Kann es echte und unechte ES nebeneinander geben? ▼ (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Freitag, 23.10.2009, 12:53 (vor 3705 Tagen)

[Anm. Admin: Dieser Diskussionsstrang wurde am 25.10.09 um 20:24 Uhr wegen Themenwechsel hier abgetrennt]

Vielleicht ist die Zeit erst dann reif für eine solche Studie, wenn allgemein anerkannt wird, dass es nebeneinander echte und eingebildete "Elektrosensible" geben kann.

Diejenige Gruppe, die diese Anerkennung von Anfang an grimmig verweigert, sind die ES. Mir ist kein ES bekannt, der sich von anderen, offenkundig "unechten" ES je distanziert hätte. Das Motiv ist klar: Wenn auf 1 echten ES 99 unechte ES kommen, dann verlieren die echten ES mit jedem ausgestoßenen unechten ES bedrohlich an Masse. Öffentlich begründet wird die verweigerte Anerkennung der Tatsache, dass es auch unechte ES gibt, natürlich ganz anders und schön plausibel: es gäbe keine objektiven Kriterien, echte von unechten zu trennen. Und weil dies für die Mehrzahl der ES wohl zutreffend ist, ist eine Anerkennung eines Nebeneinanders von echten und unechten ES faktisch nicht möglich, weil alle Fakten auf 100 % unechte ES hindeuten.

Die von Ihnen vorgeschlagene Anerkennung wäre eine Anerkennung der ES durch die Hintertüre. Dies erinnert mich an die Argumentation von "Realist", der behaupte, der NDR-Beitrag sei einwandfrei, weil auch die Gegenseite zu Wort gekommen sei. Der Trick ist die fehlende Quantifizierung. Lerchl für ein paar Sekunden zu Wort kommen zu lassen ist nichts anderes als ein Alibi, auf das "Realist" ja auch prompt hinweist. Und Sie wollen nach meinem Verständnis 100 vermeintliche ES dazu nutzen, um wenigstens 1 davon (oder 2, 3, 4 ...) als "echt" wirken zu lassen, sozusagen um den Fuß in der Tür zu haben. Mein Bauch sagt dazu Ja, mein Verstand sagt Nein. Die Anerkennung von ES steht und fällt allein mit deren Fähigkeit, die behaupteten Eigenschaften objektiv unter Beweis zu stellen. Und wenn dies nicht bald geschieht, erlahmt auch bei den treuesten Nicht-Betroffenen Gefolgsleuten die Lust am Hinterhertrotten, 46 ergebnislose Studien und auch das gebetsmühlenartige Gejammere um die angebliche Fehlerhaftigkeit dieser Studien führen das Phänomen ES in die Bedeutungslosigkeit des harmlosen Okkultismus.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=34947

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Selbstdarstellung, Boykott, Okkultismus, Elektrosenisble, Täschung

Gegenbehauptung

ES, Freitag, 23.10.2009, 13:53 (vor 3705 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von ES, Freitag, 23.10.2009, 14:15

Vielleicht ist die Zeit erst dann reif für eine solche Studie, wenn allgemein anerkannt wird, dass es nebeneinander echte und eingebildete "Elektrosensible" geben kann.

Diejenige Gruppe, die diese Anerkennung von Anfang an grimmig verweigert, sind die ES. Mir ist kein ES bekannt, der sich von anderen, offenkundig "unechten" ES je distanziert hätte. Das Motiv ist klar: Wenn auf 1 echten ES 99 unechte ES kommen, dann verlieren die echten ES mit jedem ausgestoßenen unechten ES bedrohlich an Masse. Öffentlich begründet wird die verweigerte Anerkennung der Tatsache, dass es auch unechte ES gibt, natürlich ganz anders und schön plausibel: es gäbe keine objektiven Kriterien, echte von unechten zu trennen. Und weil dies für die Mehrzahl der ES wohl zutreffend ist, ist eine Anerkennung eines Nebeneinanders von echten und unechten ES faktisch nicht möglich, weil alle Fakten auf 100 % unechte ES hindeuten.

Was ich mich die ganze Zeit frage ist, wieso Sie sich da so hineinsteigern?
Nicht mal beim wirklich schlechten Spiegel-Beitrag über ES, habe ich einen ähnlichen "Aufschrei" der Betroffenen in Erinnerung.
Und da geht es um Menschen, die persönlich betroffen in der Öffentlichkeit diffamiert werden.

Dagegen ist Ihr "persönlicher Stein des Anstosses" nicht in vergleichbarem Ansatz zu erkennen...

weil alle Fakten auf 100 % unechte ES hindeuten.

Fakten aus nicht generiertem und/oder offengelegtem Wissen... ist ja niedlich.
Ihre "Fakten" beziehen sich auf Unwissenheit und Manipulation.
Und diese Farce wird hier als "Realität" dargestellt... und zwar die einzig wahre. Da greift dann auch tatsächlich der Totalitarismus, der in diesem Forum "haust".
Davon sind Sie so fest überzeugt, das Sie sich das Gegenteil nicht mal persönlich beweisen, oder sagen wir, vorführen lassen möchten...
... da ist doch eigentlich alles gesagt, oder?

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."

Tags:
Unterstellung, Elektrosensible, Totalitär, Hilferuf

Guten Rutsch!

H. Lamarr @, München, Freitag, 23.10.2009, 15:24 (vor 3705 Tagen) @ ES

Was ich mich die ganze Zeit frage ist, wieso Sie sich da so hineinsteigern?

Ich ziehe nur mal etwas konsequent durch, mehr nicht. Sich in etwas hineinsteigern liegt mir schon vom Naturell her nicht.

Nicht mal beim wirklich schlechten Spiegel-Beitrag über ES, habe ich einen ähnlichen "Aufschrei" der Betroffenen in Erinnerung.

Wie bitte? Betroffene sind jetzt wer: ich oder ES?

Und da geht es um Menschen, die persönlich betroffen in der Öffentlichkeit diffamiert werden.

Zum Beispiel?

Dagegen ist Ihr "persönlicher Stein des Anstosses" nicht in vergleichbarem Ansatz zu erkennen...

Worauf wollen Sie hinaus, ich erkenne es nicht.

weil alle Fakten auf 100 % unechte ES hindeuten.

Fakten aus nicht generiertem und/oder offengelegtem Wissen... ist ja niedlich.
Ihre "Fakten" beziehen sich auf Unwissenheit und Manipulation.

Nein. Ich gehöre nun mal nicht zu den Leuten, denen man mit fadenscheinigen Argumenten und Behauptungen dauerhaft einen Endsieg prophezeien kann. Ich höre lieber BBC und weiß was los ist. Die Fakten, die ich habe, sind für mich um einiges glaubwürdiger als die Behauptungen, die ich seit Jahren sonst so höre. Das Gesamtbild verschiebt sich bei mir immer mehr in Richtung 100 % unechte ES.

Und diese Farce wird hier als "Realität" dargestellt... und zwar die einzig wahre. Da greift dann auch tatsächlich der Totalitarismus, der in diesem Forum "haust".

Sie reden von Farce? Was haben Sie denn zu bieten, was keine Farce ist?

Davon sind Sie so fest überzeugt, das Sie sich das Gegenteil nicht mal persönlich beweisen, oder sagen wir, vorführen lassen möchten...

Ach wissen Sie "ES", ich bin des Wenn & Aber um ES, wie es "wuff" hier zur Perfektion gebracht hat, müde geworden. Wenn Sie etwas beweisen können, tun Sie es nicht, mir zu gefallen, tun Sie es, des von Ihren Schicksalsgenossen händeringend gesuchten Beweises zuliebe, gegenüber seriösen Wissenschaftlern. Dann haben alle etwas davon. Bei der Suche nach kompetenten Leuten würde ich evtl. mitmachen oder auch dem Experiment als Berichterstatter beiwohnen, mehr ist gegenwärtig tatsächlich nicht drin. Kein ES hat sich in den vergangenen Jahren auch nur die Bohne für meine konkreten Vorschläge interessiert, wie ES dem Sog der Bedeutungslosigkeit entgehen könnten, deshalb hat sich bei mir Lustlosigkeit breit gemacht noch weiter zu investieren.

... da ist doch eigentlich alles gesagt, oder?

Sie sagen es, ohne zu bemerken, dass Sie es sagen. Stimmt haargenau, es ist nicht nur eigentlich, sondern tatsächlich "alles gesagt" und sogar schon x-mal nacheinander. Und damit hat sich's. Mehr kriegen ES nämlich nicht zustande, außer endloses Reden über die Schlechtigkeit des Seins, über die Gemeinheit der Skeptiker, die Farce mit der Wissenschaft, die Korruption in der Politik und das Hoffen darauf, dass andere die Kohlen aus dem Feuer holen werden. Dem Gejammere, auch dem akademischen, folgt keinerlei konstruktive Handlung, bestenfalls kindischer Schwachfug wie das Stören von Richtfunkanbindungen an Sendemasten. Und deshalb rutschen ES mMn führungs- und orientierungslos ab ins Kuriositätenkabinett, in dem es auch die Frau mit den vier Brüsten zu bestaunen gibt - gegen Eintritt. Guten Rutsch!

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gejammer, Korruption, Totalitär, Farce

Guten Rutsch!

ES, Freitag, 23.10.2009, 17:46 (vor 3705 Tagen) @ H. Lamarr

Nicht mal beim wirklich schlechten Spiegel-Beitrag über ES, habe ich einen ähnlichen "Aufschrei" der Betroffenen in Erinnerung.

Wie bitte? Betroffene sind jetzt wer: ich oder ES?

Ich kann mich nicht erinnern, dass sich einer der Betroffenen über den Spiegel-Beitrag in Ihrem Ausmaß aufgeregt hat. Sind Sie betroffen? Von was?
Ich weiß nicht was es da nicht zu verstehen gibt!

Und da geht es um Menschen, die persönlich betroffen in der Öffentlichkeit diffamiert werden.

Zum Beispiel?

Sie kennen die Beispiele doch besser als ich, schließlich wird die Diffamierung auch in Ihrem Forum schon lange betrieben... was soll also die Frage?

Dagegen ist Ihr "persönlicher Stein des Anstosses" nicht in vergleichbarem Ansatz zu erkennen...

Sie sind doch eigentlich außen vor und können Zaungast spielen, oder Admin...
Wo ist Ihr Stein des Anstosses, von der angeblichen Baubiologenpropaganda mal abgesehen, da hat die Welt doch andere Probleme... ich sag nur Nano-Technologie, zum Glück gibt es keine "Nano-Sensiblen", denen würde es mit Sicherheit genauso gehen wie den ES.

weil alle Fakten auf 100 % unechte ES hindeuten.

Ihre "Fakten", aus zweiter und dritter Hand vielleicht...

Nein. Ich gehöre nun mal nicht zu den Leuten, denen man mit fadenscheinigen Argumenten und Behauptungen dauerhaft einen Endsieg prophezeien kann. Ich höre lieber BBC und weiß was los ist. Die Fakten, die ich habe, sind für mich um einiges glaubwürdiger als die Behauptungen, die ich seit Jahren sonst so höre. Das Gesamtbild verschiebt sich bei mir immer mehr in Richtung 100 % unechte ES.

Niemand will Sie "konvertieren" oder missionieren, ich persönlich habe es nur gut gemeint.
Schließlich leuchtet mir nicht ein wie sich jemand wie Sie über Jahre intensiv mit dem Thema beschäftigt, aber an etwas greifbarem nicht interessiert ist.

Sie reden von Farce? Was haben Sie denn zu bieten, was keine Farce ist?

Interessiert Sie doch eh nicht.

Sie sagen es, ohne zu bemerken, dass Sie es sagen. Stimmt haargenau, es ist nicht nur eigentlich, sondern tatsächlich "alles gesagt" und sogar schon x-mal nacheinander. Und damit hat sich's. Mehr kriegen ES nämlich nicht zustande, außer endloses Reden über die Schlechtigkeit des Seins, über die Gemeinheit der Skeptiker, die Farce mit der Wissenschaft, die Korruption in der Politik und das Hoffen darauf, dass andere die Kohlen aus dem Feuer holen werden.

Ich muss der Menschheit nichts beweisen...es kommt wie es kommen muss...darauf haben Einzelpersonen aus dem Volk nicht den geringsten Einfluß. Und wenn ich mich über Korruption in der Politik auslassen will, wäre ich in einem "Mafia-Forum" sicher besser aufgehoben. Dann wäre ich nicht hier.

Dem Gejammere, auch dem akademischen, folgt keinerlei konstruktive Handlung, bestenfalls kindischer Schwachfug wie das Stören von Richtfunkanbindungen an Sendemasten.

Soll er die Dinger sprengen oder was. Die AKW-Leute machen solchen "Schwachfug"
schon seit Jahrzehenden, dass ist ok für Sie...?

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."

Guten Rutsch!

H. Lamarr @, München, Freitag, 23.10.2009, 19:15 (vor 3705 Tagen) @ ES

Nicht mal beim wirklich schlechten Spiegel-Beitrag über ES, habe ich einen ähnlichen "Aufschrei" der Betroffenen in Erinnerung.

Wie bitte? Betroffene sind jetzt wer: ich oder ES?

Ich kann mich nicht erinnern, dass sich einer der Betroffenen über den Spiegel-Beitrag in Ihrem Ausmaß aufgeregt hat. Sind Sie betroffen? Von was?
Ich weiß nicht was es da nicht zu verstehen gibt!

Sie drücken sich nicht immer unmissverständlich aus, jedenfalls nicht für meine IQ-Klasse. Und auch für Sie noch einmal, zum letzten mal, der Hinweis, dass ich meine Programmbeschwerde
NICHT
geschrieben habe, um ES aus den Medien zu vertreiben, sondern weil die journalistische Qualität dieses Beitrags mMn indiskutabel ist. Wenn sich nun ES nicht "in meinem Ausmaß" über den Spiegel-Beitrag "aufgeregt" haben, dann vielleicht deshalb, weil dessen journalistische Qualität keinen Anlass zum Protest gab. Vielleicht waren die Leute auch nur zu bequem, um in die Tasten zu hauen, am besten fragen Sie sie selbst.

Und da geht es um Menschen, die persönlich betroffen in der Öffentlichkeit diffamiert werden.

Zum Beispiel?

Sie kennen die Beispiele doch besser als ich, schließlich wird die Diffamierung auch in Ihrem Forum schon lange betrieben... was soll also die Frage?

Jetzt mal schön langsam mit den munter sprudelnden Behauptungen. Sie verwechseln begründete Kritik an ES-Würdenträgern mit Diffamierung. Wer wird denn hier kritisiert? Unter der EMF-Knute vor sich hin darbende Menschen, denen man auf den ersten Blick ansieht, dass es ihnen schlecht geht? Nein, natürlich nicht, es sind allein die selbsternannten Stars und Filmstars der Szene, die sich wegen Ihrer öffentlichen Präsenz gut nachvollziehbar in Widersprüche verstricken und deshalb kritische Kommentare provozieren.

Dagegen ist Ihr "persönlicher Stein des Anstosses" nicht in vergleichbarem Ansatz zu erkennen...

Sie sind doch eigentlich außen vor und können Zaungast spielen, oder Admin...

Nein, ich bin nicht außen vor, ich bin den Verführern der Szene auf den Leim gegangen und habe ein paar Jahre in die falsche Richtung gerudert, dorthin, wo der große Wasserfall in die Tiefe stürzt. Da möchte ich wieder weg von kommen.

Wo ist Ihr Stein des Anstosses, von der angeblichen Baubiologenpropaganda mal abgesehen, da hat die Welt doch andere Probleme... ich sag nur Nano-Technologie, zum Glück gibt es keine "Nano-Sensiblen", denen würde es mit Sicherheit genauso gehen wie den ES.

Mein Motiv heute ist die Bekämpfung der frechen Desinformation, die von einigen Akteuren in der Szene betrieben wird. Die Motive dieser Leute sind zweitrangig, aber entscheidend, wenn es ums Verständnis von Zusammenhängen geht.

Nano-Sensiblen wird es dann so wie den ES ergehen, wenn sich in den Nano-Sensiblen z.B. selbst nach 46 Studien noch immer keine Nano-Partikel finden lassen.

weil alle Fakten auf 100 % unechte ES hindeuten.

Ihre "Fakten", aus zweiter und dritter Hand vielleicht...

Sie glauben, es aus erster Hand zu wissen? Dann beweisen Sie es, ich kann es nicht. Ich weiß nur, dass ich eine ehrliche Haut bin und jeder der mich kennt, weiß das auch. Dennoch kriege ich bei der Bank ohne Sicherheiten keinen Kredit, da kann ich bitteln und betteln, die wollen mir einfach nicht glauben.

Nein. Ich gehöre nun mal nicht zu den Leuten, denen man mit fadenscheinigen Argumenten und Behauptungen dauerhaft einen Endsieg prophezeien kann. Ich höre lieber BBC ... Das Gesamtbild verschiebt sich bei mir immer mehr in Richtung 100 % unechte ES.

Niemand will Sie "konvertieren" oder missionieren, ich persönlich habe es nur gut gemeint.

Niemand? Woher wollen Sie das wissen? Erst gestern hat mir einer gesagt, ich sei ein Konvertit, und das wären die schlimmsten überhaupt. Ich nehme Ihre Zeilen nicht persönlich, hege Ihnen gegenüber auch keinen Groll und vermutlich sind Sie ein netter Kerl: Unsere Standpunkte zu ES sind dennoch grundverschieden.

Schließlich leuchtet mir nicht ein wie sich jemand wie Sie über Jahre intensiv mit dem Thema beschäftigt, aber an etwas greifbarem nicht interessiert ist.

Habe ich etwa eine Nachricht von Ihnen übersehen? Mir ist jetzt nichts richtig Greifbares in Erinnerung, ich werde mal mein Postfach prüfen, wenn nix dazwischen kommt.

Sie reden von Farce? Was haben Sie denn zu bieten, was keine Farce ist?

Interessiert Sie doch eh nicht.

Wir sitzen hier auf einer kleinen Bühne vor ein paar Zuschauern, vielleicht interessiert die das ...

Sie sagen es, ohne zu bemerken, dass Sie es sagen. Stimmt haargenau, es ist nicht nur eigentlich, sondern tatsächlich "alles gesagt" und sogar schon x-mal nacheinander. Und damit hat sich's. Mehr kriegen ES nämlich nicht zustande, außer endloses Reden ...

Ich muss der Menschheit nichts beweisen...es kommt wie es kommen muss...darauf haben Einzelpersonen aus dem Volk nicht den geringsten Einfluß. Und wenn ich mich über Korruption in der Politik auslassen will, wäre ich in einem "Mafia-Forum" sicher besser aufgehoben. Dann wäre ich nicht hier.

Das sehe ich anders. Nehmen Sie mal das Beispiel von dieser guten und billigen Hautsalbe (TV-Bericht diese Woche), die die Pharmas aus "niedrigen Beweggründen" nicht haben wollten und die den Erfinder samt seiner Firma in den Ruin trieb. Einer hatte die gute Idee, das Thema im TV zu bringen. Das war's, jetzt soll die Salbe im November in die Apotheken kommen. Nicht nur gejammert, sondern die richtigen Knöpfe gedrückt, und es kommt Bewegung in den Stillstand. Nur, das predige ich hier seit Jahren, juckt bloß keinen ES, wer bequem vom Sofa aus jammern kann braucht nicht in die böse Welt hinaus und handeln.

Dem Gejammere, auch dem akademischen, folgt keinerlei konstruktive Handlung, bestenfalls kindischer Schwachfug wie das Stören von Richtfunkanbindungen an Sendemasten.

Soll er die Dinger sprengen oder was. Die AKW-Leute machen solchen "Schwachfug" schon seit Jahrzehenden, dass ist ok für Sie...?

Ist mir nicht bekannt gewesen, dass AKW-Leute Sendemasten verhüllen ;-). Was die AKW-Leute von den anderen unterscheidet ist: Es sind nicht seit Jahren immerzu die selben drei oder vier Personen, sondern tausende, früher sogar hunderttausende. Das eine ist eine wirkungsvolle Bürgerbewegung mit politischem Arm, das andere sind ein paar belächelte "Spinner" deren Wirkung allein daraus resultiert, dass wir in Deutschland mittlerweile rund 70'000 Standorte für Mobilfunk-Sendemasten haben, also praktisch jeder so ein Ding in seiner Nähe hat und daher für EMF-Alarmmeldungen jeder Art konditioniert ist. Bei AKWs ist das völlig anders: Wieso mobilisieren nur 2 Dutzend AKWs weitaus mehr AKW-Gegner als 70'000 Senderstandorte EMF-Gegner? Meiner Meinung nach deshalb, weil man a) AKWs nicht zum Mobil-Telefonieren benötigt, b) die Gefahren ionisierender Strahlung und die Kraft der A-Bombe schon fast jedem Erstklässler bekannt sind und c) die Frontleute der ES einfach nicht fürs Abendprogramm taugen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Guten Rutsch wohin?

ES, Freitag, 23.10.2009, 20:24 (vor 3705 Tagen) @ H. Lamarr

Sie kennen die Beispiele doch besser als ich, schließlich wird die Diffamierung auch in Ihrem Forum schon lange betrieben... was soll also die Frage?

Jetzt mal schön langsam mit den munter sprudelnden Behauptungen. Sie verwechseln begründete Kritik an ES-Würdenträgern mit Diffamierung. Wer wird denn hier kritisiert? Unter der EMF-Knute vor sich hin darbende Menschen, denen man auf den ersten Blick ansieht, dass es ihnen schlecht geht? Nein, natürlich nicht, es sind allein die selbsternannten Stars und Filmstars der Szene, die sich wegen Ihrer öffentlichen Präsenz gut nachvollziehbar in Widersprüche verstricken und deshalb kritische Kommentare provozieren.

Ich werde Ihnen den Gefallen nicht tun und die "Anka`schen-Ergüsse" aus diesem Forum extrahieren...

Sie sind doch eigentlich außen vor und können Zaungast spielen, oder Admin...

Nein, ich bin nicht außen vor, ich bin den Verführern der Szene auf den Leim gegangen und habe ein paar Jahre in die falsche Richtung gerudert, dorthin, wo der große Wasserfall in die Tiefe stürzt. Da möchte ich wieder weg von kommen.

Und das nervt Sie nun so tierisch, das Sie der "Szene" auch die Basis absprechen?

Mein Motiv heute ist die Bekämpfung der frechen Desinformation, die von einigen Akteuren in der Szene betrieben wird. Die Motive dieser Leute sind zweitrangig, aber entscheidend, wenn es ums Verständnis von Zusammenhängen geht.

Deswegen müssen Sie das Thema, wann auch immer es geht, komplett in Frage stellen?

Nano-Sensiblen wird es dann so wie den ES ergehen, wenn sich in den Nano-Sensiblen z.B. selbst nach 46 Studien noch immer keine Nano-Partikel finden lassen.

Wenn die Wissenschaftler keine Nano-Partikel finden können, oder keinen "kausalen Zusammenhang" herstellen können, brauche ich nicht zum Prophet mutieren um daraus, meine Schlussfolgerung ziehen zu können...

Niemand? Woher wollen Sie das wissen? Erst gestern hat mir einer gesagt, ich sei ein Konvertit, und das wären die schlimmsten überhaupt. Ich nehme Ihre Zeilen nicht persönlich, hege Ihnen gegenüber auch keinen Groll und vermutlich sind Sie ein netter Kerl: Unsere Standpunkte zu ES sind dennoch grundverschieden.

Das erinnert mich an eines meiner ersten Posting hier.
Diskussion um der Diskussion willen?
Niemand?
Eine einfache Redensart, die zum Satzende auf meine persönliche Handlung hinweißt...

Schließlich leuchtet mir nicht ein wie sich jemand wie Sie über Jahre intensiv mit dem Thema beschäftigt, aber an etwas greifbarem nicht interessiert ist.

Habe ich etwa eine Nachricht von Ihnen übersehen? Mir ist jetzt nichts richtig Greifbares in Erinnerung, ich werde mal mein Postfach prüfen, wenn nix dazwischen kommt.

Wenn Sie die (auch) übersehen hätten, würde ich Ihnen diese Aussage nicht abnehmen.
Da Sie gerne in solchen Rätseln reden, die kein Aussenstehender beurteilen oder verstehen kann, hänge ich nun noch an: Sie wissen warum.

Ist mir nicht bekannt gewesen, dass AKW-Leute Sendemasten verhüllen ;-). Was die AKW-Leute von den anderen unterscheidet ist: Es sind nicht seit Jahren immerzu die selben drei oder vier Personen, sondern tausende, früher sogar hunderttausende. Das eine ist eine wirkungsvolle Bürgerbewegung mit politischem Arm, das andere sind ein paar belächelte "Spinner" deren Wirkung allein daraus resultiert, dass wir in Deutschland mittlerweile rund 70'000 Standorte für Mobilfunk-Sendemasten haben, also praktisch jeder so ein Ding in seiner Nähe hat und daher für EMF-Alarmmeldungen jeder Art konditioniert ist. Bei AKWs ist das völlig anders: Wieso mobilisieren nur 2 Dutzend AKWs weitaus mehr AKW-Gegner als 70'000 Senderstandorte EMF-Gegner? Meiner Meinung nach deshalb, weil man a) AKWs nicht zum Mobil-Telefonieren benötigt, b) die Gefahren ionisierender Strahlung und die Kraft der A-Bombe schon fast jedem Erstklässler bekannt sind und c) die Frontleute der ES einfach nicht fürs Abendprogramm taugen.

Das Thema ist ungleich populärer und länger einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Es gibt entsprechende wissenschaftliche Beweise über die Gefährlichkeit und dennoch wird sorglos mit der Problematik umgegangen.
Reine Korruption in meinen Augen und ein schlag ins Gesicht einer "Demokratie".
Vom Volk wird da garnichts entschieden, da braucht man sich keine Illusionen zu machen. Das Volk hat die Rechnung zu zahlen und gut ist.
Nach der Aussage eines Atom-Lobbyisten im TV, auf die Frage, was denn mit den unabsehbaren Folgekosten des Atommülls wäre, war sinngemäß:
Das ist in etwa so, als ob Sie ihre Müllgebühren bezahlt haben, und später fordert jemand Geld für "laufende Kosten" nach.
Da denke ich mir:
Ob die Kosten ehemals unabsehbar waren oder "teuflisch gut kalkuliert"?
Vielleicht hat der Gärtner die "Kalkulation" gemacht...

Da ist für mich alles geredet. Das Volk will seit Jahren, das die A-Kraftwerke abgeschaltet werden und hat dies sogar über eine autorisierte Wahl in die Wege geleitet. Dieser Volkswille wird (erneut) zunehmend aufgeweicht und umgemünzt.

In anbetracht dessen soll ich mir zum Thema ES Hoffnungen machen, Sie sollten Motivator werden...

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."

Guten Rutsch - abwärts? ▼

H. Lamarr @, München, Freitag, 23.10.2009, 22:55 (vor 3705 Tagen) @ ES

Mein Motiv heute ist die Bekämpfung der frechen Desinformation, die von einigen Akteuren in der Szene betrieben wird. Die Motive dieser Leute sind zweitrangig, aber entscheidend, wenn es ums Verständnis von Zusammenhängen geht.

Deswegen müssen Sie das Thema, wann auch immer es geht, komplett in Frage stellen?

Nicht deswegen, sondern weil sich ohne Scheuklappen eine ganz andere Sichtweise ergeben hat. Nehmen wir z.B. den PCB/Lindan-Schöndorf, der Mann war für mich früher ein Held, sein Buch für mich eine Bibel. Ich habe ihm jedes Wort abgekauft, habe von PCB/Lindan selbst aber keinen Schimmer. Dann fing Schöndorf an sich in der Mobilfunkdebatte zu Wort zu melden. Dort aber kenne ich mich aus. Und plötzlich stand mein Held nicht mehr in einer schimmernden Rüstung da, sondern in der Unterhose. Aus meiner Sicht redet er Stuss, quatscht nur das nach, was ihm andere eingeflüstert haben. Wäre ja nicht das erste mal, dass sich vermeintliche Adler als Spatzen herausstellten. Ohne Engagement in der Mobilfunkdebatte würde ich Schöndorf noch immer anhimmeln, diese Debatte ist ungemein weiterbildend.

Nano-Sensiblen wird es dann so wie den ES ergehen, wenn sich in den Nano-Sensiblen z.B. selbst nach 46 Studien noch immer keine Nano-Partikel finden lassen.

Wenn die Wissenschaftler keine Nano-Partikel finden können, oder keinen "kausalen Zusammenhang" herstellen können, brauche ich nicht zum Prophet mutieren um daraus, meine Schlussfolgerung ziehen zu können...

Nein, das brauchen Sie nicht. Und dennoch hat Ignaz Semmelweis immer weiter geforscht, um hinter die Ursache des damals verheerenden Kindbettfiebers zu kommen. Wenn etwas da ist, wird es früher oder später gefunden. Wo nichts ist ...

Niemand? Woher wollen Sie das wissen? Erst gestern hat mir einer gesagt, ich sei ein Konvertit, und das wären die schlimmsten überhaupt. Ich nehme Ihre Zeilen nicht persönlich, hege Ihnen gegenüber auch keinen Groll und vermutlich sind Sie ein netter Kerl: Unsere Standpunkte zu ES sind dennoch grundverschieden.

Das erinnert mich an eines meiner ersten Posting hier.
Diskussion um der Diskussion willen?
Niemand?
Eine einfache Redensart, die zum Satzende auf meine persönliche Handlung hinweißt...

Was immer dies auch bedeuten mag ...

Habe ich etwa eine Nachricht von Ihnen übersehen? Mir ist jetzt nichts richtig Greifbares in Erinnerung, ich werde mal mein Postfach prüfen, wenn nix dazwischen kommt.

So, habe tatsächlich eine unbeantwortete E-Mail vom 27. Juli 2009 gefunden, das also isses.

Wenn Sie die (auch) übersehen hätten, würde ich Ihnen diese Aussage nicht abnehmen.

Wenn Ihnen das gut tut, bitte. Es ändert nichts an dem Fakt, dass ich Ihre E-Mail bekommen und sogar noch markiert dann aber eben doch nicht gelesen habe.

Da Sie gerne in solchen Rätseln reden, die kein Aussenstehender beurteilen oder verstehen kann,

Nun übertreiben Sie mal nicht. Wenn ich in Rätseln rede, und so häufig passiert dies nicht, ist dies nicht für Außenstehende gedacht, sondern für den, der mit den kryptischen Andeutungen etwas anfangen kann.

... hänge ich nun noch an: Sie wissen warum.

Nein, ich weiß nicht warum.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=34981

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Umweltgift, Schöndorf

Neurodermitis

KlaKla, Samstag, 24.10.2009, 09:10 (vor 3704 Tagen) @ H. Lamarr

Das sehe ich anders. Nehmen Sie mal das Beispiel von dieser guten und billigen Hautsalbe (TV-Bericht diese Woche), die die Pharmas aus "niedrigen Beweggründen" nicht haben wollten und die den Erfinder samt seiner Firma in den Ruin trieb. Einer hatte die gute Idee, das Thema im TV zu bringen. Das war's, jetzt soll die Salbe im November in die Apotheken kommen. Nicht nur gejammert, sondern die richtigen Knöpfe gedrückt, und es kommt Bewegung in den Stillstand. Nur, das predige ich hier seit Jahren, juckt bloß keinen ES, wer bequem vom Sofa aus jammern kann braucht nicht in die böse Welt hinaus und handeln.

Ich denke das Beispiel sollte man sich genauer anschauen, hier ein paar Links
Aufklärung unerwünscht? Frank Plasberg und das Wundermittel gegen Neurodermitis
Neurodermitis-Heilung unerwünscht, PR schon?
Die salbungsvolle Mission des ARD-Autoren

Video: Wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern
Video: Schicksal Neurodermitis

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Video, Wundermittel, Neurodermitis

Regividerm

Gast, Mittwoch, 31.03.2010, 20:55 (vor 3546 Tagen) @ KlaKla

BfArM stuft “Wundersalbe Regividerm” als Arzneimittel ein.

Regividerm (jetzt Mavena B12 Salbe) ist der Handelsname einer Vitamin B12 (Cyanocobalamin) und Avocadoöl enthaltenden Salbe, die als nicht-apothekenpflichtiges Medizinprodukt der Klasse IIa (inzwischen am 24.3.10 vom BfArM als Arzneimittel eingestuft) gegen atopische Dermatitis (Neurodermitis) und Psoriasis (Schuppenflechte) registriert wurde. Aufgrund einer Klage darf der ursprünglich gewählte Name des Produktes Regividerm ab 2010 nicht mehr verwendet werden, auch ist per einstweiliger Verfügung der Handel der Salbe im Dezember seitens des Herstellers und Vertiebs für eine Übergangszeit eingestellt worden. Die Salbe sorgte vor allem im Oktober 2009, aber auch noch Wochen später für Schlagzeilen und war Thema von Fernsehbeiträgen im öffentlich-rechtlichen TV-Programm ARD. Für Medizinprodukte ungewöhnlich wurde zu der Wundersalbe[1] bzw. Quacksalbe[2] Regividerm am 19. Oktober 2009 ein pseudokritischer Dokumentarfilm des WDR in der ARD gesendet, der dem Zuschauer den Eindruck vermittelte, das Medizinprodukt würde von einflussreichen Pharmaunternehmen unterdrückt und sei gleichzeitig wirksamer als herkömmliche Arzneimittel und habe keine Nebenwirkungen. Der Autor des Films, Klaus Martens, ist gleichzeitig Autor eines Buches zum Thema (vom WDR als Buch zur Sendung bezeichnet), das im Zusammenhang mit den Fernsehsendungen an prominenter Stelle in der ARD vorgestellt wurde und zeitweilig als Folge des Medienrummels auf der Amazon-Bestsellerliste auf Platz 2 vorrückte.

Regividerm wird von dem Schweizer Pharmaunternehmen Mavena Health Care AG[3] vermarktet. 100 Gramm der Creme kosten 28,85 Euro.

Außerhalb Deutschlands, der Schweiz und Österreichs ist das Produkt weitgehend unbekannt.

Quelle: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Regividerm

Regividerm im Selbstversuch - ein Erfahrungsbericht (Update: mit Umfrage)

Laut Umfrageergebnis sagen heute 32,5 % sie konnten keine Verbesserung feststellen.

Tags:
Regividerm, Neukirchen, Neurodermitis

Nanotechnik

KlaKla, Freitag, 23.10.2009, 20:07 (vor 3705 Tagen) @ ES

... ich sag nur Nano-Technologie, zum Glück gibt es keine "Nano-Sensiblen", denen würde es mit Sicherheit genauso gehen wie den ES.


Och, daran wird doch schon gearbeitet.

EHS ist ab gefrühstückt.

--
Meine Meinungsäußerung

Nanotechnik

Doris @, Freitag, 23.10.2009, 23:48 (vor 3705 Tagen) @ KlaKla

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum