Spendenaufruf für Dr. med. Bergmann (Allgemein)

Gast, Sonntag, 19.08.2007, 01:19 (vor 4442 Tagen)

Spendenaufruf

Herr Dr. med. Wolf Bergmann, Freiburg, hatte an einer Ärztefortbildung der Mobilfunkindustrie - veranstaltet vom Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) - in Freiburg am 15.11.2006 teilgenommen. Er hatte in einem Schreiben an die Ärztekammer die Einseitigkeit der Veranstaltung konkret kritisiert. Ebenso, dass die Landesärztekammer für diese seiner Meinung nach industriefreundliche Fortbildungsveranstaltung Fortbildungszertifikate für Ärzte vergibt. Prof. Lerchl, einer der Referenten des IZMF, hat daraufhin Herrn Dr. Bergmann eine Abmahnung zuschicken lassen mit einer Strafandrohung von 10'000.- bei einem Gegenstandswert für eine Klage von 50'000.-.

Laut Anwaltsschreiben von Prof. Lerchl treffe die Kritik auf seine Person nicht zu, und er fühle sich in seiner persönlichen Ehre verletzt.

Herr Dr. Bergmann sah keinen Sinn darin, auf der Ebene einer sicherlich sehr aufwendigen Klage mit enormem finanziellen Risiko seine Kräfte zu verschleißen.
Daher entschied er sich nach sehr langen und ausführlichen Beratungen und Abwägungen die Abmahnung zu akzeptieren.

Um die Auseinandersetzung weg zu bringen von der Ebene der Ablenkung auf persönliche Kränkung wieder dahin, wo sie hingehört, hat es dankenswerter Weise die "Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie" - ein Zusammenschluss von kritischen und unabhängigen Wissenschaftlern und Ärzten - übernommen, Herrn Prof. Lerchl zu einem wissenschaftlichen Disput über die von ihm vertretenen Anschauungen und denen der Kritiker der Mobilfunktechnologie aufzufordern.

Allein die Abmahnung - ohne Klage - und die Rechtsberatung waren für Dr. Bergmann persönlich mit sehr hohen Kosten verbunden: 3 709,71 €, die bereits gezahlt werden mussten, um das Verfahren abzuschließen und die angedrohte Klage abzuwenden.

Uns als Bürgerinitiative ist ganz besonders daran gelegen, dass unsere Kritik auch und gerade unter dem wachsenden Druck von Industrie, Politik und Medien lebendig, unerschrocken und unüberhörbar bleibt und dass sich weder ein Einzelner noch andere kritische Menschen durch ein derartiges Vorgehen einschüchtern lassen.

Wir finden es deshalb dringend notwendig, dass nicht ein Einzelner auf den Kosten sitzen bleibt und dass Initiativen und engagierte Menschen derartige Kosten gemeinsam tragen: zur Entlastung des Einzelnen und zur solidarischen Ermutigung aller.

Wir haben deshalb beschlossen, zu Spenden aufzurufen. Wir bitten alle Unterstützerinnen und Unterstützer, einen ihnen möglichen Betrag unter dem Stichwort "Solidarität" auf unser Konto 438 64 13. Sparkasse Hochschwarzwald. BLZ 680 510 04 zu überweisen. Die Initiative wird das Geld anonym und ohne Abzug an Herrn Dr. Bergmann weiterleiten.

[Anm. Admin: Der Text dieses Spendenaufrufs wurde am 29.08.07 23:25 Uhr aktualisiert]

Tags:
Spenden, Spendenaufruf, Bergmann, Sachverstand, Unterlassungserklärung, Lerchl, Seniorenvereinigung, Zuwendung, Schwarmfinanzierung

Steuerhinterziehung?

helmut @, Nürnberg, Sonntag, 19.08.2007, 17:56 (vor 4441 Tagen) @ Gast

(Für eine Spendenquittung bitte Name und Postanschrift deutlich auf der Überweisung angeben.)

Da werden also mit Spendengeldern unter Minderung von Steuern strafbare Handlungen einzelner finanziert?

Ist das die Aufgabe eines als gemeinnützig anerkannten Vereines?

Was steht da in der Satzung?
_____________________________________________________________________
§3

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Beschlüsse über Satzungsänderungen, die die Zwecke des Vereins betreffen, sind so vor dem Inkrafttreten dem zuständigen Finanzamt zwecks Bestätigung vorzulegen, dass die Gemeinnützigkeit des Vereins im steuerlichen Sinne nicht beeinträchtigt ist.

_____________________________________________________________________

MfG
Helmut

--
In der Mobilfunk-BI und
"In der Abendsonne kann selbst ein kleiner Zwerg große Schatten werfen" (frei nach Volker Pispers)


Meine Kommentare sind stets als persönliche Meinungsäußerung aufzufassen

Steuerhinterziehung?

Doris @, Donnerstag, 23.08.2007, 16:25 (vor 4437 Tagen) @ helmut

(Für eine Spendenquittung bitte Name und Postanschrift deutlich auf der Überweisung angeben.)


Da werden also mit Spendengeldern unter Minderung von Steuern strafbare Handlungen einzelner finanziert?


Da können wir doch froh sein, dass es so durchaus eifrige Bürger gibt, die da eingreifen und dies sogar öffentlich bekunden.
Ich kenne mich im Steuerrecht nicht aus, aber einer hat jetzt die Arschkarte. Entweder der Dr. Bergmann, weil sein Tun, das vielleicht nicht rechtens ist, durch das Eingreifen besorgter Mitstreiter nun zum Bumerang für ihn wird, oder aber derjenige, der ihn nun ans Finanzamt verpfiffen hat.

Steuerhinterziehung?

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 23.08.2007, 17:25 (vor 4437 Tagen) @ Doris

Da können wir doch froh sein, dass es so durchaus eifrige Bürger gibt, die da eingreifen und dies sogar öffentlich bekunden.

Die Sache mit dem Abmahngebührlastenausgleich mag nicht sonderlich geschickt sein, aber einen deshalb beim Finanzamt anzuschwärzen, das geht mir nun eindeutig zu weit.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Spendenaufruf für Dr. med. Bergmann

KlaKla, Sonntag, 19.08.2007, 20:03 (vor 4441 Tagen) @ Gast

Vielleicht ist das gar nicht so schlecht, dass Dr. Bergmann für sein Handeln zur Verantwortung gezogen wird.

Hilfe ich habe Mist gebaut, holt mich da raus. :no:

Solidarität: Einer fährt den Karren in den Dreck und viele solln ihn wieder heraus ziehen.

Ich spende eine Runde Mitleid für alle.

Verwandter Thread
Bergmann I
Bergmann II
Freiburg: Mediziner ./. IZMF-Veranstaltung

Beachte neueste Meldung
Bayerische Landesärztekammer dementiert Behauptungen über Mobilfunkgefahren

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Verantwortung, Bergmann, Fundi, Mediziner, Solidarität, Karren

Was damals geschah

H. Lamarr @, München, Sonntag, 19.08.2007, 23:45 (vor 4441 Tagen) @ Gast

Prof. Lerchl, einer der Referenten des IZMF, hat daraufhin Herrn Dr. Bergmann eine Abmahnung zuschicken lassen mit einer Strafandrohung von 10'000.- bei einem Gegenstandswert für eine Klage von 50'000.- .

Was damals geschah

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Was damals geschah

Doris @, Donnerstag, 23.08.2007, 16:32 (vor 4437 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Lerchl, einer der Referenten des IZMF, hat daraufhin Herrn Dr. Bergmann eine Abmahnung zuschicken lassen mit einer Strafandrohung von 10'000.- € bei einem Gegenstandswert für eine Klage von 50'000.- €.


Die Forendiskussionen sollten nicht unterschätzt werden. Prof. Lerchl geht nicht nur bei Dr. Bergmann in die Offensive, sondern meldete sich auch im Gigaherz Forum (ziemlich unten auf der Seite) selber zu Wort um ein paar Dinge klarzustellen.

Was damals geschah

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 23.08.2007, 17:29 (vor 4437 Tagen) @ Doris

Prof. Lerchl ... meldete sich auch im Gigaherz Forum(ziemlich unten auf der Seite) selber zu Wort um ein paar Dinge klarzustellen.

Find' ich gut: Wenn dies öfter und häufiger passieren täte, die Gerüchteküche müsste wegen Nahrungsmangel beinahe geschlossen werden. Der Lerchl macht das recht geschickt, er wirft die erforderlichen Fakten ein, hält sich aber aus den uferlosen Diskussionen raus. So könnte es gehen, wenn einem die Zeit knapp ist.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Was damals geschah

Doris @, Mittwoch, 29.08.2007, 16:59 (vor 4431 Tagen) @ Doris

Die Forendiskussionen sollten nicht unterschätzt werden. Prof. Lerchl geht
nicht nur bei Dr. Bergmann in die Offensive, sondern meldete sich auch
im Gigaherz
Forum
(ziemlich unten auf der Seite) selber zu Wort um ein paar
Dinge klarzustellen.

Und ein Buch zum Thema "Mobilfunk" hat er auch geschrieben, wie er heute im Gigaherz-Forum verkündet.

Zitat:
Es ist Absicht dieses Buches, die zum Teil sehr bedauerliche Heftigkeit der Diskussion auf ein sachliches Niveau zu bringen. Mal sehen, vielleicht gelingt das ja.

Warum offener Spendenaufruf?

KlaKla, Donnerstag, 23.08.2007, 18:09 (vor 4437 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Lerchl, einer der Referenten des IZMF, hat daraufhin Herrn Dr. Bergmann eine Abmahnung zuschicken lassen mit einer Strafandrohung von 10'000.- bei einem Gegenstandswert für eine Klage von 50'000.- .

Dr. Bergmann muss ca. 3 800 Euro zusammen sammeln.

Ich greife einen Kommentar aus dem RDW-Forum auf.
Dr. Bergmann hat vielleicht doch nicht die große finanzielle Unterstützung durch die Kompetenzinitiative!

Warum bekommt Dr. Bergmann die 3 800 Euro nicht durch die Solidarität der aktiven Mobilfunkkritiker zusammen? Allein die Mobilfunk kritischen Mitglieder des Netzwerks Risiko Mobilfunk macht 45 Personen aus, die fast alle auch vertreten sind in der Kompetenzinitiative.
Gibt es gar, keine echte Vernetzung der aktiven Mobilfunkkritiker? Tun die nur als ob? Das könnte eine Erklärung sein, warum man einen offenen Spendenaufruf macht. Die aktiven Mobilfunkkritiker spenden nicht oder zu wenig für die Aktion von Dr. Bergmann. Mangels an der Glaubwürdigkeit?

Dr. Bergmann hat sich weit aus dem Fenster gelehnt und nun lässt man ihm alleine. Wieder keine Solidarität unter den Mobilfunkkritiker!

Eine Frage an Spatenpauli, spendet ihr Geld für Dr. Bergmann?

Verwandte Threads
Selbst ist der ES
Glaubwürdigkeit und Lügen
Wie stark ist der Herdentrieb?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Übertreibung, Finanzierung, Spenden, Spendenaufruf, Bergmann, Netzwerk-Risiko-Mobilfunk, Ko-Ini, Glaubwürdigkeit, Solidarität

Warum offener Spendenaufruf?

Doris @, Donnerstag, 23.08.2007, 22:11 (vor 4437 Tagen) @ KlaKla

Eine Frage an Spatenpauli, spendet ihr Geld für Dr. Bergmann?

Mensch KlaKla, was für eine Frage. :no:

Sie haben ja auch gespendet:
Ich spende eine Runde Mitleid für alle.

Ob er damit allerdings seine Zeche bezahlen kann :confused:

Ach so, 'tschuldigung, ich bin nicht spatenpauli :lookaround:

Warum offener Spendenaufruf?

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.08.2007, 00:05 (vor 4437 Tagen) @ KlaKla

Eine Frage an Spatenpauli, spendet ihr Geld für Dr. Bergmann?

Nun, den erforderlichen 1 Euro werden wir schon noch locker machen können. Wieso 1 Euro willst du wissen? Naja, wenn Marianne Ihren 3000-Adressen-Verteiler aktiviert und jeder 1 Euro spendet ist der Bergmann - rein statistisch - schon aus dem Schneider. Nein, im Ernst, wir werden kein Geld spenden weil wir schon schier endlos viel Zeit und auch ein hübsches Sümmchen in die "gemeinsame Sache" investiert haben. Ich denke deshalb, dass sich der Aufruf eher an vermögende Kritiker richtet und an solche, die bislang eindeutig mehr bekommen (Tipps, Rat, Informationen, Hilfe) als gegeben haben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Spendenaufruf erloschen, Kosten sind gedeckt

Gast, Donnerstag, 06.09.2007, 13:56 (vor 4423 Tagen) @ Gast

Buchenbach, den 03.09.2007

Betr.: Spendenaufruf Abmahnung Dr. Bergmann

Sehr geehrte Damen und Herren,

in kurzer Zeit sind soviel Spenden eingegangen, daß die angefallenen Kosten der Abmahnung praktisch gedeckt sind. Allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlichen Dank für diese großzügige und praktische Solidarität und Ermutigung.

Mit freundlichen Grüßen

Für den Vorstand: Angelika Gremlich-Doblies, Gerlind Liebner

Tags:
Spenden, Gremlich-Doblies, ISES

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum