Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.06.2008, 23:50 (vor 4183 Tagen)

Kuddel, das wird Sie freuen ;-)!

"Eine Ausbildung und Weiterbildung zum bioenergetischen Baubiologen, ermöglicht Ihnen Einblicke in Messtechniken, Technologien und Lösungen, die Sie sich bisher nicht vorstellen konnten."

Auch die unvermeidlich STOA ist auf dieser Website wieder als vermeintliche EU-Stimme zum Elektrosmog zu hören, diesmal willkürlich umbenannt in ASTOA. Also wenn die Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen mit ebensolcher Sorgfalt vorgenommen wird, wie die Website recherchiert ist, dann frage ich mich schon, was da voll ausgebildet auf die Bevölkerung losgelassen wird.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
STOA, Ausbildung, Weiterbildung

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Kuddel, Donnerstag, 05.06.2008, 20:10 (vor 4182 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Donnerstag, 05.06.2008, 20:27

Danke für den Tipp.
Wenn ich mal arbeitslos werde, wäre eine solche Ausbildung eine Überlegung wert. Etwas Make-Up gegen's "rot werden", einen Rhetorik-Kurs, ein paar billige, brummende "Meßgeräte" und dann kanns losgehen...
Ein Nicht-Techniker hat es bei einem solchen Berufswechsel sicher einfacher. Der hat's leichter den Schmarrn selbst zu glauben muß nichts gegen's "rot-werden" beim Kundengespräch tun...:wink:

Immerhin geht bei diesem Institut die E-Sensibilität erst zwischen 1mW/m² und 150mW/m² los, das ist ja noch beinahe gemäßigt....oder ein Versehen bei den Einheiten ;-)

Siehe hier .

Zitat: ...Wie heftig jemand auf Elektrosmog reagiert, hängt auch von seiner individuellen Empfindlichkeit ab.... Die Bandbreite reicht dabei von 0,1 Mikrowatt/qcm bis zu 15 Mikrowatt/qcm und höher.

Weiter unten im Text steigt der Esoterik-Pegel rapide an:

Wichtig war die Entdeckung, dass die DNA in jeder Zelle Signale aus unserer magnetischen Umwelt empfängt und auch sendet. Ihre Form als ideale Kombination einer Rundantenne (gewundene Doppelhelix-Form) und einer Stabantenne (ausgeklappt ist die DNA rund 1,8 Meter lang) befähigt sie dazu.

Jede einzelne Körperzelle ist demnach selbst ein Sender. Was macht man denn da, wenn der Partner elektrosensibel ist ?
Wahrscheinlich gehen deshalb so viele Beziehungen in die Brüche. Der Partner ist allergisch gegen die "Schwingungen" des anderen :yes:

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Thomas, Donnerstag, 05.06.2008, 23:27 (vor 4182 Tagen) @ Kuddel

Jede einzelne Körperzelle ist demnach selbst ein Sender. Was macht man denn da, wenn der Partner elektrosensibel ist ? Wahrscheinlich gehen deshalb so viele Beziehungen in die Brüche. Der Partner ist allergisch gegen die "Schwingungen" des anderen :yes:


Hallo Kuddel,

gar nicht mal so verkehrt, wenn Sie dann noch bedenken das heutzutage die
Körpereigenen "Schwingungen" teils vielfach überlagert sind mit "E-Smog-Schwingungen" kann
es passieren, daß Sie irrtümlich meinen darauf allergisch zu reagieren und sich trennen,
in Wirklichkeit aber "nur" auf das Konglomerat Körpereigen- und "E-Smog-Schwingung"
(allergisch) reagieren und deshalb meinen, sich trennen zu müßen.

Ohne E-Smog aber kann das verhindert werden, füge aber gleich hinzu, das ohne oder nur
mit leichtem E-Smog keine Garantien sind, jede Trennung zu verhindern. :yes:

Gruß Thomas

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Robert, Donnerstag, 05.06.2008, 23:36 (vor 4182 Tagen) @ H. Lamarr

Das ist doch schön:

Ausbildung zum Elektrosmogmesstechniker in 3 Tagen! Mit Zertifikat!!
Und darin
-Möglichkeit der quantenphysikalischen Messung von Strahlenbelastungen

Und unsere Studenten schicken wir auf die Uni, um zu verstehen, worum es in der Quantenphysik überhaupt geht??
Eigentlich sollte man die Regelstudienzeit in Physik und Ingenieurswissenschaften auf höchstens 2 Semester verkürzen.
3 Tage zum Elektrosmogmesstechniker, 5 Tage zum Elektrobiologen á la Scheingraber. Was sollen da 12 Semester zum Diplom-Physiker oder Elektroingenieur?
Mediziner mit VHS-Ausbildung könnten unser Gesundheitssystem auch finanziell entlasten.


Traf am Wochenende zwei Baubiologen.
These: Wasseradern senden Erdstrahlen aus, wie üblich nach oben aber auch noch in 45 Grad links und rechts. Und dazwischen "ionisierende Strahlung". Ein richtiges Sperrfeuer offenbar. Welcher Art die ionisierenden Strahlen seien, konnten sie mir leider nicht sagen. Die Erdstrahlen sind übrigens magnetische Felder, wusste der eine. Warum die gerne nur nach oben oder in sonstige definierte Richtungen "strahlen", wollten oder konnten sie mir nicht erklären ("das Wasser fliesst ja auch nach unten " ).

Dazu noch Curry- und Hartmann-Gitter. Unzweifelhaft ist die Oberfläche der Erde unbewohnbar. Doch die Lösung: man schlägt magnetisierte Eisenstangen in die Erde und schon ist alles gut - und der Geldbeutel leerer.
Bevor wir auch noch den Elektrosmog diskutieren konnten brach die "Diskussion" aufgrund von gegenseitigen Beschimpfungen ab.

Unterm Stich: mir wollte noch jeder Baubiologe einen grossen Bären aufbinden. Einer schlimmer als der andere.
Ist schon gut, Charles! Sie sind der Beste von allen (im Bärenaufbinden natürlich!)

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Curry-Gitter, Quantenphysik, Zertifikat, Wunderheiler

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Thomas, Donnerstag, 05.06.2008, 23:44 (vor 4182 Tagen) @ Robert
bearbeitet von Thomas, Freitag, 06.06.2008, 00:15

Dazu noch Curry- und Hartmann-Gitter.


Hallo Robert,

dann mal "Butter bei die Fische", was sind denn Curry- und Hartmann-Gitter aus Ihrer Sicht, oder gibt es die gar nicht?

(und mal ne ordentliche Antwort, keine weiteren rhetorischen Windbeutel ;-) )

Gruß Thomas

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Robert, Freitag, 06.06.2008, 09:03 (vor 4181 Tagen) @ Thomas

dann mal "Butter bei die Fische", was sind denn Curry- und Hartmann-Gitter aus Ihrer Sicht, oder gibt es die gar nicht?


Was das ist?
Eine Erfindung geschäftstüchtiger Volksverdummer, damit sie noch im kleinsten Kinderbett einen höchstgefährlichen Kreuzungspunkt finden und dem naiven Kunden ein Wundermittel andrehen können.

Reicht das als Erklärung?

Uups, ich habe ja glatt noch das Benker-Gitter vergessen.

Robert

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Wundermittel

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

AnKa, Freitag, 06.06.2008, 17:14 (vor 4181 Tagen) @ Robert

Was das ist?
Eine Erfindung geschäftstüchtiger Volksverdummer, damit sie noch im kleinsten Kinderbett einen höchstgefährlichen Kreuzungspunkt finden und dem naiven Kunden ein Wundermittel andrehen können.

Das Problem ist auch, dass diese "Baubiologen" gleich noch, sozusagen im Mogelpack, als eine Art Heilpraktiker auftreten, die die Ursachen von Erkrankungen diagnostizieren.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Baubiologe, Heilpraktiker

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Robert, Samstag, 07.06.2008, 00:32 (vor 4181 Tagen) @ AnKa

Das Problem ist auch, dass diese "Baubiologen" gleich noch, sozusagen im Mogelpack, als eine Art Heilpraktiker auftreten, die die Ursachen von Erkrankungen diagnostizieren.

In der Tat eine tolle Geschäftsidee. Früher Erdstrahlen, heute kombiniert mit Elektrosmog. Und naive Kunden scheint es genügend zu geben.
Einen gewissen Hass habe ich auf die Leute, die xxx-Biologen in wenigen Tagen "ausbilden" - für mich ist das mehr eine Vertriebsschulung - und auf die Menschheit loslassen. Das sind die eigentlichen Gauner.

Tags:
, Unterstellung

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Thomas, Samstag, 07.06.2008, 00:55 (vor 4181 Tagen) @ Robert

In der Tat eine tolle Geschäftsidee. Früher Erdstrahlen, heute kombiniert mit Elektrosmog. Und naive Kunden scheint es genügend zu geben. Einen gewissen Hass habe ich auf die Leute, die xxx-Biologen in wenigen Tagen "ausbilden" - für mich ist das mehr eine Vertriebsschulung - und auf die Menschheit loslassen. Das sind die eigentlichen Gauner.


Hallo Robert,

jetzt weiß ich nicht, ob Sie auf eienem Auge blind sind!

Ja, es gibt (leider) diese Fälle "der wenige Tage langen Ausbildung"!

Daraus aber dann verallgemeinernd (mit einem gewissen Hass) zu schließen, jede Ausbildung von XXX-Baubiologen erzeugt eigentlich nur Gauner,

bei allem Respekt und nix für ungut, - etwas neben der Spur, oder meinen Sie das wirklich ernst????

Gruß Thomas

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Robert, Samstag, 07.06.2008, 01:21 (vor 4181 Tagen) @ Thomas

Ja, es gibt (leider) diese Fälle "der wenige Tage langen Ausbildung"!

Sind das nicht die Allermeisten?

Daraus aber dann verallgemeinernd (mit einem gewissen Hass) zu schließen, jede Ausbildung von XXX-Baubiologen erzeugt eigentlich nur Gauner,

Habe ich eigentlich anders ausgedrückt. Aber: vor einiger Zeit hatte ich Kontakt zu einem Baubiologen in Ausbildung. Der wollte mir weissmachen, dass Korkmatten gegen Erdstrahlen helfen. Weil ja Erdstrahlen Neutronen emittieren und Kork die Neutronen logischerweise hervorragend absorbiert. Völliger Schwachsinn.
Mittlerweile bildet der Kerl laut HP selber aus.

bei allem Respekt und nix für ungut, - etwas neben der Spur, oder meinen Sie das wirklich ernst????

Ach, ich denke bei mir ist die Spur ganz gut eingestellt. Wann waren Sie das letzte Mal in der Werkstatt?

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Ausbildung ...

Thomas, Samstag, 07.06.2008, 03:01 (vor 4181 Tagen) @ Robert

Hallo Robert,

Ja, es gibt (leider) diese Fälle "der wenige Tage langen Ausbildung"!

Sind das nicht die Allermeisten?

Wird aus Ihrer Sicht ja dann so sein, aber hacken Sie doch dann auf den "Allermeisten" rum und nicht auf denen,
die da einfach nicht dazu gehören!

Daraus aber dann verallgemeinernd (mit einem gewissen Hass) zu schließen, jede Ausbildung von XXX-Baubiologen erzeugt eigentlich nur Gauner,

Habe ich eigentlich anders ausgedrückt. Aber: vor einiger Zeit hatte ich Kontakt zu einem Baubiologen in Ausbildung. Der wollte mir weissmachen, dass Korkmatten gegen Erdstrahlen helfen. Weil ja Erdstrahlen Neutronen emittieren und Kork die Neutronen logischerweise hervorragend absorbiert. Völliger Schwachsinn. Mittlerweile bildet der Kerl laut HP selber aus.

Haben Sie auch anders ausgedrückt. Aber: Wollen Sie sich wirklich in dieser Weise einem komplexen Thema nähern, indem Sie den ein oder anderen Fehltritt dann allgemein zum völligen Schwachsinn erheben?

bei allem Respekt und nix für ungut, - etwas neben der Spur, oder meinen Sie das wirklich ernst????

Ach, ich denke bei mir ist die Spur ganz gut eingestellt. Wann waren Sie das letzte Mal in der Werkstatt?

Sehen Sie, Robert, dies ist ein Unterschied zwischen Ihnen und mir,
Sie lassen einstellen, ich aber brauche keine Werkstatt, ich stelle/korrigiere selber meine Spur. ;-)

Gruß, und schönes Wochenende

Thomas

Den "Baubiologen" vor der Tür lassen

AnKa, Samstag, 07.06.2008, 07:38 (vor 4180 Tagen) @ Thomas

Wird aus Ihrer Sicht ja dann so sein, aber hacken Sie doch dann auf den "Allermeisten" rum und nicht auf denen, die da einfach nicht dazu gehören!

Haben Sie auch anders ausgedrückt. Aber: Wollen Sie sich wirklich in dieser Weise einem komplexen Thema nähern, indem Sie den ein oder anderen Fehltritt dann allgemein zum völligen Schwachsinn erheben?

Es geht bei den "Baubiologen" nicht bloß um einige schwarze Schafe. Das ganze Konzept ist darauf angelegt, arglosen und ängstlichen Leuten etwas vorzugaukeln und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Es gibt kein Studienfach "Baubiologie". Die Kunstwortschöpfung ist ein Marketingausdruck. Sie soll dem Bürger das wohlige Gefühl vermitteln, dass es da einen Retter gibt, der die gefährliche Situation im Eigenheim zu beurteilen weiss und Abhilfen kennt. Jedoch muss man dem Eigenheimbesitzer dafür zunächst einmal eingeredet haben, daß er in seiner Wohnung gefährlich lebt.

"Baubiologen" sind auch schon mal gar nicht die Entdecker der Probleme, die z.B. Lackausdünstungen oder sonstige Schadstoffe verursachen können. Dazu braucht es Fachleute - Chemiker, Physiker, Mediziner.

Mein Rat an jeden, dem der "Baubiologe" vor der Tür steht: solche Scharlatane gar nicht erst ins Haus lassen. Schon aus Kostengründen, aber auch wegen der mentalen Hygiene. Angst macht krank, und der "Baubiologe" bringt sie ins Haus.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Den "Baubiologen" vor der Tür lassen

Thomas, Dienstag, 10.06.2008, 00:42 (vor 4178 Tagen) @ AnKa

Sagen Sie mal. AnKa, haben Sie eigentlich keine Sorge das Ihnen mal eine Unterlassungsverfügung o.ä.
ins Haus flattert bei dem Stil und Inhalt einiger Ihrer Antworten?

Ich meine, immerhin ist dies hier ein "halböffentliches" Forum wo auch andere Leut mitlesen. :yes:


Mit freundlichem Gruß
Thomas

Den "Baubiologen" einladen

charles ⌂ @, Dienstag, 10.06.2008, 14:05 (vor 4177 Tagen) @ Thomas

Ach Thomas, Anka hat doch keine Ahnung wovon er spricht.

Er hat noch nie im leben einen Baubiologen gesehen.
Er verlässt sich auf Fachleute wie Elektriker, die mal keine Magnetfelder messen können, weil sie dazu keine Messgeräte haben.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
, Unterstellung, Beleidigung

1. Abmahnung für Charles (2008)

Moderator X @, Dienstag, 10.06.2008, 16:10 (vor 4177 Tagen) @ charles

Anka hat doch keine Ahnung wovon er spricht.

Er hat noch nie im leben einen Baubiologen gesehen. Er verlässt sich auf Fachleute wie Elektriker, die mal keine Magnetfelder messen können, weil sie dazu keine Messgeräte haben.

Charles, sie haben gegen die Forumsregel Nr. 2. verstoßen.
Indem Sie einem Userer etwas unterstellen. Akzeptieren Sie einfach die hier aufgestellten Forumsregeln und wir müssen keine Abmahnungen aussprechen.

Also bleiben Sie bitte sachlich.

Moderator X

--
Bitte halten Sie die Forumsregeln ein.

Tags:
Abmahnung

1. Abmahnung für Charles 2008

charles ⌂ @, Dienstag, 10.06.2008, 16:45 (vor 4177 Tagen) @ Moderator X

Anka hat doch keine Ahnung wovon er spricht.

Er hat noch nie im leben einen Baubiologen gesehen. Er verlässt sich auf Fachleute wie Elektriker, die mal keine Magnetfelder messen können, weil sie dazu keine Messgeräte haben.

Charles, sie haben gegen die Forumsregel Nr. 2. verstoßen. Indem Sie einem Userer etwas unterstellen. Akzeptieren Sie einfach die hier aufgestellten Forumsregeln und wir müssen keine Abmahnungen aussprechen.


Anka schrieb: Das ganze Konzept ist darauf angelegt, arglosen und ängstlichen Leuten etwas vorzugaukeln und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich bin ehrenhaftlicher Baubiologe und empfinde die Äusserung von Anka sehr beleidigend.

Also, Anka darf hier beleidigen (mit Zustimmung vom Moderator), aber wenn ich darauf reagiere bekomme ich eine Abmahnung.

Ich fordere Anka hier auf, einen Baubiologen zu nennen, der eine nicht-ehrenhaftliche Leistung gebracht hat, worauf er seine Meinung wegen ALLE Baubiologen stützt.

Sie können mich abmahnen, Sie können mich sperren, aber ich finde das hier mit zwei unterschiedliche Masseinheiten gemessen wird.
Das verstosst gegen ALLE Forumsregeln.

Und, ich bin keine Vorgaukler und ich ziehe die Leuten nicht das Geld aus der Tasche.

Und es gibt keine andere *Spezialisten* die die Umwelteinflüssen so einheitlich untersuchen wie die Baubiologen.

Natürlich haben unwissende Mobilfunker nicht gerne dass jemand den Finger auf die Wunde legen kann.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

1. Abmahnung für Charles 2008

Robert, Dienstag, 10.06.2008, 21:56 (vor 4177 Tagen) @ charles

Anka schrieb: Das ganze Konzept ist darauf angelegt, arglosen und ängstlichen Leuten etwas vorzugaukeln und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich bin ehrenhaftlicher Baubiologe und empfinde die Äusserung von Anka sehr beleidigend.

Hallo Charles,

ich gebe Ihnen voll und ganz recht bzgl der Abmahnung. Andere (ich eingeschlossen) teilen sicher kräftiger gegen Baubiologen aus als Sie oben gegen Anka.

Aber.
Sie schreiben oben:
"Er verlässt sich auf Fachleute wie Elektriker, die mal keine Magnetfelder messen können, weil sie dazu keine Messgeräte haben."

Sie schreiben immer mal wieder, sie messen magnetische Gleichfelder mit dem Szintillationszähler. ZB am 31.12.07 in diesem Forum:

"Da gibt es verschiedene Magnetometer, aber besser wäre einen Szintillationszähler. Und die sind nicht gerade billig."

Wie misst man Magnetfelder mit dem Szintillationszähler?

Bitte eine Antwort, die einem ehrenhaften Baubiologen entspricht!

Robert

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

1. Abmahnung für Charles 2008

charles ⌂ @, Dienstag, 10.06.2008, 22:39 (vor 4177 Tagen) @ Robert

Wie misst man Magnetfelder mit dem Szintillationszähler?

Bitte eine Antwort, die einem ehrenhaften Baubiologen entspricht!

Hallo Robert,

ich wollte es den Elektriker nicht zu schwer machen, und meinte mit meine Bemerkung die magnetische Wechselfelder.
Wenn Spannung da ist gibt es ein elektrisches Wechselfeld.
Wenn Strom fliesst, gibt es ein magnetisches Wechselfeld dazu.

Es gibt dafür sg. Tesla-Meter.
Die gibt es in 1 D aber besser ist ein 3D Teslameter; da braucht man nur zu richten und ab zu lesen, weil diese drei Mess-Spulen im Gehäuse haben.

Wegen magnetische Gleichfelder möchte ich keinen Elektriker belästigen.
Das einfachste Gerät ist der Kompass, aber sehr grobe.
Dann gibt es Magnetometer, 1D, und welche die man kann Nullen.
Das ist innerhalb von Wohnungen einfach, weil es da sehr viel metallische Gegenstände gibt.
Besser sind 3D Magnetometer.
Man misst hier geologische Störungen im Boden.
Es gibt über geologischen Störungen Veränderungen der natürlichen Radioaktivität.Empfängt man mit sehr empfindliche Strahlenmessgeräten die allerorten vorhandene radioaktive Erdstrahlung, dann gibt es über diese s.g. Stör- oder Reizzonen im Schnitt 10 bis 30 % höhere oder niedrigere Messwerte.
Es handlet sich hier um Gammastrahlung, und einige Experten meinen, dass bei den geologischen Störzonen au8ch kritische Neutronenstrahlung mit im Spiel ist.
Ein derartig empfindliches MessgerÄt ist der Szintillationszähler mit geeigneten Kristallen (z.B. Natrium-Jodod) und moderatoren bei einer Impulsausbeute pro Messpunkt von mindetens 5000.
Magnetometer messen Veränderungen des Erdmagnetfeldes

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

1. Abmahnung für Charles 2008

Robert, Donnerstag, 12.06.2008, 21:30 (vor 4175 Tagen) @ charles

Danke für die Antwort, Charles!

Mir stehen leider schon wieder die Haare zu Berge. Baubiologen-Sprech mit wenig Sinn. Aber ich habe nichts anderes erwartet.

Grüsse

Robert

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Szintillationszähler

charles ⌂ @, Freitag, 13.06.2008, 08:25 (vor 4174 Tagen) @ Robert

Danke für die Antwort, Charles!

Mir stehen leider schon wieder die Haare zu Berge. Baubiologen-Sprech mit wenig Sinn. Aber ich habe nichts anderes erwartet.

Hallo Robert,

man soll natürlich ein Unterschied machen zwischen Baubiologen, welche mir herkömmliche elektronische Messgeräte arbeiten, und wobei die Messergebnisse reproduzierbar sind, und zwischen Rutengänger, welche nur mit Pendel oder Biotensor oder Wünschelrute arbeiten.

Wolfgang Maes macht in sein Buch *Stress durch Strom und Strahlung* da auch ein grosser Unterschied.
Da werden auch die Ergebnisse von Bestimmte Personen beschrieben, welche mit Szintillationszähler nach Wasser und Öl suchen.

Ich muss auch schmünzeln wenn ich mit derartige Sachen konfrontiert werde. Es wurde dann wegen gewaltige Wasseradern gewarnt, aber die einfach zu messen magnetische Gleichfelder am Bett selbst wurden übersehen. Und es wurde sogar noch ein starker Magnet unter das Bett plaziert.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

1. Abmahnung für Charles 2008

Thomas, Donnerstag, 12.06.2008, 03:37 (vor 4176 Tagen) @ charles

Hallo charles,

diesen "Vorgang" verstehe wer will, ich komme da nicht mehr mit und mache mal eine längere Pause!!

Mit freundlichem Gruß, Thomas

1. Abmahnung für Charles 2008

Moderator X @, Freitag, 13.06.2008, 10:46 (vor 4174 Tagen) @ charles

Anka schrieb: Das ganze Konzept ist darauf angelegt, arglosen und ängstlichen Leuten etwas vorzugaukeln und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Anka kritisiert das Konzept der Baubiologen. Er greift sie Charles nicht persönlich an darin liegt der kleine aber feine Unterschied.

Moderator X

--
Bitte halten Sie die Forumsregeln ein.

Ausbildung zum bioenergetischen Baubiologen

Robert, Donnerstag, 12.06.2008, 21:24 (vor 4175 Tagen) @ Robert

Eine Erfindung geschäftstüchtiger Volksverdummer, damit sie noch im kleinsten Kinderbett einen höchstgefährlichen Kreuzungspunkt finden und dem naiven Kunden ein Wundermittel andrehen können.


Ich hab da eher zufällig ein schönes Beispiel gefunden:

ich kann nicht mehr schlafen

Zitat:
"Der Schlafplatz von Martha Blum wurde nach dem Befund des Fachmanns von einer Wasserader, einer Verwerfung, der Curry- und der Hartmannslinie durchquert. "Durch einfaches Verschieben der Betten lässt sich meistens eine gering belastete Stelle im Raum finden", erklärte der ausgewiesene Fachmann. "

Eine Wasserader+Verwerfung+Curry+Hartmann!!!
Dass die Frau Blum das überleben konnte, ist mir ein völliges Rätsel. Da braucht es natürlich einen ausgewiesenen Fachmann, ist natürlich nicht billig. Aber für die Gesundheit...


Und jetzt noch mal den Satz ganz oben durchlesen.
Statt "geschäftstüchtig" hätte ich besser "skrupellos" geschrieben.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Wasser, Curry-Gitter, Hartmann, Verwerfung

Die Sekte der Baubiologen

AnKa, Freitag, 06.06.2008, 00:41 (vor 4182 Tagen) @ Robert

Dazu noch Curry- und Hartmann-Gitter. Unzweifelhaft ist die Oberfläche der Erde unbewohnbar. Doch die Lösung: man schlägt magnetisierte Eisenstangen in die Erde und schon ist alles gut - und der Geldbeutel leerer. Bevor wir auch noch den Elektrosmog diskutieren konnten brach die "Diskussion" aufgrund von gegenseitigen Beschimpfungen ab.

Unterm Stich: mir wollte noch jeder Baubiologe einen grossen Bären aufbinden. Einer schlimmer als der andere. Ist schon gut, Charles! Sie sind der Beste von allen (im Bärenaufbinden natürlich!)

Klammheimlich hat sich im Windschatten der permanenten Ökowellen-Hysterie eine neue Disziplin esoterischer Wunderheiler herausgebildet. Die Leutchen nenen sich "Baubiologen", was für sich schon eine völlig blödinnige Wortschöpfung ist, die alleine dem Marketinggedanken geschuldet ist.

Diese Szene nistet sich in allen möglichen Öko-Debatten ein und befördert die Diskussion hauptsächlich in einem einzigen Sinne - nämlich dem Bestreben ums Geldmachen.

Man sollte sich mit diesem seltsam sektiererischen Haufen, der schon seit langem organisierter auftritt, als man es sich in seiner Naivität vorstellt, einmal deutlicher und öffentlich auseinandersetzen.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Die Sekte der Baubiologen

Thomas, Freitag, 06.06.2008, 01:00 (vor 4182 Tagen) @ AnKa

Man sollte sich mit diesem seltsam sektiererischen Haufen, der schon seit langem organisierter auftritt, als man es sich in seiner Naivität vorstellt, einmal deutlicher und öffentlich auseinandersetzen.


Hallo AnKa,

sollte man in der Tat, aber auch mit deren Inhalten, - und erst dann beurteilen,
ob nicht ganz andere es sind als Ihr "sektiererischer Haufen" ,
die einem falsches Eintreufeln wollen.

Gruß Thomas

Die Sekte der Baubiologen

AnKa, Freitag, 06.06.2008, 08:21 (vor 4181 Tagen) @ Thomas

Hallo AnKa,

sollte man in der Tat, aber auch mit deren Inhalten,

Natürlich mit deren Inhalten. Womit denn sonst? Ich habe nicht von deren Krawattenfarbe gesprochen.

Aus der oben angegebenen Adresse:

"Baubiologie, Radiästhesie, Geobiologie, Körperenergetik, Geomantie und Feng Shui sind Erfahrungswissenschaften."

Also keine Wissenschaften. Prinzipiell nicht kritisierbar. Baubiologen setzen offensichtlich darauf, dass man ihnen glaubt. Auf dem Feld des Glaubens wiederum lässt sich leicht Angst schüren. Und in idealer Weise Geld verdienen. Es gibt keine Qualitätskontrolle, es sind keine Regressforderungen zu befürchten.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Esoterik, Radiästhesie, Feng-Shui, Geobiologie

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum