Glaubwürdigkeit von Charles (Allgemein)

Robert, Samstag, 25.10.2008, 18:59 (vor 3889 Tagen)

Ok, Spatenpauli.
Das hat mit der Eingangsfrage nichts mehr zu tun.
Ich möchte es aber trotzdem wissen und mache einen neuen Thread auf.

Also Charles, auf ein Neues:

but he came to the conclusion that these electrons also come from the cosmos, so the name cosmic rays.

Und das diese im TeraHertz Bereich liegen ist in ein Labor gemessen worden.

Jetzt werden wir einfach mal konkret:
Welches Labor hat was gemessen und wo kann man das nachlesen?


Und das kommt auch noch dazu:
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=23561

Auszug:

Ein mir bekannter Wissenschaftler hat erruiert dass die Resonantien dieser Elektronen (10 eV bis 100 KeV namentlich, und gemessen!), welche einfach durch uns hin gehen, unsd sowohl von der Sonne, Kosmos als von der Erde kommen, Einfluss haben auf lebende Organismen, u.a. auf well-being.

Auch da hätte ich gerne einen Beleg. Ein richtiger Wissenschaftler hat sicher kein Problem, seine Ergebnisse offen zu legen.

Ich möchte einfach wissen, ob ich Sie in diesem Forum in Zukunft - ohne Sanktionen befürchten zu müssen - als dreisten Lügner bezeichnen darf.

Bitte haben Sie gute Argumente.

Tags:
, Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeit von Charles

charles ⌂ @, Samstag, 25.10.2008, 19:52 (vor 3889 Tagen) @ Robert

Hallo Robert,

alles was ich behaupte kann ich auch belegen.

Nur, in diesem Fall ist es mir verboten der Namen diesen Wissenschaftler und das grosse Konzern wo er arbeitet öffentlich bekannt zu geben.

Dieser Mann macht schon zehn Jahren Untersuchungen an verschiedenen Materialien, die die biologische Effekte von Elektrosmog neutralisieren können.
Und man ist schon sehr weit damit.
Dank die grosse Labore dieses Konzern ist man in der Lage so viel gründlich zu untersuchen.

Er sagte mir kürzlich, dass die meiste Neuentwicklungen etwa 10 Jahren brauchen bis sie reif sind. Also sagte er dass er nach 7 Jahren noch 3 Jahren harte Arbeit vor sich hat.

Und damit hat es sich getan.

Es ist mir egal ob Sie mir glauben oder nicht.
Die Zeit arbeitet in mein Vorteil.

Natürlich habe ich mehr mitbekommen, aber darüber darf ich nicht sprechen.
Und nicht nur wegen Patentanfragen.
Die kommerzielle Frage hat da auch viel mit zu tun.

So weit ich es gesehen und mitgekriecht habe (man hat mir natürlich auch nur ein kleines Teil sehen lassen) habe ich gute vielversprechende Hoffnung dass wir in 3 Jahren weniger Ärger mit Elektrosmog haben werden.
Das Modell ist ausführlich beschrieben und wird zur Zeit von andere namenhafte Wissenschaftler im Ausland geprüft und kommentiert, alles unter Geheimhaltung.

Und ja, Sie haben recht. Ich bin nur ein einfacher Ingenieur, der keine Ahnung von Astrophysik hat.

Aber ich habe Augen im Kopf und kann sehen, und nachdenken über was ich gesehen habe. Und, ich habe sehr viele unterschiedliche Messgeräte, die ich auch bedienen kann.

Es steht Ihnen frei mir zu glauben oder nicht.

Was sollte ich davon haben wenn ich hier nur Märchen erzählen würde?
Eines Tages kommt doch immer die Wahrheit oben.
Und dann wird man sagen: *Unglaublich, aber der Charles hatte doch recht!*.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Glaubwürdigkeit von Charles

Robert, Samstag, 25.10.2008, 20:01 (vor 3889 Tagen) @ charles

Hallo Robert,

alles was ich behaupte kann ich auch belegen.

Können Sie doch eben nicht!!

Nur, in diesem Fall ist es mir verboten der Namen diesen Wissenschaftler und das grosse Konzern wo er arbeitet öffentlich bekannt zu geben.

Selten so gelacht!

Dieser Mann macht schon zehn Jahren Untersuchungen an verschiedenen Materialien, die die biologische Effekte von Elektrosmog neutralisieren können.
Und man ist schon sehr weit damit.
Dank die grosse Labore dieses Konzern ist man in der Lage so viel gründlich zu untersuchen.

Er sagte mir kürzlich, dass die meiste Neuentwicklungen etwa 10 Jahren brauchen bis sie reif sind. Also sagte er dass er nach 7 Jahren noch 3 Jahren harte Arbeit vor sich hat.

Und damit hat es sich getan.

Es ist mir egal ob Sie mir glauben oder nicht.
Die Zeit arbeitet in mein Vorteil.

Natürlich habe ich mehr mitbekommen, aber darüber darf ich nicht sprechen.
Und nicht nur wegen Patentanfragen.
Die kommerzielle Frage hat da auch viel mit zu tun.

So weit ich es gesehen und mitgekriecht habe (man hat mir natürlich auch nur ein kleines Teil sehen lassen) habe ich gute vielversprechende Hoffnung dass wir in 3 Jahren weniger Ärger mit Elektrosmog haben werden.
Das Modell ist ausführlich beschrieben und wird zur Zeit von andere namenhafte Wissenschaftler im Ausland geprüft und kommentiert, alles unter Geheimhaltung.

So ein Blödsinn. Entschuldigung!

Und ja, Sie haben recht. Ich bin nur ein einfacher Ingenieur, der keine Ahnung von Astrophysik hat.

Aber ich habe Augen im Kopf und kann sehen, und nachdenken über was ich gesehen habe. Und, ich habe sehr viele unterschiedliche Messgeräte, die ich auch bedienen kann.

Da gibt es manche die ihre Zweifel haben und ich habe da auch Zweifel.

Es steht Ihnen frei mir zu glauben oder nicht.

Was sollte ich davon haben wenn ich hier nur Märchen erzählen würde?
Eines Tages kommt doch immer die Wahrheit oben.
Und dann wird man sagen: *Unglaublich, aber der Charles hatte doch recht!*.

Charles, sie sind ein dreister Lügner. Hat wahrscheinlich auch der Letzte in diesem Forum kapiert.
Ähm, korrigiere mich.
Wahrscheinlich alle bis auf einen.

Robert

Glaubwürdigkeit von Robert

charles ⌂ @, Samstag, 25.10.2008, 20:46 (vor 3889 Tagen) @ Robert

Na ja Robert,

ist das Ihre Name wirklich?

Wieso soll ich lügen?

Ich kann genau so behaupten dass Sie auch ein Lügner sind.
Sie haben keine Astrophysik studiert.
Sie haben überhaupt nicht studiert.

Sie sind ein Staubsaugerverkäufer, der sich wichtig machen möchte.

O.K. ?

Nanu, was bringt das ?
Nix.

Diesen Wissenschaftler hat mir folgendes erzählt:
Im Laufe eine Studie, wobei Versuche in ein fremdes Labor gemacht wurde war etwas merkwürdiges passiert mit Bakterien, was nur mit Longitudinalwellen erklärt werden kann.
Nachdem hat er im Labor der eigene Firma diesen Versuch wiederhohlt, und auch da hat sich dieses merkwürdiges Erreichnis wiederhohlt.

Aber das sind natürlich alles Lügen.
Baubiologen existieren nicht.
Elektrosmog existiert gar nicht.
Und Elektrosensibilität ist einfach Spinnerei.
Das Menschen und Tiere und Pflanzen unter Elektrosmog zu leiden haben ist nur meine Einbildung.
Das kann laut die Astrophysik gar nicht passieren.

Doch komisch, das in eine Stadt in die Niederlande ein Verantwortliche für die Bäume sich Sorgen macht wegen unerklärbare Sachen bei Bäume (Gewülste, usw.) und Universitäte und Landwirtschaftsingenieure die Sache untersuchen, und letztenendlich auch ich gebeten wurde mit zu helfen.
Dazu habe ich spezielle Messsonden bestellt, die momentan angefertigt werden.
Man hat schon eine ganze reihe Potentialmessungen an Bäume vorgenommen.

Aber das sind natürlich alles Lügen.
Meinen Sie.

Irgendwie habe ich da den Eindruck, dass es verschiedene Personen gibt, die ein wenig neidisch sind, das ich etwas mehr Ahnung habe als Durchschnitt.

Man sagt doch: *Alles was oberhalb das Mähfeld hinaussteckt soll geschneidet werden.*

Dies ist doch ein Diskussionsforum, oder?
Da darf man doch seine Gesichtspunkte ponieren, ohne als Lügner bestempelt zu werden.
Und Robert, Sie kommen zwar vom RDW Forum, aber dies hier ist NICHT das RDW Forum, sondern das IZgMF Forum!
Das heisst Pro und Kontra.
Man braucht nicht gleicher Meinung zu sein, aber das ist kein Grund den Andere als Lügner aus zu machen.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Baubiologen, einmal mehr ▼

Robert, Samstag, 25.10.2008, 22:09 (vor 3889 Tagen) @ charles

Na ja Robert,

ist das Ihre Name wirklich?

Logo!

Wieso soll ich lügen?

Vielleicht merken Sie es nicht mehr?
Ein Fall für einen Psychologen vielleicht.

Ich kann genau so behaupten dass Sie auch ein Lügner sind.
Sie haben keine Astrophysik studiert.
Sie haben überhaupt nicht studiert.

Sie sind ein Staubsaugerverkäufer, der sich wichtig machen möchte.

Kann ja mal zu Spatenpauli rüberfahren, der wohnt um´s Eck. Ich nehme dann mein Diplomzeugnis mit und er kann es Ihnen bestätigen.
Muss aber nicht sein. Ich kann meine Behauptungen auch mit Literaturangaben nachweisen, Sie nicht. Das ist der feine Unterschied.
Solange Sie behaupten, Sie könnten alles belegen - und tun es nicht - solange nenne ich Sie einen Lügner.

Diesen Wissenschaftler hat mir folgendes erzählt:
Im Laufe eine Studie, wobei Versuche in ein fremdes Labor gemacht wurde war etwas merkwürdiges passiert mit Bakterien, was nur mit Longitudinalwellen erklärt werden kann.

Kapieren Sie wirklich nicht mehr, was Sie erzählen?
Longitudinalwellen gibt es nicht. Punkt.
Halten Sie die hunderttausende von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern der letzten 100 Jahre für so blöd, diese Tatsache zu ignorieren? Überlichtschnell und Overtunity-Effect. Und nur eine Handvoll Baubiologen, Grüns und Meyls hätten das kapiert? Sie tun mir leid!

Nachdem hat er im Labor der eigene Firma diesen Versuch wiederhohlt, und auch da hat sich dieses merkwürdiges Erreichnis wiederhohlt.

Aber das sind natürlich alles Lügen.
Baubiologen existieren nicht.

Existieren leider. Zweck ist nicht klar. Evolution wird sich darum kümmern.

Elektrosmog existiert gar nicht.
Und Elektrosensibilität ist einfach Spinnerei.

Nachdem ich die Diskussion schon seit längerem verfolge: Höchstwahrscheinlich NEIN.

Das Menschen und Tiere und Pflanzen unter Elektrosmog zu leiden haben ist nur meine Einbildung.
Das kann laut die Astrophysik gar nicht passieren.

Elektrosmog und Astrophysik würde kein vernünftger Mensch miteinander in Verbindung bringen. Da bleibt nur ein Baubiologe.

Doch komisch, das in eine Stadt in die Niederlande ein Verantwortliche für die Bäume sich Sorgen macht wegen unerklärbare Sachen bei Bäume (Gewülste, usw.) und Universitäte und Landwirtschaftsingenieure die Sache untersuchen, und letztenendlich auch ich gebeten wurde mit zu helfen.
Dazu habe ich spezielle Messsonden bestellt, die momentan angefertigt werden.
Man hat schon eine ganze reihe Potentialmessungen an Bäume vorgenommen.

Aber das sind natürlich alles Lügen.
Meinen Sie.

Solange Sie mir einen Beweis schuldig bleiben, halte ich das für eine Lüge, richtig. Bin von Ihnen schon zu oft vera... worden.

Irgendwie habe ich da den Eindruck, dass es verschiedene Personen gibt, die ein wenig neidisch sind, das ich etwas mehr Ahnung habe als Durchschnitt.

Man sagt doch: *Alles was oberhalb das Mähfeld hinaussteckt soll geschneidet werden.*

Neid kenne ich. Geb ich zu. Aber nicht in diesem Bereich. Mir geht es zum einen um den Spass an Esoterik und da ist das Feld "Elektrosmog" sehr ergiebig. Zum anderen geht es mir um Menschen, die von Leuen wie Ihnen in den Wahnsinn getrieben werden. Und da möchte ich Leute wie Sie, Meyl, Warnke etc ausbremsen. Die haben einfach nichts vernünftiges beizutragen.

Dies ist doch ein Diskussionsforum, oder?
Da darf man doch seine Gesichtspunkte ponieren, ohne als Lügner bestempelt zu werden.

Darf man, wenn man Fakten liefert, keine Märchen. Beweispflicht ist bei dem, der was behauptet.

Und Robert, Sie kommen zwar vom RDW Forum, aber dies hier ist NICHT das RDW Forum, sondern das IZgMF Forum!
Das heisst Pro und Kontra.

Genau, wir beide sind nicht der gleichen Meinung. Pro und Kontra in Perfektion.
Nochmal: Belegen Sie Ihre Aussagen! Welches Institut, welche Veröffentlichung...?

Man braucht nicht gleicher Meinung zu sein, aber das ist kein Grund den Andere als Lügner aus zu machen.

Wenn Sie Ihre Aussagen nicht belegen können, was soll ich dann von Ihnen halten?

Mir tut es ein bisschen leid Charles, Sie sind mir nicht unsympathisch, aber den Stuss, den Sie von sich geben, so geht es halt nicht.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=25647

Tags:
Esoterik, Lüge, Meyl

Es lebe der "Skeptiker"

ES, Sonntag, 26.10.2008, 12:50 (vor 3888 Tagen) @ Robert

Darf man, wenn man Fakten liefert, keine Märchen. Beweispflicht ist bei dem, der was behauptet.

Liefert denn die "autorisierte" Technik bislang brauchbare Fakten?
Tatsache ist, das ein Problem besteht, doch das dies scheinbar nicht durch standardisierte Methoden erklärt werden kann.
Sollen sich nur alle damit zufrieden geben?

Ich kann charles Aussagen nicht verifizieren, doch zeigt er wenigsten den Ansatz über das aktuelle Maß der Dinge hinauszuschauen.

Die meisten hier haben im Bezug auf HF-Smog eine komplett unterschiedliche Wissensgrundlage, manche aus technischer Sicht, andere aus medizinischer und wieder andere sind davon aktiv betroffen.

Für mich sind einige der selbsternannten "Skeptiker" hier, wirklich sehr einfältig unterwegs. Ein brauchbar definierter Skeptiker sollte auf der Wissensgrundlage aller Beteiligten, zu einer bestimmten Positionen die skeptische(re) Variante wählen oder für relevant befinden.
Das ist hier nicht der Fall.
Im Prinzip sind die hier konträr beteiligten Parteien, aufgrund Ihrer teils stark unterschiedlichen Basis, nicht im Ansatz konsensfähig.
Das spielt man zum Leidwesen des Themas selbst, an jeder dafür in Frage kommenden Stelle aus...

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."

Skepsis

AnKa, Sonntag, 26.10.2008, 13:09 (vor 3888 Tagen) @ ES

Darf man, wenn man Fakten liefert, keine Märchen. Beweispflicht ist bei dem, der was behauptet.


Liefert denn die "autorisierte" Technik bislang brauchbare Fakten?

Tatsache ist, das ein Problem besteht, doch das dies scheinbar nicht durch standardisierte Methoden erklärt werden kann.

Da wären wir schon bei der ersten Beweisforderung:

Welches "Problem" besteht? Und inwiefern ist die Tatsache von dessen Existenz nachgewiesen?

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Skepsis

ES, Sonntag, 26.10.2008, 13:19 (vor 3888 Tagen) @ AnKa

Welches "Problem" besteht?

Elektrosensibilität

Habe Sie meine Beitrag zu Ende gelesen?

Das spielt man zum Leidwesen des Themas selbst, an jeder dafür in Frage kommenden Stelle aus...

Sie sind dafür sozusagen das Paradebeispiel...

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."

Glaubwürdigkeit von Robert

Thomas, Sonntag, 26.10.2008, 04:46 (vor 3888 Tagen) @ charles

Hallo charles,

Stichwort: Evidenz

Ich stelle mal für Sie einen Auszug ein:

„... das Evidenzproblem ist absolut unlösbar ... alle Argumente für die Evidenz stellen einen circulus vitiosus dar und alle Argumente gegen sie einen Selbstwiderspruch... Wer für die Evidenz argumentiert, begeht einen Zirkel, denn er will beweisen, dass es die Evidenz gibt; das zu Beweisende soll also das Ergebnis der Überlegungen darstellen, während er vom ersten Augenblick seiner Argumentation an Evidenz bereits voraussetzen muss. Wer gegen sie argumentiert, begeht einen Selbstwiderspruch; denn er muss ebenfalls voraussetzen, dass seine Argumentationen evident sind.“ (Quelle:Wiki)

Und damit "spielen" die Jungs von "Robert & Co"..., AnKa hatte auch gekniffen, und verwies mich auf Indifferentes, wohl wissend, das dieses ein Ausweg aus dem Evidenzproblem sein kann, eigntlich nicht schlecht von ihm...

Geschrieben zu später Stunde.

Schönen Sonntag
Thomas

P.S. Mache ein paar Tage Pause.

Thomas im Selbstwiderspruch

AnKa, Sonntag, 26.10.2008, 12:38 (vor 3888 Tagen) @ Thomas
bearbeitet von AnKa, Sonntag, 26.10.2008, 13:07

„... das Evidenzproblem ist absolut unlösbar ... alle Argumente für die Evidenz stellen einen circulus vitiosus dar und alle Argumente gegen sie einen Selbstwiderspruch... Wer für die Evidenz argumentiert, begeht einen Zirkel, denn er will beweisen, dass es die Evidenz gibt; das zu Beweisende soll also das Ergebnis der Überlegungen darstellen, während er vom ersten Augenblick seiner Argumentation an Evidenz bereits voraussetzen muss. Wer gegen sie argumentiert, begeht einen Selbstwiderspruch; denn er muss ebenfalls voraussetzen, dass seine Argumentationen evident sind.“ (Quelle:Wiki)

Ihr obiges Zitat entkräftet so ziemlich sämtliche Behauptungen Ihrer Mobilfunkgegner-Kollegen, Thomas.

Denn denen sind ja gerade alle möglichen gesundheitlichen Effekte evident, die sie das ganze Jahr über aufzählen: vom Hautjucken bis zum Kopfschmerz, vom Stress bis zum Oberammergausyndrom. All diese Schilderungen sind aus Sicht dieser Leute evident. Fragen Sie Frau Dr. Waldmann-Selsam, die fasste solche Schilderungen sogar zu einem neuartigen (für die Dame jedenfalls evidenten) "Mobilfunksydrom" zusammen und schrieb darüber sogar ihren Mobilfunk-Koran, die sogenannten SIEBENHUNDERT SEITEN.

Nun jedoch müssen diese Betroffenen, muss Frau Dr. Waldmann-Selsam durch Sie erfahren, man lebte mit diesen Behauptungen im "Selbstwiderspruch".

Haben Sie die Seite gewechselt, Thomas?

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Thomas im Selbstwiderspruch

Thomas, Montag, 27.10.2008, 02:05 (vor 3887 Tagen) @ AnKa

Hallo AnKa,


Bedenken Sie bitte, demonstrieren Sie doch den Umstehenden, dass diese Antwort viel über Sie selbst verrät.


Mit freundlichem Gruß
Thomas

@Kuddel: kursiver Text auch als Antwort an Sie.

P.S.Überlege gerade, ob ich dieses in ähnlicher Form demnächst als Signatur nutze. Also bis demnächst.

Wahre Lügen: Zehn Goldene Regeln

H. Lamarr @, München, Samstag, 25.10.2008, 21:33 (vor 3889 Tagen) @ Robert

Charles, sie sind ein dreister Lügner. Hat wahrscheinlich auch der Letzte in diesem Forum kapiert.

Charles ist Baubiologe, da gehört das Lügen zum Standard-Dienstleistungsangebot, wobei hier die liberale Form der Lüge gemeint ist, wie sie täglich gegen üppiges Entgelt von der Werbewirtschaft praktiziert wird, nicht die gemeine Form der Lüge. Charles als dreisten Lügner zu bezeichnen ist unter diesen besonderen Umständen, charles möge mir dies verzeihen, kein Grund zur Abmahnung, sondern strategische Aufklärung - wobei im speziellen Fall der geheimnisvolle von charles eingebrachte "Maulkorberlass" maßgebend in die Entscheidung mit eingeflossen ist.

Kleiner Ratgeber für Betroffene von Medienberichterstattung

Auch gut zu wissen: Schmähkritik ./. freie Meinungsäußerung. Ich möchte jedoch dringend darum bitten, diese differenzierte Betrachtungsweise nicht zum Anlass zu nehmen, nun ungeniert kräftiger vom Leder zu ziehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Maulkorb, Dienstleistung, Lüge, Diffamierung, Schmähkritik, Lügen, Schmähung, Regeln

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum