Handy & Co - Wie steht's mit der Gesundheit ▼ (Allgemein)

Doris @, Sonntag, 02.12.2007, 11:52 (vor 5535 Tagen)

Quelle: RDW Homepage - AKtuelle Themen

Von der Homepage der Forschungsgemeinschaft Funk kann man nach dem Bericht nun auch die Präsentationen von dem Mobilfunk-Workshop "Handy und Co. Wie steht's mit der Gesundheit?".herunterladen, der am 12. November in Wien zusammen mit dem österreichischen Forum Mobilkommunikation (FMK) durchgeführt wurde.

* Zu den Präsentationen und weiteren Informationen

Die Präsentationen sind im Einzelnen:

* Alexander Lerchl: Wie gut sind wissenschaftliche Studien? - Einige Fallbeispiele
* Helga Tuschl: Wird das Abwehrsystem des Körpers durch hochfrequente EMF beeinträchtigt?
* Maria Blettner: Handy und Krebs - Die Interphone-Studie
* Günter Obe: Wird das Erbgut geschädigt - Replikationen ohne Ende?
* Roland Glaser: Heutiger Erkenntnisstand zu Wirkungsmechanismen hochfrequenter EMF
* Gregor Dürrenberger: Wieviel Wissen braucht Risikokommunikation?

Interessant im Beitrag von Prof. Lerchl der Verweis auf eine eigene - offensichtlich ziemlich neue - Homepage zu der "Mobilfunkdebatte".

www.mobilfunkdebatte.de

Troll-Wiese:
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=17083

Leicht verständliche Excel-Tabelle

H. Lamarr @, München, Sonntag, 02.12.2007, 16:13 (vor 5534 Tagen) @ Doris

Interessant im Beitrag von Prof. Lerchl der Verweis auf eine eigene - offensichtlich ziemlich neue - Homepage zu der "Mobilfunkdebatte".

www.mobilfunkdebatte.de

Aha, da ist sie also, die Website zum Buch. Aber warum nicht. Das Buch habe ich nicht gelesen, wie auf der Website nachzulesen ist, soll es aber in verständlicher Sprache geschrieben sein [übrigens eine gewagte Behauptung, denn über die Verständlichkeit entscheidet der Leser, nicht der Autor]. Für mich, fürchte ich, ist es nicht verständlich genug geschrieben, denn mit Lerchls Excel-Tabelle über die zufällige Verteilung einer Krankheit in einem Musterlandkreis komme ich nicht klar. Beispielsweise: Was will er uns denn damit sagen? F9 drücken und sich wechselnde Szenarien angucken ist aus meiner Sicht eher schwer verständlich. Oder haben Sie kapiert, welche Botschaft hier visualisiert werden soll?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Leicht verständliche Excel-Tabelle ▼

Doris @, Sonntag, 02.12.2007, 18:35 (vor 5534 Tagen) @ H. Lamarr

Oder haben Sie kapiert, welche Botschaft hier

visualisiert werden soll?

Wissen Sie, ich kapiere hier eigentlich noch manche Sachen nicht.
Ich kenne das Buch auch nicht, RDW hat darüber kürzlich geschrieben und eine Rezension von M.Hahn findet man unter Amazon.
Ich kann die Position von Herrn Dr. LErchl in der Mobilfunkdebatte auch nicht richtig zuordnen. Warum macht er sich soviel Mühe und betreibt auch soviel Öffentlichkeitsarbeit. Er schreibt in den Foren, was ja grundsätzlich löblich ist, wenn man Volkesnähe sucht, aber Antworten erhielten diejenigen, die sich an ihn gewendet haben auch nicht.
Den Mobilfunkkritikern scheint er schon länger "ein Dorn im Auge zu sein"

Hier spricht er sich ausdrücklich dafür aus keine weiteren Steuergelder mehr für Mobilfunk-Studien auszugeben. Weiter unten ist dann zu lesen, dass er diese Aussagen auf die Mobilfunkmasten bezieht, wäre auch etwas irritierend in Anbetracht seiner Kritik beim Handy Workshop

Und mit Schlafproblemen und Melantonin beschäftigt(e) er sich auch sehr intensiv. Da hätte er doch was mit den Mobilfunkkritikern gemeinsam.

Ich kann ihn und seine Position in der Debatte nicht zuordnen.

Troll-Wiese:
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=17088
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=17090

Leicht verständliche Excel-Tabelle

KlaKla, Dienstag, 04.12.2007, 10:21 (vor 5533 Tagen) @ Doris

Und mit Schlafproblemen und Melantonin beschäftigt(e) er sich auch sehr intensiv. Da hätte er doch was mit den Mobilfunkkritikern gemeinsam.

;-) Gemeinsamer Nenner, Profit machen.

Ideen entwickeln sich z.B. durch genaues Beobachtung. Und/oder mitlesen, besser noch analysieren ausgesuchter Forum. Er hat eine Idee und glaubt dafür gibt es einen Markt. Er biete ein Produkt an und in den Foren wird dafür sogar kostenlos Werbung gemacht. Vielleicht nicht immer in seinem Sinn aber der Leser weis, da kann ich so was bekommen. Ich denke es ist legal. Ob er bei 99,-Euro für den Test, dem Kunden auch eine Kaufempfehlung Apothekenhandel Haus XY ausspricht? :-D

Links setzen ist nicht nur positiv!

--
Meine Meinungsäußerung

Seminarhopping

Anna, Dienstag, 04.12.2007, 10:31 (vor 5533 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von Anna, Dienstag, 04.12.2007, 10:57

Bin gespannt wann er Zeolith zum kauf anbietet. :-D

Wie kommen Sie denn darauf, ich habe Sie bei Prof. Hechts Seminar aber nicht persönlich gesehen. Da ich alle Teilnehmer kenne, müßten Sie mir aufgefallen sein, als Neuer.

Eher nehme ich an, daß Sie im Landtag dabei waren, als Prof. Hecht seine Gedanken vorgestellt hat. Da traf ich einen, der hat sich ziemlich aufgeregt über die Werbemethoden.

Oder vielleicht doch in Bamberg, da war auch von Zeolith zu hören.

Na ja, man kommt rum wenn man nichts anderes zu tun hat als für die Kinder eine lebenswerte Zukunft zu organisieren.;-)

Übrigens kann man besagtes Zeolithpulver in Rußland in großen Mengen, wie Mehl überall für Pfennigbeträge bekommen, es wird nämlich vom Staat sogar empfohlen gegen die Folgen von ionisierender Strahlenbelastung. Dazu noch eine Ration Sellerie pro Tag, daß die Wohnungen wo solches praktiziert wird, wie Raubtierkäfige riechen. Das hat mir meine Freundin aus Moskau berichtet.
Ausleitung von Schadstoffen nennt man das, hier als Sauerstoffradikale bekannt.

Hier bei uns kauft man Zeolith pfundweise bei Zoogeschäften mit Aquariumszubehör für die Reinigung von Aquarien. Die Fische vertragen es sehr gut und die Scheiben sind sauber.

Warum soll etwas, was für Fische gut ist, für Menschen schlecht sein?

Anna

Tags:
Glaubenskrieger, Zeolith

Seminarhopping

KlaKla, Dienstag, 04.12.2007, 11:13 (vor 5533 Tagen) @ Anna
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 04.12.2007, 13:16

Bin gespannt wann er Zeolith zum kauf anbietet. :-D

Wie kommen Sie denn darauf, ich habe Sie bei Prof. Hechts Seminar aber nicht persönlich gesehen. Da ich alle Teilnehmer kenne, müßten Sie mir aufgefallen sein, als Neuer.

Jetzt weis jeder, welche Seminare Sie besucht haben. Schön für Sie aber ich habe Ihr Seminar nicht besucht. Wer sich ein wenig mit dem Thema ES beschäftigt, stößt auf Zeolith welches angeblich Linderung bringt.

Sie tippen gern ins Blauen?
Dann sollten Sie's mal mit Lotto versuchen.
Die Trefferquote ist genauso hoch wie hier aber der Gewinn ist deutlich besser.

--
Meine Meinungsäußerung

Ja wo samma denn?

Anna, Dienstag, 04.12.2007, 13:26 (vor 5532 Tagen) @ KlaKla

Bin gespannt wann er Zeolith zum kauf anbietet. :-D

Wie kommen Sie denn darauf, ich habe Sie bei Prof. Hechts Seminar aber

nicht persönlich gesehen. Da ich alle Teilnehmer kenne, müßten Sie mir
aufgefallen sein, als Neuer.

Jetzt weis jeder, welche Seminare Sie besucht haben.

Müßte ich das verheimlichen?

Schön für Sie aber

ich habe Ihre Seminar nicht besucht.

sag ich doch

Wer sich ein wenig mit dem Thema ES

beschäftigt, stößt auf Zeolith welches angeblich Linderung bringt.

Wer Hilfe sucht findet sie auch.


Sie tippen gern ins Blauen? > Dann sollten Sie's mal mit Lotto versuchen.

Was treibt Sie nur zu so einem Satz an Klakla?

Die Trefferquote ist genauso hoch wie hier aber der Gewinn ist deutlich
besser.

Fehlanzeige:

Der Gewinn den ich mir hier ausrechne ist nicht zu überbieten.

Da geht es nämlich nicht um Geld, was für Sie offensichtlich eines Ihrer größten Probleme darstellt, vor allem, wenn es andere verdienen.

Sondern um eine Hinwendung zu mehr Anstand und Ehrlichkeit, zu Menschenwürde und nicht zuletzt um die Erringung der Gesundheit all unserer Kinder und Kindeskinder.


Anna

Ja wo samma denn?

KlaKla, Dienstag, 04.12.2007, 13:43 (vor 5532 Tagen) @ Anna

Sie sollten schon wissen wo Sie sind. ;-)

Sie tippen gern ins Blauen?
Dann sollten Sie's mal mit Lotto versuchen.

Was treibt Sie nur zu so einem Satz an Klakla?

Ich hoffe Sie vertragen meine ehrliche Antwort. Für meinen Geschmack behaupten Sie mir zu viel.

Fehlanzeige:
Der Gewinn den ich mir hier ausrechne ist nicht zu überbieten.
Da geht es nämlich nicht um Geld, was für Sie offensichtlich eines Ihrer größten Probleme darstellt, vor allem, wenn es andere verdienen.

Schon wieder so eine Unterstellung.
Mir ist klar, wenn einer mit Mobilfunkkritik Geld verdient muss sachliche Aufklärung nicht Priorit Nr. 1. bedeuten. Das betrifft die Aufklärung vom IZMF und genauso die Aufklärung von selbst ernannten Mobilfunk Kritikern.

--
Meine Meinungsäußerung

Ja wer samma denn?

helmut @, Nürnberg, Dienstag, 04.12.2007, 16:12 (vor 5532 Tagen) @ KlaKla

Ich hoffe Sie vertragen meine ehrliche Antwort. Für meinen Geschmack behaupten Sie mir zu viel.

Vor allem, Unglaubliches .....

Wieder eine Gemeinsamkeit mit Marianne

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Na also, geht doch!

Thomas, Dienstag, 04.12.2007, 18:30 (vor 5532 Tagen) @ KlaKla

Anna schrieb:
Sondern um eine Hinwendung zu mehr Anstand und Ehrlichkeit, zu Menschenwürde und nicht zuletzt um die Erringung der Gesundheit all unserer Kinder und Kindeskinder.

Was treibt Sie nur zu so einem Satz an Klakla?

Ich hoffe Sie vertragen meine ehrliche Antwort. Für meinen Geschmack behaupten Sie mir zu viel.


Hallo KlaKla,

na also, geht doch mit dem mehr an Ehrlichkeit,

weiter so.;-)

Gruß Thomas

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum