuführen sind.
Damit ist natürlich nicht bewiesen, das es E(H)S nicht gibt, denn es könnte ja Phänomene geben, die die Wissenschaft noch nicht berücksichtigt hat.

Wenn jetzt also jemand behauptet E(H)S zu sein, so muß er sich meiner Meinung nach gefallen lassen, daß die Möglichkeit einer psychischen Ursache wissenschaftlich ausgeschlossen wird, bevor viel Zeit und Aufwand in die E(H)S-Forschung gesteckt wird und insbesondere bevor ES zu einer anerkannten "Krankheit" wird.

Hier stoßen wir allerdings auf das Problem, daß die E(H)S gerade dieses kategorisch ablehnen und die weitere Zusammenarbeit verweigern, weil sie "psychatrisiert" fühlen.

So wird die Abklärung des Phänomens "E(H)s" weiter auf der Stelle treten.

Ich habe mittlerweile den Verdacht, dies ist seitens bestimmter Kreise aus dem alternativ-medizinischen und auch baubiologischen Bereich so gewollt, bzw ihnen ist überhaupt nicht an einer wissenschaftlichen Abklärung des "ES" Phänomens gelegen und dementsprechend üben sie Einfluß auf ihre Patienten/Kunden aus.

Was nun Wuff angeht, so fällt mir ebenfalls auf, daß er, obgleich er ständig über "Wissenschaft" und medizinische Themen schreibt, mögliche psychische Effekte generell als "Psychatrisierung Betroffener" abtut.

Ist das logisch ?

Psy......... der "Elektrosensiblen"

charles ⌂ @, Dienstag, 22.12.2009, 20:29 (vor 4539 Tagen) @ Kuddel

Daß zumindest bei einem großen Teil der Personen, die sich selbst als "elektrosensibel" bezeichnen, die eigentliche Ursache psychischer Natur ist, halte ich für sehr wahrscheinlich (Beispiel Frau Semmelweis)

Das könnte bei einigen der Fall sein.

Immerhin haben die von E(H)S aufgeführten Syptome große Ähnlichkeit z.B. mit Angststörungen.

Nein, überhaupt nicht.

Es wäre absurd anzunehmen, alle Angsstörungen seien in Wirklichkeit auf Elektrosmog zurückzuführen, schließlich gab es diese Symptomatik auch schon vor der Mobilfunkära.

Das ist tatsächlich absurd, auch wenn es umgedreht wird.


Ferner ist es nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand sehr unwahrscheinlich, dass die angeführten Symptome ursächlich auf sehr schwache Felder im uW/m² Bereich zurückzuführen sind.

Doch, die Praxis zeigt das ganz deutlich.

Damit ist natürlich nicht bewiesen, das es E(H)S nicht gibt, denn es könnte ja Phänomene geben, die die Wissenschaft noch nicht berücksichtigt hat.

Wenn jetzt also jemand behauptet E(H)S zu sein, so muß er sich meiner Meinung nach gefallen lassen, daß die Möglichkeit einer psychischen Ursache wissenschaftlich ausgeschlossen wird, bevor viel Zeit und Aufwand in die E(H)S-Forschung gesteckt wird und insbesondere bevor ES zu einer anerkannten "Krankheit" wird.

Wieso.
Felder weg, Beschwerden weg.
Das wollen die meisten hier noch immer nicht wahr haben.
Und das gilt auch für ganz winzige Felder.

Hier stoßen wir allerdings auf das Problem, daß die E(H)S gerade dieses kategorisch ablehnen und die weitere Zusammenarbeit verweigern, weil sie "psychatrisiert" fühlen.

Stimmt, und solange keine seriöse Untersuchungen geplant werden, bleibt das ein Problem.
Ich habe ein guter Versuchsanordnung angegeben, aber keiner reagiert darauf.
Zudem habe ich in ein Pilot projekt bewiesen das ernsthafte Fälle von Elektrosensitivität für 99.8 % geheilt werden können.
Dazu auch keinerlei Reaktionen.
Komisch nicht?

So wird die Abklärung des Phänomens "E(H)s" weiter auf der Stelle treten.

Ich habe mittlerweile den Verdacht, dies ist seitens bestimmter Kreise aus dem alternativ-medizinischen und auch baubiologischen Bereich so gewollt, bzw ihnen ist überhaupt nicht an einer wissenschaftlichen Abklärung des "ES" Phänomens gelegen und dementsprechend üben sie Einfluß auf ihre Patienten/Kunden aus.

Nein, ganz und gar nicht.
Nur fehlen denen, und mir auch, die notwendige Gelder um derartige Untersuchungen zu leisten.
Aber es ist wahr, es ist fast unmöglich um *alle Nasen in die gleiche Richting zu bekommen*. jede Gruppe hat eine eigene verborgene Agenda.
Es gibt keine einheitlicher Verein. Jeder will Vorsitzender sein.
Und es ist auch tatsächlich so, das viele Demonstranten oder Protestanten sich nicht die Mühe nehmen alle Fakten durch zu lesen und studieren. Der eine plappert den andere nach.

Was nun Wuff angeht, so fällt mir ebenfalls auf, daß er, obgleich er ständig über "Wissenschaft" und medizinische Themen schreibt, mögliche psychische Effekte generell als "Psychatrisierung Betroffener" abtut.

Ist das logisch ?

Ja, weil bei elektrosensitive Personen auch etwas psychisches passiert.
Sie werden depressiv und agressiv.
Es ist bekannt, dass wenn Elektrosensitiven durch ihre Umgebung nicht seriös genommen werden, sie sehr agressiv werden können. Da entsteht dann irgendwie eine Art Notlage.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Psy......... der "Elektrosensiblen"

Schmetterling @, Mittwoch, 23.12.2009, 08:01 (vor 4538 Tagen) @ Kuddel

Daß zumindest bei einem großen Teil der Personen, die sich selbst als "elektrosensibel" bezeichnen, die eigentliche Ursache psychischer Natur ist, halte ich für sehr wahrscheinlich (Beispiel Frau Semmelweis)

Falsch!

Frau Semmelweis bezeichnet sich selber als Nicht- ES!
(Steht ziemlich zu Beginn dieser unseligen Kampagne in einem Posting von spatenpauli.
Spatenpauli, Sie wollen doch sonst immer so korrekt sein, warum korrigieren Sie diesen Fakt nicht?)

S. ist der typische Fall einer labilen Person, der wegen irgendetwas Angst eingeflöst werden kann.


der Schmetterling

wuff: Zweitverwertung auf gigaherz.ch

AnKa, Mittwoch, 23.12.2009, 08:15 (vor 4538 Tagen) @ charles

Komisch ist es, dass es gar kein Kommentar hier gibt wegen die Postings von dem hier verjagten Poster Wuff bis ins Nachbarforum Gigaherz.ch.

wuff schreibt dort bislang nichts Neues. Außer diesem bemerkenswerten, hier viel zu selten bei ihm gelesenen Halbsatz:

"Ich will nicht zu lange Beiträge schreiben,"

...den er jedoch gleich drauf sofort widerlegt, mit der Drohung:

"und darum werde ich erst im nächsten Beitrag die erste konkrete Psychiatrisie-
rung schildern
."

Da dürfte sich dann doch wieder ziemlich viel Stoff ansammeln. Und weil das IZgMF-Forum ja bereits bis zum Bersten angefüllt ist mit seinen Wissenschaftskritiken, wird es wuff an Material fürs gigaherz-Forum nicht mangeln. Das funktioniert ganz einfach mit "copy & paste", plus ein bißchen Sätze umstellen. Auch mit dem berüchtigten Verlinken auf seine eigenen Beiträge (und damit auf das hiesige Forum) hat er dort schon begonnen.

Ich glaube aber nicht, dass die auf gigaherz.ch etwas von wuffs Wiederholungsfimmel bemerken werden. Dort findet man so etwas gut. Außer, der wuff stiehlt dem dortigen Chef die Schau. Wenn der allerdings darob irgendwann unleidlich wird, kann die Stimmung schnell umschlagen, vermutlich allerhand Fäkal-Vokabular inclusive.

Die erst jetzt erfolgte Ankunft ihres wuff führt der gigaherz-Gemeinde übrigens bildlich vor Augen, dass sie für die wirklich wichtigen Wissenschaftskritiker dieser Welt immer nur zweite Wahl gewesen ist. Gigaherz war dem wuff immer suspekt. Er war auch hier im Forum gegenüber besonders spinnerten "EHS"-Schilderungen, so wie man sie auf gigaherz.ch liebt, meist auf Distanz geblieben. Und dass wuff sich noch nicht mal korrekt dort anmelden will, drückt eine weiterhin vorhandene latente Geringschätzung gegenüber gigaherz.ch aus. Die wird er wohl nicht so ohne weiteres ablegen können.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Vorsorge

KlaKla, Mittwoch, 23.12.2009, 09:42 (vor 4538 Tagen) @ AnKa

Und dass wuff sich noch nicht mal korrekt dort anmelden will, drückt eine weiterhin vorhandene latente Geringschätzung gegenüber gigaherz.ch aus. Die wird er wohl nicht so ohne weiteres ablegen können.

Ich denke das ist eine gewisse Vorsicht. Wie man einem anderen Posting von Admin des Schweizer Forum entnehmen kann leitet dieser ohne mit der Wimper zu zucken E-Mailadressen weiter um unliebsamen Kommentare zu verhindern.

Anhand der 1103 Klickts die Wuffs Thread einbrachten bei 19 Postings scheint kein besondere Interesse an seinen Schilderungen vorhanden zu sein. 1103 / 19 = 58,--

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Datenmissbrauch, Adressen

Vorsorge

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 10:26 (vor 4538 Tagen) @ KlaKla


Ich denke das ist eine gewisse Vorsicht. Wie man einem anderen Posting von Admin des Schweizer Forum entnehmen kann leitet dieser ohne mit der Wimper zu zucken E-Mailadressen weiter um unliebsamen Kommentare zu verhindern.

Bei Gigaherz werden Mail-Adressen nur auf Wunsch der Betreffenden weitergeleitet.

Vorsorge

KlaKla, Mittwoch, 23.12.2009, 11:08 (vor 4538 Tagen) @ Fee

Bei Gigaherz werden Mail-Adressen nur auf Wunsch der Betreffenden weitergeleitet.

Ich zitiere: An Kühweider: Ihr Verharmlosungs-Posting wird in diesem Forum nicht freigeschaltet. Ihre Mail-Adresse und Ihre beiden Beiträge wurden an Unwichtig weitergeleitet. Wenn Sie Antwort möchten, sollten Sie sich registrieren, da so keine Mail-Adressen bekanntgegeben werden müssen. :no:

Soll sich doch jeder Leser selbst seine Meinung darüber machen.

--
Meine Meinungsäußerung

Zensur

Doris @, Mittwoch, 23.12.2009, 11:47 (vor 4538 Tagen) @ KlaKla

Bei Gigaherz werden Mail-Adressen nur auf Wunsch der Betreffenden weitergeleitet.

Ich habe das auch so aufgefasst, wie KlaKla und fand das übel.

Ich zitiere: An Kühweider: Ihr Verharmlosungs-Posting wird in diesem Forum nicht freigeschaltet. Ihre Mail-Adresse und Ihre beiden Beiträge wurden an Unwichtig weitergeleitet. Wenn Sie Antwort möchten, sollten Sie sich registrieren, da so keine Mail-Adressen bekanntgegeben werden müssen. :no:

Soll sich doch jeder Leser selbst seine Meinung darüber machen.

Allerdings bräuchte man hier nicht spekulieren. Kühweider ist auch hier registriert und könnte die Sache aufklären. Wenn er es nicht tut, dann neige ich dazu, den Aussagen von Fee zu glauben. Ich wunderte mich nämlich auch darüber, wie eine Mail Adresse eines nicht registrierten Users bei Gigaherz überhaupt bekannt ist.

Grundsätzlich stößt mir diese Zensur auf, auch im "Spiegelblog" zu beobachten. Und wer dann zufällig mal einen Blick hinter die Fassaden werfen kann, dem offenbaren sich Konstellationen, die vieles erklären. Zufällig, ehrlich und neutral ist auch bei den Kritikern nichts mehr, das ist ziemlich konstruiert und fabriziert.

Der Dumme ist derjenige, der sich als Neuling ein Bild machen möchte. Schwierig für den Laien ist, dass jemand, der in einer vermeintlichen guten Sache unterwegs ist, genauso abgeschlagen sein kann, wie die Industrie. Dort sind die Interessen klar und nachvollziehbar. Aber bringt mal einem Laien bei, der sich bei einer BI über den tatsächlichen Stand informieren will, welche Absichten hinter den "Gutmenschen" stehen können.

Einem nicht genehmen Posting, welches nicht durch Beleidigungen sondern durch vermeintliche Verharmlosungen sauer aufstößt, könnte man als Admin anders entgegentreten als durch Zensur. Komischerweise stößt hier im Forum eine angebliche Zensur denjenigen am meisten auf, die dort mitzensieren.

Tags:
Zensur, Gutmensch

Zensur

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 12:44 (vor 4538 Tagen) @ Doris

Bei Gigaherz werden Mail-Adressen nur auf Wunsch der Betreffenden weitergeleitet.

Ich habe das auch so aufgefasst, wie KlaKla und fand das übel.

Ich zitiere: An Kühweider: Ihr Verharmlosungs-Posting wird in diesem Forum nicht freigeschaltet. Ihre Mail-Adresse und Ihre beiden Beiträge wurden an Unwichtig weitergeleitet. Wenn Sie Antwort möchten, sollten Sie sich registrieren, da so keine Mail-Adressen bekanntgegeben werden müssen. :no:

Soll sich doch jeder Leser selbst seine Meinung darüber machen.

Allerdings bräuchte man hier nicht spekulieren. Kühweider ist auch hier registriert und könnte die Sache aufklären. Wenn er es nicht tut, dann neige ich dazu, den Aussagen von Fee zu glauben. Ich wunderte mich nämlich auch darüber, wie eine Mail Adresse eines nicht registrierten Users bei Gigaherz überhaupt bekannt ist.

Danke Doris, das stimmt genau. Die missverständliche Aussage ist nun nach Absprache korrigiert worden. Kühweider hat Gigaherz seine Mail-Adresse zum Weiterleiten an Frau W. und Unwichtig zukommen lassen. Frau W. denkt, dass es sich bei Kühweider um Kla Kla = Frau von Spatenpauli handle.

Zensur

Kühweider @, Mittwoch, 23.12.2009, 13:12 (vor 4538 Tagen) @ Fee

Sag ich doch,die Frau Weber ist ein ziemlich dickes Brett zum Bohren,aber das bekomme ich noch hin.Ausser sie hat auch einen Reset-Button der beim überschreiten der Grenze von CH nach D automatisch funktioniert.

Ich hoffe doch auch nicht dass der Frau Schall der Bart so stark wächst wie mir :wink:

Also Frau Weber ich schleif gerade meinen Bohrer-Also E-Mail an mich mit Tel-Nr.
und ich ruf dir an..................

Tags:
Phantome

Die Irrtümer der Frau W.

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.12.2009, 13:39 (vor 4538 Tagen) @ Fee

Frau W. denkt, dass es sich bei Kühweider um Kla Kla = Frau von Spatenpauli handle.

Wenn Frau W. es doch nur einmal täte: denken! Tut Sie aber nicht, ihr reicht es zu glauben. Und daraus erwächst ihr eben ein Irrtum nach dem anderen. Jeder weiß es, zumindest was den Irrtum mit "Klaweider" anbelangt, aber, weil so "stark im Glauben", erkennt sie ihre Irrtümer wohl als Letzte. Vielleicht sogar erst von Petrus.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Irrtümer

Die Irrtümer der Frau W.

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 13:50 (vor 4538 Tagen) @ H. Lamarr

Frau W. denkt, dass es sich bei Kühweider um Kla Kla = Frau von Spatenpauli handle.

Wenn Frau W. es doch nur einmal täte: denken! Tut Sie aber nicht, ihr reicht es zu glauben. Und daraus erwächst ihr eben ein Irrtum nach dem anderen. Jeder weiß es, zumindest was den Irrtum mit "Klaweider" anbelangt, aber, weil so "stark im Glauben", erkennt sie ihre Irrtümer wohl als Letzte. Vielleicht sogar erst von Petrus.

Wenn Kla Kla und Kühweider identisch wären, dann wäre dies ein von Ihnen so verpöntes Mehrfachpseudonym und zwar in Ihrem Forum, was sich ja mit der IP-Nummer feststellen lassen würde.

Die Irrtümer der Frau W.

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.12.2009, 15:43 (vor 4538 Tagen) @ Fee

... dann wäre dies ein von Ihnen so verpöntes Mehrfachpseudonym ...

:no:

... und zwar in Ihrem Forum, was sich ja mit der IP-Nummer feststellen lassen würde

Sie wissen doch, Fee, dass es so einfach nicht ist. Wer sich verstecken möchte, der benutzt einen Proxy-Server, z.B. auf Hawai - und schon isses vorbei mit der IP-Identifikation.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Die Irrtümer der Frau W.

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 15:55 (vor 4538 Tagen) @ H. Lamarr

... und zwar in Ihrem Forum, was sich ja mit der IP-Nummer feststellen lassen würde

Sie wissen doch, Fee, dass es so einfach nicht ist. Wer sich verstecken möchte, der benutzt einen Proxy-Server, z.B. auf Hawai - und schon isses vorbei mit der IP-Identifikation.

Benutzen denn Kla Kla und Kühweider solche Proxy-Server? Irgendwie vermisse ich von Ihnen eine Stellungnahme, ob die beiden identisch sein könnten und wenn da jemand mehr dazu weiss, dann sicher Sie. Ansonsten wenn das unklar bleibt, sollten Sie sich wegen Frau W. nicht in der Art äussern.
Könnten Sie mir bitte noch angeben, wie man in Ihrem Forum eine private Nachricht (in diesem Fall an Kühweider) versendet?

Die Irrtümer der Frau W.

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.12.2009, 16:25 (vor 4538 Tagen) @ Fee

Benutzen denn Kla Kla und Kühweider solche Proxy-Server? Irgendwie vermisse ich von Ihnen eine Stellungnahme, ob die beiden identisch sein könnten und wenn da jemand mehr dazu weiss, dann sicher Sie.

Wie oft denn noch, Fee?! Ich werde weder zur Identität von Kühweider, noch zu der von KlaKla, wuff, sektor3 oder sonstwem irgendwelche Auskünfte geben, die zum Verlust der Anonymität führen. Da ich bislang keine Veranlassung dazu hatte, habe ich nicht kontrolliert, ob Kühweider/KlaKla über Proxy ins Forum kommen. Diesen Aufwand treibe ich nur bei begründetem Verdacht, wenn z.B. ein Teilnehmer gesperrt wird und 10 Minuten später unter anderem Namen sein Treiben fortsetzen möchte, er abermals gesperrt wird, er sich wieder neu anmeldet ...

Ansonsten wenn das unklar bleibt, sollten Sie sich wegen Frau W. nicht in der Art äussern.

Wie bitte? Ich verstehe Sie nicht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Die Irrtümer der Frau W.

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 16:32 (vor 4538 Tagen) @ H. Lamarr

Benutzen denn Kla Kla und Kühweider solche Proxy-Server? Irgendwie vermisse ich von Ihnen eine Stellungnahme, ob die beiden identisch sein könnten und wenn da jemand mehr dazu weiss, dann sicher Sie.

Wie oft denn noch, Fee?! Ich werde weder zur Identität von Kühweider, noch zu der von KlaKla, wuff, sektor3 oder sonstwem irgendwelche Auskünfte geben, die zum Verlust der Anonymität führen. Da ich bislang keine Veranlassung dazu hatte, habe ich nicht kontrolliert, ob Kühweider/KlaKla über Proxy ins Forum kommen. Diesen Aufwand treibe ich nur bei begründetem Verdacht, wenn z.B. ein Teilnehmer gesperrt wird und 10 Minuten später unter anderem Namen sein Treiben fortsetzen möchte, er abermals gesperrt wird, er sich wieder neu anmeldet ...

Ansonsten wenn das unklar bleibt, sollten Sie sich wegen Frau W. nicht in der Art äussern.

Wie bitte? Ich verstehe Sie nicht.

Damit meine ich Ihren Beitrag hier:

"Wenn Frau W. es doch nur einmal täte: denken! Tut Sie aber nicht, ihr reicht es zu glauben. Und daraus erwächst ihr eben ein Irrtum nach dem anderen. Jeder weiß es, zumindest was den Irrtum mit "Klaweider" anbelangt, aber, weil so "stark im Glauben", erkennt sie ihre Irrtümer wohl als Letzte. Vielleicht sogar erst von Petrus."

Aber wenn Sie mir angeben, wie ich an Kühweider eine private Nachricht senden kann, dann tue ich das und schaue mal.

Kühweider auf Empfang

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.12.2009, 17:32 (vor 4538 Tagen) @ Fee

Aber wenn Sie mir angeben, wie ich an Kühweider eine private Nachricht senden kann, dann tue ich das und schaue mal.

Sie schauen mal? Das mache ich ständig. Irgendwie bin ich heute anscheinend schwer von Begriff!

Zum Nachrichtenempfang muss Kühweider in seinem Forums-Teilnehmerprofil den Empfang von E-Mails freischalten. Dann können Sie ihm via Forum (Kuvertsymbol) eine E-Mail senden. Der Witz dabei ist, dass die E-Mail-Adresse von Kühweider für Sie unsichtbar bleibt, er aber dennoch direkt angeschrieben werden kann. Die Freischaltung ist allerdings allein Sache von Kühweider.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Kühweider auf Empfang

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 18:25 (vor 4538 Tagen) @ H. Lamarr

Aber wenn Sie mir angeben, wie ich an Kühweider eine private Nachricht senden kann, dann tue ich das und schaue mal.

Sie schauen mal? Das mache ich ständig. Irgendwie bin ich heute anscheinend schwer von Begriff!

Oder es liegt an mir, dass ich mich zuwenig klar ausdrücke, wollte sagen, dass ich einmal schaue, was herauskommt, ob er antwortet usw.

Zum Nachrichtenempfang muss Kühweider in seinem Forums-Teilnehmerprofil den Empfang von E-Mails freischalten. Dann können Sie ihm via Forum (Kuvertsymbol) eine E-Mail senden. Der Witz dabei ist, dass die E-Mail-Adresse von Kühweider für Sie unsichtbar bleibt, er aber dennoch direkt angeschrieben werden kann. Die Freischaltung ist allerdings allein Sache von Kühweider.

Wie bitte komme ich zu diesem Forums-Teilnehmerprofil und zu diesem Kuvert? Das ist ja die Idee dahinter, dass weder er noch ich seine E-Mail angeben muss und trotzdem kommuniziert werden kann. Nun bin ich gespannt, ob er sich freischaltet. Wie komme ich zu meinem eigenen Profil? Ich möchte jedenfalls freigeschaltet sein.
Etwas kompliziert: Zuerst beim Beitrag auf den Usernamen klicken. Dann Benutzerbereich. So wie ich gesehen habe, kann man mir (noch) keine E-Mail senden. Wie kann ich diese Funktion freischalten?

Kühweider auf Empfang

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.12.2009, 18:44 (vor 4538 Tagen) @ Fee

... wollte sagen, dass ich einmal schaue, was herauskommt, ob er antwortet usw.

Ich dachte, das sei bei Gigaherz alles längst in die Wege geleitet worden.

Wie bitte komme ich zu diesem Forums-Teilnehmerprofil und zu diesem Kuvert?

Sobald Sie eingeloggt sind, erscheint oben rechts (Login-Ecke) Ihr Teilnehmername als Link. Dort drauf klicken und es öffnt sich Ihr Profil. Dort nun (oben) im E-Mail-Feld das Häkchen setzen und das war's auch schon, bei allen Ihren Postings wird im Kopf (neben dem Teilnehmernamen) sofort das Kuvertsymbol angezeigt. Wer da draufklickt, kann Ihnen eine E-Mail-Nachricht senden. Sie können zusätzlich im Profil unter Homepage auch Ihre www-Adresse angeben und so Werbung für Gigaherz machen.

Das ist ja die Idee dahinter, dass weder er noch ich seine E-Mail angeben muss und trotzdem kommuniziert werden kann.

Ja genau so ist es.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Zensur

Kühweider @, Mittwoch, 23.12.2009, 13:05 (vor 4538 Tagen) @ Doris

Die E-Mailadresse wurde auf meien Wunsch weitergereicht.
Aber man ist nicht Willens oder in der Lage normal zu kommunizieren.
Frau Weber meint ich bin eine Frau aus einer Ökopartei(oder so !!?? Wirr) und will keine Leckerl von mir.
Unwichtig will eigentlich selber den sog. Judaslohn, sonst weiss er auch nicht genaues. Bei dem dreht sich der Heisenberg wie ein Kreisel im Grab.
Der Admin(Zensor/Inquisitor)ist ohne Worte, lässt auf alle draufdreschen,-Hauptsache Linientreu-aber die anderen dürfen kein Komma falsch setzen.

mfg und abs

Wir alle leben unter dem gleichen Himmel,aber wir haben alle nicht den gleichen Horizont.
K.Adenauer

Tags:
Zensur, Inquisitor, Zensor

Zensur

Fee @, Mittwoch, 23.12.2009, 13:44 (vor 4538 Tagen) @ Kühweider

Die E-Mailadresse wurde auf meien Wunsch weitergereicht.
Aber man ist nicht Willens oder in der Lage normal zu kommunizieren.
Frau Weber meint ich bin eine Frau aus einer Ökopartei(oder so !!?? Wirr) und will keine Leckerl von mir.
Unwichtig will eigentlich selber den sog. Judaslohn,sonst weiss er auch nicht genaues.Bei dem dreht sich der Heisenberg wie ein Kreisel im Grab.
Der Admin(Zensor/Inquisitor)ist ohne Worte,lässt auf alle draufdreschen,-Hauptsache Linientreu-aber die anderen dürfen kein Komma falsch setzen.

mfg und abs

Wir alle leben unter dem gleichen Himmel,aber wir haben alle nicht den gleichen Horizont.
K.Adenauer

Was man machen könnte, dass ich mich (wieder einmal) als Bote zur Verfügung stelle, indem ich Ihnen hier in diesem Forum eine private Nachricht schicke und Sie mir dann für Frau W. oder Unwichtig etwas schreiben, weil die beiden wollen wohl nicht, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse kennen und Sie wollen sich anscheinend bei Gigaherz nicht registrieren. Frau W. hält Sie für die erwähnte Person (ohne Bart), die in der OEDP gewesen sei. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, bin generell eine Vertreterin von normaler Kommunikation.

Frage: Wie schreibt man hier eine private Nachricht?

Machenschaften und mehr

RDW ⌂ @, Mittwoch, 23.12.2009, 13:21 (vor 4538 Tagen) @ Doris

Der Dumme ist derjenige, der sich als Neuling ein Bild machen möchte. Schwierig für den Laien ist, dass jemand, der in einer vermeintlichen guten Sache unterwegs ist, genauso abgeschlagen sein kann, wie die Industrie. Dort sind die Interessen klar und nachvollziehbar. Aber bringt mal einem Laien bei, der sich bei einer BI über den tatsächlichen Stand informieren will, welche Absichten hinter den "Gutmenschen" stehen können.

Nur "genauso abgeschlagen" wie die Industrie? Das ist eine starke Untertreibung.
Ein derartige Vielfalt, Fülle und Penetranz von Übertreibungen, Verfälschungen und Schwindeleien wie von manchen Mobilfunkkritikern inklusive deren Ärzten sucht man bei der Industrie absolut vergebens.
Das wollen viele nur nicht wahrhaben oder meinen "es ist ja für einen guten Zweck".

Was mobilfunkkritische Seilschaften und deren Schäfchen in kurzlebigen Bürgerinitiativen und in Zeilen rechnenden Zeitungsredaktionen an sozialem Unfrieden und materiellem Schaden für Einzelne und die Gesellschaft erzeugen, lässt sich schon gar nicht mehr in Worte oder Zahlen fassen.
Und das nur weil "es könnte doch sein" oder "man weiss es nicht", denn seien wir ehrlich: Die Glaubwürdigkeit und objektive Urteilsfähigkeit der sogenannten "Mobilfunkgeschädigten" ist doch in vielen, wenn nicht den meisten oder gar allen Fällen mehr als nur diskutabel.

Und wenn ein Arzt, Baubiologe oder Verein mit solchen Machenschaften seine Kundenkartei erweitert, ist das für ihn in Relation nicht minder profitabel wie millionenschwere Werbeaktionen der Mobilfunkindustrie mit ihren zigtausenden von Beschäftigten und Milliardeninvestitionen.
Auch das wollen viele nicht wahrhaben, oder sie können einfach nicht rechnen.

RDW

Tags:
Gutmensch

Machenschaften und mehr

charles ⌂ @, Mittwoch, 23.12.2009, 14:01 (vor 4538 Tagen) @ RDW

Da soll man doch ein Unterschied machen.

Einerseits gibt es den Betroffenen, wovon die meiste Zuhause in aller Stille leiden, und anderseits sind es die Mobilfunkmastengegner, die viel Lärm verursachen, aber wenig Ahnung haben.

Dies muss ich auch hierzulande feststellen. Hier gibt es auch Personen, die keine blöde Ahnung von Elektrosensitivität haben, aber jedentag bei Gemeinden protestieren gegen neue Masten, und dies ohne Erfolg.
Da gibt es nur nachplappern, ohne selber einiges richtig zu lesen oder zu verstehen.

Ich kenne viele Betroffenen, aber nur wenige treten in die Öffentlichkeit. Die meiste Personen leiden in aller Stille.

Ich sehe die Problematik anders. Die Gemeinden und die Betreiber halten sich an die gültige Regeln. Das die Regel nicht richtig sind, kann kein Richter ändern. Dafür ist nur die Politik zuständig.
Und die Politiker, wovon die meisten nur an Geld interessiert sind, sehen keinen Grund etwas zu ändern.

Ein triftiger Grund wäre, wenn jemand in Weisskittel, mit den nötigen Titeln öffentlich erklärt dass EMF gesundheitliche beschwerden auslösen kann.

Also, sollte alle Demonstrationen, usw. nur sich auf den Mediziner richten, die durch das Publikum gezwungen werden Elektrosensitivität zu anerkennen, würde die Situation sich verbessern.
Und dazu ist unabhängige seriöse Forschung notwendig.

In die Niederlande hat man ähnlich wie das Freiburger Appell, en medizinisches Appell organisiert, welch erst von 50 Ärtzte, aber später von nur 48 Ärtzte unterzeichnet wurde.
Und damit ist es geblieben. Die Demonstranten konnten dann *Hände schütteln* mit ehemalige Opponenten, und so ist es dann im Eimer geraten.
Von Prinzipien ist da überhaupt keine Rede.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Vorsorge

AnKa, Donnerstag, 24.12.2009, 11:23 (vor 4537 Tagen) @ KlaKla

Anhand der 1103 Klickts die Wuffs Thread einbrachten bei 19 Postings scheint kein besondere Interesse an seinen Schilderungen vorhanden zu sein. 1103 / 19 = 58,--

Übrigens eckt er dort bereits an. Bei gigaherz.ch sind die Forenteilnehmer weniger langmütig als hier, vermute ich.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum