Ärztefortbildung (Allgemein)

caro, Freitag, 13.06.2008, 15:10 (vor 5354 Tagen)

In BaWü gibt es jetzt eine Alternative zu den IZMF-Ärztefortbildungen.

Programm Samstag, 19. Juli 2008
Waldhotel Degerloch, Guts-Muths-Weg 18, 70597 Stuttgart

9:30 Uhr Einlass Kaffee, Getränke, kleiner Imbiss
10:00 Uhr Beginn Prof. Dr. (UN-Cordoba, RA) Johann F. Walker, Herrenberg Begrüßung, Organisatorisches

10:15 Uhr 1. Teil Dr. rer. nat. Ulrich Warnke, Universität Saarbrücken Internationale Forschungen zu athermischen Wirkungen nichtionisierender Strahlung Pathologische Wirkungsmechanismen der Schädigung durch Hochfrequenzsender - HF-induzierter nitrosativer/oxidativer Stress - ein plausibles Modell

12:15 Uhr Mittagspause Mittagsmenü mit drei Gängen nach Wahl im Waldhotel

13:15 Uhr 2.Teil Dr. med. Joachim Mutter, Universitätsklinik Freiburg Interaktion von Schwermetallbelastung und Mobilfunkfeldern Erfahrungen aus der klinischen Ambulanz Diagnose und Therapie

14:45 Uhr Fallberichtvorstellung eines W-LAN-Geschädigten

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr 3. Teil Dr. Volker Schorpp, Physiker, PULS-SCHLAG e.V. Physikalische Grundlagen Auswirkungen des Kommunikationsfunks auf die Natur

16:45 Uhr Dipl.-Ing. Jörn Gutbier, Architekt, Herrenberg Felder, Wellen, Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld Haus- und Wohnraumuntersuchungen nach SBM 2008

17:15 Uhr Perspektiven

17:30 Uhr Ende Änderungen vorbehalten

Anmeldung: Siehe anhängendes Anmeldeformular
Anreise: mit PKW: Siehe unter www.waldhotel-degerloch.de mit ÖPNV: In 8 Minuten mit U-Bahn Linie 7 vom Hauptbahnhof Stuttgart Richtung Degerloch, Haltestelle Waldau, www.vvs.de Rückfragen: Qualitätszirkel Elektromagnetische Felder in Medizin, Diagnostik und Therapie Dipl.-Ing. Jörn Gutbier Nagolder Str. 20, 71083 Herrenberg fon 07032 - 2039-81, fax 07032 - 2039-88, gutbier@ae-zg.de

Die Veranstaltung ist von der Landesärztekammer Baden-Württemberg offiziell als ärztliche Fortbildung anerkannt. Hierbei werden acht Fortbildungspunkte für die Kategorie A vergeben.

Tags:
Warnke, Aerzte, SBM, Mutter, Fortbildung, Schorpp, Herrenberg, Schwermetall

Marionettentheater

Karl, Freitag, 13.06.2008, 16:49 (vor 5354 Tagen) @ caro

Augsburger Puppenkiste lässt die Marionetten tanzen. :-D

Dr. rer. nat. Ulrich Warnke, Universität Saarbrücken
http://www.uni-saarland.de/fak8/warnke/warnke.htm
Der mit den Bienen
http://www.broschuerenreihe.de/033ea299ea07cbb07/033ea299ea07cc309/index.html

Dr. med. Joachim Mutter, Universitätsklinik Freiburg
http://doku.cc/2008/05/24/dr-medjoachim-mutter-mobilfunk-und-gesundheit/
Hausarzt von Ulrich Weiner (Video)

Fallberichtvorstellung eines W-LAN-Geschädigten
http://omega.twoday.net/stories/1268287/
Schon wieder eine Geschichte aus Dr. Waldmann-Selsams Kiste.
http://de.indymedia.org/2006/11/162960.shtml

Dr. Volker Schorpp, Physiker, PULS-SCHLAG e.V.
Der mit den Bäumen
http://www.buergerwelle.de/pdf/fachgespraech_gesundheitliche_auswirkungen_des_mobilfunks.htm

Dipl.-Ing. Jörn Gutbier
http://www.ae-zipperer.de/dna/2243_solares%20bauen.html
SBM 2008
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=21867

Tags:
Warnke, SBM, Mutter, Waldmann-Selsam, Schorpp, Gutbier

Schnapp und weg sind sie ?

Anna, Freitag, 13.06.2008, 17:31 (vor 5354 Tagen) @ Karl

Augsburger Puppenkiste lässt die Marionetten tanzen. :-D

und Karl spielt das Krokodil, das meint, da schnapp ich einfach einmal zu und weg sind sie. ;-)

Zu früh gefreut Herr Karl.

War da nicht immer noch einer mit der Pritsche der am Ende das Publikum auf seiner Seite hat? :clap:

Mit dem Kasperltheater haben Sie angefangen, gell? :lol3:


Anna

Dümmliches Nebenkriegsschauplätzchen

H. Lamarr @, München, Samstag, 14.06.2008, 22:48 (vor 5353 Tagen) @ caro

In BaWü gibt es jetzt eine Alternative zu den IZMF-Ärztefortbildungen.

Einer der Referenten dieser Alternativ-Veranstaltung schrieb mir vor etwa einem halben Jahr das weiter unten folgende E-Mail. Ich stelle es hier ein, weil es eine Geisteshaltung deutlich macht, bei der ich mich frage, ob die angekündigte Alternative tatsächlich eine Alternative ist. Ich fürchte, es handelt sich hier ebenfalls um eine Propagandaveranstaltung, deren wichtigster Unterschied zur IZMF-Veranstaltung allein der ist: sie findet jenseits der Demarkationslinie statt. Aus meiner Sicht sind solche einseitig orientierten Veranstaltungen wertlos, egal ob sie das IZMF ausrichten oder Kritiker. Es fehlt da einfach die korrigierend eingreifende Gegenstimme und deshalb kann den Zuhörern gefahrlos etwas untergejubelt werden, was nicht stimmt. So, nun aber zu der "freundlichen" E-Mail, mit der sich einer der Referenten - zumindest bei mir - einen ziemlichen Schiefer eingezogen hat. Auslöser der E-Mail war dieser Beitrag des IZgMF.

Guten Tag Herr Schall,

mit Ihrer Headline-Story "Chronologie eines Streits..." haben Sie sich aber ein ziemlich die Finger gebrochen ...

Anbei ein Link zu direkten Aussagen von Herrn Prof. A.:

http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=2782120/gsm1k7/index.html
Die Langversion von Report-Mainz "Bei Anruf Hirntumor" die der Masse Leider vorenthalten bleibt, außer Sie stellen den Link auf Ihre Netzseite.

Wollen Sie nicht am 02.12. nach Stuttgart kommen -
http://offene-universitaet.de/images/stories/pdf/ou_programm_07_S.pdf um 14:00 Uhr hält Herr Prof. A. hier den gleichen Vortrag wie in Gelsenkirchen und wir könnten den Nachgang für ein Plauderstündchen über "Wunsch und Wirklichkeit" nutzen und noch dazu hätten Sie die Möglichkeit exklusiv zu berichten?

Es verdichtet sich der Anschein, dass, Ihr "Forum" vorneweg, Ihre "Kuchenkrümelleserei" Ihre gesamte Homepage immer mehr in den Abgrund zieht. Wenn Sie Ihre Netzseite nicht vollends in der Unglaubwürdig versenken wollen, hätte ich zwei Anregungen für Sie:

1. Ändern Sie die Nutzungsbedingungen Ihre Forumseiten radikal in Richtung Transparenz.
2. Und veröffentlichen Sie das, worüber zur Zeit berichtet wird: Bioinitiative, Europäische Umweltagentur und UMTS = 10 mal gentoxischer als GSM...

anstatt so dümmliche Nebenkriegsschauplätzchen aufzumachen.

Und eine Frage hätte ich noch:
Haben Sie eine Kontakt-Adresse zu Herrn W.K. die Sie mir zukommen lassen könnten?

Mit den besten Wünschen

xxxxxxxxxxxxxxxx

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Stuttgart, Hetze, Manipulation, Vortrag, Offene Akademie, Forum

Ärztefortbildung

KlaKla, Montag, 16.06.2008, 12:00 (vor 5351 Tagen) @ caro

Alternative zu den IZMF-Ärztefortbildungen, nein würde ich nicht sagen eher,
letzter Atemzug eines Sterbenden.

Wer diese Veranstaltung besucht will, sollte sich vorher oder nachher über die Aussagen der Referenten und deren Glaubwürdigkeit schlau machen.

--
Meine Meinungsäußerung

Ärztefortbildung durch Baubiologen ▼

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 03.07.2008, 17:20 (vor 5334 Tagen) @ caro

In BaWü gibt es jetzt eine Alternative zu den IZMF-Ärztefortbildungen.

Kann eine Vergiftung tatsächlich nur mit Gegengift behandelt werden? Diese sogenannte Alternative zur IZMF-Ärztefortbildung kommt mir reichlich dubios vor, denn eine faire Aufklärung von Ärzten ist allein schon wegen der völlig einseitigen Referentenzusammenstellung nicht gegeben. Mit fair meine ich, den Tatsachen entsprechend, ohne Beschönigung und ohne Dramatisierung. Denn mir ist ein wild gemachter Arzt genauso suspekt wie ein Bagatellisierer.

Was mir an der Einladung zu der Veranstaltung (PDF, 47 KByte) so aufgefallen ist ...

1. Erster Ansprechpartner ist nicht etwa ein Arzt, sondern ein Baubiologe, der auf dem Flyer der Veranstaltung als Architekt geführt wird.

2. Veranstalter ist Prof. Dr. (UN Cordoba, RA) Johann Ferdinando Walker, ein Allgemeinmediziner, der sich bei den GRÜNEN engagiert und im selben Ort zuhause ist wie der Baubiologe. Als Mobilfunkexperte ist Dr. Walker bislang kein einziges mal öffentlich in Erscheinung getreten, da ihm nur 15 Minuten Redezeit zuteil werden (Begrüßung der Teilnehmer) ist anzunehmen, dass der Veranstalter nicht viel oder keine Ahnung davon hat, was er da veranstaltet. Offensichtlich bildet Dr. Walker nur den formellen Mantel der Veranstaltung, an den Fäden zieht jedoch der Baubiologe. Welche Professur Johann Walker an welcher Uni innehaben soll, konnte ich nicht herausfinden - derartige Titel passen gewissen Kritikern dennoch gut ins Konzept.

3. Kern der Veranstaltung sind die Referate der bekannten Mobilfunk-Kritiker Dr. rer. nat. Warnke, Dr. med. Mutter und Physiker Dr. Schorpp. Die Positionen dieser Kritiker sind bekannt, leider fehlen völlig Referenten, die diese Positionen aus einem anderen Blickwinkel beleuchten könnten und die "Fortbildung" auf das Niveau einer ausgewogenen Pro & Kontra-Veranstaltung gehoben hätten. Allein eine solche Veranstaltung haben Ärzte verdient.

4. Das letze und damit in Hinblick aufs Erinnern am günstigsten platzierte Referat hält - der Baubiologe. Sein Thema: Felder, Wellen, Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld Haus- und Wohnraumuntersuchungen nach SBM 2008. Und bestimmt bekommen die teilnehmenden Ärzte noch das eine oder andere Papier mit nachhause, auf dem mit Sicherheit die Kontaktdaten des einen oder anderen Baubiologen stehen. Nunja, und wenn dann ein Patient über EMF klagt, dann wird ihm der Arzt zwar noch immer nicht helfen können - aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass dann die Erinnerung kommt und eine Weitervermittlung des "Problems" in Richtung Baubiologie stattfindet. Womit sich der Kreis wie erhofft geschlossen hätte.

5. Im Veranstaltungsflyer werden Teilnehmer mit acht Fortbildungspunkten gelockt, auf der Website der BW-Landesärztekammer sind es nur sieben.

6. Dubios ist in der Einladung die Benennung eines "Qualitätszirkel Elektromagnetische Felder (EMF) in Medizin, Diagnostik und Therapie". Der Begriff macht schön was her, so wie ein Prof. im Namen - Hinweise auf die Existenz eines solchen Zirkels in Baden-Württemberg jedoch konnte ich nicht finden. Einen solchen Qualitätszirkel, genauer "Ärztlichen Qualitätszirkel" gibt es lediglich in Bayern. Woher der aus BaWü kommen soll, dem womöglich das Prädikat "Ärztlich" deshalb fehlt, weil es durch "Baubiologisch" ersetzt werden müsste, und wer an diesem Zirkel teilnimmt - die Sterne mögen es wissen.


Ob mein Verdacht sich nun bewahrheitet oder doch nur pure Graswachsenhörerei ist, lässt sich für jeden Teilnehmer der Veranstaltung kinderleicht feststellen indem er nur darauf achtet, ob dezent eingestreute baubiologische Werbung stattfindet oder nicht.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=22563

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Strategie, Warnke, Aerzte, Geschäft, Werbung, SBM, Mutter, Baubiologen, Aerztetagung, Fortbildungspunkte, Arzt, Schorpp, Landesärztekammer, Marionette

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum