QUEBEB: ohne Berg-Werk (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 26.04.2008, 17:09 (vor 5402 Tagen)

Wer glaubt, dass eine Organisation eher Auskünfte bekommt als eine Privatperson, der hat in aller Regel recht. Aber nicht immer. Dem IZgMF jedenfalls zeigte Dr. Gabriele Berg von der Uni Bielefeld die kalte Schulter: E-Mail-Anfragen blieben einfach unbeantwortet.

Anfrage vom 15.03.08

Sehr geehrte Frau Dr. Berg,

ich interessiere mich für den Abschlussbericht zur QUEBEB-Studie, kann diesen aber nirgends finden, obwohl beim BfS nachzulesen ist, dass die Studie Mitte 2006 abgeschlossen worden ist. Können Sie mir weiterhelfen?

Viele Grüße aus München
IZgMF

Stephan Schall

* * * * * *

Antwort: ---

* * * * * *

Nachfrage am 08.04.08

Antwort: ---

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Anfrage, Quebeb-Studie

QUEBEB: ohne Berg-Werk

H. Lamarr @, München, Dienstag, 08.07.2008, 21:25 (vor 5329 Tagen) @ H. Lamarr

ich interessiere mich für den Abschlussbericht zur QUEBEB-Studie, kann diesen aber nirgends finden ...

Hier ist er (PDF)

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum