Freischaffender Funknetzplaner (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 14.06.2008, 01:29 (vor 4968 Tagen)

Ich dachte bislang, Funknetzplaner stünden nur auf den Gehaltslisten der Netzbetreiber. Es gibt offenkundig aber auch Freischaffende.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Standortplaner

Freischaffender Funknetzplaner

AnKa, Montag, 16.06.2008, 00:56 (vor 4966 Tagen) @ H. Lamarr

Ich dachte bislang, Funknetzplaner stünden nur auf den Gehaltslisten der Netzbetreiber.

Nö, die da sind doch schon seit langem sattsam bekannt, oder?

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Freischaffender Funknetzplaner

H. Lamarr @, München, Montag, 16.06.2008, 01:09 (vor 4966 Tagen) @ AnKa

Ich dachte bislang, Funknetzplaner stünden nur auf den Gehaltslisten der Netzbetreiber.


Nö, die da sind doch schon seit langem sattsam bekannt, oder?

Jein! Die beiden von Enorm sagen, sie hätten früher für die Industrie Mobilfunk-Basisstationen errichtet (Montagearbeiten). Jetzt planen sie lokale Standortkonzepte, die sehr kleine Netzsegmente abdecken. Unter Funknetzplaner aber täte ich einen verstehen, der lokale, regionale und überregionale Belange eines Funknetzes gegeneinander abwägt, in ein Gesamtkonzept einpasst und dann sagt, wo der nächste Suchkreis ausgeschrieben werden muss.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Netzplanung, Enorm, Suchkreis

Freischaffender Funknetzplaner

Raylauncher @, Montag, 16.06.2008, 18:20 (vor 4965 Tagen) @ H. Lamarr

Jein! Die beiden von Enorm sagen, sie hätten früher für die Industrie Mobilfunk-Basisstationen errichtet (Montagearbeiten). Jetzt planen sie lokale Standortkonzepte, die sehr kleine Netzsegmente abdecken. Unter Funknetzplaner aber täte ich einen verstehen, der lokale, regionale und überregionale Belange eines Funknetzes gegeneinander abwägt, in ein Gesamtkonzept einpasst und dann sagt, wo der nächste Suchkreis ausgeschrieben werden muss.

Das ist richtig. Funknetzplanung bedeutet Funknetze in ihrer Gesamtheit zu planen. Und da reicht es mitnichten, kleinere abgegrenzte Bereiche nur in Bezug auf eine irgendwie zusammengepixelte Feldstärke zu betrachten.

Um ein Netz zu planen ist ein Gesamtblick auf das Netz als solches und in Bezug auf die abzuführenden Verkehre, Anforderungen für spezifische Dienste und Übertragungsverfahren, Zellzuordnungwahrscheinlichkeiten, Interferenzanalysen, Frequenzresourcen u.v.m. zu berücksichtigen. Um dies zu leisten, ist mit Verlaub gesagt etwas mehr Know-How erforderlich, als einmal Mobilfunkbasisstationen montiert zu haben. Ganz zu schweigen von den dazu erforderlichen Tools sowie Netz- und Betreiber-spezifischen Informationen.

Raylauncher

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum