Ende des Gerüchts Ärzte Studie Naila-Bürgerwelle (Allgemein)

Paul, Samstag, 24.07.2004, 11:45 (vor 6302 Tagen)

Es hätte nur eines Anrufs bei der Stadtverwaltung Naila bedarft, um die Sache klarzustellen. Ganz besonders wenn man weiss, wer der Urheber dieses Gerüchts ist........
Das Helmut nicht ganz richtig tickt und ihm jedes Mittel recht ist, Mobilfunkkritiker zu verunglimpfen,bzw.lächerlich zu machen, wobei er sogar vor der Verbreitung von Unwahrheiten nicht zurückschreckt, dürfte ja mittlerweile vielen bekannt sein. Vermutlich ist er selbst schon so schwer Strahlen geschädigt, dass er sogar, oben und unten verwechselt. Sollte das eine Propaganda-Aktion gewesen sein, ist sie nichr nur peinlich für die Betreiber,sondern auch vollends in die Hose gegangen.....
Der Versuch die Ärzte in die Nähe der Bürgerwelle zu rücken ist gescheitert.
Diese sind UNABHÄNGIG und WERDEN ES AUCH BLEIBEN.............
Jetzt aber zurück zum Gerücht, DIE GESAMMTEN EINNAHMEN AUS DEM CD VERKAUF
SIND ZU GUNSTEN DER STADT NAILA..................... Auf deutsch,DIE BÜRGERWELLE BEKOMMT KEINEN CENT...................

Tags:
Gerücht, Naila

Ende des Gerüchts Ärzte Studie Naila-Bürgerwelle

H. Lamarr @, München, Samstag, 24.07.2004, 12:36 (vor 6302 Tagen) @ Paul

Auf deutsch, DIE BÜRGERWELLE BEKOMMT KEINEN CENT ...

Helmut, Sie sind jetzt dran! Paul hat offensichtlich direkt in Naila nachgefragt. Und worauf stützen sich Ihre Informationen, die BW würde von den 10 Euro 7 Euro abbekommen?

Unabhängig davon, wer nun wieviel bekommt, finde ich die kostenpflichtige Informationsabgabe (CD) zur Studie nach wie vor keinen besonders glücklichen Einfall. Selbst dann nicht, wenn Naila damit den Stadthaushalt ein bißchen sanieren möchte.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

7 Euro CD

Helmut ⌂, Sonntag, 25.07.2004, 10:48 (vor 6301 Tagen) @ H. Lamarr

Hallo Spatenpauli,

leider bilden sich einige Leute ein, daß man in den Foren sofort antwortet, andernfalls erntet man Polemik und Frechheiten, über die man eigentlich nur Schmunzeln kann.
Ich habe, vor allem bei schönem Wetter, keine Lust und Zeit, den ganzen Tag am PC zu sitzen. Schließlich habe ich Familie, Garten, Haus und andere kulturelle und sportliche Interessen.


Meine Antwort zur 7 Euro CD:

http://f27.parsimony.net/forum67168/messages/4783.htm


MfG
Helmut

(Vereidigter Wirtschaftsprüfer: Fachgebiet Biergärten) :-)

7 Euro CD

Ulido, Sonntag, 25.07.2004, 11:33 (vor 6301 Tagen) @ Helmut

Meine Antwort zur 7 Euro CD:

http://f27.parsimony.net/forum67168/messages/4783.htm

MfG
Helmut

(Vereidigter Wirtschaftsprüfer: Fachgebiet Biergärten) :-)


Hallo, Helmut

Wie oben geschrieben hätte ich es ja sogar begrüßt, wenn die Bürgewelle finanzielle Unterstützung erfahren hätte.

Wie Sie aber einen Sachverhalt derart auf den Kopf stellen können, halte ich für mehr als bedenklich und lässt von nun an alle weiteren Aussagen von Ihnen auch im zweifelhaften Licht stehen.

Sie stellten es hier im Forum so dar, dass die BW von den 10Euro/CD 7Euro zugeschanzt bekäme, was Sie ja negativ auslegten.
Jetzt ist es genau anders herum.
Streng genommen könnte ich jetzt sogar annehmen - laut ihrem eigenen Bericht im RDWForum -, dass die BW draufzahlt. Die BW müsste sich die CD`s für 10E kaufen und gibt diese dann jeweils mit Verlust von 3E zum Preis von 7E weiter.

Wie auch immer. Jedenfallls bekommt die BW nicht 7E von jeder verkauften CD.
Aber einen solch nichtigen Vorgang überhaupt zum Anlass zu nehmen und mit Tatsachenverdrehung die Mobilfunkkritiker zu verunglimpfen,
lässt auch mich jetzt befürchten, was bei Ihnen erst abgeht, wenn es um wirklich fundamentale Sachverhalte geht, die Ihnen nicht ins Konzept passen.

Schade!

Ulido

7 Euro CD - von BW-Mitglied unter Normalpreis

leschke, Sonntag, 25.07.2004, 11:37 (vor 6301 Tagen) @ Helmut

Na Helmut,

Sie vertreten auch noch den Standpunk "Angriff ist die beste Verteidigung".

Wenn man das richtig verfolgt hat (auch noch in ein anderes Forum klicken muss), dann haben Sie ja sogar für sieben Euro die CD-Rom erhalten (Ihren Angaben gemäß von einem Mitglied der Bürgerwelle), die normalerweise zehn Euro kostet.

Und welchen Grund haben Sie da noch, so wild herumzuschimpfen?

Das ist :bad:

Mit freundlichen Grüßen

leschke

7 Euro CD

randy, Sonntag, 25.07.2004, 12:07 (vor 6301 Tagen) @ Helmut

Damit nicht alle in das andere Forum klicken müssen, in dem Helmut bekanntlich umhüllende Nestwärme genießt, hier der eine Satz

O-Ton Helmut:

Die CD hat sich ein Telekomkollege aus Naila besorgt und mir zukommen lassen mit der Bemerkung: "Die hat mir ein Mitglied der Bürgerwelle für 7 Euro verkauft"


Der Rest sind davor und danach ellenlangen Beschimpfungen an Charly, der das dort zur Sprache brachte.

Bewertung: niedrigstes Niveau! :-(

randy

7 Euro CD

mops, Sonntag, 25.07.2004, 14:15 (vor 6301 Tagen) @ Helmut

Ja, ja Helmut,

ist schon sehr dreist, ihre Skrupellosigkeit

vor kurzem Sie selbst:

http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=2007&page=4&category=all&order=time

Pardon, Tschuldigung, Sorry oder so etwas ...

H. Lamarr @, München, Sonntag, 25.07.2004, 15:06 (vor 6301 Tagen) @ Helmut

Da haben Sie ja einen kapitalen Bock geschossen, Helmut, und die Prügel dafür auch redlich verdient. Weil Sie die BW fälschlich in ein ziemlich schräges Licht gestellt haben, würde ich - als Harmoniesüchtiger - mir wünschen, dass Sie mit einer freundlichen Entschuldigung versuchen, die Wogen nun auch wieder zu glätten. Das hätte auch einen Touch von menschlicher Größe. Nach zwei oder drei Mass Bier sollte das Zauberwort eigentlich nicht mehr so schwer fallen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Pardon, Tschuldigung, Sorry oder so etwas ...

Seitenblicker, Sonntag, 25.07.2004, 16:36 (vor 6301 Tagen) @ H. Lamarr

Da haben Sie ja einen kapitalen Bock geschossen, Helmut, und die Prügel dafür auch redlich verdient. Weil Sie die BW fälschlich in ein ziemlich schräges Licht gestellt haben, würde ich - als Harmoniesüchtiger - mir wünschen, dass Sie mit einer freundlichen Entschuldigung versuchen, die Wogen nun auch wieder zu glätten. Das hätte auch einen Touch von menschlicher Größe. Nach zwei oder drei Mass Bier sollte das Zauberwort eigentlich nicht mehr so schwer fallen.

Jetzt freut sich aber die kleine Kritikerschar, den Helmut bei einem Irrtum ertappt zu haben. Da fühlt man sich doch gleich in den Kindergarten zurückversetzt, wo alle mit dem Finger auf einen zeigen, wenn man die Schuhe mal falsch zusammenbindet: "Ätsch ätsch, der kann ja gar nichts!" sangen sie dann im Chor und freuten sich, dass die eigenen Irrtümer und Fehltritte darin untergehen konnten.
Eine wahrhaft edle Truppe und so allwissend obendrein!

Tags:
Angriff

Pardon, Tschuldigung, Sorry oder so etwas ...

look, Sonntag, 25.07.2004, 16:40 (vor 6301 Tagen) @ Seitenblicker

Jetzt freut sich aber die kleine Kritikerschar, den Helmut bei einem Irrtum ertappt zu haben. Da fühlt man sich doch gleich in den Kindergarten zurückversetzt, wo alle mit dem Finger auf einen zeigen, wenn man die Schuhe mal falsch zusammenbindet: "Ätsch ätsch, der kann ja gar nichts!" sangen sie dann im Chor und freuten sich, dass die eigenen Irrtümer und Fehltritte darin untergehen konnten. Eine wahrhaft edle Truppe und so allwissend obendrein!


Und Helmut fällt jetzt nichts besser ein, als unter "Seitenblicker" einen derartigen Kommentar abzugeben.
Tut schon weh, ein "Sorry" hervorzubringen.
Wo er doch noch ganz anderes über Herrn Zwerenz persönlich im RDW-Forum behauptete. Das hätte schon Folgen....

Pardon, Tschuldigung, Sorry oder so etwas ...

Seitenblicker, Sonntag, 25.07.2004, 17:22 (vor 6301 Tagen) @ look

Genau das ist es was ich vorhin mit Irrtümern meinte: Ich bin nämlich nicht der Helmut!
Was nicht heissen muss, dass ich sein Verhalten gut finde.

Helmut wird das schon aushalten

H. Lamarr @, München, Sonntag, 25.07.2004, 17:32 (vor 6301 Tagen) @ Seitenblicker

Jetzt freut sich aber die kleine Kritikerschar, den Helmut bei einem Irrtum ertappt zu haben. Da fühlt man sich doch gleich in den Kindergarten zurückversetzt, wo alle mit dem Finger auf einen zeigen, wenn man die Schuhe mal falsch zusammenbindet: "Ätsch ätsch, der kann ja gar nichts!" sangen sie dann im Chor und freuten sich, dass die eigenen Irrtümer und Fehltritte darin untergehen konnten. Eine wahrhaft edle Truppe und so allwissend obendrein!

Sie haben natürlich noch nie Schadenfreude empfunden, nicht wahr?! Also, ich glaube nicht, dass Helmut Gefahr läuft, sich wegen der berechtigten Kritik an seinem Fehltritt aus dem Kellerfenster zu stürzen. Ihr Beistand ist daher unnötig, zumal sowieso bald Gras über die Sache wachsen wird. Seinen technischen Sachverstand schätze ich übrigens, von dem Vorfall ungetrübt, auch weiterhin. Bedenklich finde ich jedoch Ihre Einstellung, jemand dürfe einen anderen offensichtlich ungestraft einfach mal so öffentlich anschwärzen. Damit machen Sie genau das gesellschaftsfähig, was kürzlich in Gestalt von Herrn Esser vor Gericht saß und - nur im Sinne der Anklage - freigesprochen wurde.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Helmut wird das schon aushalten

Seitenblicker, Sonntag, 25.07.2004, 18:01 (vor 6301 Tagen) @ H. Lamarr

Sie haben natürlich noch nie Schadenfreude empfunden, nicht wahr?! Also, ich glaube nicht, dass Helmut Gefahr läuft, sich wegen der berechtigten Kritik an seinem Fehltritt aus dem Kellerfenster zu stürzen. Ihr Beistand ist daher unnötig, zumal sowieso bald Gras über die Sache wachsen wird.
Seinen technischen Sachverstand schätze ich übrigens, von dem Vorfall ungetrübt, auch weiterhin. Bedenklich finde ich jedoch Ihre Einstellung, jemand dürfe einen anderen offensichtlich ungestraft einfach mal so öffentlich anschwärzen. Damit machen Sie genau das gesellschaftsfähig, was kürzlich in Gestalt von Herrn Esser vor Gericht saß und - nur im Sinne der Anklage - freigesprochen wurde.

Sollen wir mal eine Statistik anfangen, wer hier öfter jemanden ungestraft anschwärzt, nur weil ihm seine Ansicht nicht passt? Vielleicht auch zu Unrecht, weil dem Anschwärzer zwar das Urteilsvermögen abgeht, er aber dafür die richtige Gesinnung hat, um hier willkommen zu sein?
Bestes Beispiel: Silny.

Mobber und Beispringer

mops, Sonntag, 25.07.2004, 19:31 (vor 6301 Tagen) @ Seitenblicker

Mir reicht's schon wieder hier!

Wenn all diese "Seitenblicker-Beispringer" und Helmuts weiterhin in diesem Forum sich äussern können wie sie wollen - und dass ist nichts anderes als üble Stimmungsmache und Normalleute-Anpöbeln -, dann kann man sich nur in Foren flüchten, denen ein Filter vorgeschaltet ist (so auch das Forum im neuen Elektrosmog-Forum der Verbraucherschützer).

Es reicht, wenn es ein übles "Stincker"-Forum (ach Gott, womöglich wieder Protest!) bei Elektrosmog-Info gibt. Wer dort hineinsieht, wird schlau genug, dass er Helmut (dort Stammposter) nicht auch noch in seinem Forum braucht.
Nichts als ein übler Stenkerer!

Bei "Seitenblicker" dachte ich zunächst, dass es ein qualifizierter "Neuzugang" hier wäre. Scheint nicht so zu sein.

Ich habe auch keine Lusst, dass von meinen Beiträgen nur diejenigen Leute profitieren, die ich absolut nicht unterstützen will.

Ein offenes Forum ist ein Angebot an normal erwachsene Menschen, die Fairness kennen. Wie soll man das aber von jenen erwarten, die einem ungefragt die Mobilfunkmasten vor die Nase setzen!

mops

Tags:
Fairness, Entwertung, Ausgrenzung

Mobber und Beispringer

Seitenblicker, Sonntag, 25.07.2004, 19:51 (vor 6301 Tagen) @ mops

Mir reicht's schon wieder hier!

Wenn all diese "Seitenblicker-Beispringer" und Helmuts weiterhin in diesem Forum sich äussern können wie sie wollen - und dass ist nichts anderes als üble Stimmungsmache und Normalleute-Anpöbeln -, dann kann man sich nur in Foren flüchten, denen ein Filter vorgeschaltet ist (so auch das Forum im neuen Elektrosmog-Forum der Verbraucherschützer).

Lese ich hier: Demokratie nein danke?

Es reicht, wenn es ein übles "Stincker"-Forum (ach Gott, womöglich wieder Protest!) bei Elektrosmog-Info gibt. Wer dort hineinsieht, wird schlau genug, dass er Helmut (dort Stammposter) nicht auch noch in seinem Forum braucht. Nichts als ein übler Stenkerer!

Schon klar: Andersdenkende raus!

Bei "Seitenblicker" dachte ich zunächst, dass es ein qualifizierter "Neuzugang" hier wäre. Scheint nicht so zu sein.

Wann ist man qualifiziert?
Zwerenz = Gut
Helmut = Böse
Ist es das?

Ich habe auch keine Lusst, dass von meinen Beiträgen nur diejenigen Leute profitieren, die ich absolut nicht unterstützen will.

Wer profitiert von was?

Ein offenes Forum ist ein Angebot an normal erwachsene Menschen, die Fairness kennen. Wie soll man das aber von jenen erwarten, die einem ungefragt die Mobilfunkmasten vor die Nase setzen!

Ich setze keine Mobilfunkmasten vor irgendwelche Nasen und arbeite auch nicht für solche Leute. Aber ich kann lesen und mehr als nur Schwarzweiss denken, auch ohne helmut zu mögen. Möpse können das wohl nicht, dafür kennen sie alle möglichen Varianten von Stincken, Stenken und anderen netten Worten.

Tags:
Diskussionskultur, Beipflichter

Mobber und Beispringer

Ulido, Montag, 26.07.2004, 10:30 (vor 6300 Tagen) @ mops

Mir reicht's schon wieder hier!

Ich habe auch keine Lusst, dass von meinen Beiträgen nur diejenigen Leute
profitieren, die ich absolut nicht unterstützen will.

mops

Bin übrigens voll ihrer Ansicht.
Schöne Grüße Ulido

Tags:
Diskussionskultur, Beipflichter

Na dann viel Spass, Seitenblicker

H. Lamarr @, München, Montag, 26.07.2004, 00:16 (vor 6301 Tagen) @ Seitenblicker

Sollen wir mal eine Statistik anfangen, wer hier öfter jemanden ungestraft anschwärzt, nur weil ihm seine Ansicht nicht passt? Vielleicht auch zu Unrecht, weil dem Anschwärzer zwar das Urteilsvermögen abgeht, er aber dafür die richtige Gesinnung hat, um hier willkommen zu sein? Bestes Beispiel: Silny.

Nein, die Statistik können wir leider nicht machen, ich habe nur 75 MByte Speicherplatz auf dem Server gemietet - viel zu wenig für die Statistik. Außerdem schlage ich vor, dass Dr. Silny, so ihn die Angriffe stören, sich einfach selber mal dazu äußert, und nicht sein Sekundant. Tut er aber voraussichtlich nicht, so nach dem Motto: Was stört den Bär die Laus in seinem Fell? Genauso war's mit von Klitzing: Wir hatten seinerzeit große Mühe, ihm eine Entgegnung abzuluchsen, als er unter Beschuss geriet. Wenn Sie für Dr. Silny in die Bresche springen möchten, gerne, tun Sie sich bitte keinen Zwang an, und entlarven Sie gnadenlos alle unberechtigten Vorwürfe. Sie bekommen dafür hier im Forum die alleinigen Exklusivrechte eingeräumt. Ich wäre z. B. daran interessiert, welche Entschuldigungen Sie für die doch ziemlich heftigen Fehler in Silny's Austria-Studie finden, Sie wissen schon, das ist die Studie, die von Dr. Kundi so kunstvoll tranchiert worden ist. :waving:

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Na dann viel Spass, Seitenblicker

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 16:18 (vor 6300 Tagen) @ H. Lamarr

Sollen wir mal eine Statistik anfangen, wer hier öfter jemanden ungestraft anschwärzt, nur weil ihm seine Ansicht nicht passt? Vielleicht auch zu Unrecht, weil dem Anschwärzer zwar das Urteilsvermögen abgeht, er aber dafür die richtige Gesinnung hat, um hier willkommen zu sein? Bestes Beispiel: Silny.

Nein, die Statistik können wir leider nicht machen, ich habe nur 75 MByte Speicherplatz auf dem Server gemietet - viel zu wenig für die Statistik. Außerdem schlage ich vor, dass Dr. Silny, so ihn die Angriffe stören, sich einfach selber mal dazu äußert, und nicht sein Sekundant. Tut er aber voraussichtlich nicht, so nach dem Motto: Was stört den Bär die Laus in seinem Fell? Genauso war's mit von Klitzing: Wir hatten seinerzeit große Mühe, ihm eine Entgegnung abzuluchsen, als er unter Beschuss geriet. Wenn Sie für Dr. Silny in die Bresche springen möchten, gerne, tun Sie sich bitte keinen Zwang an, und entlarven Sie gnadenlos alle unberechtigten Vorwürfe. Sie bekommen dafür hier im Forum die alleinigen Exklusivrechte eingeräumt. Ich wäre z. B. daran interessiert, welche Entschuldigungen Sie für die doch ziemlich heftigen Fehler in Silny's Austria-Studie finden, Sie wissen schon, das ist die Studie, die von Dr. Kundi so kunstvoll tranchiert worden ist. :waving:

Ich springe für niemanden in die Bresche und die Fehler müssen Sie schon selbst aufzählen. Aber das können Sie sich auch genauso gut sparen, da die Stammkundschaft hier bei Fachdiskussionen eh nur Bahnhof versteht.
Wer schon "IP-Telefonie" nicht von "drahtlos" unterscheiden kann, bei dem braucht man man erst dann beginnen etwas zu erklären, wenn er noch mal in den Physikunterricht der 5. oder 6. Klasse gegangen ist.

Tags:
Angriff, Silny

Link anklicken!

src, Montag, 26.07.2004, 16:25 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

Wer schon "IP-Telefonie" nicht von "drahtlos" unterscheiden kann, bei dem braucht man man erst dann beginnen etwas zu erkären, wenn er noch mal in den Physikunterricht der 5. oder 6. Klasse gegangen ist.

Nur damit Sie sich auf dem aktuellen Stand der Entwicklung halten (da sieht man eben auch, wie "von gestern" sog. Physik-Studenten-Auskünfte sein können),
der Link zur ORF-Futurezone, den help gelegt hat:

Anklicken müssen Sie halt schon, wenn Sie sich informieren wollen

da capo:

http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=240246&tmp=98275

Link anklicken!

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 18:02 (vor 6300 Tagen) @ src

Wer schon "IP-Telefonie" nicht von "drahtlos" unterscheiden kann, bei dem braucht man man erst dann beginnen etwas zu erklären, wenn er noch mal in den Physikunterricht der 5. oder 6. Klasse gegangen ist...

Verteufeln sie jetzt auch das Telefon, nur weil es auch strahlende Mobil-Telefone gibt?

Zur Erinnerung, es geht um den Satz von help: "Noch eine falsche Auskunft von Helmut: er erklärte kürzlich, IP-Telefonie wäre völlig harmlos betreffs HF-Strahlung!

Und wer schiebt dafür die Kohle ein?

H. Lamarr @, München, Montag, 26.07.2004, 18:21 (vor 6300 Tagen) @ src

http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=240246&tmp=98275

Physik hin oder her: Wenn ich das richtig sehe, sind IP-Telefonate über WLAN-Netze eine neue Konkurrenz für die klassischen Mobilfunker. Nur haben wir nix davon, weil der eSmog eh derselbe bleibt. Vielleicht wird aber der Markt aufgebohrt und den Platzhirschen Terrain abgejagt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
W-LAN, IP-Telefon

Na dann viel Spass, Seitenblicker

H. Lamarr @, München, Montag, 26.07.2004, 18:00 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

... die Fehler müssen Sie schon selbst aufzählen.

Jetzt sind Sie aber von der Spur abgekommen, Seitenblicker. Die Fehler hat doch längst Dr. Kundi alle aufgelistet. Und damit stimmt es eben nicht, so wie Sie es darstellen, dass ein Unschuldslamm Dr. Silny von wildgewordenen Mobilfunkgegnern nach Strich und Faden aber völlig zu Unrecht angeschwärzt wird. Nein, auch Dr. Silny macht Fehler. Und wer will es den Kritikern verdenken, wenn ihm jeder davon kräftig unter die Nase gerieben wird. Schließlich lebt er nicht schlecht von seinem Image als Mobilfunkexperte, allein sein Vortragshonorar soll in der Gegend von 2000 Euro liegen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Na dann viel Spass, Seitenblicker

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 18:10 (vor 6300 Tagen) @ H. Lamarr

... die Fehler müssen Sie schon selbst aufzählen.

Jetzt sind Sie aber von der Spur abgekommen, Seitenblicker. Die Fehler hat doch längst Dr. Kundi alle aufgelistet. Und damit stimmt es eben nicht, so wie Sie es darstellen, dass ein Unschuldslamm Dr. Silny von wildgewordenen Mobilfunkgegnern nach Strich und Faden aber völlig zu Unrecht angeschwärzt wird. Nein, auch Dr. Silny macht Fehler. Und wer will es den Kritikern verdenken, wenn ihm jeder davon kräftig unter die Nase gerieben wird. Schließlich lebt er nicht schlecht von seinem Image als Mobilfunkexperte, allein sein Vortragshonorar soll in der Gegend von 2000 Euro liegen.

Wo finde ich diese Studie und von wann ist sie? Und wo ist eine vergleichbare Studie von Dr. Kundi? Ich möchte nämlich gerne sehen, was der so drauf hat.

Tags:
Kundi

Na dann viel Spass, Seitenblicker

H. Lamarr @, München, Montag, 26.07.2004, 18:31 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

Wo finde ich diese Studie und von wann ist sie? Und wo ist eine vergleichbare Studie von Dr. Kundi? Ich möchte nämlich gerne sehen, was der so draufhat.

Unter dem folgenden Link finden Sie zunächst das Munitionslager gegen Dr. Silny:
http://www.buergerwelle.de/d/doc/pranger/silny.htm
Dann runterscollen bis "Peinliche Falschaussage...". Dies ist die Geschichte, von der ich geredet habe, Links zu den Originalquellen sind mit dabei. Dr. Kundi ist ein grundsolider Wissenschaftler an einem Institut der Uni Wien, selber hat er ebenfalls Studien veröffentlicht, die habe ich aber nicht zur Hand. Google wird Ihnen da sicher weiterhelfen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Na dann viel Spass, Seitenblicker

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 19:27 (vor 6300 Tagen) @ H. Lamarr

Wo finde ich diese Studie und von wann ist sie? Und wo ist eine vergleichbare Studie von Dr. Kundi? Ich möchte nämlich gerne sehen, was der so draufhat.

Unter dem folgenden Link finden Sie zunächst das Munitionslager gegen Dr. Silny: http://www.buergerwelle.de/d/doc/pranger/silny.htm Dann runterscollen bis "Peinliche Falschaussage...". Dies ist die Geschichte, von der ich geredet habe, Links zu den Originalquellen sind mit dabei. Dr. Kundi ist ein grundsolider Wissenschaftler an einem Institut der Uni Wien, selber hat er ebenfalls Studien veröffentlicht, die habe ich aber nicht zur Hand. Google wird Ihnen da sicher weiterhelfen.

Und woher weiss ich, dass auf dieser Seite von der Bürgerwelle alles stimmt? Würden sie dafür ihre Hand ins Feuer legen?

Tags:
Wien

Na dann viel Spass, Seitenblicker

randy, Montag, 26.07.2004, 20:21 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

Und woher weiss ich, dass auf dieser Seite von der Bürgerwelle alles stimmt? Würden sie dafür ihre Hand ins Feuer legen?


Na und spätestens jetzt wissen wir, mit wem wir es bei "Seitenblicker" zu tun haben! Wer "liebt" denn so die Bürgerwelle? Hallo, vielleicht steht auch was bei Gigaherz. Na, kommen jetzt die Emotuionen? :waving:

Tipp: Wechsle Deine Namen wie Dein Hemd! Es sind die Aussagen, die zählen.
Ad rem, not ad personam!!!

Eyes wide shut!

Na dann viel Spass, Seitenblicker

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 20:35 (vor 6300 Tagen) @ randy

Und woher weiss ich, dass auf dieser Seite von der Bürgerwelle alles > stimmt? Würden sie dafür ihre Hand ins Feuer legen?

Na und spätestens jetzt wissen wir, mit wem wir es bei "Seitenblicker" zu tun haben! Wer "liebt" denn so die Bürgerwelle? Hallo, vielleicht steht auch was bei Gigaherz. Na, kommen jetzt die Emotuionen? :waving:

Tipp: Wechsle Deine Namen wie Dein Hemd! Es sind die Aussagen, die zählen.
Ad rem, not ad personam!!!

Eyes wide shut!

Wie meinen? Und Latein kann ich auch nicht. Aber ich kenne diese Seite:
http://www.handywellen.de/unwahr.htm

Magst ruhig sein

randy, Montag, 26.07.2004, 22:22 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

Wie meinen? Und Latein kann ich auch nicht. Aber ich kenne diese Seite:
http://www.handywellen.de/unwahr.htm

Aha, Latein also nicht!
Und was werfen Sie da "zum Fraße" vor? Haben Sie jetzt vor, jeweils Brocken auszuteilen, damit alle lesend schweigen oder schweigend lesen?
Es haben nicht alle Menschen die Konstellation getroffen, dass sie dafür bezahlt werden die Mobilfunk-Literatur zu wälzen.
Aber es gibt die Normalverbraucher, die sich informieren wollen.
Lektüre-Stunden können in einem anderen Forum - ja wo wohl - angeboten werden.

Wenn Sie so viel wissen: Können Sie uns vielleicht Auskunft geben, wie alt Herr Silny ist. Ich finde es nach wie vor sehr aufschlussreich, wann damit zu rechnen ist, dass jener Herr "emeritiert" wird.
Bei Herrn v. Klitzing hat man ja auch dies als "Lösung" gefunden, um ihn "außer Gefecht zu setzen".

Ganz einfach die Nennung seiner Geburtsjahres wäre informativ ohne wieder lange Seiten scrollen zu müssen.

Thanks

randy

Magst ruhig sein

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 22:52 (vor 6300 Tagen) @ randy

Wie meinen? Und Latein kann ich auch nicht. Aber ich kenne diese Seite: http://www.handywellen.de/unwahr.htm

Aha, Latein also nicht! Und was werfen Sie da "zum Fraße" vor? Haben Sie jetzt vor, jeweils Brocken auszuteilen, damit alle lesend schweigen oder schweigend lesen? Es haben nicht alle Menschen die Konstellation getroffen, dass sie dafür bezahlt werden die Mobilfunk-Literatur zu wälzen. Aber es gibt die Normalverbraucher, die sich informieren wollen. Lektüre-Stunden können in einem anderen Forum - ja wo wohl - angeboten werden.

Also sie wollen sich informieren, ohne dafür zu lesen. Jetzt verstehe ich, warum Bauernfänger bei ihnen landen können.

Wenn Sie so viel wissen: Können Sie uns vielleicht Auskunft geben, wie alt Herr Silny ist. Ich finde es nach wie vor sehr aufschlussreich, wann damit zu rechnen ist, dass jener Herr "emeritiert" wird. Bei Herrn v. Klitzing hat man ja auch dies als "Lösung" gefunden, um ihn "außer Gefecht zu setzen".

Ganz einfach die Nennung seiner Geburtsjahres wäre informativ ohne wieder lange Seiten scrollen zu müssen.

Da muss ich passen. Ich kenne Silny nicht persönlich.

Tags:
Klitzing, Bauernfänger

Prof. Silnys Geb.jahr ?

randy, Montag, 26.07.2004, 23:11 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

Brocken auszuteilen, damit alle lesend schweigen oder schweigend lesen?

Es haben nicht alle Menschen die Konstellation getroffen, dass sie dafür bezahlt werden die Mobilfunk-Literatur zu wälzen. Aber es gibt die Normalverbraucher, die sich informieren wollen. Lektüre-Stunden können in einem anderen Forum - ja wo wohl - angeboten werden.

Also sie wollen sich informieren, ohne dafür zu lesen. Jetzt verstehe ich, warum Bauernfänger bei ihnen landen können.

Ganz einfach die Nennung seiner Geburtsjahres wäre informativ ohne wieder lange Seiten scrollen zu müssen.

Da muss ich passen. Ich kenne Silny nicht persönlich.


Das ist aber nett, dass Sie doch auch auf mein Posting reagieren. Ich dachte schon, dass Sie es nicht wert finden.

Eigenartig, dass nirgends das Geb.jahr von Prof. Silny auffindbar ist. Bei uns an der Uni werden alle persönlichen Daten selbst der Profs immer transparenter, was auch auf die Studs einen guten Eindruck macht. Man hat als Prof einfach nichts zu verbergen! Herrn Silny gelingt das scheint's nicht so gut. Da legt er wohl Wert darauf. Selbst bei Referenten auf Tagungen wird das doch meist angegeben. Wenn Herr Prof. Silny schon € 2.000,- für einen Vortrag kassiert, könnte er doch wenigstens sein Geb.datum angeben.

Hallo, weiß sonst vielleicht jemand das Geb.jahr von Prof. Jiri Silny.

Sonst müssen wir noch seine zahlreichen femu-Adlati konsultieren, die aber auch ein wenig sehr verschlossen sind!

Ja, und zu oben: man hat wirklich nicht die Zeit, sich auch noch fachfremde Literatur anzueignen. Die meisten müssen heutigentags effizient mit ihrer Zeit umgehen. Sie können ja auch nicht Latein* und Stanley Kubricks Film 'Eyes wide shut' beruhend auf Arthur Schnitzlers 'Traumnovelle' kennen Sie wiederum nicht. Kann ich Ihnen sehr zur Lektüre empfehlen. Dann fallen auch Sie auf keinen Bauernfänger herein!

randy

* ad rem non ad personam = [gehe] zur Sache, nicht zur Person

Tags:
, Silny

Silny: "sinnlich nicht wahrnehmbar"

randy, Montag, 26.07.2004, 23:50 (vor 6300 Tagen) @ randy

Aha, da geht's ja schon los. Gerade fange ich die Gute-Nacht-Lektüre an, muss ich schon zum Lap-top:

Fast der erste Satz Silny, aus o.a. empfohlener Literatur:

[Zitat]:
Viele Bürger machen
sich Sorgen oder ängstigen sich sogar vor
möglichen gesundheitlichen Schäden durch die
sinnlich meist nicht wahrnehmbaren und dennoch
allgegenwärtigen Felder.
...........

Warum behauptet Prof. Silny gleich schon, sie wären "sinnlich nicht wahrnehmbar"???
Damit setzt er sich per Handstreich über tausende Menschen hinweg, die EMF nicht nur spüren, sondern darunter leiden (eine Bekannte von mir übrigens auch), Das ist keine Mache!!!

Und damit setzt er schon Eckpunkte (unbewiesen!) und informiert mit der Materie nicht Vertraute schlicht falsch!!!

So, ich weiß nicht, ob ich da weiterlese!

Gute Nacht

randy

Prof. Silnys Geb.jahr ?

janik, Dienstag, 27.07.2004, 00:24 (vor 6300 Tagen) @ randy

Hallo, weiß sonst vielleicht jemand das Geb.jahr von Prof. Jiri
Silny.

Der macht's noch 'ne Zeit!

von E-plus-Website:

Die Autoren der Studien:

Prof. Dr.-Ing. habil. med. Jiri Silny

Studium der Elektrotechnik und Medizin und Promotion in der Fakultät der Elektrotechnik der RWTH Aachen (1976). Habilitation in der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen (1985). Seit 1971 wissenschaftliche Bearbeitung von Themen zu elektromagnetischen Wechselwirkungen im Organismus. Leitung des Forschungszentrums für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit (femu) an der RWTH Aachen. Homepage: www.femu.rwth-aachen.de

Silny & Kundi

H. Lamarr @, München, Montag, 26.07.2004, 22:39 (vor 6300 Tagen) @ Seitenblicker

Und woher weiss ich, dass auf dieser Seite von der Bürgerwelle alles stimmt? Würden sie dafür ihre Hand ins Feuer legen?

Sie müssen der BW da nicht einmal einen Millimeter über den Weg trauen. Die Originalquellen sind die Studie von Dr. Silny fürs österreichische Verkehrsministerium und die von Dr. Kundi kommentierte Fassung der Silny-Studie. Die BW-Seite fungiert hier nur als Wegweiser zur unkommentierten und kommentierten Studie. Dass die ganze Geschichte wahr und nicht erstunken & erlogen ist, hat mir Dr. Kundi auf Anfrage höchstpersönlich bestätigt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Anfrage, Kundi

Silny & Kundi

Seitenblicker, Montag, 26.07.2004, 22:48 (vor 6300 Tagen) @ H. Lamarr

Und woher weiss ich, dass auf dieser Seite von der Bürgerwelle alles stimmt? Würden sie dafür ihre Hand ins Feuer legen?

Sie müssen der BW da nicht einmal einen Millimeter über den Weg trauen.

Das ist richtig. Oder können sie immer genau sagen, wo bei denen die Wahrheit endet und das andere beginnt? Und mir etwas heraussuchen, das ist nicht mein Ding.

Die Originalquellen sind die Studie von Dr. Silny fürs österreichische Verkehrsministerium und die von Dr. Kundi kommentierte Fassung der Silny-Studie. Die BW-Seite fungiert hier nur als Wegweiser zur unkommentierten und kommentierten Studie. Dass die ganze Geschichte wahr und nicht erstunken & erlogen ist, hat mir Dr. Kundi auf Anfrage höchstpersönlich bestätigt.

Mag schon sein. Und was hat das Verkehrsministerium dazu gesagt?

Silny & Kundi

H. Lamarr @, München, Dienstag, 27.07.2004, 15:43 (vor 6299 Tagen) @ Seitenblicker

Und was hat das Verkehrsministerium dazu gesagt?

Sie wissen doch, die Österreicher sind höfliche Leute. Also sind die erst einmal in ein Wiener Kaffeehaus gegangen und haben dort beschlossen, die Sache auszusitzen. Silny bekam noch einen Taschenrechner fürs korrekte Umrechnen von Einheiten geschenkt - und wurde vom Ministerium kein zweites mal mit der Ausarbeitung einer Studie beauftragt. :yes:

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

anstatt einer Entschuldigung

"Helmut", Sonntag, 25.07.2004, 22:26 (vor 6301 Tagen) @ H. Lamarr

Da haben Sie ja einen kapitalen Bock geschossen, Helmut, und die Prügel dafür auch redlich verdient. Weil Sie die BW fälschlich in ein ziemlich schräges Licht gestellt haben, würde ich - als Harmoniesüchtiger - mir wünschen, dass Sie mit einer freundlichen Entschuldigung versuchen, die Wogen nun auch wieder zu glätten. Das hätte auch einen Touch von menschlicher Größe. Nach zwei oder drei Mass Bier sollte das Zauberwort eigentlich nicht mehr so schwer fallen.


Für alle, die nicht ins RDW-Forum schauen zur Korrektur ihrer Menschenkenntnis: Helmut KANN sich nicht entschuldigen, stattdessen Zynismus und Menschenverachtung pur in seinem neuesten Posting im RDW-Forum:

---------------------------------------------

Geschrieben von Helmut am 25. Juli 2004 21:49:07:

Als Antwort auf: Nailaer Ärztestudie - Krebsverdreifachung am Sendemast geschrieben von Leser am 22. Juli 2004 14:27:47:

------------

Welch ein Zufall bei der sogenannten "Nailaer Ärztestudie".

Das Seniorenstift Martinsberg der Diakonie liegt doch gerade noch innerhalb des 400 m Radius.

Es dürfte ja bekannt sein, daß besonders alte Leute an Krebs sterben. Außerdem könnte das Alten(Pflege)heim als Hospiz für unheilbar Krebskranke dienen. Die sterben dann nicht im Krankenhaus (schlecht für den Ruf) sondern im Altenheim (sterben ist dort normal)

Ich nenne das Manipulation, um ein bestimmtes (gewolltes) Ergebnis zu erzielen.


MfG
Helmut


Bilder von El Paso

Tags:
Naila

an Helmut

hotter, Montag, 26.07.2004, 13:39 (vor 6300 Tagen) @ "Helmut"

An Helmut:

Schleich' di!!!

Tags:
Aggression, Wutbürge

an Helmut

randy, Montag, 26.07.2004, 22:24 (vor 6300 Tagen) @ hotter

An Helmut:

Schleich' di!!!

Aha, die Sprache versteht er!
Verständlich!

Ende des Gerüchts Ärzte Studie Naila-Bürgerwelle

Ulido, Samstag, 24.07.2004, 12:53 (vor 6302 Tagen) @ Paul

Der Versuch die Ärzte in die Nähe der Bürgerwelle zu rücken ist gescheitert.
Diese sind UNABHÄNGIG und WERDEN ES AUCH BLEIBEN.............
Jetzt aber zurück zum Gerücht,DIE GESAMMTEN EINNAHMEN AUS DEM CD VERKAUF SIND ZU GUNSTEN DER STADT NAILA..................... Auf deutsch, DIE BÜRGERWELLE BEKOMMT KEINEN CENT...................


1. Jetzt bin auch ich von Helmut enttäuscht und

2. Hätte ich es gar nicht verwerflich gefunden, wenn eine Organisation
unterstützt würde, die mir behilflich ist, meine gesundheitlichen Beschwerden zu lindern, respektive hart ausgedrückt, die versucht, Menschen in Naila (und anderswo) vor dem Strahlentod zu retten. Schließlich haben wir bzw. die Bürgerwelle ja nicht das Milliarden-Budget, wie es die Volksverdummer (nicht nur beim Mobilfunk) besitzen.
Schöne Grüße ULIDO

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum